Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Wie lange überlebt ein Fisch ohne Wasser?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wie lange überlebt ein Fisch ohne Wasser?

      Als ich neulich morgens an mein Becken kam, lag er da, der Hemitaurichthys polylepis.
      Wie lange er schon lag,... ich weiß es nicht.
      Die Farbe war völlig verblaßt, er fühlte sich trocken an.
      Als ich ihn aufhob, um nach einem Bestattungsort zu suchen, sah ich eine winzige Kiemenbewegung.
      Sofort ins Technikbecken geworfen, wo er 2 Stunden am Boden lag.
      Am Abend kam er wieder ins große Becken, wo er auch normal gefressen hat.
      Eine Nahtoderfahrung, auf die er künftig hoffentlich verzichtet.
      Ich hatte gehofft, durch meine Abdeckung das verhindern zu können.
      Er hat es dennoch geschafft, die Lücke zu finden.
    • Wie lange überlebt ein Fisch ohne Wasser?

      Ich hatte ein mal eine ähnliche Erfahrung gemacht. Leider bin ich auf den letzten Springer bevor ich einen Deckel montiert hatte direkt drauf getreten als ich zur Türe rein kam. Die Frage ob der noch lebte hat sich so erledigt. :(

      Aber lohnt sich immer genau hin zu schauen. Und den fisch zu befeuchten bevor man ihn alle Schuppen abreist die am Boden kleben wenn man ihn aufhebt.
    • Hallo,

      die Fische finden die Lücke. Es ist kein zufälliges Springen, was sie auf dem Boden landen lässt sondern sie springen ganz gezielt, z. B. weil sie auf der Flucht vor Aggressionen sind. Insofern wäre ich nicht allzu hoffnungsvoll, dass er in Zukunft auf solche Sprünge verzichtet. Der Fluchtreflex dürfte stärker sein.

      Gruß

      Hans-Werner
      H ><((((°>

      Tell me the reality is better than the dream - but I found out the hard way nothing is what it seems !
      SLIPKNOT - Duality


      www.photoimpressionismus.de

      Franconia Franca
    • Aus dem Grund habe ich auch direkt ein paar Brocken zusätzlich eingesetzt und passende Verstecke gebaut, als ich neue Fische eingesetzt hatte. Der Blenny hat dann prompt diese nicht besetzten neuen Stellen als Rückzugsort angenommen. Ich hoffe, dass er so auch in Zukunft nicht springt, denn die anderen Zwergkaiser und Rauchkaiser können ihm dort in die kleinen Lücken nicht folgen.

      Fische springen, wenn sie keine bessere Möglichkeit sehen. Also gut füttern, um Futterneid und daraus entstehende Aggressionen möglichst zu reduzieren und Verstecke, um passende Rückzugsorte anzubieten.
      Viele Grüße

      Sandy
    • Vor ein paar Tagen komme ich ins Zimmer und sehe, wie sich mein Kater mit meinem Tangfeilenfisch auf dem Boden beschäftigt.
      Er war fast trocken und Kiemenbewegung kaum zu erkennen.
      Hab ich trotzdem ins Becken zurückgesetzt, dort stand er fast einen halben Tag an eine Koralle gelehnt bevor er wieder zu schwimmen begann.
      Jetzt futtert er schon wieder mit.
      Leider wird er wohl auch zukünftig ab und zu vom Sechsstreifenlippi attackiert.

      Gruß
      Bernd