Heller Schleim in Filter, Leitungen, Pumpen

  • Hallo!
    Ich habe seit einiger Zeit ein Problem: In allen Leitungen, Pumpen und in in einem Filterschwamm vor dem Technikbecken lagert sich heller, weißlicher Schleim ab. Dieser befindet sich ebenso an den Scheiben vom Becken, wenn man diese einige Tage nicht reinigt. Wasserwerte werden regelmäßig überprüft (ATI-Komplett-Analyse im Labor). Die Werte sind alle in Ordnung.
    Hat jemand eine Idee, was das sein kann, wo es herkommt und wie ich es loswerde?
    Vielen Dank vorab!


    200x60x60 + Technikbecken; Balling; Tunze Stream Kit TS 24; 3x150W HQI + 4x 80W T5; Bubble King 180


  • Hallo!
    Ich betreibe das Becken mit der Balling-Methode. Als Spurenelemente sind den einzelnen Kanistern (Mg, Ca und Kh) jeweils Fauna Marin Ultra Trace 1,2 und 3 zugegeben.
    zum Ausgleich von Defiziten bei Spurenelementen (nach ATI-Analyse) gebe ich Spurenelemente von ATI zu….
    Mehr kommt nicht ins Becken….
    Grüße,
    Tobias


    200x60x60 + Technikbecken; Balling; Tunze Stream Kit TS 24; 3x150W HQI + 4x 80W T5; Bubble King 180


  • Hi!
    Ja, tatsächlich, hatte ich ganz vergessen: ich dosiere auch Vodka gegen Cyano-Wachstum....


    200x60x60 + Technikbecken; Balling; Tunze Stream Kit TS 24; 3x150W HQI + 4x 80W T5; Bubble King 180


  • Jetzt,wo du es sagst,der Schleim kommt definitiv von der Wodkamethode.Hatte ich auch vor Jahren.
    Er kommt auch bei Nopox oder anderen Ethanolartigen Kohlenstoffquellen vor.
    Meine Förder und auch Abschäumerpumpe waren immer zugeschleimt.
    Grüße

    Schuran Acrylglasbecken 110x50x50
    AI Nero 5 , ledaquaristik powerbeam vollspektrum 125 Watt, Eheim ECO 300 Aussenfilter

  • Danke!
    Das ist mal ein guter Hinweis. Werde die Dosierung abstellen. Gibt es eine gute Alternative zur Phosohat-Reduzierung bzw. zur Verhinderung von Cyanos....?


    200x60x60 + Technikbecken; Balling; Tunze Stream Kit TS 24; 3x150W HQI + 4x 80W T5; Bubble King 180


  • Ethanol kann unter Umständen auch sinnvoll sein. Die leidigen "Nebenwirkungen" sind verschleimte Pumpen oder Rohre.
    Bei längerer Anwendung bitte unbedingt die wasserführende Verrohrung kontrollieren und ggf. reinigen. Wenn man das unterlässt, kann durch den Schleim die Verrohrung verstopfen und je nach Gegebenheiten, eine Überschwemmung hervorrufen.
    Alles schon dagewesen.
    Gruss
    Hajo

    Trenne dich nicht von deinen Illusionen!
    Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
    aber aufhören zu leben.
    (Mark Twain)


    Wenn ich die See seh, brauch ich kein Meer mehr!

  • Cyanos sind oft ein Hinweis auf ein Ungleichgewicht bei den Nährstoffen oder schwankende Nährstoffwerte. Wenn Du sowohl Nitrat als auch Phosphat auf gleichbleibendem Niveau halten kannst, dann sollte die normale Bakterien- und Algenbesiedlung eine Chance haben, den Raum der Cyanos zu besiedeln.


    Mein Rat wäre deshalb, ein Auge auf konstante Werte zu haben, wo beide Werte gut nachweisbar sind und die Cyanos in der Zwichenzeit etwas mechanisch zu behindern durch Absaugen oder schlicht wegpinseln.

  • Das sind eindeutig Bacs durch zu viel Kohlenstoff. Wodka macht doch heute keiner mehr, warum auch. Sag mal lieber, wie deine Wasserwerte aussehen.


    Cyanos ist immer ein Zeichen, dass das NCP Verhältnis nicht stimmt. Deine Bilder zeigen deutlich, dass du unkontrolliert C zugeführt hast. Ein N-Doc Test wäre jetzt hilfreich, um zu wissen, Wieviel NCP du im Becken hast. Zumindest hättest du bereits c um mindestens 50% reduzieren müssen, Bevor diese Bacs so ausufern.


    Rolf

  • Moin! Ich dosiere Vodka nun seit 15 Jahren. Nie Probleme gehabt….werde die Dosierung langsam reduzieren.
    Nitrat ist 0, Phosphat 0,8, KH 7,5.
    So einen N-Doc-Test werde ich mal organisieren. Guter Tipp. Danke!


    200x60x60 + Technikbecken; Balling; Tunze Stream Kit TS 24; 3x150W HQI + 4x 80W T5; Bubble King 180


  • Was könnt ihr denn sonst empfehlen anstelle der Wodka-Methode? Pellet-Filter?
    Grüße,
    Tobias


    200x60x60 + Technikbecken; Balling; Tunze Stream Kit TS 24; 3x150W HQI + 4x 80W T5; Bubble King 180


  • Hallo Tobias,


    hast du denn irgendwelche Probleme im Becken oder folgst du nur der "Mode" der niedrigen Nährstoffe?
    Ich sag mal, solange du keine 1 vor dem Komma hast, ist alles in Ordnung mit den Nährstoffen, jedenfalls beim Phosphat.
    Stickstoff liegt bei dir scheinbar unter der Nachweisgrenze.
    Ich würde daher langsam die Wodka Dosierung ausschleichen und schauen, wie sich Stickstoff und Phosphat entwickeln.
    Oft reguliert sich das von alleine, sobald das Verhältnis von Stickstoff, Kohlenstoff und Phosphor wieder passt.


    Falls Stickstoff nicht nachweisbar bleibt innerhalb von zwei Wochen, würde ich ein wenig Stickstoff dosieren, entweder in Form von Aminosäuren oder als Ammonium.


    Mit Wodka bekommst du ganz wunderbar Stickstoff verbrannt, auf Phosphat hat das aber kaum Einfluss.


    Viele Grüße,
    Rüdiger

  • Hi!
    Ja, tatsächlich folge ich hier offenbar einer Mode... :smiling_face: Da ich das Becken nun lange Zeit (15 Jahre) problemlos so betrieben habe, gab es keinen Grund, hieran zu zweifeln. Da nun aber trotz Vodka-Dosierung Cyanos begonnen haben, den Bodengrund zu besiedeln, habe ich die Dosieung etwas erhöht. Den Zusammenhang zu dem Schleim hätte ich (jetzt, wo ich es so schriebe) auch selbst erkennen können :smiling_face: Der Hinweis, das Verhältnis Nitrat-Kohlenstoff-Phosphat zu prüfen, ist super und der Test ist organieisert. Mal sehen, was das Ergebnis bringt. Ich werde berichten.
    Ich werde die Werte nach Abschalten der Vodka-Dosierung beobachten. Wenn keine Reduktion von Phosphat und Nitrat und damit kein Vodkka oder Pelletfilter erforderlich ist, umso besser...:-)
    Vielen Dank nochmal für die Hinweise und Tipps!


    200x60x60 + Technikbecken; Balling; Tunze Stream Kit TS 24; 3x150W HQI + 4x 80W T5; Bubble King 180


  • Hallo Tobias,

    Wenn keine Reduktion von Phosphat und Nitrat und damit kein Vodkka oder Pelletfilter erforderlich ist, umso besser...:-)

    soweit ich das im Kopf habe, lässt sich durch die Wodka-Methode zwar Stickstoff wirkungsvoll reduzieren, aber kein Phospor.
    Pelletfilter reduzieren meines Wissens auch nur frei verfügbare Stickstoff- und Kohlenstoffquellen durch Bakterienwachstum, durch aufschütteln kann man die Bakterien wohl den Korallen als Nahrung zur Verfügung stellen.
    Von einer Phosphatreduktion ist mir nichts bekannt (habe allerdings auch noch nie einen Pelletfilter verwendet).


    Viele Grüße,
    Rüdiger

  • Gibt es eine gute Alternative zur Phosohat-Reduzierung bzw. zur Verhinderung von Cyanos....?

    Was spricht gegen die guten, alten PO4-Adsorber? Z.B. in einem Wirbelbettfilter mit langsamer Durchströmung.

    " Und der Haifisch, der hat Tränen und die laufen vom Gesicht
    Doch der Haifisch lebt im Wasser so die Tränen sieht man nicht
    In der Tiefe ist es einsam und so manche Zähre fliesst
    Und so kommt es , dass das Wasser in den Meeren salzig ist "


    Beste Grüße


    Stefan

  • Phosphatreduzierung führt in unseren Becken idR zu Cyanos weil das Gleichgewicht zwischen NCP dadurch meistens nicht erreicht wird. Sinnvollerweise sollte man da ein Verhältnis von 1:100 halten. Wobei der Gesamtkohlenstoff so um die 30 mg/l sein sollte. Hat man nur 0,02 P dann kann man auch mit NO3=0 arbeiten, da man mit Sicherheit N im Becken hat. Da stellt sich nur dann die Frage, wieviel C hat man?



    Rolf

  • Hallo zusammen!


    Ich wollte hier nur mal eine kurze Rückmeldung geben. Seitdem ich den Vodka nicht mehr dosiere, besteht das Problem tatsächlich nicht mehr.
    Die Leitungen, Filter, Gitter und auch das Technikbecken bleiben wesentlich länger sauber.
    Keine Beläge mehr.
    Auch die Cyanos sind zurück gegangen.


    Vielen Dank für die Tipps!


    200x60x60 + Technikbecken; Balling; Tunze Stream Kit TS 24; 3x150W HQI + 4x 80W T5; Bubble King 180


Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!