Feinfühlige Nachfüllanlage gesucht

  • Hallo,


    heute hatte ich wieder Freude mit meiner Nachfüllanlage. Trotz niedrigem Wasserstand hat sie nicht nachgefüllt und zu hohen Wasserstand signalisiert. Bei näherer Betrachtung war dann auch schnell klar warum. Leider ist der Sensor vergossen, da war nichts mehr zu retten.

    Jetzt bin ich wieder auf der Suche nach einer geeigneten Nachfüllanlage. Sie sollte Nanobeckentauglich sein. D.h. möglichst feinfühliges Ansprechverhalten. Mangels Technikbecken hängt sie direkt im Aquarium und davon hängt dann auch direkt der Wasserstand ab. Bei dieser wars ohnehin schon am Limit. Während dem Verdunsten über mehrere Tage bis zum nächsten Nachfüllen stieg die Salinität um gut 1,5. Also von ~35 auf 36,5.
    Der neue Osmolator 3 klingt ganz gut, wenn er wirklich 0,5mm Unterschied erkennt. Allerdings habe ich den zum Kauf noch nirgends gesehen. Dafür ist er seit gefühlt 3 Jahren angekündigt. 200€ sind außerdem auch kein Geschenk.


    Ich werde mich jetzt erstmal mit dem freien Pumpenkopf meiner Dosierpumpe behelfen, vielleicht ist das ohnehin die bessere Lösung. Da muss man halt regelmäßig nachregeln.


  • Über die 3155 kann ich nicht murren.

    Sehr genau und sehr verlässlich.


    Gruß

    Hajo

    Trenne dich nicht von deinen Illusionen!
    Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
    aber aufhören zu leben.
    (Mark Twain)


    Wenn ich die See seh, brauch ich kein Meer mehr!

  • Das stimmt, aber leider nicht sehr nanotauglich.

    Den großen Magneten bringe ich kaum unter.

    Vielleicht bringt das Christkind ein größeres Becken? :smiling_face:


    Gruß

    hajo

    Trenne dich nicht von deinen Illusionen!
    Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
    aber aufhören zu leben.
    (Mark Twain)


    Wenn ich die See seh, brauch ich kein Meer mehr!

  • Hallo

    Ich hab in den kleinen Becken diese Anlage


    D-D H2Ocean Compact ATO

    D-D H2Ocean Compact ATO Micro

    Gruß Ewald


    _______________________________________________________________________________________________________________________________


    Früher hatte ich Angst im Dunkeln.
    Wenn ich heute so meine Stromrechnung sehe,
    hab ich Angst vorm Licht. :loudly_crying_face:

  • Hallo Zusammen,


    ich habe bei mir die AutoSwitch von Royal Exclusiv im Betrieb. Die ist berührungslos und kann daher nicht verkalken oder versalzen und ist extrem fein einstellbar. Ich betreibe die bei mir mit einer kleinen Tunze-Pumpe im Nachfüllbehälter. Da kein Fühler oder Schwimmerschalter im Becken ist, ist die natürlich auch für kleine Becken optimal. Ich hatte bisher nie irgendwelche Probleme.


    Schöne Grüße


    Ralf

  • Hallo Leute,


    danke für die Inputs!


    Ewald, den D-D H2Ocean hatte ich tatsächlich ganz am Beginn schon mal und gleich wieder retourniert. Vom Prinzip sind die alle gleich. Der D-D hat den Nachteil keinen Schutz vorne zu haben und ist dadurch sehr lichtempfindlich. Bei Sonnenlichteinfall, wie bei mir am Vormittag, hatte er reproduzierbar eine Fehlfunktion und hat kontinuierlich nachgefüllt (bis zum Schutz-aus).
    Auch ist der Schaltabstand, für meine Zwecke eigentlich zu groß. Das war aber bei meinem obigen der gerade defekt wurde auch so.

    Tunze kann man sicher mal fragen, ja.


    Ralf, den RE Wasserpegelschalter habe ich schon mal gesehen und wieder verdrängt. Das ist tatsächlich ein guter Tipp. Aber wenn werde ich den "nachbauen". Tatsächlich sieht der, zumindest optisch, 1:1 wie ein umgelabelter H-Tronic WPS 3000 aus. Der kostet aber <60€. Dann noch einen entsprechenden Sensor dazu und gut ists.
    Ich denke das werde ich mal versuchen.

    Bin hier wohl auf der Suche nach der eierlegenden Wollmilchsau. :frowning_face:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!