Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Probleme mit Korallensterben

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Probleme mit Korallensterben

      Hallo,

      ich bin neu hier im Forum, aber schon etwas Erfahren in der MW-Aquaristik.

      Bei meinem nun seit 2 Jahren laufenden Becken habe ich in den letzten Wochen bzw. Tagen vermehrte Korallenabgänge zu verzeichnen.

      Angefangen hat alles mit den Braunen Belägen welche mich sofort an Silikat erinnert haben. Diese hatte ich teilweise, wenn zu viel Zeostart3 mit ZeoFood7 dosiert wurden. Da ich mittlerweile beides über eine Dosieranlage dosiere, kann eine Überdosis ausgeschlossen werden. Ich habe daraufhin eine ICP bei Fauna Marin eingesendet und der Silikatwert war etwas erhöht (Silicat: 0,632 mg/l ; Silicium 0,211 mg/l). Ok das Problem wird also mittels neuem Harz nach der UOA beseitigt.

      Ich habe daraufhin angefangen fast täglich einen Wasserwechsel zu machen (Salz Silbermann KH 8) ca. 6% des Wassers um dem Silikat wieder etwas runter zu bekommen. Zeitgleich habe ich einen Reaktor mit Phosphatadsorber auf Eisenbasis (FePlus) um Phosphat und Silikat zu drücken.
      Allerdings fing es schon deutlich vor der ICP an nicht so toll auszusehen. Als erstes ist mir eine Monitpora Bubblegum kaputt gegangen. Polypen haben sich nicht mehr gezeigt, braune Beläge kamen und nahmen überhand.
      Nachdem ich die Monti dann entsorgt habe, fingen die anderen Korallen an. Mittlwerile ist es echt schlimm.
      Die Milka fängt an Gewebe von den Spitzen her abzuwerfen.
      Die kleine NPS Acropora wird von der Basis her weiß.
      Bei den anderen Montiporas fängt es auch an den Spitzen an braun zu werden.
      Die Euphyllia rückt nicht mehr raus und man sieht dass das Gewebe auch von unten weniger wird.

      Die Scheibenanemonen sind zusammengezogen und sehen insgesamt schlecht aus.

      Die große Acropora (bald schon 30cm in der breitesten Stelle wird auch langsam Heller am Fuß.

      Langsam bin ich dann auch mit meinem Rat (und der Literatur) am Ende.


      Den Fischen scheint es insgesamt noch gut zu gehen. Besatz habe ich 9 Chromis und 1x LSD Mandarinfisch; diverse Einsiedler und schnecken.


      An der Technik musste ich aufgrund von einigen defekten in den letzten Monaten einiges ändern. Durch Stromausfall ist mir der Phlips CoralCare Gen 1 Controller kaputt gegangen und wurde gegen einen Gen2 getauscht. Ich habe versucht das Licht vom Programm her genauso wie vorher einzustellen. Im Nachgang sind mir 2 Strömungspumpen kaputt gegangen. Diese wurden durch andere getauscht (Strömung hat sich dadurch etwas geändert).

      Irgendwie fehlt mir eine Erste Hilfe Maßnahme. Ich sehe den Zustand der Korallen verschlechtern aber ich weiss nicht mehr was zu tun ist.

      VG Superolli




      Aquarium:
      Xenia 100
      Abschäumer K1 AquaMedic
      Zeoilithautomatikfilter
      2x Strmöungspumpen 1x6500 konstant und 1x EcoDrift 8.2
      Lampe Philips CoralCare Gen 1 mit Gen 2 Controller

      Wasserwerte:
      Dichte 1,022
      PH 8,15
      KH 8
      Magnesium 1335
      Calcium 450
      Nitrat (Test Salifert) 50 ?!
      Phosphat 0,15 (Test Tropic Marin) ICP 0,18
    • Hallo

      Als erstes wäre ein richtiger Vor oder Nachname mal nicht schlecht.

      Deine Korallen sehen für mich aus, als ob sie verhungern.

      Ich kann Dir nur schreiben, was ich tun würde.

      1. Zeolit entfernen
      2. Zeostart und Zeofoot raus.

      3. Nährstoffe und Aminosäuren wie zB. RedSea AB+ rein

      4. Salifert nutze ich nur für CA und KH

      zum Phosphat entfernen würde ich einen Flüssigen nehmen, wenn der Abschäumer etwas taugt.

      Deine neue Lampe fährt bei wieviel Prozent ??

      mach mal nicht ganz so viel Wasserwechsel, Wasserwechsel ja aber in Masen
      Gruß Ewald

      _______________________________________________________________________________________________________________________________

      Früher hatte ich Angst im Dunkeln.
      Wenn ich heute so meine Stromrechnung sehe,
      hab ich Angst vorm Licht. ;(
    • Hallo Superrolli,

      das sieht nicht gut aus. Phosphat und Nitrat ist hoch, hier solltest Du versuchen runter zu kommen (bitte nicht zu schnell sonst gehen die Korallen ganz sicher hopps). Erstmal Wasserwechsel machen und mittels Medienfilter und PowerPhos 0,04 von Fauna Marin langsam senken. Und am Ende bitte Geduld, die Korallen brauchen Zeit sich zu erholen.

      Viele Grüße

      Eric
    • Sandy Drobic schrieb:

      Schau auch bitte mal auf den pH-Wert, dies ist die Zeit, wo durch Kälte weniger gelüftet wird und sich Kohlendioxid anreichert und das Wasser ansäuert.
      Er schreibt ja PH 8,15 .
      morgens wäre sehr gut, abends geht so.


      EricJ schrieb:

      Hallo Superrolli,

      das sieht nicht gut aus. Phosphat und Nitrat ist hoch, hier solltest Du versuchen runter zu kommen (bitte nicht zu schnell sonst gehen die Korallen ganz sicher hopps). Erstmal Wasserwechsel machen und mittels Medienfilter und PowerPhos 0,04 von Fauna Marin langsam senken. Und am Ende bitte Geduld, die Korallen brauchen Zeit sich zu erholen.

      Viele Grüße

      Eric
      Phosphat auf 0,04 mit Euphyllia ist bei mir zu wenig, 0,1 wäre gut.
      Nitrat, gehe ich davon aus, mit Salifert gemessen, wird nicht stimmen.
      Gruß Ewald

      _______________________________________________________________________________________________________________________________

      Früher hatte ich Angst im Dunkeln.
      Wenn ich heute so meine Stromrechnung sehe,
      hab ich Angst vorm Licht. ;(
    • Ewald schrieb:

      EricJ schrieb:

      Hallo Superrolli,

      das sieht nicht gut aus. Phosphat und Nitrat ist hoch, hier solltest Du versuchen runter zu kommen (bitte nicht zu schnell sonst gehen die Korallen ganz sicher hopps). Erstmal Wasserwechsel machen und mittels Medienfilter und PowerPhos 0,04 von Fauna Marin langsam senken. Und am Ende bitte Geduld, die Korallen brauchen Zeit sich zu erholen.

      Viele Grüße

      Eric
      Phosphat auf 0,04 mit Euphyllia ist bei mir zu wenig, 0,1 wäre gut.Nitrat, gehe ich davon aus, mit Salifert gemessen, wird nicht stimmen.
      Hallo Superrolli,

      @ Ewald: die Werte sind wohl von einer ICP und da bin ich der Meinung das das schon etwas hoch ist. Von falsch eingestellten Zeolithbecken kenne ich solche Bilder auch. Warscheinlich trägt aber jede Komponente ein wenig zu diesem Bild bei.
      @ Superrolli: Tipp: Magnesium, Calcium, KH im normalen Bereich halten, gGleiches gilt bei Phosphat und Nitrat. Dann noch Strömung optimieren (keine Totecken), Licht und Abschäumer. Den Rest würde ich erstmal vernachlässigen und dann abwarten. Wilder Aktionismus bringt nix und es kann sein das auf dem Weg zu normalen Werten noch ein paar Korallen sterben ...

      Viele Grüße

      Eric
    • Hallo Eric

      Das sind die Werte die er geschrieben hat.

      Wasserwerte:
      Dichte 1,022
      PH 8,15
      KH 8
      Magnesium 1335
      Calcium 450
      Nitrat (Test Salifert) 50 ?!
      Phosphat 0,15 (Test Tropic Marin) ICP 0,18

      Der Nitratwert stammt von einem Saliferttest, dem traue ich nicht.

      mit Zeolit, lässt man Korallen sehr schnell verhungern, da das Amonium entzogen wird, eine Vorstufe von Nitrat,
      woher kommt nun der Hoche Nitratwert? Ich gehe von einer Falschmessung aus.

      zum Phosphatwert wäre zu erwähnen, bei einem ganz bekannten Korallenvermehrer (nicht Züchter) das dies ein normaler
      Wert ist.
      Gruß Ewald

      _______________________________________________________________________________________________________________________________

      Früher hatte ich Angst im Dunkeln.
      Wenn ich heute so meine Stromrechnung sehe,
      hab ich Angst vorm Licht. ;(
    • Neu

      Moin zusammen,

      Danke für die vielen Anworten.

      @Ewald: Wozu brauchst du meinen richtigen Namen, der sich eigentlich aus meinem Nickname ergibt?
      Oben schreibst du dass der Phosphatwert zu hoch ist und unten dass es bei einem bekannten völlig normal ist?!
      Die Lampe ist diesselbe geblieben es ist nur eine andere Steuerung dran.

      @EricJ: Ich teste aktuell Mg/Ca/KH 2x täglich und passe die Dosierung über die Dosieranlage an damit es nicht zu großen Schwankungen kommt. Laut ICP war Bor/Kalium/Strontium etwas niedrig, welches jetzt ebenfalls langsam angepasst wird.

      Die Zeolithmenge habe ich etwas reudziert. Ein Phosphatadsorber (wie oben geschrieben) läuft immernoch.
      Der Gewebeverlist scheint aktuell etwas zu verlangsamen. Bleibt abzuwarten, ich halte euch auf den laufenden.

      VG

      OLIVER
    • Neu

      Hi Oliver,
      danke für die infos. Ich denke Du bist auf dem richtigen Weg. Wichtig ist das Du alles laangsam anpasst und wie schon geschrieben kann es sein das Dir noch ein paar Korallen wegsterben. Wenn dann die Werte stabil sind immer den konstanten Phosphatwert und die Nitrat im Auge halten.

      Das Du aktuell viel misst ist verständlich aber irgendwann solltest Du nur die wichtigsten Parameter regelmäßig messen – denn wer viel misst misst Mist.
      Poste mal wie es sich entwickelt und Oliver ist viel persönlicher als sorry "Superrolli".

      Viele Grüße

      Eric
    • Neu

      Hallo Oliver,

      wenn das alles nicht besser wird, würde ich Zeolith und die Zeo Produkte aussetzen. Das Korallenzucht System ist ja für ultraniedrige Nährstoffverhältnisse gedacht, um die typischen Bonbon Farben herauszukitzeln. Egal ob es gefällt oder nicht, es ist eIn Ritt auf der Klinge.
      Mit den Werten, die du hast (Po4/Nitrat), macht das irgendwie keinen Sinn. Im schlimmsten Fall ziehst du dir das Ammonium aus dem Becken.

      Grüße

      Chris
    • Neu

      naja, solange er nitrat misst, wird auch ammonium noch vorhanden sein. die nährstoffe sind auf dauer halt zu hoch und passen halt so gar nicht zum zeovit-system. da muss was schief stehen sonst wären die sehr viel niedriger.

      mich würden mal noch die anderen werte, vor allem die spuris interessieren. kannst du mal die icp einstellen oder verlinken? vielleicht auch, falls vorhanden frühere icps? manchmal hilft es den verlauf zu sehen. das korallen so abrauschen hat meist nen vorlauf.

      setzt du aktivkohle ein?
      wie oft wechselst du das zeolith?
      LG, Sven
    • Neu

      Superolli schrieb:

      Moin zusammen,

      Danke für die vielen Anworten.

      @Ewald: Wozu brauchst du meinen richtigen Namen, der sich eigentlich aus meinem Nickname ergibt?
      Oben schreibst du dass der Phosphatwert zu hoch ist und unten dass es bei einem bekannten völlig normal ist?!
      Die Lampe ist diesselbe geblieben es ist nur eine andere Steuerung dran.

      VG

      OLIVER
      Hallo Oliver

      Es ist nun mal gang und gebe, das man seinen Namen unter seine Berichte setzt.

      Ich habe nirgens geschrieben, das der Phosphatwert zu hoch wäre.
      Gruß Ewald

      _______________________________________________________________________________________________________________________________

      Früher hatte ich Angst im Dunkeln.
      Wenn ich heute so meine Stromrechnung sehe,
      hab ich Angst vorm Licht. ;(