Umfrage für Meerwasseraquarium-Besitzer (Masterarbeit)

  • Hallo liebe Aquarien-Freunde!

    Ich bin Leonie, studiere Marine Umweltwissenschaften und starte meine Masterarbeit zum dem Thema „Meerwasserzierfischhandel in Deutschland“. Dafür möchte ich den durchschnittlichen Aquarienhalter identifizieren (allgemeine infos, Beweggründe für das Hobby, Umfang des Hobbys und Meinung zu relevanten Themen).

    Ich würde mich also sehr freuen wenn viele Leute an meiner Umfrage teilnehmen und diese auch an Freunde und Familie weiterleiten die ebenfalls ein Meerwasser-Aquarium besitzen.


    Hier kommt ihr zur Umfrage:

    Umfrage zur Zierfischhaltung im Meerwasseraquarium
    Hallo lieber Zierfisch-Freund! Die Informationen die Sie hier angeben werden für die Analyse in einer Masterarbeit zum Zierfischhandel in Deutschland…
    forms.gle


    Über eure Unterstützung würde ich mich sehr freuen!

    Wenn ihr Fragen habt, meldet euch gerne bei mir.

    Grüße Leonie

  • hi,


    nun, nach durchsicht der fragen stelle ich mir dieselbe, was du aus dem ergebnis zur findung des durchschnittaquarianers sinniges erkennen möchtest?


    (bildung, alter, familienstand und geschlecht)


    die pflege eines meerwasseraquariums ist doch heutzutage weniger mit der pflege von fischen als mit der pflege von korallen in verbindung mit fischen uns wirbellosen zu sehen.


    auch bei der frage ob nachzuchten oder wildfänge bevorzugt werden, wird man auf nachzuchten drücken, selbst wenn es im bereich von meerwasserfischen nur einen bruchteil von arten gibt, die nachgezüchtet werden können.


    von ausreichender anzahl gar nicht zu sprechen, bis auf noch wenigerer arten.

  • Hallo Leonie,


    für die ersten Fragen bräuchtest du wirklich viele Daten. Hier wirst du z.B. auf ein Durchschnittsalter von 50+ kommen, im Nachbarforum "Nanoriffe" deutlich darunter.

    Die Fragen mit den Wildfängen/Nachzuchten kann man so schlecht beantworten. Die meisten würden wohl Nachzuchten kaufen, aber es gibt einfach nur sehr wenige. Sinniger wäre Fragen wie: Wenn es eine Art als Nachzucht und Wildfang gibt, welche bevorzugen Sie? Warum?

    Oder Kaufen Sie Fische a. aus Nachzucht b. aus Wildfängen? Falls b., warum?

    Da wird fast jeder auch b. ankreuzen, weil es meistens keine individuelle Präferenz ist, dies oder jenes zu kaufen, sondern es schlicht zu wenige Arten aus Nachzucht gibt. Ausgenommen sind die extrem wenigen Aquarianer, die prinzipiell nur Fische aus Nachzucht halten.

    Interessant wäre, wie die Leute antworten, wenn es dieselbe Art aus Nachzucht und Wildfang gibt. Oft sind Nachzuchten wesentlich teurer, das könnte einige dazu bewegen, sie trotz Angebot nicht zu kaufen. Beispiel LSD Leierfisch - Wildfang 30-40 Euro, Nachzucht 100-150 Euro.

    Grüße


    Chris

  • ... bei der Frage: Welche Faktoren beim Kauf eines Zierfisches beeinflussen ihre Kaufentscheidung am meisten?


    ...wäre eine zusätzliche Antwortmöglichkeit "teilweise wichtig" von Vorteil. Z.B. bei "Schönheit".


    "Eignung" ist seltsam. Wer kauft bewusst Fische, die sich nicht eignen? Da ist zwar der Zusatz "einfach zu halten", aber das hängt vom Aquarianer ab. Es gibt nicht so einfach zu haltende Fische, die aber für einen Spezialisten oder das entsprechende Becken kein Problem sind. Wenn so jemand "nicht wichtig" angibt, könnte man das fehlinterpretieren.

    "Nachzuchten sind sehr einfach" finde ich auch seltsam. Verstehe ich nicht. Ich kaufe Fische aus Nachzucht, weil die einfach zu halten sind?


    Nur Anregungen :winking_face:

    Grüße


    Chris

  • Hallo,


    vielen Dank für das kritisches Feedback! Tatsächlich hab ich nachgelesen, dass Nachzuchten wie auch Wildfänge je ihre Vor- & Nachteile in der Haltung haben (schnellere Anpassung, stresstoleranter, bessere Farben etc). Deshalb hatte ich meine Frage so formuliert. Allerdings habt ihr recht, dass die meisten dann wohl "Nachzucht" wählen. Das werde ich aufjeden Fall berücksichtigen.


    Die Preisspanne zwischen Wildfang und Nachzucht finde ich auch spannend und denke das könnte für einige wirklich ein Faktor für die Kaufentscheidung sein.


    Ob ich die Umfrage anpassen kann im Rahmen meiner Arbeit muss ich sehen, berücksichtigen werde ich euer Feedback aufjeden Fall.


    Danke dafür


    Grüße

    Leonie

  • Die Preisspanne zwischen Wildfang und Nachzucht finde ich auch spannend und denke das könnte für einige wirklich ein Faktor für die Kaufentscheidung sein.

    hi,

    die preisspanne ist nicht für "einige" kaufentscheidend sondern für den überwiegenden teil der Beckenbetreiber.


    es sollte zwischen fischen wie anemonenfischen, die auch nachzuchtmäßig wie sand am meer produziert werden und dadurch äusserst preiswert sind und solchen mit megaaufwand zu züchtenden wie einige zwergkaisern oder z. b. dem gelben doc mit daraus folgenden "unbezahlbaren" vermarktungspreisen unterschieden werden.


    diese "preisspannengeschichte" ist nur auf einen bruchteil der angebotenen fische überhaupt anzuwenden und hat höchstens auf den fang von anemonenfischen und einigen zwergbarsche ggfls. noch den "kauderni" überhaupt einen einfluss auf die anzahl der wilfdfänge.


    kaufentscheidung: es gibt leute, die immer auf den preis bei jedwedem einkauf achten müssen und nur einige wenige, bei denen das keine rolle spielt :winking_face:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!