Regeneration von Silikatharz

  • Hallo ich brauche euren Rat.


    Ich habe schon seid Jahren ein Meerwasseraquarium.
    Für die Frischwasserversorgung habe ich eine Osmoseanlage mit dahinter geschaltetem Silikatharz.
    Ich benutze das Silikatharz von Dupla : Durasin SI


    In der Beschreibung des Harzes steht, dass es mit 4% Natronlauge zu regenerieren ist.
    Ich hatte immer bedenken, an Koponenten der Frischwasserversorgung mit Naton zu arbeiten, auch wenn diese nach der Regeneratin gespühlt werden.


    Wie seht Ihr das?
    Mach ich mir da zuviele sorgen?


    Lieben Gruß
    Martin

  • Hallo, Natron wird verwendet um KH zu erhöhen, kann also nicht schädlich sein, ob damit Harz regeneriert werden kann, habe ich noch nicht gehört. Wenn es so wäre würde das ja jeder machen, meistens sind es Mischharze die nicht „zuhause“ regeneriert werden können.

  • Ich würde es einfach ausprobieren. Viel kaputt machen kannst du da nicht. Ich würde das Harz wie angegeben mit Natronlauge spülen und die Lauge anschließend mit Essig oder Zitronensäure neutralisieren, dann kannst du die ins Klo kippen.


    Dann gut spülen und den Silikat-Wert messen.


    Viel Erfolg,
    Rüdiger

  • Normalerweise kommt man mit den Harz sehr lange aus. Ich habe mir immer neues Harz geholt. Der ganze Aufwand mit der Natronlauge etc lohnt nicht. Und wie nano48 schon schreibt sind das häufig Mischbettharze .
    Und die Natronlauge hat einen hohen pH Wert und sollte entsprechend vorsichtig gehändelt werden

  • Bei dem Duresin SI handelt es sich laut Dupla (ausschließlich) um einen
    basischen Anionenaustauscher, den man mit Natronlauge (nicht Natron!) regenerieren kann. Ob ein allein basischer Anionenaustauscher nach der Osmose sinnvoll ist oder doch lieber ein VE-Mischbettharz, kann man hinterfragen. Ich arbeite ohne Osmose mit Vollentsalzer-Säulen (2 x 5 Liter) bei denen sich das Regenerieren schon lohnt, habe mir aber dafür extra eine Vorrichtung geschaffen für die sichere Handhabung und den langsamen Durchfluss von Säure und Lauge. Der Aufwand und der Umgang mit den Chemikalien ist aber nicht zu unterschätzen. Bei so kleinen Mengen, wie sie in nachgeschalteten Silikatfiltern üblicherweise enthalten sind, würde ich das eher sein lassen.


    Gruß


    Wolfgang

    Die Aquaristik ist eine Liebhaberei, bei der die Liebe im Vordergrund stehen soll und nicht die Haberei!

  • Hallo Martin


    wenn bei deinem Harz in der Beschreibung steht, das es mit Natronlauge
    zu regenerieren ist, dann mach das.
    Du solltest aber auf keinen Fall mit Salzsäure, Essig oder Zitronensäure


    das Harz neutralisieren, dann kannst du es auch gleich wegwerfen.

    Gruß Ewald


    _______________________________________________________________________________________________________________________________


    Früher hatte ich Angst im Dunkeln.
    Wenn ich heute so meine Stromrechnung sehe,
    hab ich Angst vorm Licht. :loudly_crying_face:

  • Servus,


    also ich wechsel mein Harz 1x im Jahr und zahle € 8,79.-- per Liter oder € 32,80.-- für 4 Liter.
    Da mache ich keinen Aufwasch mehr mit regenerieren und spülen.
    Da kommt die Brühe teurer wie die Fische.
    Habe früher auch regenerieren lassen und das wird mit Säure gemacht.


    My 5 Cent


    Wenn ich die Bezugsadresse nennen darf - her damit oder PN

  • Hallo


    Martin möchte etwas wissen über Silikatfilterharz,
    was wollt Ihr dann mit Mischbettharze.
    Wer lesen kann ist klar im Vorteil.

    Gruß Ewald


    _______________________________________________________________________________________________________________________________


    Früher hatte ich Angst im Dunkeln.
    Wenn ich heute so meine Stromrechnung sehe,
    hab ich Angst vorm Licht. :loudly_crying_face:

  • Servus Ewald,


    ist das nicht das Gleiche?

    nein

    Gruß Ewald


    _______________________________________________________________________________________________________________________________


    Früher hatte ich Angst im Dunkeln.
    Wenn ich heute so meine Stromrechnung sehe,
    hab ich Angst vorm Licht. :loudly_crying_face:

  • Ewald hat recht. Ein bloßes Silikatharz ist nur ein basischer Anionentauscher, tauscht also keine Kationen. Das Mischbettharz ist hingegen ein Vollentsalzer, der aus stark saurem Kationenharz und einem stark basischen Anionenharz besteht. Der Unterschied zur "normalen" Vollentsalzeranlage besteht darin, dass dort die beiden Harze in getrennten Säulen vorhanden sind und erst das Kationentauscherharz und dann das Anionentauscherharz durchflossen wird. Die getrennten Harze kann man mit Salzsäure und Natronlauge gut regenerieren. Das geht beim Mischbettharz nicht so ohne weiteres, weil die beiden Harztypen erst getrennt werden müssen, was recht aufwändig ist.


    Gruß


    Wolfgang

    Die Aquaristik ist eine Liebhaberei, bei der die Liebe im Vordergrund stehen soll und nicht die Haberei!

    Edited once, last by Poltergeist ().

  • Natronlauge erhöht nicht die Karbonathärte - nur den pH-Wert.
    Natronlauge ist selbst mit nur 4% nicht ohne. Wenn man damit umgeht, sollte man schon wissen, was man tut. Schutzmaßenahmen sind absolut notwendig: Schutzbrille, Handschuhe, Kittel. Und natürlich von Kindern fern halten.

  • Hallo Ihr Lieben,


    erst mal herzlichen Dank für die vielen Antworten.
    Ich hatte eigentliche vermutet, dass die Regeneratinon dieses Harzes "Standart" ist.
    Dass es so unbekant ist überrascht mich.
    Bin in deiser Form wohl auf meiner eigen kleine Insel und bekomme jetzt einen Ausblick.


    Kann jemand einschätzen, wie gefährlich Natronlauge für meine Pfleglinge ist, wenn beim Spühlen doch etwas übrig bleibt?
    Nach meinem Kenntnisstand wird Natronlauge ja auch zur Seifenherstellung gebraucht. Was ich mir jetzt nicht so "gefährlich" anhört.
    Unterschätze ich das?


    Lieben Gruß
    Martin

  • Hallo Martin,


    da du offensichtlich chemischer Laie zu sein scheinst, lass es lieber.
    So teuer ist das Harz nicht, dass es sich lohnt dafür die Haut seiner Hände oder sein Augenlicht zu riskieren. Und ja, Natronlauge ist so gefährlich!


    Viele Grüße,
    Rüdiger

  • Ich kann mich meinem Vorredner nur anschließen. Lass das mit dem Regenerieren.


    Es lohnt nicht. Ich habe früher in einem Labor gearbeitet und weiß wie vorsichtig man in Umgang mit Natronlauge sein muss. Löcher in der Kleidung etc sind da noch harmlose Schäden .

  • Ich habe mit Natronlauge Glasrosen im Becken weggespritzt. Alles organische was damit in Berührung kommt, löst sich sehr schnell in seine Bestandteile auf. Im Salzwasser wird es schnell umgewandelt, es erhöht aber den pH Wert sehr stark, je nach Menge. Habe das 20-30 mal gemacht über Monate hinweg, nie mehr als 5ml auf einmal (auf 500 Liter).
    Bitte nicht nachmachen, zum einen funktioniert es auch nicht besser als Calciumbrei, zum anderen ist das Zeug die Pest. Ein Spritzer ins Auge und gute Nacht. Ohne Schutzausrüstung und sichere Lagerung auf keinen Fall verwenden.
    NAOH wird im Hobbybereich zwar zum Seifensieden verwendet (Natronlauge + fettes Öl = Seife), aber auch hier nur mit Schutzausrüstung und Sicherstellung einer WIRKLICH sicheren Lagerung.
    Bei der Abwägung Kosten/Risiko - Nutzen würde ich es sein lassen.


    Hier mal ein Auszug aus dem Sicherheitsdatenblatt:



    H290 Kann gegenüber Metallen korrosiv sein.
    H314 Verursacht schwere Verätzungen der Haut und schwere Augenschäden.



    P260 Staub/Rauch/Gas/Nebel/Dampf/Aerosol nicht einatmen.
    P280 Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz/Gesichtsschutz tragen.
    P301+P330+P331 BEI VERSCHLUCKEN: Mund ausspülen. KEIN Erbrechen herbeiführen.
    P303+P361+P353 BEI KONTAKT MIT DER HAUT (oder dem Haar): Alle beschmutzten, getränkten Kleidungsstücke sofort ausziehen. Haut mit Wasser abwaschen/duschen.
    P305+P351+P338 BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.
    P310 Sofort GIFTINFORMATIONSZENTRUM oder Arzt anrufen.



    Grüße


    Chris

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!