Rückförderpumpe Kühlung

  • Hallo zusammen,


    ich bastel mir ja gerade ein Technikabteil. Ich habe hier noch eine Rückförderpumpe Jebao DCS 1200 rumliegen, die klein und superleise ist. Ich möchte die Pumpe direkt durch das Glas betreiben. Normalerweise sitzen die Förderpumpen ja am Boden des Technikabteils und werden mit einem Schlauch zum Auslass verbunden. So soll es aussehen:




    Ich möchte die Pumpe so weit wie möglich oben positionieren. Wenn sie komplett unter Wasser sein muss, muss ich die Glasöffnung ziemlich weit nach unten machen (das auf dem Bild ist nur ein Test, ob ich mit dem Glasbohrer ein Loch hinbekomme, was übrigens prima geklappt hat).

    Weiß jemand, ob das obere Teil der Pumpe unter Wasser sein MUSS zwecks Kühlung oder kühlt sich die Pumpe durch das Wasser, was eingesaugt wird?

  • Hi Chris


    über das Kreiselgehäuse kühlt sich keine Pumpe, nur über den Motorblock.

    Die meisten Niedervolt-Pumpen können Unter wie auch Überwasser betrieben werden.

    Gruß Ewald


    _______________________________________________________________________________________________________________________________


    Früher hatte ich Angst im Dunkeln.
    Wenn ich heute so meine Stromrechnung sehe,
    hab ich Angst vorm Licht. :loudly_crying_face:

  • Hallo Chris,


    soviel ich weiß, kann die DCS 1200 nicht außerhalb des Wassers betrieben werden, was aber wohl weniger mit der Kühlung, als mit dem Sauganschluss zu tun haben könnte. Ich hatte die DC 2500 bis vor kurzem als Rücklaufpumpe im Einsatz, habe sie aber auf den Boden des Technikbeckens gestellt und mittels Silikonschlauch mit einem PVC-Bogen verbunden, der dann durch das Glas führte. Grund: Mit Pumpen, die ich direkt an Glasdurchführungen geschraubt habe - wie auf deinem Bild - habe ich schlechte Erfahrungen hinsichtlich der Vibrations- und Schallübertragung gemacht. Selbst prinzipiell unhörbare Pumpen waren dann deutlich zu hören. Das verhindert man mit der Entkopplung mittels Silikonschlauch. Und der Standort am Boden bietet auch einen gewissen Trockenlaufschutz, wenn einmal aus irgendeinem Grund der Wasserstand in der Pumpenkammer sinkt. Alternativ kann man eine solche Pumpe sogar an dem Silikonschlauch frei hängend betreiben. Das ist dann wirklich leise.


    Gruß


    Wolfgang

    Die Aquaristik ist eine Liebhaberei, bei der die Liebe im Vordergrund stehen soll und nicht die Haberei!

  • Chris hat eine 1.200 und dein Link geht auf die 12.000 :smiling_face:

    Ja Klaus, darum habe ich die letzte Null auch fett hervorgehoben.

    Da die stärkeren Modelle der gleichen Baureihe zumeist aber auch nur auf größeren Bauteilen basieren, vermute ich, dass da auch die Kühlung ähnlich ausgerichtet ist, zumal eine kleiner Ausgabe höchstwahrscheinlich keine größere Abwärme entwickelt.


    Gruß


    Bernd

  • Moin Chris

    Wolfgang hat da schon recht , Ich habe die 2000 und 2500 keine ist für ausserhalb des Wassers geignet ! hatte gestern abend extra noch mal die Betriebsanleitung gelesen


    Wünsche euch allen eine Frohe Weihnacht



    LG Dieter

  • Hallo,


    ich habe einen Test gemacht. Die Pumpe war 6 Stunden so im Wasser, dass ca. 1/3 bis die Hälfte des Blocks an der Luft war. Die Pumpe ist nicht mal warm geworden. Ich denke, das geht, auch wenn der Hersteller das nicht vorsieht.

    Die Geschichte mit der Vibration konnte ich dann gleich auch testen. Direkt am Glas konnte man die Pumpe hören, obwohl die Vibration mit den Händen praktisch nicht zu spüren war. Muss ich also entkoppeln.


    Frohe Weihnachten

  • obwohl die Vibration mit den Händen praktisch nicht zu spüren war. Muss ich also entkoppeln.

    Witz komm raus, du bist umzingelt.


    Chris du hast zwar die einzig richtige Schlussfolgerung beschrieben (Muss ich also entkoppeln), aber glaubst du im Erst, wir könnten mit unsren Händen und Co irgendeinen Einfluss auf die Fische und deren Seitenlinienorgan messen. Ich denke, das ist viel sensibler als wir uns das überhaupt vorstellen können. Jeder der gerne in einem Schwimmbad taucht, weiß, wie belästigend Pumpen und Co dort schon für uns sind.


    LG

    Daniel

  • ich habe einen Test gemacht. Die Pumpe war 6 Stunden so im Wasser, dass ca. 1/3 bis die Hälfte des Blocks an der Luft war. Die Pumpe ist nicht mal warm geworden. Ich denke, das geht, auch wenn der Hersteller das nicht vorsieht.

    Hallo Chris


    Das hatte ich Dir ja schon weiter oben geschrieben.

    Pumpen die über das Wasser gekühlt werden sind für unsere Becken nicht geeignet, da sie das Beckenwasser aufheizen.

    Gruß Ewald


    _______________________________________________________________________________________________________________________________


    Früher hatte ich Angst im Dunkeln.
    Wenn ich heute so meine Stromrechnung sehe,
    hab ich Angst vorm Licht. :loudly_crying_face:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!