Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Aqua-Scaping.... ist das die Zukunft der Meerwasseraquaristik ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo zusammen,

      emotionslos kann so ein Thema nicht vorübergehen. Wir sollten dennoch alle zusammen auf dem Teppich bleiben und uns weiterhin friedlich austauschen. Vieleicht ist die aufkommende Polemik ja bloss dem Titel des Themas geschuldet. Den Begriff des "Aquascaping" interpretieren einige anders, als andere die immer wieder bemühten "luftigen Konstruktionen". Es kommen dann Meinungen auf, die für die jeweils andere Seite (wenn es denn überhaupt eine gibt?)provokant wirken und zu unschönen Diskussionen reizen. Wenn dann noch einige Aspekte aus der Nano-Aquaristik miteinander vermengt werden, ist kein roter Faden mehr erkennbar und die Argumente werden auch nicht schlüssiger.
      Das erste Nano-Becken (damals gab es diese Bezeichnung noch nicht) fand ich Ende der 80er Jahre auf einem Foto von Julian Sprung. Dieses zeigte seinen kleinen Behälter mit Niederen und Pflanzen, mehr mit spärlichen Inhalt. Das würde man nach heutigem Stand so beurteilen, da sich mittlerweile diese Sparte der Aquaristik rasant weiter entwickelt hat. Dieses kleine Aquarium besass kaum Technik, insbesondere keinen AS. Jahre später konnte ich ähnliches im Geschäft von M. Mrutzek betrachten. Damals dachte noch niemand bewusst an luftige Konstrukte oder an das Scapen im Riffbecken. Das schloss aber nicht aus, daß nicht dennoch einige Becken dieser Vorstellung nahe kamen.
      Das Gros der Aquarianer besass größere Becken und baute Landschaften aus Tot- und Lebendgestein. Für die Fische als Höhlen, und als Substrat für die Korallen. Je nach persönlichem Empfinden und Geldbeutel sah das so oder so aus. Es funktionierte im Endeffekt genau wie die moderne Riffaquaristik heute. Nur die sogenannte "Einfahrzeit" klappt heute aus bekannten Gründen besser. Auch sahen wir uns in beiden Fällen der breiten Palette der üblichen Plagen ausgesetzt. So betrachtet, liegt der eigentliche Vorteil heute in der "Inkubationszeit" der Korallen. Es sollten uns nicht primär die künstlerischen Gesichtspunkte gepriesener Aufbauten bewegen, sondern deren biologische Aspekte. Dass es nebenbei, oder meinetwegen auch gewollt, zu einem Aquascape ähnlichen Ergebnis führen kann, ist nicht der Streitpunkt. Dessen Ursache liegt für mich in der Vermengung unterschiedlicher Wahrnehmungen. Es führen viele Wege nach Rom. Deswegen kann man auch getrost von unterschiedliche Richtungen kommen. Nur, im Ziel sollten wir uns einig sein.
      Auch eines sollte klar sein: Unsere Fische und Korallen sind abhängig von den Massnahmen, die wir ergreifen. Wie schnell und wie effektiv sie sind, hängt vom Wissensstand eines jeden einzelnen ab.
      Ich nehme einmal an, dass jeder Interessierte sich im Vorfeld seines Interesses an der Meerwasser-Aquaristik von einigen bewsonderen Dingen hat leiten lassen. Das ist sehr persönlich. Aus diesen Gründen ist der eine ueber die Fische oder der andere über die Korallen zu dieser Leidenschaft gekommen. Ich persönlich über einen Percula in einer Wirtsanemone. :yrf Das ist aber schon eine halbe Ewigkeit her. Heute scheint es zum Standardantrieb zu werden. Andere haben direkt den Weg zur Korallenpflege gefunden. Ohne Fisch. Je nachdem welche Fischarten gepflegt wurden, konnte man das Ergebnis am Korallenwuchs erkennen. Bei mir endete das so, wie unten auf den Fotos. Krasser Gegnsatz zum Aquascaping. Fisch war Trumpf! Die Korallen dabei nur schmückendes Beiwerk. Auch wenn es manchmal täuscht, es sind keine "Kaimauern" verbaut oder ähnliche Konstruktionen. Die Wände waren oder sind immer frei von Aufbauten gewesen. Die Korallen sind einfach flächig empor gewachsen. Manchmal bis an die Wasseroberfläche. Mit völliger Absicht. Let it grow! Dann wurde geerntet. Und nicht nur im 25kg-Eimer! Etliche sind es gewesen....
      Eine Ausnahme zeigt mein anderes Becken. Es zeigt die vollverwachsene Rückwand meines Riffkeramikbeckens. Im Gegensatz zu dem anderen Aquarium, dessen Seiten immer frei von Wuchs waren, stand ich bei dem kleinen Becken unter Zwang. Es hatte eine Höhe von 85cm, aber nur eine Tiefe von 50cm. Damit war klar, dass nur eine komplette Rückwand infrage kam. Die Wahl fiel auf Riffkeramik. Auf diese Weise konnten eine Vielzahl von Korallen "verstaut" werden. Die Bilder sprechen für sich, sind aber keineswegs als Beispiele für Nachahmer zu bewerten!!! Es soll nur aufzeigen, dass es sehr wohl Gründe geben kann, die zu solchen Gestaltungsmassmahmen führen.
      Es sind keine guten Aufnahmen. Es ist halt Geknipse. Zu mehr steht mir der Sinn nicht. Dann hätte ich mich fototechnisch besser ausstatten müssen. Das wäre dann noch ein weiteres Hobby geworden. Lieber nicht!
      Gruß
      Hajo












      Trenne dich nicht von deinen Illusionen!
      Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
      aber aufhören zu leben.
      (Mark Twain)
    • Moin...
      Ich möchte hier mal meinen ollen Scapers Tank (50 Liter, 2013) zeigen, ich hatte für den Vorgänger, das AM Yasha mal 3kg Gestein gekauft. War mein einziges Lebendgestein.
      Beim Umzug in den Scapers Tank habe ich davon ein gutes kg rausgenommen, weil mir selbst für die 50 Liter 3 kg Gestein viel zu viel waren...




      Ich wurde regelmäßig für bißchen "ballaballa" erklärt, wenn ich meinte, lieber weniger Gestein kaufen, es müssen ja auch noch Korallen rein.

      Jaaaa, ich habe regelmäßig die Technik und die Rückwand gereinigt ^^ In der Mitte befand sich eine große Höhle, dort lebten meine beiden Krabben.
      Viele Grüße,
      Steffi
    • Hallo

      welche Begriffe beim Aquascaping nicht fehlen dürfen Shallow reef, Branching rocks und floating reef.

      Schön diskutieren aber immer schön fair.

      Lg
      Mirko

      Ein paar Bildbeispiele
      Bilder
      • IMG_1603.jpg

        211,02 kB, 1.023×682, 51 mal angesehen
      • 7e3f7bd0968bb1882a8b6c518fd73065.jpg

        78,94 kB, 736×490, 795 mal angesehen
      • ali_tanks-6.jpg

        147,42 kB, 770×511, 802 mal angesehen
      • IMG_0188.jpg

        144,38 kB, 800×533, 807 mal angesehen
      • fb53a0f10e36fc8fae30fc6db9abbe4a.jpg

        91,44 kB, 736×490, 782 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von percula1 ()

    • Hallo Zusammen

      @ Hajo super schöne Aquarium Fotos !!!

      Früher gab es die Möglichkeiten der Dekoration und auch das Wissen nicht.
      Ich hab in meinen ersten Aquarien noch Tuffsteine aus einem Nachbardorf verwendet. Damit das irgendwie in die Ecken passt wurden die Steine mit einem Fuchsschwanz gesägt. Später kam Kroatisches Lochgestein, als das einzig Wahre, auf den Markt. Von Lebendgestein hat damalt noch niemand gesprochen.
      Trotzdem versuchte man auch damalt schon ein Riff nachzustellen. Ich hatte schon viele Aquarien mit allen möglichen Dekorationen und auch immer eine klassische Einlauf Phase.
      Nahezu alles an Algen und Plagen was es so gibt.

      Das hat sich erst in den letzten Jahren geändert, durch gutes Deko Gestein und frisches + gutes Lebendgestein.
      Von total zu dekorierten Aquarien war ich noch nie ein Fan.
      Aber ein paar Brocken Lebendgestein, schadet meiner Meinung nach nicht.

      Gut das jeder einen anderen Geschmack hat.

      MfG
      Marcus
    • Hallo Helmut,

      Dass sind Riffäste, auch Reef branch gennant.
      Anbei meine: einmal beim Aufbau und dann im Becken.

      VG
      Rudi
      Bilder
      • image.jpeg

        175,34 kB, 1.000×750, 57 mal angesehen
      • image.jpeg

        98,91 kB, 1.024×768, 105 mal angesehen
      Becken: 130x75x55, BK DC-200+RD3, Rollermat, ATI Hybrid 8x54, 2xMP40-QD + Tunze 6055 mit OSCI , DaStaCo I
    • Es hatte eine Höhe von 85cm, aber nur eine Tiefe von 50cm. Damit war klar, dass nur eine komplette Rückwand infrage kam. Die Wahl fiel auf Riffkeramik. Auf diese Weise konnten eine Vielzahl von Korallen "verstaut" werden. Die Bilder sprechen für sich, sind aber keineswegs als Beispiele für Nachahmer zu bewerten!!! Es soll nur aufzeigen, dass es sehr wohl Gründe geben kann, die zu solchen Gestaltungsmassmahmen führen.


      Hallo Hajo ....

      ich denke, bei dieser Konstellation kann man auch nichts anderes mehr machen, als eine Steilwand-Deko. Wasser verkürzt bekanntermaßen um ca. ein Drittel die Tiefenwirkung. Diese Volldekorierten Becken hatte ich früher selbst und war ein bekennender Fan von diesem Beckentyp. Allerdings hat sich meine Meinung aus pragmatischen Gründen geändert und zwar dass es nicht sein kann, dass dieser Beckentyp so ab 1,5 bis 2 Jahre nur mit viel Wasserwechsel und massiven Eingriff in die Wasserchemie, künstlich am Leben gehalten werden kann.

      Ich bin dann nach und nach hin gegangen und habe als erstes den Sand entfernt, die Deko verringert, das Lebendgestein gegen Totgestein getauscht und bei Neustart, die Deko weiter verringert. Hier im Besonderen habe ich mit geschlossenporigem Material gearbeitet, um zu verhindern, dass eine unkontrollierbare Bioaktivität statt finden konnte.
      Und siehe da, es wurde von mal zu mal besser. Nachdem ich in 30 Jahren Meerwasser genügend eigene Becken hatte plus die Becken, die wir im Anlagenbau für Kunden gebaut hatten, hat sich eben meine Theorie verfestigt, dass viel Dekomasse nicht gut ist für ein Riffaquarium. Zeitgleich fingen auch viele Meerwasseraquarianer an, ihre Becken gänzlich anders zu gestalten, nämlich einem Trend zufolge, der eben sehr wenig bis fast keine Deko vorsah und all diese Becken haben so gut wie keine Startschwieirigkeiten und laufen hinterher, also ab 1-2 Jahren, viel stabiler als die Volldekorierten Becken.

      Dein Becken sehe ich als Ausnahmeerscheinung, dass es tatsächlich mit dieser Riffkeramik und Volldeko funktioniert hat, wo viele andere grandios mit gescheitert sind. Schön anzusehen, ist Dein Becken aber allemal... :D

      @Rudi ...

      Dein Becken mit nur diesem einen filigranen Riffaufbau ist genau das was ich meine. Warum funktionieren diese Art von Becken mit spartanischer Deko so gut ?

      @Mirko ...

      Deine Beispiele . .. ganz große Klasse. Sogar *mit* Sand.... geputzte freie Seiten-und Rückscheiben, viel Licht, viel Strömung kristallklares Wasser.. Trendy 2016 ? ... mir gefällt´s :) Und was auch auffällt : ... diese Becken sind mit wenigen Ausnahmen, alle extrem flach und sehr tief... Tiefenwirkung ist eben durch nichts zu ersetzen, als durch noch mehr Tiefe.


      Hier noch mal die Bilder, wo der liebe Bernd beinahe einen Herzstillstand bekommen hat beim bewerten dieser Becken .... :P Geputzte Kunststoff-Bodenplatte ... Hat er vlt. sogar Recht. Aber : ... die Korallen fühlen sich >sauwohl< ....den Japonicus und Clownfisch denken wir uns jetzt einfach mal weg. Die zwei Kameraden gehören nicht in so ein Becken....andererseits : ... der Japonicus hat nicht ein einziges Pünktchen.... gerade der Kamerad bekommt ja schon Pünktchen, wenn man ihn einmal schief angeschaut hat. Die Wasserkonstellation scheint ihm also augenscheinlich gut zu tun....

      Grüße .. .Klaus
      Bilder
      • 5.jpg

        181,54 kB, 717×539, 544 mal angesehen
      • 4-1.jpg

        366,71 kB, 974×630, 44 mal angesehen
      • 9.jpg

        159,54 kB, 712×383, 550 mal angesehen
      Das Leben ist zu kurz, um sich aufzuregen....

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von klaus Jansen ()

    • Hi



      die drei letzten Becken, die Klaus hier zeigt, sehen für
      mich aus, wie neu eingerichtete Becken, mit weiser PVC-Platte und drei Steinen,
      beklebt mit ein paar Korallenablegern.



      Für mich hat das nichts mehr mit Aquaristik zu tun, das ist
      nur noch Einfallslos. ;( ;( ;(
      Gruß Ewald

      _______________________________________________________________________________________________________________________________

      Früher hatte ich Angst im Dunkeln.
      Wenn ich heute so meine Stromrechnung sehe,
      hab ich Angst vorm Licht. ;(
    • Hallo Ewald,

      dass diese Becken offensichtlich nur zum Fotografieren gestellt wurden, habe ich auch schon mehrmals geschrieben. Gut, dass dies auch einmal anderen Leuten auffällt. Trotzdem präsentiert sie Klaus immer wieder. Ich weiß auch nicht was das soll.

      Gruß

      Bernd
    • klaus Jansen schrieb:

      Es hatte eine Höhe von 85cm, aber nur eine Tiefe von 50cm. Damit war klar, dass nur eine komplette Rückwand infrage kam. Die Wahl fiel auf Riffkeramik. Auf diese Weise konnten eine Vielzahl von Korallen "verstaut" werden. Die Bilder sprechen für sich, sind aber keineswegs als Beispiele für Nachahmer zu bewerten!!! Es soll nur aufzeigen, dass es sehr wohl Gründe geben kann, die zu solchen Gestaltungsmassmahmen führen.


      Hallo Hajo ....

      ich denke, bei dieser Konstellation kann man auch nichts anderes mehr machen, als eine Steilwand-Deko. Wasser verkürzt bekanntermaßen um ca. ein Drittel die Tiefenwirkung. Diese Volldekorierten Becken hatte ich früher selbst und war ein bekennender Fan von diesem Beckentyp.......

      Grüße .. .Klaus



      Hallo Klaus,

      was ja in Bd. 2, Fossa/ Nilsen ausgiebig zu betrachten wäre! Nur weiss ich nicht recht, ob Dein Hemd heute noch die Durchschlagskraft von damals hätte. ;( :D

      Gruß

      Hajo
      Trenne dich nicht von deinen Illusionen!
      Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
      aber aufhören zu leben.
      (Mark Twain)
    • Bernd Koberstaedt schrieb:

      Hallo Ewald,

      dass diese Becken offensichtlich nur zum Fotografieren gestellt wurden, habe ich auch schon mehrmals geschrieben. Gut, dass dies auch einmal anderen Leuten auffällt. Trotzdem präsentiert sie Klaus immer wieder. Ich weiß auch nicht was das soll.

      Gruß

      Bernd
      servus Bernd

      sicher nicht, dieses Becken vom denadai ist ziemlich gut dokumentiert,die Korallen waren ausnahmslos sehr kleine Ableger in den typischen aquarienfarben :D ,denke es wurde mehr Augenmerk darauf gerichtet die Korallen in einem ordentlichen zustand zu halten.fische darin sind wieder ein anderes thema

      hoffentlich erschrickst du nicht die Dekosteine sind aus Plastik :)

      ein aqua geht auch komplett ohne LS ,kann man machen muss man aber nicht
      hab ich früher auch gemeint ohne diesem gehts nicht :rolleyes: .

      Gruss vitus
    • Hallo zusammen,

      es wird ja auch klar genannt,das es als sps arten becken gemeint ist.Was gibt's dazu einzuwenden ?

      interessant auch,das auf spuris und sonstigen zauber bewusst verzichtet wird ;)

      wobei es bei der gestaltung garaniert keine verborgenen quellen in der deko mehr geben kann ...

      ...aber ganz ohne bio filter läuft´s hier auch nicht , immerhin wird siporax verwendet ;)

      ich bin mir auch gar nicht mehr so sicher,ob der pflegeaufwand so enorm ist, man kann ja alles beliebig herumschieben ,das ist ja einfacher als das staubsaugen im wohnzimmer :rolleyes:

      ob's einem gefällt,ist 'ne andere sache ,mir wär das auf dauer auch zu kahl,aber man könnte es ja wachsen lassen,bis es irgendwann mal aussieht wie bei Hajo ;)

      mfg Thomas
      GRÜSSE AUS DEM HOHEN NORDEN
      mein Bilderbuch
    • Thomas Engels schrieb:

      Hallo zusammen,

      es wird ja auch klar genannt,das es als sps arten becken gemeint ist.Was gibt's dazu einzuwenden ?

      interessant auch,das auf spuris und sonstigen zauber bewusst verzichtet wird ;)

      wobei es bei der gestaltung garaniert keine verborgenen quellen in der deko mehr geben kann ...

      ...aber ganz ohne bio filter läuft´s hier auch nicht , immerhin wird siporax verwendet ;)

      ich bin mir auch gar nicht mehr so sicher,ob der pflegeaufwand so enorm ist, man kann ja alles beliebig herumschieben ,das ist ja einfacher als das staubsaugen im wohnzimmer :rolleyes:

      ob's einem gefällt,ist 'ne andere sache ,mir wär das auf dauer auch zu kahl,aber man könnte es ja wachsen lassen,bis es irgendwann mal aussieht wie bei Hajo ;)

      mfg Thomas
      jep genau ,das siporax lässt sich kontrollieren .einen haufen faulendes Ls nicht :D

      gruss vitus