Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Neueinstieg nach 13 Jahren - 500L - Fragen zur Technik

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neueinstieg nach 13 Jahren - 500L - Fragen zur Technik

      Hallo zusammen,


      ich hab vor ca. 13 Jahren schon einmal ein Meerwasser Aquarium
      gestartet. Damals war es ein kleines... ich glaube 60l oder 100l mit
      kleinem Technik Becken. Leider musste ich es wegen Zeitmangel wieder
      abbauen. Inzwischen haben wir ein 1200 Liter Süsswasser Becken, das darf
      ich aber nicht nehmen... sagt die Frau.


      Nun bin ich bereit endlich wieder zu starten, diesmal ein wenig größer.
      Ich habe aber erstmal festgestellt, dass sich so einiges getan hat in
      den letzten Jahren was Technik und Versorgung von Becken angeht.


      Also, es sollen um die 500 Liter werden. Der Standort steht soweit fest, daher geht nicht größer.
      Das Becken wird im Nebenraum zum Schlafzimmer stehen, es gibt zu diesem
      Raum keine Verbindungstür sondern einen offenen Durchgang, daher ist ein
      leiser Betrieb ein Muss und ein Haupfokus der Planung.


      Hier mal die erste Technikplanung:


      • Aquarium: AquaMedic Armatus XD 575 - Scheint mir die beste Preis/Leistung zu sein für ein komplett Becken
      • Lampen: Zwei Philips Coral Care Gen. 2 - LED ist gesetzt und diese machen in den Videos die ich gesehen habe einen guten Eindruck. Und die gibts in weiß. Das erhöht den WAF
      • Abschäumer: Ultra Reef Akula UKS-180 - Evtl. geht auch der 160? - Ausgewählt, weil ich gelesen habe, dass er sehr leise, nahezu ohne Geräusch arbeitet. Ist aber recht teuer.
      • Rückförderpumpe: EcoTech Marine VECTRA S2 - Selber Grund wie der Abschäumer, habe ich als sehr leise in Videos wahr genommen.
      • Strömungpumpe: Eine AI Nero 5 - Auch hier ist Lautstärke der Grund und der Plan zusammen mit der Rückförderung genug Strömung zu generieren. Wenns nicht reicht wird auf zwei aufgestockt.
      • Fließfilter: ClariSea SK 5000 Gen. 3 - Macht nen guten Eindruck auf mich


      Ansonsten vermutlich noch nen Multireaktor, damit der da ist, wenns
      notwendig ist und villeicht ein UVC, aber das macht kein großen
      Unterschied für die Lautstärke (und den Geldbeutel)




      Die Besatzplanung ist noch nicht wirklich angelaufen, es wird aber ein
      Mischbesatz werden, was die Korallen angeht. Also von Weichkoralle bis
      SPS.
      Beim Fischbesatz überlege ich noch, ist noch nicht im Fokus aktuell.


      Über Anmerkungen zur Technikplanung bin ich dankbar.


      Viele Grüße
      Reinhard
    • Hallo Reinhard

      Bei den LED-Lampen hast Du mit den Philips Coral Care Gen. 2 keine schlechte Wahl getroffen.

      Beim Abschäumer würde ich darauf achten, das eine Pumpe mit 24V verbaut ist wie zB beim
      AquaBee Cove 160DC oder 200DC auch nicht hörbar.

      Rückförderpumpe nutze ich auch 24V Pumpen zB. AquaBee UP8000 super leise.


      Als Strömungspumpen Zb. VorTech MP40
      Gruß Ewald

      _______________________________________________________________________________________________________________________________

      Früher hatte ich Angst im Dunkeln.
      Wenn ich heute so meine Stromrechnung sehe,
      hab ich Angst vorm Licht. ;(
    • Hallo Reinhard,

      Schönes Projekt.
      Allerdings kann ich dir sowohl bei der Rückförderpumpe, beim Abschäumer und beim Vlieser nur raten, nochmal andere Marken in Betracht zu ziehen.
      Bei der Rückförderpumpe gibt’s nix leiseres als eine Royal Exclusiv Red Dragon X.
      Beim Abschäumer hast du im Prinzip auch nur die Wahl zwischen nix oder Royal Exclusiv.
      Über den Vliesfilter habe ich bisher nicht viel Gutes gehört, vor allem das Vlies soll problematisch sein.
      Aus eigener Erfahrung kann ich dir die Vlieser von Marine Clean empfehlen.
      Vor allem das Vlies ist top!

      Viele Grüße,
      Rüdiger
    • Guten Morgen,

      wenn du dir das Aqua Medic Becken kaufst, ist dort keine Rückförderpumpe dabei? Ich habe das Xenia 100 (vorgänger der Armatus Serie) und dort war eine DC Runner 3.2 dabei. Diese läuft aus 24V und bin damit sehr zufrieden. Becken steht bei uns im Wohnzimmer. Die Rückförderpumpe ist nicht zu hören.
      Philips Coral Care ist eine super Lampe! Ich habe die Gen 1 seit Beginn. Mittlerweile auf Gen2 Controller umgestiegen somit auch die App Steuerung. Absolut Super!

      Generell würde ich mir wieder ein Aqua Medic Becken kaufen. Habe allerdings keinen Vergleich zB Red Sea o.ä. Dort wird die Verarbeitung aber vermutlich auch super sein.

      VG Olli
    • Hallo Reinhard,

      ich habe selber zwei PCC Gen 2 über meinem Becken.

      Die Lampen sind während dem Betrieb absolut unhörbar und machen auch ein echt klasse Licht, ABER: nach dem Betrieb, sprich wenn sie abends ausgehen, knacken sie doch ab und zu sehr laut. Das dauert dann ca. eine Stunde.

      Also wenn du die direkt neben dem Schlafzimmer hast, würde ich mir das doch gut überlegen.

      Gruß,
      Fabian
      Gruß Fabian
    • Hallo,

      beim Vliesfilter muss ich Rüdiger widersprechen, der Clarisea läuft seit knapp 4 Jahren ohne Probleme. Vlies gibt es in sehr guter Qualität "made in Germany" in einigen Shops. Mit dem Originalvlies hatte ich auch Probleme.
      Abschäumer und Rückförderpumpe von royalexclusive sind extrem leise, die Pumpen selbst praktisch geräuschlos. Aber andere Hersteller haben hier auch aufgeholt und das Geräuschempfinden ist individeull veschieden.. Ist letztlich auch eine Preisfrage. Wenn Geld keine Rolle spielt, royalexclusive. Ansonsten gibt es aber auch gute, günstigere Alternativen, die ebenfalls sehr leise sind.

      Grüße

      Chris
    • Bin in der ähnlichen Situation wie der Threadersteller, plane aber erst für 2024. Hab mich jetzt mal kurz hier neu angemeldet.
      Vectra vs. RedDRagon würde mich auch interessieren, da Lautstärke Prio 1 bei mir ist wegen" auch neben Schlafzimmer". Soweit ich weiss gibts von RoyalEx. keine App oder digitale Steuerung ?! Für mich ein NoGo in 2023 jedes Mal in den Unterschrank zu kriechen wenn was verstellt werden muss.
    • Hallo,

      Robot schrieb:

      Für mich ein NoGo in 2023 jedes Mal in den Unterschrank zu kriechen wenn was verstellt werden muss.
      bei mir genau das Gegenteil. Jede Technik, die sich nur über App steuern lässt kommt mir gar nicht erst ins Haus.
      Bei dem ganzen Mist, der heute in Apps programmiert wird, reißt man sich (freiwillig!) riesige Lücken in sein Heimnetzwerk. Ohne mich!

      Viele Grüße,
      Rüdiger
    • Für mich ein NoGo in 2023 jedes Mal in den Unterschrank zu kriechen wenn was verstellt werden muss.


      moin,

      kenne (fast) nur rückförderpumpen, die ohne jedwede einstellung laufen.

      wüsste nicht, was ich da ändern müsste!?

      eine der beckengröße angepasste rückförderpumpe bedarf eigentlich keiner permanennten rumfummelei an einstellungen.
      ansonsten
      gruss
      joe

      korallenfarm.de H
      shop.korallenfarm.de/index.php H
      "C o r a l s - made in Germany"
      der weg ist das ziel!
    • JKone schrieb:

      Ist hier Royal Exclusive die beste Wahl?
      Etwas, mit dem man keinen Fehler macht und auf Jahre hin Ruhe hat. Ist auch meine erste Wahl.

      Joe schrieb:

      wüsste nicht, was ich da ändern müsste!?
      Dito. Wenn der Beckenablauf vernünftig geplant ist, laufen die Pumpen 5 Jahre ohne eine Einstellung und Reinigung durch. Ansonsten haben fast alle Pumpen einen Controller, denn man außerhalb des Beckens platzieren kann.

      Eine App nützt recht wenig, aber schaden tut sie auch auf keinen Fall. Ist eine nette Spielerei. Solange der Nachbar nicht gerade das Passwort zur Technik hat :ylol :ylol :ylol .

      LG
      Daniel
    • JKone schrieb:

      Hallo Zusammen,

      auch ich befasse mich aktuell mit dem Thema "möglichst nicht hörbar" und lese hier mal mit.
      Kann noch jemand was zum Thema Abschäumer sagen?
      Ist hier Royal Exclusive die beste Wahl?

      Gruß Johann
      etwas günstiger, aber nicht schlechter geht es mit AquaBee
      Gruß Ewald

      _______________________________________________________________________________________________________________________________

      Früher hatte ich Angst im Dunkeln.
      Wenn ich heute so meine Stromrechnung sehe,
      hab ich Angst vorm Licht. ;(
    • Mir ist die Lautstärke auch super wichtig.
      Als Abschäumer habe ich den Royal Exclusiv Double Cone 200 mit einer Dragon x Pumpe. Ist auf jeden Fall sehr sehr leise, aber dennoch das „lauteste“. Also eigentlich merkt man das nur wenn man ihn ausschaltet. So ein Mini Brummen und vor allem etwas Luftgeräusche sind halt immer da. Denke da wird es keine Ausnahme geben. Wichtig ist da natürlich auch der Unterschrank. Wenn du nur pvc Wände von 3mm hast kommt entsprechend der Schall noch raus.

      Bei der Rückförderpumpe habe ich seit ca. 2 Jahren eine Jebao Mdc 6000 laufen und bin super zufrieden. Läuft auf 85% und ist nicht hörbar. - bzw merkt man es auch nur wenn man sie ausschaltet

      Strömungspumpen hatte ich früher von Tunze, aufgrund der Strömungsart nun die Aqua Medic Smartdrift 11.1 die auf bis 80% laufen und diese sind ebenfalls nicht hörbar.

      Ich finde es muss heut zutage nicht immer das teuerste sein damit es leise wird.

      Ach ja noch zum Thema Abschäumer, ich hatte vorher einen bubble Magnus Curve 5 der relativ laut ist, dann einen deltec i1000 der zu Anfang sehr leise war, nach einigen Monaten aber dann Luftblasen ins Becken befördert hat und auch lauter wurde (komplett Reinigung half da auch nicht). Die Investition in den Double cone wäre zu Anfang also doch die bessere Wahl gewesen.
      Grüße,
      Sebastian

      Tagebuch:

      550l Raumteiler

      Hauptbecken: 550L - 130x70x60cm
      Technikbecken: 155L - 80x54x36cm
    • Ewald schrieb:

      JKone schrieb:

      Hallo Zusammen,

      auch ich befasse mich aktuell mit dem Thema "möglichst nicht hörbar" und lese hier mal mit.
      Kann noch jemand was zum Thema Abschäumer sagen?
      Ist hier Royal Exclusive die beste Wahl?

      Gruß Johann
      etwas günstiger, aber nicht schlechter geht es mit AquaBee
      kein Diss an aquabee aber ich habe mehrere Pumpen von Toni probiert, also aquabee up8000 v24 und später dann up12000 v24 und war da auch direkt im Kontakt mit ihm (Videos geschickt etc), leider waren die wirklich sehr laut bei mir. Das liegt aber wahrscheinlich auch daran das sie bei mir fast die Seitenscheiben berührt haben.
      Grüße,
      Sebastian

      Tagebuch:

      550l Raumteiler

      Hauptbecken: 550L - 130x70x60cm
      Technikbecken: 155L - 80x54x36cm
    • Abschäumer: Deltec ist auch unhörbar , bei uns zumindest. Also die Pumpe hört man überhaupt nicht. Nur im Bauch des Abschäumers das "Rauschen" des wassers, aber auch das ist abhängig wie gerade der Schaum zusammengesetzt ist. Aber das wird ja bei allen Abschäumern der Fall sein und maximal von der dicke des Plastikbauches abhängen?
    • Also ich habe mit dem Deltec 400i eher nicht so tolle Erfahrungen gemacht.
      Der Abschäumer war von anfang an "hörbar". Dazu gab es verschiedene Lösungsansätze vom (wirklich netten und guten!) Deltec-Support.
      Leider war die Lautstärke am Ende weder für mich noch meine Frau akzeptabel.
      Inzwischen ist er komplett rausgeflogen und ich betreibe das Becken komplett ohne Abschäumer, dafür mit Vliesfilter.
      Ein Algenrefugium im Technikbecken wollte ich auch noch einrichten, allerdings sind meine Nährstoffe seit dem Einzug des Vliesfilters so niedrig, dass ich erstmal darauf verzichte.

      Viele Grüße,
      Rüdiger
    • Ich hatte auch lange Zeit keinen Abschäumer. Da er aber auch viele Schadstoffe mit austrägt würde ich ihn nicht mehr missen wollen. Außerdem ist er auch eine Absicherung wenn man nicht da ist und etwas schief läuft, wie zb ein Seehase der meint in die Stream 3 klettern zu müssen :S
      Sowas passiert natürlich immer Nachts, ohne Abschäumer wäre das vermutlich nicht gut ausgegangen.
      Außerdem ist bei Nutzung dann meist Platz für ein paar Fische mehr :)
    • Hallo Tina,

      hamburg_tt schrieb:

      Da er aber auch viele Schadstoffe mit austrägt würde ich ihn nicht mehr missen wollen.
      das stimmt so einfach nicht.
      Zunächst einmal entfernt der Abschäumer nur POLARE Stoffe (Aminosäure, Peptide, Eiweiße, Harnstoff und bestimmte Lipide). Unpolare Stoffe entfernt er NICHT, es sei denn, sie sind zufällig an einen polaren Stoff gebunden.
      Das kann man also nicht verallgemeinern.
      Was genau, denkst du, hat der Abschäumer beim Tod des Seehasen beigetragen? Die organische Materie hat er sicher nicht entfernt, dafür wäre ein Vliesfilter besser geeignet gewesen.
      Sofern Stoffwechsel-Gifte freigesetzt wurden, wirken die in der Regel schon, bevor sie den Abschäumer passieren. Außerdem musst du dann noch Glück haben, dass diese auch vom Abschäumer erfasst werden.

      Ein Abschäumer ist nützlich im Becken, aber er kann keine Wunder vollbringen.
      Was er kann:
      - Gasaustausch / Sauerstoffanreicherung
      - polare Schwebstoffe entfernen
      - helfen, Nährstoffe zu reduzieren, weil diese ausgetragen werden, BEVOR sie sich zu Nitrat / Nitrit umwandeln

      Was er nicht kann:
      - Schwermetalle entfernen
      - Phosphat entfernen
      - unpolare Stoffe entfernen
      - Nitrat / Nitrit entfernen
      - Wunder vollbringen
      - unpolare Gifte entfernen

      Was ein Vliesfilter kann:
      - jegliche Schwebeteilchen passender Größe herausfiltern
      - dadurch Nährstoffe reduzieren, bevor sie entstehen
      - Lanthanphosphat entfernen
      - Detritus entfernen
      - Ausfällungen jeglicher Art entfernen

      Was ein Vliesfilter nicht kann:
      - Sauerstoff eintragen
      - Nitrat / Nitrit entfernen
      - Schwermetalle entfernen
      - Gifte entfernen
      - Bakterien / Mikroalgen entfernen
      - Cyanobakterien entfernen

      Viele Grüße,
      Rüdiger
    • @svox

      Sebastian, die Aqua Medic Smartdrift 11.1 Pumpe hatte ich auch in der engeren Auswahl. Jetzt nicht lachen, mir ist die Tunze Stream 3 etwas zu laut. Ist zwar kein unangenehmes Geräusch, aber so ein durchgängiges Rauschen, denglisch "streamen". Die Stream 3 gehört ja zu den leisesten Pumpen...
      Macht die Smartdrift 11.1. eine ordentliche Strömung? Ich habe neben der Stream 3 noch die Vortech MP40. Gute Pumpe, aber die Lüftergeräusche vom Außenteil hätte ich auch am liebsten weg...
      @Reinhard
      Ich hoffe, du nimmst uns die breite Diskussion nicht übel ;) Zu diesen Themen gibt es halt viele Meinungen und Erfahrungswerte...

      Grüße

      Chris
    • Hallo Rüdiger der Seehase hat Stoffe abgegeben und überlebt. Der Abschäumer hat verrückt gespielt. Becken war dunkel. Wenn ich den abschäumer nicht gesehen hätte der rot überkochte... Glück im Unglück. Becken ohne Abschäumer funktionieren aber man muss wissen was man macht. Ohne ist bei großen Becken nicht unbedingt zu empfehlen finde ich. Und auch bei kleinen gibt es tolle lautlose Lösungen.

      Abschäumer ziehen phosphat, ebenso Nitrat. Nivht umsonst ist die Größe des Abschäumers wichtig.
      Je nachdem wie stark du ihn Abschäumen lässt wird dein po4 und generell die Nährstoffe sinken. Lässt du ihn aus, reichert sich mehr po4 und no3 an (selbst mehrfach getestet). Gerade in der Einfahrphase kann das sehr hilfreich sein.

      Aber ich finde es super das dein Becken ohne läuft, machen wenige so, es sorgt auch für mehr Mikrobiologie was schön für die Fische ist.


      So und nun wieder zurück zum Thema.
      Als RFP würde ich Jebao in den Ring werfen.
      Hier hört man ebenfalls nichts.
    • hamburg_tt schrieb:

      Ärgerlich, Montagsmodell?

      Vielleicht JA oder doch ehr "Nein".

      Das Problem, um welches es hier gehen könnte, kennt jeder alte Maschinenbauer (ich zähle mich jetzt mal dazu und hoffe, Bernd meckert nicht, weil ich letzte Woche noch Hausmeister und Steuerberater war ;) ).

      Früher hat man Masse dazu verwendet, um Schwingungen, Unwuchten und damit auch Geräusche zu minimieren. Wenn ich durch Firmen gehe und mir alte Drehmaschinen und Co ansehe, dann sind selbige oft mit einem massiven Gestell, einem schweren Maschinenbett usw. ausgestattet. Oft sind die Inhaber sehr stolz (mit Recht) auf ihre teilweise 50 Jahre alte Maschinen, die nicht so flexibel wie die heutigen sind, aber dafür extrem zuverlässig. Die neuen Maschinen sind oft viel leichter gebaut. Solange alles plan ist und keine Unwucht existiert, ist das auch kein Problem. Aber wehe wenn doch.

      Jeder der einen Abschäumer von Klaus in der Hand hatte, versteht sofort, was ich meine. Das Ding ist extrem schwer und sehr wertig. Die Mitbewerber haben oft Materialstärken, die deutlich 50% unter denen von RE liegen. Solange alles perfekt ausgewuchtet ist, ist das auch kein wirkliches Problem. Die Fertigungstoleranzen heute sind viel kleiner als früher. Problematisch wird es nur, wenn eine Pumpe spinnt oder sich am Rand der zulässigen Toleranz befindet. Dann schwingt das System und verursacht nette Geräusche.

      Passen die Werte, wirst du trotz des geringeren Gewicht und der kostengünstigeren Herstellung nichts hören und keinen Grund zum meckern finden. Ich habe viele Sachen von Klaus, aber ebenso auch von anderen Firmen. Jebao ist klasse, aber mir sind rund 20% der Pumpen ausgefallen. Bei den aktuellen Preisen locker verschmerzbar. Bei einer Speedy von RE würde ich allerdings im Dreieck springen.

      LG
      Daniel

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Daniel Rother ()

    • Ruediger schrieb:

      - Gasaustausch / Sauerstoffanreicherung
      - polare Schwebstoffe entfernen
      Diese beiden Funktionen alleine, rechtfertigen doch schon den Einsatz des Abschäumers.
      Gerade, wenn etwas im Becken gammelt, ist die Sauerstoffanreicherung Gold wert.

      LG
      Daniel
    • Robot schrieb:

      Soweit ich weiss gibts von RoyalEx. keine App oder digitale Steuerung ?! Für mich ein NoGo in 2023 jedes Mal in den Unterschrank zu kriechen wenn was verstellt werden muss.

      klar, man verstellt ja auch jeden Tag/Woche seinen Vorlauf zum Aquarium um bei der Gelegenheit die Rücklaufkammer wieder mühselig einzustellen. Ich habe vor genau 4 Jahren die 100 Watt RD3-Speedy eingestellt auf 70 Watt, danach musste ich nie wieder die Drehzahl verändern.
      Der hinzugefügte Wert einer App für Förderpumpen tangiert gegen null. Völlig sinnlos.


      Die unschlagbar leisesten Förder-und Abschäumerpumpen sind die RD3 Speedys. Einfach mal eine Speedy in die Hand nehmen und in die andere Hand die oben vorgenannten Pumpen. Wie Daniel schon geschrieben hat, Masse eliminiert Vibrationen und sorry, da kommt keine andere ran, rein gewichts-und geräuschmäßig betrachtet.

      Titanummantelte-und laserverschweißte Rotoren und Spalttopf, eingeschrumpfte Gleitlager, hat keine andere Pumpe auf dem Markt. Nur so bekommt man Pumpen richtig leise. Daher sind die RD3 Pumpen auch im Außenbetrieb unhörbar. Die Spreu vom Weizen trennt sich ab dem Moment, wenn eine Pumpe im Außenbetrieb auf 100 % Vollast und gegen Druck fährt. Unterwasser im Teillastbereich, sind eigentlich alle Pumpen leise. Naja, außer alte 230 Volt/50 Hz Schätzchen, die brummen auch als 15 Watt Pumpe ordentlich vor sich hin.

      Grüße .... Klaus
      Das Leben ist zu kurz, um sich aufzuregen....
    • Robot schrieb:

      Soweit ich weiss gibts von RoyalEx. keine App oder digitale Steuerung ?! Für mich ein NoGo in 2023 jedes Mal in den Unterschrank zu kriechen wenn was verstellt werden muss.
      Also ich kontrolliere täglich die Technik, reinige wöchentlich den Abschäumer und fülle Nachfüllwasser auf. Monatlich wird Wasser gewechselt. Gelegentlich regle ich die Membranventile am Ablauf nach. So 2-3 monatlich fülle ich die Versorgung auf oder eine neue Rolle Vlies muss rein. Leider geht das alles noch nicht per App…

      Wenn ich also z.B. für den Wasserwechsel zusätzlich noch an den Pumpencontroller muss, finde ich das relativ zum Rest betrachtet, reingarüberhaupt nicht schlimm. :thumbsup:

      Wer eine App zum spielen mag, dem gönne ich die natürlich gern. Notwendig ist das aber definitiv nicht.

      Gruss
      Andi
    • argonaut schrieb:

      Sebastian, die Aqua Medic Smartdrift 11.1 Pumpe hatte ich auch in der engeren Auswahl. Jetzt nicht lachen, mir ist die Tunze Stream 3 etwas zu laut. Ist zwar kein unangenehmes Geräusch, aber so ein durchgängiges Rauschen, denglisch "streamen". Die Stream 3 gehört ja zu den leisesten Pumpen...
      Das hatte ich auch bei den Tunze Pumpen.

      Ich habe die Smartdrift 11.1 gerade mal mit einem db Messgerät aus dem Baumarkt gemessen. Ca. 5cm von der Pumpe entfernt:
      an: 48,2db
      aus: 48,0db
      .. ich hatte beide ausgemacht wobei die andere noch ca. 60cm weiter entfernt ist. Alle anderen Geräten liefen aber weiterhin.

      Bei ca. 2m Entfernung bin ich bei 27,7db - für das gesamte Aquarium.

      Also bei den Smartdrifts merke ich wirklich nicht ob sie an oder aus sind.

      argonaut schrieb:

      Macht die Smartdrift 11.1. eine ordentliche Strömung?
      Ich finde die Strömung toll weil sie sehr breit ist was mir sehr wichtig war. Das war auch der Hauptgrund beim wechseln von der Tunze. Gereinigt habe ich sie bisher noch nicht. Beide laufen jetzt seit über einem Jahr. Deswegen noch keine Langzeiterfahrung. Allerdings ist sie halt vergleichsweise echt günstig.
      Grüße,
      Sebastian

      Tagebuch:

      550l Raumteiler

      Hauptbecken: 550L - 130x70x60cm
      Technikbecken: 155L - 80x54x36cm
    • Wow, was für eine Diskussion!
      Erst einmal vielen dank für die zahlreichen Rückmeldungen! Ich habe alle mit Interesse gelesen und meine Auswahlliste um enige Modelle ergänzt die ich spannend finde.

      Superolli schrieb:

      wenn du dir das Aqua Medic Becken kaufst, ist dort keine Rückförderpumpe dabei?
      Nee ist nicht dabei.


      svox schrieb:

      Strömungspumpen hatte ich früher von Tunze, aufgrund der Strömungsart nun die Aqua Medic Smartdrift 11.1 die auf bis 80% laufen und diese sind ebenfalls nicht hörbar.

      Die AquaMedi SmartDrift 11.1 hatte ich bisher noch gar nicht auf dem Schirm. Würde für ein Becken dieser größe, also 150x65, eine reichen,
      oder muss man eher zwei Stück einplanen um eine ordentliche Strömung zu generieren?


      Ruediger schrieb:

      Beim Abschäumer hast du im Prinzip auch nur die Wahl zwischen nix oder Royal Exclusiv.

      Ein gewisses Budget ist schon vorhanden, aber die Abschäumer von RoyalExclusiv sind dann doch noch mal eine andere Hausnummer vom Preis her. Woebi die die Qualität gar nicht in Frage stellen will.


      Bei der Rückförderpumpe hatte ich die RoyalExclusiv Red Dragon X40 schon auf meiner alternativ Liste.


      Was ist noch vergessen habe ist die Osmoseanlage, da hab ich noch kein Favorit. Könnt ihr da was empfehlen?
    • ReinhardV schrieb:





      Die AquaMedi SmartDrift 11.1 hatte ich bisher noch gar nicht auf dem Schirm. Würde für ein Becken dieser größe, also 150x65, eine reichen,
      oder muss man eher zwei Stück einplanen um eine ordentliche Strömung zu generieren?

      Hallo Reinhard,

      da Strömung mit eines der wichtigsten Themen im MeWa ist, solltest du hier eher auf mehrere Pumpen setzen. Runterregeln kann man immer.
      Grüße
      Tom
    • ReinhardV schrieb:

      Die AquaMedi SmartDrift 11.1 hatte ich bisher noch gar nicht auf dem Schirm. Würde für ein Becken dieser größe, also 150x65, eine reichen,
      oder muss man eher zwei Stück einplanen um eine ordentliche Strömung zu generieren?
      Also ich habe auf 130x70x60 zwei von denen drinnen (Raumteiler) denke auch bei Dir sollten es zwei sein wobei du vorher überlegen solltest wo du die Pumpen platzieren möchtest. Bei mir müssen sie 130 schaffen und das geht, dank Unterstützung der Rückförderpumpe ganz gut. Aber 150 ist ja noch mal ein ganzes Stück mehr.
      Grüße,
      Sebastian

      Tagebuch:

      550l Raumteiler

      Hauptbecken: 550L - 130x70x60cm
      Technikbecken: 155L - 80x54x36cm
    • Benutzer online 1

      1 Besucher