Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Kh und Calcium Verbrauch - Balling Methode

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kh und Calcium Verbrauch - Balling Methode

      Hallo,

      ich bin vor ca. einem halben Jahr von den ATI Essentials zur Balling Methode gewechselt, da das Wachstum bei den Essentials irgendwann stagnierte. Begonnen habe ich damals mit gleichen Werten von allen drei Lösungen. Inzwischen liege ich bei 280ml Kh Lösung und 400ml Calcium Lösung und alles wächst recht ordentlich.

      Die Becken die ich kenne, verbrauchen eher mehr Kh als Calcium. Ist es andersherum eher ungewöhnlich oder gar ein Indiz dafür, dass irgendwo etwas im Argen liegt?

      Das Becken hat 520 Liter und ich habe ein Refugium im Technikbecken, welches antizyklisch beleuchtet wird. Der PH wert ist über den Tag recht Stabil und fällt nie unter 8. gemessen wird mit einer kalibrierten Ph Sonde und einem GHL Computer.

      Guss

      Markus


      Gesendet von iPad mit Tapatalk
      Gruß

      Markus
    • Hallo Hans-Werner,

      ich messe heute Abend zuhause nochmal Dichte und Mg (mit einem anderen Test) nach.
      Bei letzten Messen vor 4 Tagen habe ich gerade das Refraktometer mit einer Referenz überprüft und da lag die Salinität im Becken zwischen 34 und 35‰. Ca war da bei 410mg/l, der Wert ist seitdem stabil - wenn ich 400ml / Tag Ca Lösung dosiere.
      Den Mg Wert habe ich mit einem Colombo Test gemessen - nicht der Beste, glaube ich. Den prüfe ich später nochmal mit einer Referenz, ich habe aber auch noch einen anderen da.

      Gruß

      Markus
      Gruß

      Markus
    • Kh und Calcium Verbrauch - Balling Methode

      Hallo,

      nachdem ich jetzt mit zwei unterschiedlichen Tests gemessene habe, liegt der Wert jetzt bei 1360-1400mg - also im grünen Bereich. Beide Tests habe ich mit einer Referenz überprüft. Der colombo Test hatte wohl einen Weg...

      Die Salinität liegt bei 35 psu. Trotzdem bin ich jetzt ein bisschen verunsichert, da der Verbrauch von Ca deutlich höher ist als der Kh Verbrauch. Ich kenne nur Becken, bei denen das andersherum oder annähernd gleich ist. Das Wachstum der Acropora ist allerdings bei mir eher bescheiden, alles andere wächst toll.




      Gesendet von iPad mit Tapatalk
      Gruß

      Markus
    • Markus, solche Becken gibt es. Calcium verschwindet einfach schneller. Dieser Effekt kann auch nach Wochen oder Monaten wieder von allein verschwinden. In der Zwischenzeit: messen und vorsichtig die Dosierung anpassen. Weicht mal eine Messung extrem ab, dann nicht den Kopf verlieren: Test mit Standard überprüfen und noch einmal messen. Die zweite Messung sieht meistens anders aus...
      LG Burkhard
    • Ja, das kann sein. Calcium- und KH-Verbrauch hat nicht nur biologische Ursachen (Korallenwachstum) sondern auch ganz einfache chemische Reaktionen. Phosphatdepots würde ich eher nicht als eine Ursache ansehen. Ich denke da eher an Calciumcarbonat-Ausfällungen.
      LG Burkhard
    • Hallo Burkhard,

      würden sich diese Ausfällungen denn irgendwie optisch in Form von Belägen oder ähnlichem bemerkbar machen?

      Ich habe im Sommer von den ATI Essentials auf Balling umgestellt und meine LED Lampe gegen eine ATI Hybrid 8x54 Watt ausgetauscht, seitdem hat das Korallenwachstum ziemlich angezogen und mein Phosphat liegt recht stabil bei 0,02mg/L. Davor lag er allerdings gerne auch mal etwas höher bei ca. 0,2mg/L. Depots würde ich deshalb nicht ganz ausschließen wollen. Den Sand habe ich aber zwischenzeitlich von gröberem Korallensand zu feinem Aqua Medi Coral Sand gewechselt. Seitdem habe ich auch grabende Schnecken und Seesterne, dort werden sich wohl eher keine Depots gebildet haben. Das Riff besteht aus Riffkeramik und Totgestein.
      Gruß

      Markus
    • Hallo Markus,

      alles klar! :) Sorry, Korrektur, Du hast ja einen höheren Calcium-Verbrauch als KH-Verbrauch, würde ich aber vielleicht auch die Ursache bei der Riffkeramik suchen, je nachdem wie diese chemisch aufgebaut und zusammengesetzt ist.

      Gruß

      Hans-Werner
      H ><((((°>

      Wachstum ist die Lösung - nicht das Problem, sprach die Krebszelle und begann sich zu teilen. :devil3:

      www.photoimpressionismus.de

      Franconia Franca