Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN
www.meerwasserforum.info

Tropic Marin NP-Bacto-Pellets

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • NP-Bacto-Pellets und bio actif ?

      Moin, wie sieht es eigentlich aus mit der Anwendung beider Sachen parallel - gibts da Erfahrungen?
      Mit salzigen Grüßen aus Mecklenburg

      Gordon



      Schaubecken: Bubble King SM 250 mit Royal Speedy & Aquadriver Scimclean, 5xOrphek Atlantik + 5xAI Hydra, Strömung 3xAbyzz, Rückförderung 2x Royal Speedy, 2x 55WUV DeBary, 50mg Sander Ozon, Vliesfilter Rollermat, komplett Riffkeramik Korallenwelt, Beckenboden gemörtelt, Dosieranlage TEC III NG 7fach, Balling
    • Hallo Hans-Werner

      Habe ein 800lt-Becken (netto) mit einem BK 250 intern und verfolge mit grossem interesse die Diskussionen betr. Pellets und NP Bacto balance.

      Was mir dabei immer noch unlogisch erscheint ist, dass der Auslass vom Wirbelbettfilter optimal vor dem Einlass des Abschäumers enden soll. Es ist mir klar dass damit optmal die Nährstoffe entfernt werden - aber ebenso klar dass damit ein grosser Teil der Biomasse auch schon entfernt wird und somit den Filtrierern nur noch ein reduzierter Teil zur Verfügung steht.
      Es macht doch einen Unterschied ob da ein effizienter Abschäumer läuft oder zB. ein Lindenholz-AS.
      Zur Zeit wende ich seit 4 Tagen nur das TM bacto balance an und sehe ein sichtbar besseres Polypenbild.
      Meine Wasserwerte sind relativ stabil bei NO3 3-5, PO4 0.093 (Rowa)
      Demnächst möchte ich auch noch die Pellets einsetzen und frage mich deshalb ob ich wirklich den Ausgang des Rektors vor den AS-Eingang setzen soll.

      Ich glaube einmal gelesen zu haben, dass Du die Becken sogar ohne AS betreibst.

      Gerne werde ich Deine Aufklärung abwarten.

      Gruss
      Lidia
    • Hallo Lidia,
      genau dieser Punkt interessiert mich auch, wer überhaupt diese Anordnung ins Leben gerufen hat.
      Betreibe meinen Pelletreaktor auch hinter dem Abschäumer, direkt vor der Rückförderpumpe zum
      Hauptbecken, ohne jeglichen Probleme. Plane zwar demnächst einen Unmbau meines Technikbeckens,
      wo der Reaktor dann direkt am neuen Abschäumer angeschlossen werden kann, aber ob das so richtig ist?!?!
      Meine Werte für Nitrat 5mg und Phosphat n.n., Labormessung ca. 4 Wochen her.
      Gruß
      Dirk
    • Hoppla, Gordon, ich glaube, ich habe Dein Post übersehen, tut mir Leid. Ja, man kann NP-BACTO-PELLETs und BIO-ACTIF Meersalz und/oder REEF ACTIF sehr gut zusammen anwenden.

      Hallo Sven,
      die Abmessungen des BIO-ACTIF REACTOR 5000 sind ca. 25 cm Durchmesser und ca. 39 cm Höhe. Wir betreiben ihn mit einer Sicce Synchra Silent 1.5 mit nominell 1350 l/h. Durch die Förderhöhe von ca. 40 cm dürfte es minimal weniger sein.

      Hallo Lidia und Dirk,
      bezüglich des Abschäumers habe ich mich glaube ich nicht eindeutig für die Anordnung des Pelletfilters vor dem Abschäumer ausgesprochen. Oben lasse ich es offen, ob man die Biomasse von den NP-BACTO-PELLETS als Futter für die Filtrierer in das Becken einbringt oder über den Abschäumer schickt. In der Tat betreibe ich unsere Anlagen ohne Abschäumer. Der kommt nur gelegentlich und zeitweise für Versuche zum Einsatz.
      Eine Trübung tritt bei unseren NP-BACTO-PELLETS nicht auf, unabhängig von der Anordnung. Auch ein Verschleimen und Verbacken ist ziemlich sicher ausgeschlossen. Ich habe die NP-BACTO-PELLETS überdosiert eingesetzt und Röhrenwürmer, Schlangensterne und Schwämme haben sich gefreut, ganz abgesehen von den Korallen. Die Erfahrungen ohne Abschäumer sind also nur positiv.
      Die Anordnung hinter dem Abschäumer hat auch etwas für sich, nämlich, dass der Pelletreaktor rund um die Uhr frisch belüftetes, sauerstoffreiches Wasser bekommt.

      Grüße

      Hans-Werner
      H ><((((°>

      Tell me the reality is better than the dream - but I found out the hard way nothing is what it seems !
      SLIPKNOT - Duality


      www.photoimpressionismus.de

      Franconia Franca
    • Hallo Hans-Werner,
      ich habe jetzt zwar den Reaktor und die Pellets von Claude im Einsatz, mag jetzt aber doch mal hier fragen da du das Thema Sauerstoff ansprichst.
      Mein Reaktor ist direkt hinter der Rücklaufkammer.
      Wasserdurchsatz im Technikbecken ca. 1000L/h.
      Die Pumpe bringt ebenso 1000L/h.
      (Turbulenter Ablauf sowie der offene Wasserrücklauf an der Aussenwand des Reaktors)
      Da sollte doch genügend Sauerstoff unterwegs sein?
      _________________________
      Grüße
      Oli
    • Hallo Oli,

      ich habe das Thema Sauerstoff angesprochen, da manche Mikroorganismen, die auch im Inneren der NP-BACTO-PELLETS wachsen, als ausgesprochen sauerstoffbedürftig gelten. Das leuchtet auch insofern ein, als der Sauerstoff in das Innere der Pellets transportiert werden oder eindringen muss. Ein Maximum an Sauerstoff ist also für diese Mikroorganismen vorteilhaft.

      Dass in der Umgebung der Pellets und des Reaktors ausreichend Sauerstoff vorhanden ist, davon gehe ich aus. Dennoch wird es immer z. B. gewisse Tag-/Nacht-Schwankungen geben.

      Grüße

      Hans-Werner
      H ><((((°>

      Tell me the reality is better than the dream - but I found out the hard way nothing is what it seems !
      SLIPKNOT - Duality


      www.photoimpressionismus.de

      Franconia Franca
    • Nein Oli, beim Nährstoffabbau durch Biomasse sind keine anaeroben Bedingungen notwendig. Im tieferen Inneren der Pellets werden dennoch anaerobe Bedingungen herrschen. Die Frage ist, wie gut dort noch die Versorgung mit Nitrat ist.

      Gruß

      Hans-Werner
      H ><((((°>

      Tell me the reality is better than the dream - but I found out the hard way nothing is what it seems !
      SLIPKNOT - Duality


      www.photoimpressionismus.de

      Franconia Franca
    • Hallo Hans-Werner,

      nö Du hattest Dich nicht für die Anordnung des Reaktors ausgesprochen, aber Deine kompetente Aussage fehlte noch. ;)

      Dann bleibt meiner wo er ist und versorgt meine Filtrierer. :thup

      Übrigens Dein Balance zeigt Wirkung, Polypenbild deutlich nach 3 Wochen verbessert, jetzt müssen nur noch die Farben
      wieder stärker werden. :D

      Danke und Gruß

      Dirk
    • Hallo Dirk,

      durch die Nährstoffabsenkung verändern sich die Farben natürlich in Richtung pastellfarben, da die Zooxanthellendichte reduziert wird. Bei uns sind aber alle Farben leuchtender geworden, so als hätten die Korallen mehr Licht. Beispielsweise wurden unter schwachem Licht braune Montipora-Ränder grün und eine braune Seriatopora wurde hellrosa. Eine blaue Montipora digitata wurde viel leuchtender und eine Acropora humilis hat erst eine blaue Tönung bekommen.
      Das kann allerdings eine Weile dauern weil die Farbveränderung nicht über eine hohe Spurenelemente-Konzentration ausgelöst wird sondern über die Nährstoffarmut und die Zooxanthellen-Dichte.

      Grüße

      Hans-Werner
      H ><((((°>

      Tell me the reality is better than the dream - but I found out the hard way nothing is what it seems !
      SLIPKNOT - Duality


      www.photoimpressionismus.de

      Franconia Franca
    • Hallo zusammen

      Mal eine Frage an die, die einen Pelletsfilter von FM nutzen
      kleben bei euch auch am Auslass die Pellets? Ich habe wie
      erwähnt die Pellets 2 Std. eingeweicht...

      @Hans-Werner
      Macht das was wenn da eine Handvoll Pellets
      hängen bleiben? Es ist ja zu lesen das die nicht stehen sollten!?

      Wie löst ihr das Problem?
      Liebe Grüsse Andi


      80x80x70 Becken mit Filterbecken im Nebenraum, insgesamt 524Lt.
      Beleuchtung: 1x AI Hydra, 2x AI Sol, 160er Mini Bubbel King, Rück-
      förderung Red Dragon 3, 50W, Closed Loop Strömung mit
      2x Abyzz A200 gesteuert über GHL Profilux 3,Theiling Rollermat,
      Bubbel-Magnus Wirbelbettfilter Zeitweise mit Kohle.
    • Hallo Andi

      Ich habe zwar einen anderen Pellets-Fliessbettfilter und hatte anfangs (2 Std. gewässert) auch dein Problem.
      Ein anderer Anbieter von Pellets empfiehlt 48 Std. zu wässern.

      Nun nach 3 Tagen, die Pellets waren dann wohl vollgesogen, habe sie sich dann gesenkt, denke das wird bei dir schon noch kommen.

      Gruss Lidia
    • Hallo Lidia

      Danke für deine Antwort!

      Ein Freund hat mir Gestern noch das gleiche gesagt...

      Super, ich bin gespannt wie es sich entwickelt!
      Liebe Grüsse Andi


      80x80x70 Becken mit Filterbecken im Nebenraum, insgesamt 524Lt.
      Beleuchtung: 1x AI Hydra, 2x AI Sol, 160er Mini Bubbel King, Rück-
      förderung Red Dragon 3, 50W, Closed Loop Strömung mit
      2x Abyzz A200 gesteuert über GHL Profilux 3,Theiling Rollermat,
      Bubbel-Magnus Wirbelbettfilter Zeitweise mit Kohle.
    • Hallo zusammen,

      da wir zusammen mit dem Pellethersteller erst ein Verfahren für die Herstellung unserer Pellets erarbeiten mussten, es sind meines Wissens die weltweit ersten Pellets dieser Art, gab es produktionstechnisch noch Schwankungen, die aber keinen Einfluss auf die Verwendbarkeit und die positive Wirkung der Pellets haben.

      Unsere Pellets verschleimen und verkleben nicht, und es kann nichts passieren, wenn sie gut durchströmt unter der Oberfläche hängen.

      Überbrühen mit kochendem Wasser lässt schwimmende Pellets schnell untergehen.

      Grüße

      Hans-Werner
      H ><((((°>

      Tell me the reality is better than the dream - but I found out the hard way nothing is what it seems !
      SLIPKNOT - Duality


      www.photoimpressionismus.de

      Franconia Franca

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hans-Werner ()

    • Hallo zusammen,

      wollt mal berichten wie es aktuell bei mir aussieht. Habe die Pellets + NP-Bacto-Balanc ja nun seit gut 2,5 Monaten im Einsatz. Allgemein kann ich sagen das es dem Becken ganz gut tut. Korallen stehen gut und es sind mittlerweile sogar ein paar LPS/SPS eingezogen. Das primäre Ziel den Nitratwert zu senken wurde erreicht (Nitrat 18 mg/l) . Beim Phospaht geht leider noch nichts vorwärts (0,16mg/l), so das ich seit 1,5 Monaten wieder zusätzlich mit Diktat B Adsorber arbeite. Was weiterhin auffällig ist, ist das mein Nitritwert wie angenagelt bei 0,2 mg/l hängt. Der Wert steht eigentlich seit dem Umzug de Beckens im März so. Ich hab keine Ahnung was ich noch machen kann um diesen zu senken.

      @Hans Werner:
      Wird der Nitritwert durch die Pellets und das Bacto-Balance auch beeinflusst/gesenkt?


      Hier noch mal meine letzten Messwerte:

      Nitrit: 0,2 mg/l (TM)
      Nitrat: 18 mg/l (Hana Photometer)
      Phosphat: 0,16 mg/l (Hana Photometer)
      Gruß
      Maik

      Doku mein neues
    • Hallo Maik,

      bei der Historie Deines Aquariums ist es ganz normal, dass Phosphat nicht so schnell abgesenkt werden kann. Es war also eine richtige Entscheidung, vorerst noch mit einem Phosphatadsorber zu arbeiten. Da Du von sehr hohen Phosphatkonzentrationen herkommst, hast Du noch Depots im Gestein und im Bodengrund, die erst einmal abgebaut werden müssen. Das NP-BACTO-BALANCE wird dabei helfen, dass diese Depots rasch abgebaut werden.

      Nitrit hat im Meerwasser an sich eine untergeordnete Bedeutung, es beeinflusst aber die Nitrat-Messung, so dass Dein Nitratwert tatsächlich noch deutlich niedriger liegt, als es Dir der Test derzeit anzeigt.

      Wenn die Stickstoffkonzentration allgemein abgesenkt wird, wird auch die Nitrit-Konzentration zurückgehen. Auch die Mikrobiologie sollte sich mit der Zeit noch besser auf den Abbau des Nitrites zu Nitrat einstellen.

      Grüße

      Hans-Werner
      H ><((((°>

      Tell me the reality is better than the dream - but I found out the hard way nothing is what it seems !
      SLIPKNOT - Duality


      www.photoimpressionismus.de

      Franconia Franca
    • Hallo Hans Werner,

      danke für die kuze Rückmeldung. Dann werd ich mal so weiter machen und schauen ob der Phosphat und Nitritwert irgendwann anfängt zu sinken. Würdest du an den Dosiermengen noch etwas verändern?
      Aktuell dosier ich wie folgt

      NP-Bacto-Pellets ca. 600 ml
      NP-Bacto-Balance 5ml (täglich am Vormittag)
      Phosphatadsorber ca. 400 ml (Diktat B, wird aller 4 Wochen getauscht)

      Mehr Pellets, Dosierung Bacto-Balance wobei ich da mit 5 ml (550 l Becken) ja schon fast an der Obergrenze bin?
      Gruß
      Maik

      Doku mein neues
    • Hallo Maik,

      die NP-BACTO-PELLETS kannst Du noch bis 1100 ml erhöhen um den Phosphatabbau weiter zu unterstützen, das sollte problemlos möglich sein.
      Dabei solltest Du mindestens wöchentlich Phosphat messen um ggf. den Adsorber reichtzeitig herauszunehmen, sobald die Phosphat-Konzentration deutlich unter 0,1 mg/l gesunken ist. Wenn die Phosphat-Konzentration dauerhaft unter 0,1 mg/l liegt, arbeitest Du am besten nur noch mit den biologischen Prozessen, NP-BACTO-BALANCE und NP-BACTO-PELLETS, so dass sich günstige Nitrat : Phosphat-Verhältnisse einstellen können.

      Grüße

      Hans-Werner
      H ><((((°>

      Tell me the reality is better than the dream - but I found out the hard way nothing is what it seems !
      SLIPKNOT - Duality


      www.photoimpressionismus.de

      Franconia Franca