Wurmartiges flache Schnecke auf Koralle

  • Hallo zusammen,


    kann jemand erkennen, um welches Tier es sich auf der Glabrescence handelt. Es ist ziemlich flach und auf dem Foto markiert. Es konnte sich auch ziemlich schnell bewegen.

    Und kann jemand erkennen, ob es sich um eine Plagegeist handelt oder muss ich mir keine Sorgen machen? :smiling_face:


    Vielen Dank schonmal und ein frohes neues Jahr!

    Henrik

  • Hallo Henrik


    sieht aus wie ein Plattwurm, raus damit.

    Gruß Ewald


    _______________________________________________________________________________________________________________________________


    Früher hatte ich Angst im Dunkeln.
    Wenn ich heute so meine Stromrechnung sehe,
    hab ich Angst vorm Licht. :loudly_crying_face:

  • danke für deine Antwort.

    Das hört sich nicht gut an. Leider ist er beim Versuch ihn rauszuholen verloren gegangen…


    Dippen der Korallen und wenn es geht absaugen habe ich als mögliche Lösungen dafür gefunden. Oder habt ihr noch bessere Ideen? Das Becken hat nur 150 Liter.

  • Hallo Henrik,


    Stomatella auricula Variable Ohrschnecke

    oder eine ihrer Schwestern sind erwünschte Aquarienbewohner.

    Wenn das Tier sich nur auf Stein bewegt dann ist es wahrscheinlich eine dieser Arten.


    Wenn sich das Tier aber auf Korallengewebe bewegt, dann ist es wahrscheinlich ein unerwünschter Bewohner.

    Plattwurm, Strudelwurm, ...



    Beispiel

    EEFW (Euphyllia Eating FlatWorm) Euphyllia Plattwurm

    Die Tiere können mit einem Süßwasserbad entfernt werden.

    Einfach Leitungswasser mit der gleichen Temperatur nehmen, die Koralle 10 Sekunden schütteln und dann zurück ins Becken.


    Das Problem können Eier sein, die durch kein Bad entfernt werden.

    Mit einer Schlupfzeit von 1-2 Wochen rechnen und entweder wiederholen oder Koralle gut beobachten. (Am besten im Dunkeln).


    Den Korallenhals gut nach Eiern absuchen.


    VG


    Elisabeth

  • Hi Chris


    das ist keine Ohrschnecke, dies ist ein Plattwurm

    Gruß Ewald


    _______________________________________________________________________________________________________________________________


    Früher hatte ich Angst im Dunkeln.
    Wenn ich heute so meine Stromrechnung sehe,
    hab ich Angst vorm Licht. :loudly_crying_face:

  • Vielen Dank für alle eure Antworten. Tolles Forum hier!

    Zu dem Dippen hätte ich noch fragen:

    - Kann ich alle Korallen im Süßwasser dippen?

    Wir haben:

    - Euphyiliia Glabrescence

    - Flöttenkorallen

    - Wunderkoralle

    - Alveoporas

    - Euphyilia Hammerkoralle

    + eine Muschel ( die nicht dippen schätze ich mal oder :grinning_squinting_face: )


    - wirklich im Leitungswasser und nicht im Osmosewasser?


    - wie lange sollen sie im Süßwasser dabei sein?


    - wie hoch ist das Risiko dabei die Koralle zu schädigen?


    -

  • Hallo Henrik,


    bist Du sicher, dass es sich um eine "Planarie" handelt?


    Konntest du sie identifizieren?


    Vorsicht!!!


    Nicht übertreiben!


    Im Meerwasser gibt es keine Garantien!



    Die "Planarien" waren auf einer Euphyilia Glabrescence oder Euphyilia Hammerkoralle.


    Beides sind LPS Korallen und sollten eine 10 Sekunden Behandlung vertragen.


    Für SPS würde ich kein Süßwasser verwenden.


    Muscheln - kein Süßwasser.




    Da die Schädlinge meist bestimmte Korallen aufsuchen, auf keinen Fall das ganze Becken behandeln.


    Beobachten ist besser! Am besten im Dunkeln mit Taschenlampe!


    Blaues oder ultraviolettes Schwarzlicht (Taschenlampe) hilft manchmal auch. (Nur beim Finden.)


    Einfach Leitungswasser mit der gleichen Temperatur nehmen, die Koralle 10 Sekunden schütteln und dann zurück ins Becken.


    Das Problem können Eier sein, die durch kein Bad entfernt werden.

    Mit einer Schlupfzeit von 1-2 Wochen rechnen und entweder wiederholen oder Koralle gut beobachten. (Am besten im Dunkeln).


    Den Korallenhals gut nach Eiern absuchen.

    Viel Erfolg!



    VG


    Elisabeth

  • Hallo Elisabeth,

    Das Problem können Eier sein, die durch kein Bad entfernt werden.

    was hilft eigentlichen gegen die Eier von EEFW (Euphyllia Eating FlatWorm) Euphyllia Plattwurm?

    oder muss ich immer darauf warten bis die Larven oder Würmer aus den Eiern geschlüpft sind.


    Das Süsswasserbad ist für alle Euphyilia´s möglich?


    Viele Grüße

    Klaus

  • Hallo Klaus,


    ich bin nicht der Experte für alle Euphyilia´s, die ganz heiklen habe ich nicht im Becken.


    Das Problem können Eier sein, die durch kein Bad entfernt werden.

    Mit einer Schlupfzeit von 1-2 Wochen rechnen und entweder wiederholen oder Koralle gut beobachten. (Am besten im Dunkeln).


    Den Korallenhals gut nach Eiern absuchen.


    Beobachten ist besser! Am besten im Dunkeln mit Taschenlampe!


    Blaues oder ultraviolettes Schwarzlicht (Taschenlampe) hilft manchmal auch. (Nur beim Finden.)

    Bei meinen Tieren saßen die Eier direkt unter dem lebenden Gewebe der Koralle auf den Skelett.

    Nach dem Finden dann abkratzen.


    VG


    Elisabeth

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!