Quarantäne vorbei??

  • Moin
    Mittlerweile sind die beiden blauen seit sechs Wochen im Quarantänebecken. Sie fressen regelmäßig alle angebotenen FroFu Sorten. Nun würde ich die beiden gerne umsetzen ( zumal beim Händler zwei weitere auf mich warten :grinning_squinting_face: :grinning_squinting_face: ) und ich für die beiden das Quarantänebecken benötigen würde. Nun hat einer von beiden beiden die ich jetzt habe jeweils einen weißen Punkt auf jeder Seite. Diese Punkte haben sich in der letzten Zeit nicht verändert. Leider ist der Fisch etwas hektisch so dass man kein gutes Bild machen kann. Ich habe es trotzdem mal versucht. Kann jemand da etwas erahnen??


    Edith sacht noch: Der weiße Fleck auf dem unteren Bild ist vorbei treibendes FroFu

  • Das Bild ist so mies, dass beim besten Willen nichts relevantes erkennbar ist. Wenn möglich, verwende einen Blitz, dann sollte das Foto deutlich schärfer werden.

    Viele Grüße


    Sandy

  • Moin Sandy
    Das tut mir ja auch weh :ylol :ylol . OK, ich werde morgen mal versuchen ein besseres Bild zu machen. Heute ist schon Licht aus.

    " Und der Haifisch, der hat Tränen und die laufen vom Gesicht
    Doch der Haifisch lebt im Wasser so die Tränen sieht man nicht
    In der Tiefe ist es einsam und so manche Zähre fliesst
    Und so kommt es , dass das Wasser in den Meeren salzig ist "


    Beste Grüße


    Stefan

  • hallo Stefan!


    Mit dem „Zwei Pünktchen-Thema“ in das Sommerloch zu starten, ist noch viel zu früh. :grinning_squinting_face:
    6 Wochen ohne besondere Vorkommnisse im Übergangsbecken sind eigentlich genug.
    Trotzdem kann noch etwas abgewartet werden.
    Vernunft gegen das Bauchgefühl.
    Die Trophonten, als weisse Punkte sichtbar, müssten schon längst in der angegebenen Zeit abgefallen und am Wirt nicht mehr zu bemerken sein.
    Zumindest an den beschriebenen Stellen.
    Falls doch, dann in hundertfacher Anzahl, entsprechend ihres Vermehrungspotentials, schön sichtbar wieder auf der Fischhaut aufgetaucht sein.
    Das scheint nicht der Fall zu sein.
    Dagegen hält sich eine mögliche Verpilzung hartnäckiger.
    An meinen Melacaras haften auch manchmal Sachen, die sich auf den ersten Blick schwer einordnen lassen.
    Weil diese Fische Höhlengänger sind, begeben sie sich oft rückwärts in vorhandene Spalten.
    Diese Methode hinterlässt temporär oft einen liederlichen Dress, da sich Schmutzpartikel o. ä. auf der Fischhaut anhaften, dann später wieder abfallen.
    Partikel, die nicht in kurzer Zeit wieder verschwinden, sind immer aufmerksam zu betrachten.
    Auch mikroskopisch kleinste Verletzungen können zu Verpilzungen neigen.
    Wie gesagt, diese sind optisch auffälliger und halten sich an gewissen Stellen hartnäckig.
    Auch wenn es bessere Fotos geben wird, kann es zu diesem Zeitpunkt nicht möglich sein per Ferndiagnose eine seriöse Beurteilung zu geben.
    Ich würde noch etwas abwarten.


    Gruß
    Hajo

    Trenne dich nicht von deinen Illusionen!
    Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
    aber aufhören zu leben.
    (Mark Twain)


    Wenn ich die See seh, brauch ich kein Meer mehr!

  • Moin,
    hier also nun ein Bild mit Blitz. Ist leider nicht wirklich viel besser.

    Images

    " Und der Haifisch, der hat Tränen und die laufen vom Gesicht
    Doch der Haifisch lebt im Wasser so die Tränen sieht man nicht
    In der Tiefe ist es einsam und so manche Zähre fliesst
    Und so kommt es , dass das Wasser in den Meeren salzig ist "


    Beste Grüße


    Stefan

  • Hallo Stefan,


    Eine Beurteilung aufgrund dieses diffusen Bildes ist unmöglich.
    Ich muss passen.
    Sind die alten Punkte noch vorhanden oder bereits verschwunden?
    Sind neue hinzugekommen?


    Gruß
    Hajo

    Trenne dich nicht von deinen Illusionen!
    Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
    aber aufhören zu leben.
    (Mark Twain)


    Wenn ich die See seh, brauch ich kein Meer mehr!

  • Moin Hajo,
    Die alten zwei Punkte sind noch da, es sind aber keine neuen dazugekommen. Leider sind die beiden so zappelig, dass man einfach nicht schnell genug fokussieren kann. Vielleicht suche ich mal meine Kameras und versuche es damit statt mit dem Handy.

    " Und der Haifisch, der hat Tränen und die laufen vom Gesicht
    Doch der Haifisch lebt im Wasser so die Tränen sieht man nicht
    In der Tiefe ist es einsam und so manche Zähre fliesst
    Und so kommt es , dass das Wasser in den Meeren salzig ist "


    Beste Grüße


    Stefan

  • Hallo Stefan,


    de Konturen sind verwaschen. Das ist untypisch für diesen Parasiten.


    Gruß
    hajo

    Trenne dich nicht von deinen Illusionen!
    Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
    aber aufhören zu leben.
    (Mark Twain)


    Wenn ich die See seh, brauch ich kein Meer mehr!

  • Moin,
    nachdem sich die weißen Stellen zuerst zurückgebildet hatten sind sie jetzt wieder da. Bei dem einen ist ein dritter Punkt dazugekommen, der andere hat einen ersten Punkt bekommen. Morgen werde ich die erste Dosis Oodinex verabreichen und dann einen kompletten Zyklus durchlaufen. Ich möchte nicht zu lange warten.

    " Und der Haifisch, der hat Tränen und die laufen vom Gesicht
    Doch der Haifisch lebt im Wasser so die Tränen sieht man nicht
    In der Tiefe ist es einsam und so manche Zähre fliesst
    Und so kommt es , dass das Wasser in den Meeren salzig ist "


    Beste Grüße


    Stefan

  • So, nach zwei kompletten Behandlungszyklen mit Oodinex ist der Spuk vorbei und Herr Randalli steht im schönsten Schuppenkleid da :grinning_squinting_face: .

    " Und der Haifisch, der hat Tränen und die laufen vom Gesicht
    Doch der Haifisch lebt im Wasser so die Tränen sieht man nicht
    In der Tiefe ist es einsam und so manche Zähre fliesst
    Und so kommt es , dass das Wasser in den Meeren salzig ist "


    Beste Grüße


    Stefan

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!