Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Einzigartige Doku über das Mittelmeer in 100 m Tiefe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Einzigartige Doku über das Mittelmeer in 100 m Tiefe

      Hallo zusammen,

      heute war auf Arte eine Doku über das Mittelmeer und ein Aquanauten-Team in 100 m Meerestiefe mit einzigartigen Bildern zu sehen.

      Die Bilder sind auf zwei Arten einzigartig: Zum einen war noch nie ein Team in solchen Tiefen mit der Kamera so umfangreich unterwegs, zum anderen ist aber auch die Qualität und Wirkung der Bilder herausragend, man kann direkt etwas von der Beklemmung spüren, die die düstere Wand des Unterwasser-Abhangs der Alpen auslöst.

      Auch die Aufnahmen von Tieren sind hervorragend, insbesondere die weißen Wälder der schwarzen Korallen, aber auch von anderen Korallen, Mittelmeer-Fahnenbarschen und einigen anderen Fischen und Wirbellosen.

      Leider sind die Arte-Beiträge nur zeitlich sehr begrenzt in der Mediathek verfügbar, ggf. also herunterladen.

      Grüße

      Hans-Werner
    • Moin, wir haben den Beitrag auch gestern abend gesehen. Die "schwarze Koralle" war faszinierend und die Gorgonien, ich wusste gar nicht das es von den Gorgonien so viele tolle Farben gibt. Habe sie bislang in aquarianerbecken nur in brauntönen gesehen. Halten sich die farbigen Varianten nicht im Aquarium weil sie in tieferen Regionen vorkommen? Oder habe ich einfach nur noch keine gesehen?

      VG Tina
    • Hallo David, hallo zusammen,

      Bilder wie diese sind der Grund, weshalb ich fast nur noch Dokus anschaue. Dagegen sind eigentlich alle Studiobilder nur Mittelmaß, selbst die schon klassisch gewordenen und immer wieder kopierten Einstellungen von Ridley Scott, z. B. von hinten beleuchtete Ventilatoren. Die Bilder von Dokus sind oft gerade deshalb besser, weil sie weniger gekünstelt sind. Dokufilmer sind oft wahre Meister der Bilder. :danke:

      Wer Ridley Scotts 'Blade Runner' kennt, sollte unbedingt mal die Eröffnungssequenz mit dem Blick über L A mit der von '28 Tage unter dem Mittelmeer' vergleichen, insbesondere den Soundtrack. 8o Die perfekte Ähnlichkeit fand ich wirklich äußerst witzig, offenbar Kebailis Hommage an Scott. :danke:

      Grüße

      Hans-Werner
    • Hallo zusammen,

      das war ne Hammer Doku! Neben den wirklich tollen Tieraufnahmen (v.a. die Fotos) fand ich die Schwarzen Korallen sehenswert. Und, wie krass die Sicht in der Tiefe aufmacht. Anfangs gab es ein/zwei Tauchgänge, die nicht so tief waren. Das kenn ich ja sogar selbst vom Tauchen dort an der Côte d'Azur - die "richtigen" Sachen in größerer Tiefe inklusive den Sichtweiten werde ich so aber nach aktuellem Stand wohl eher nur auf Arte zu sehen kriegen. ;)

      Viele Grüße,
      Martin
    • Hallo Martin,

      ich habe schon geschaut, ob es die Doku nicht als DVD oder Blue-Ray gibt, leider (noch?) nicht. War schon echt der Hammer, die 2 m oder sogar noch etwas höheren Wälder Schwarzen Korallen und die tollen Fotos.

      Wenn man sich dann vorstellt, was in solchen Lebensräumen Grundschleppnetze anrichten können ... ;(

      Gruß

      Hans-Werner
    • Hans-Werner schrieb:

      Wenn man sich dann vorstellt, was in solchen Lebensräumen Grundschleppnetze anrichten können ... ;(
      Hat der Erzähler ja an einer Stelle erwähnt. Es ist so traurig...

      Oh, eine Sache kannte ich auch vom Tauchen her. Die Schmieralgen. Die sind die ersten Jahre nie da gewesen, seit 2016 oder so fast jeden Sommer massiv. Und erst ab ~35 Metern sind diese dann weg. In dem Zusammenhang war auch spannend, dass es wohl noch ne Sprungschicht auf 13 Grad gibt. Ich kenne nur die, wo im späten Sommer ~17 Grad und im Frühjahr noch auf 14-15 Grad abfällt.
    • Hi,
      also die roten Gorgonien gibt es in Kroatien ab 55m auch in 1,5 bis 2m Durchmesser...
      Man muß halt wissen wo.
      Kenne da eine insel, sehr klein, wo sie auf einer Seite super groß sind, und auf der gegenüberliegenden, die Insel ist sozusagen " schiffförmig" eher mickrig...
      Wird wohl wieder Zeit für ein paar Trimix Tauchgänge ;-))

      LG,
      Wolfgang
      Man muss wissen, bis wohin man zuweit gehen kann!
      reefdesign.eu
    • Wolfgang_Suchy schrieb:

      also die roten Gorgonien gibt es in Kroatien ab 55m auch in 1,5 bis 2m Durchmesser...
      Hi Wolfgang,

      meinst Du jetzt die Gorgonien oder die knallroten Korallen mit weißen Polypen, die so bissle wie Gorgonien ausschauen? Ich dachte, zweitere seien Steinkorallen? Gibt's an der Côte d'Azur auch. Gorgonien eher gewöhnlich, die roten Korallen muss man schon suchen. Dachte, die hätte ich in Kroatien auch mal gesehen.

      Trimix, da sagst Du was. Tauchtechnisch war das dieses Jahr noch nicht so der Burner. Die Trimixflaschen stehen im Keller bereit. ;)

      Viele Grüße,
      Martin
    • Ich habe die Doku auch gestern Abend gesehen und bin schwer beeindruckt, vor allem von den Aufwand den die betrieben haben um an die Tiefe akklimatisiert zu bleiben.
      In der Doku wurde vieles erklärt was ich noch nicht wusste (bin ja kein Taucher).
      Auch die Artenvielfalt in dieser Tiefe hat mich echt beeindruckt.

      Viele Grüße und vielen Dank an Hans-Werner,
      Rüdiger
    • Hans-Werner schrieb:

      Hallo Martin,

      ich habe schon geschaut, ob es die Doku nicht als DVD oder Blue-Ray gibt, leider (noch?) nicht. War schon echt der Hammer, die 2 m oder sogar noch etwas höheren Wälder Schwarzen Korallen und die tollen Fotos.

      Wenn man sich dann vorstellt, was in solchen Lebensräumen Grundschleppnetze anrichten können ... ;(

      Gruß

      Hans-Werner
      Ich finde die Doku auch sehr faszinierend. Darum habe ich sie aus der Mediathek heruntergeladen.
      Geht mit dem Tool „MediathekView“ ziemlich einfach.
      Was mich jetzt noch interessieren würde, ob man die Bilder kaufen kann. Ich fand die paar die in der Doku gezeigt wurden einfach super schön.
      Danke für den Hinweis Hans-Werner. :thumbsup:
      Liebe Grüße aus der Eifel

      Christoph
    • Hans-Werner schrieb:

      von Laurent Ballesta, so der Name des Fotografen und Expeditionsleiters, gibt es ein paar Bücher. "Mediterranean Planet" ist für Januar 2021 angekündigt.
      Klasse, da freue ich mich. Ich fand die Bilder einfach wunderbar.
      Ich werde mal die Augen offenhalten und gucken was ich dazu finde.

      Auf seiner Homepage gibt ein paar Bilder. Für alle die es Interessiert.
      Danke für die Info
      Liebe Grüße aus der Eifel

      Christoph
    • Hans-Werner schrieb:

      Übrigens, wer gerne wärmere Korallenriffe und Riffkorallen anschauen möchte, der sollte mal bei den Zackenbarschen und den 700 Haien reinschauen
      Das war auch super und absolut sehenswert. Leider zu 1/3 verpasst als es auf Arte kam und aktuell ist es nicht mehr im Programm. Da muss dann wohl die Mediathek herhalten.
    • Hi,
      meinte die lila Gorgonien, bzw die farbwechselnden, die gibt ab 50m abwärts oft schön groß, wobei ich leider auch da schon abgeschnittene gesehen habe...

      Die Edelkoralle wirst Du auch in 100m Tiefe in der Größe nicht mehr finden...
      Seit den Ägyptern werden die "geerntet" und seit es Helmtaucher gibt, bleibt kaum mehr was stehen...
      Habe in all den Jahren eine einzige gesehen, auf Sardinien in einer Höhle, und die hat ein Italiener dann mit rauf gebracht, war grad mal 5cm groß...
      Wobei ich nie gezielt gesucht habe. In Südfrankreich habe ich mal ein Korallentaucherboot gesehen, die Verrückten haben eine Dekokammer an Board, und lassen die Nasse aus und hupfen in die Kammer und holen sie da nach...
      Will nicht wissen, wie es denen nach ein paar Jahren geht...
      Aber das schnelle Geld ist immer eine Verlockung...

      Habe mal mit einem Edelsteinhändler die " Aufzucht" überlegt, es dauert einfach zu lange, als das es sich irgendwie ausgeht, von rechnen reden wir noch gar nicht...

      LG,
      Wolfgang
      Man muss wissen, bis wohin man zuweit gehen kann!
      reefdesign.eu
    • Benutzer online 2

      2 Besucher