Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Ende der Grünalgenphase in Sicht ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ende der Grünalgenphase in Sicht ?

      Hallo,

      der grüne Algenteppich hat innerhalb der letzten drei Wochen die Farbe gewechselt und ist nun gelbgrün (siehe Foto). Kündigt sich hier das Ende der Grünalgenphase ab ?

      Hier meine aktuellen Wasserwerte:
      • Temp.: 25,1°
      • Salinität: 35 ‰
      • KH: 6 (Tetra)
      • pH: 8,2 (Hanna)
      • NO2: 0,0 (TM)
      • NO3: <1 mg/l (TM neues Pulver)
      • PO4: 0,0 (MN)
      • CA: 320 mg/l (Salifert)
      • MG: 1155 mg/l (Salifert)

      Soll ich den CA und MG jetzt schon mit der Balling Methode anheben ?
      Bilder
      • Rasen-gelb.jpg

        23,98 kB, 450×252, 299 mal angesehen
    • RE: Ende der Grünalgenphase in Sicht ?

      Hallo Otfried :)

      Ds heller werden kann schon drau hindeuten das sie weniger gut wachsen. Denn sonst sind sie ja saftig grün :)

      Die Werst sind in jedem Fall bombastisch gut was No3 und Po4 betrifft.

      MG und Ca würde ich auf jeden Fall jetzt schon anheben.
      Zuerst MG und dann wenn der stimmt CA, nach vorherigen Messen, da dieser durch den MG Wert/Erhöhung beeinflusst wird.


      andere Zugaben würde ich noch nicht machen, (spuris etc.)
    • RE: Ende der Grünalgenphase in Sicht ?

      Hallo Robert,

      vielen Dank für die Antwort, dann werde ich mich mal mit der Balling Methode auseinandersetzen.
      Die guten No3 und Po4 Werte verdanke ich wohl meinem Lebendgestein, das sehr gut bewachsen war und den 18 kg Livesand in dem es nur so von Leben wimmelt inkl. einiger Röhrenwürmer.
      Meinst Du ich könnte schon einige Einsiedler einsetzen, oder ist das trotz der guten Werte zu früh ?
    • RE: Ende der Grünalgenphase in Sicht ?

      Hallo Otfried,

      ob das jetzt schon der richtige Zeitpunkt für Einsiedler ist, werden Dir sicherlich hier die Profis sagen. Ich bin Roberts Rat gefolgt und habe nach 4 Wochen etwa 100 Einsiedler eingesetzt, die meine Fadenalgen (ich hatte mehr als reichlich) langsam aber sehr effektiv weggeputzt haben und auch heute noch ihren "Pflegedienst" verrichten. Nachdem alle weg waren, war ich natürlich nicht begeistert, dass sie einige Wochen wiederkamen. Das lag ganz offensichtlich an der Veränderung der Beleuchtungszeit, die ich vorgenommen habe. Ich habe dann den Einsiedlern zusätzliche Unterstützung durch einen Seehasen gegeben. Seit gestern aber sind wieder alle Fadenalgen schlagartig weg, was ich aber darauf zurückführe, dass ich in den letzten 3 Wochen konsequent Kalkwasser zugebe. Soviel zu meinen Erfahrungen mit dem Thema.
      Gruß
      Dietmar

      Poolbecken: 150*150*60*60 (L-Form) - 1x 8er Red D., 2x 4,5er Red D. - 2 x Tunze 6100+ Mulitcontr. - 2x Giesem. Moonlight 260 mit 2x 250 W + 2 x 54W T5 - 1x Giesem. Nova II mit 1x 250W - IKS - Rieselfilter 45*60*44 - Feinfilterb. 35*40*40 - Ausgleichsb. 85*40*40 - H&S-Abschäumer 200+2xF2001 - OS-Becken 35*50*35 - KR GroTech HKR 110 - Dennerle CO2 - OS: Wiegandt Super Kompakt Plus 400 - LS 145kg + 66kg LS frisch - Einfahrphase seit: 14.02.04
    • RE: Ende der Grünalgenphase in Sicht ?

      Hallo Ottfried :)

      Wie Dietmar schrieb, du kannst ruhig schn Einsiedler einsetzen. 1. sind sie recht hart im nehmen (wobei die werte ja klasse sind) und zum 2. sie werden die noch wachsenden Fadenalgen im Zaum halten.

      @Dietmar: Es freut mich das die algen nun weg sind :)
    • Hallo Otfried,

      ein paar Algenschnecken sollten auch schon gehen und dann sind eigentlich auch bald mal einfache Weichkorallen angesagt...

      Grüße

      Markus
      Grüße aus Tirol - dem Herz der Alpen
      PS: wozu an die See fahren, wenn man "Meer" zuhause hat?

      Meine "Maße"/Daten: stehen im Profil - und mein "Becken" im Seniorenheim :D ;)