Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Jetzt hat es mich erwischt!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Jetzt hat es mich erwischt!

      Guten Abend,

      am Freitag habe ich mir noch ein Konzept überlegt, wie ich mein kleines Riff hier vorstelle, so nach langer Apstinenz von dem schönen Hobby.

      Am Samstag Morgen bin ich dann zu einer Hochzeit gefahren und natürlich erst sehr spät nachts nach Hause gekommen.

      Heute früh um 8 Uhr weckt mich meine Frau, mit tränen in den Augen, mit den Worten:
      "Schnell mit dem Becken stimmt was nicht! Deine Brunnenbauer sind tot!"


      Fazit, nach Untersuchung der toten Fische: Cryptocaryon irritans Weißpümktchenkrankheit

      oder Ichtyo für Meerwasser.


      Wasserwerte: Salz 35%o PH 7,9 Nitrit 0 Nitrat 2 Phos unter 0,3 KH 9 Temp 24,8


      Verluste bis heute Abend:


      1 Pärchen Fridmani

      1 Pärchen Aurifrons

      1 Pärchen Splendidus

      1 Loricula


      Und tränen habe ich auch keine mehr! :weinen:
      Gruß der Peter
    • Hallo Peter,

      bist du sicher wegen der Pünktchen? Ist dir vor Samstag schon aufgefallen, dass etwas nicht stimmt?

      Eigentlich sterben die Fische nicht innerhalb eines Tages an Pünktchen.

      Gewöhnlich sind es mehrere Zyklen, die die Fische dann irgendwann dahinraffen.

      Hast du Fotos der Tiere?

      Auf jeden Fall tut es mir sehr leid, dass du deine Tiere verloren hast. Sowas ist echt immer total traurig. ;(

      Viele Grüße,
      Ina
    • Hallo Ina,

      es ist durchaus möglich, dass ich in den letzten Tagen, auch beim Füttern nicht richtig hingeschaut habe. Wir waren auch im Hochzeitsstress durch die Vorbereitungen - es war die Hochzeit meines Sohnes.

      Symtome: zerissene Flossen - weise Pünktchen am ganzen Körper - einer hatte ein Glupschauge - Nachbarin hat erzählt das am Samstag Mittag beim fressen nichts los war (Futterverweigerung).

      2 der Tiere habe ich eingefroren um sie meinem Händler und Freund des Vertrauens zu zeigen.

      Die Symtome passen alle zu diesem Artikel: Klick

      Das Geld tut mir nicht weh - aber die Tiere. Das ist für mich ein Alptraum.
      Gruß der Peter
    • Hallo Peter,

      UV ist wichtig um die Schwärmer zu erledigen, doppelte Leistung hilft aber nicht, es muss die richtige Leistung, für das Becken / den entsprechenden Durchsatz sein, kombiniert mit Ozon im Schäumer, hat man damit eine gute Wirkung, dann ist es Sinnvoll etwas hemmendes ins Becken zu geben z.B. Microbe Lift Herbtana (Macht normal keine Probleme mit Wirbellosen und Korallen) und etwas um generell die Vitalität der Tiere zu steigern, ein gesunder Fisch, erkrankt normal nicht ernsthaft, solange er nicht großen Mengen an Schwärmern ausgesetzt ist, ich verwende bei Neuzusatz immer Microbe Lift TheraP > meine Fische hatten noch nie Cryptocaryon irritans, oder evtl. einzelne Punkte, obwohl ich kein UV verwende (allerdings Ozon) und sogar einen Wießkehldoktor halte. Futter mit Knoblauch... ist auch nicht schlecht, aber ich denk, man sollte generell hochwertiges und passendes Futter verwenden, so dass die Tiere keinen Mangel leiden!

      Viel mehr kann man, wenn im Becken behandelt werden soll, leider nicht tun.

      Wasserwechsel o.ä. würde nur Sinn machen, wenn irgend eine Art von Belastung die Tiere stressen würde und es dadurch zum Ausbruch der Erkrankung kam.

      Ich drücke die Daumen, dass es ohne weitere Verluste geht!

      Gruß Michael

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von m.limberger ()

    • Hallo Peter,

      es ist jetzt weniger interessant zu erfragen mit welchem Fisch und von welchem Händlerbecken du die Infektion eingeschleppt hast, denn jeder Fisch ist oder kann zu einem potentiellen Krankheitsträger werden. Das grosse Missverständnis beginnt bein Erwerb der Fische, denn nicht jeder Fisch ist ein gesunder Fisch!
      Vielmehr sollte jetzt die Therapie der erkrankten Fische das Thema sein. Aber auch die Ehrlichkeit mit dem Umgang und dem Verlauf dieser Infektionen. Es darf nicht das Gefühl aufkommen, eine Spontanheilung erwarten zu können. Das sage ich mit aller Deutlichkeit, weil es auch die homöopatische Fraktion einiger verwirrter Mitmenschen gibt, die leider nichts begriffen haben.
      Nur allein durch Stärkung des Immunsystems werde ich bei einem intensiver werdenden Befall keinen großen Erfolg verzeichnen. Der oder die Fische werden kurz über lang das Fressen einstellen. Was dann? Hand auflegen?
      Das Fehlen eines Quarantänebeckens erschwert die Situation.
      Gefühlte hundert und einmal habe ich zu diesem Thema Stellung bezogen. Ein separates Becken wäre der Schlüssel zum Erfolg gewesen! Für jeden bekennenden Fischfreak, ein absolutes MUST.
      Geeignete UV-Lampen und ein reichhaltiges Futterangebot haben sicherlich einen gewissen Anteil an der Gesundung der erkrankten Fische. UV-Lampen sind kein absoluter Freifahrtschein zum Erfolg. Die Voraussetzung für deren Wirksamkeit sind ihr rechtzeitiger Einsatz und ein richtiger Abgriff in Bodennähe. Leitungs(um)wege über TB o. ä. sind weniger effektiv. Selbst bei größter Aufmerksamkeit gelingt es nicht immer den gesamten Bestand zu retten. Aber man darf sich schon der Mühe unterziehen, diese Hilfsmittel zu nutzen. Ohne diese Methoden gleicht der Verlauf besagter Krankheit einem Russisch Roulette, dessen Ausgang zwar bekannt ist, die Anzahl der Opfer (noch) nicht.
      Es ist, wie es ist. Der alleinige Weg im Riffbecken führt über eine leistungsstarke UV-Lampe. Ob das letztendlich den Restbestand rettet, wage ich zu diesem Zeitpunkt zu bezweifeln. Der Einsatz und der Erfolg mit einer UV ist nicht unbedingt der Weg der Kurzstrecke, sondern eher langzeitlich angelegt.
      Ich drücke dir trotzdem die Daumen.
      Fischliebhaber sollten sich möglichst früh mit der Vermeidung und ggf. auch den Folgen von Fischkrankheiten auseinandersetzen. Dann werden die Enttäuschungen überschaubarer.
      Gruß
      Hajo
      Trenne dich nicht von deinen Illusionen!
      Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
      aber aufhören zu leben.
      (Mark Twain)
    • Vielen Dank euch allen für die Guten Ratschläge!

      Ich habe mir hetzt eine UVC bestellt, die für einen großen Durchfluss bestimmt ist und im kompletten Kreislauf TB -> Becken intergriert ist!

      Weiter werde ich mit einer lukulischen Lösung Jod arbeiten.

      Der Restbestand von Fischen wie Percula und Demoisellen verhält sich unauffällig!

      Heute Nacht habe ich in meiner Verzweiflung noch die Temperatur für 2h auf fast 31 Grad angehoben. Das hat mir vielleicht die restlichen Tiere gerettet. Vielleicht!

      Den Korallen SPS & LPS geht es gut.

      Jetzt gehe ich schlafen und nochmal Danke
      Gruß der Peter
    • Hallo Peter,

      Jod? Dieser Nutzen erschliesst sich mir nicht. Die Anhebung der Temperatur beschleunigt zwar den Vermehrungszyklus der Parasiten, ist aber ohne den parallelen Einsatz einer UV oder einer chemischen Behandlung eher kontraproduktiv.
      Gruß
      Hajo
      Trenne dich nicht von deinen Illusionen!
      Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
      aber aufhören zu leben.
      (Mark Twain)
    • Danke Achim für Deinen Hinweis aber den Link zu dem Artikel habe ich oben schon gepostet.



      Jod (Lugol'sche Jodlösung, Iod-Kaliumiodid)
      Immunstärkung, Desinfektion, Schutz gegen freie Radikale



      und der Glaube versetzt Berge.

      Sei es drum, die Percula und die Demoisellen sind wieder Top fit.
      Mal schauen wie lange?

      UND vor einer Stunde ist ein Splendidus (Mandarin), und zwar das Weibchen wieder aufgetaucht und alle fressen!

      Die Hoffnung stirbt zu letzt!
      Gruß der Peter
    • Guten Abend,

      Stand der Dinge nach 1 Woche:

      Alle Fische sind Pünktchenfrei, fressen und sind putzmunter.
      Die Augen sind klar und die Flossen heile.

      Ich hoffe nächste Woche bekomme ich die UVC Anlage, dann sehen wir weiter.

      Neuer Fischbesatz ist für die nächsten Monate erstmal nicht geplant.
      Gruß der Peter