Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

LED Aquaristik powerBEAM LED 220 Watt 299€

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • LED Aquaristik powerBEAM LED 220 Watt 299€

      Hallo@all

      wie im Titel beschrieben geht es um eine recht günstige LED welche ich zufällig bei New Wave über einen Becken entdecken konnte. Der Besatz in diesem Schaubecken war jedoch nicht aussagekräftig für mein Ziel unter dieser Lampe auch SPS zu halten.

      Das Gehäuse dieser Lampe mit "normalen Led" haben wir bei uns im Betrieb hundertfach als Hallen/Deckenbeleuchtung verbaut. Ich hatte tatsächlich schon einmal mit dem Gedanken gespielt den Lieferanten zu Kontaktieren bezüglich Anpassung der LED für Meerwasser. Die Firma LEDaquaristik ist mir zum Glück zuvor gekommen. Hier geht es zum Link:

      ledaquaristik.de/epages/643553…2-000/SubProducts/082-110

      Das Licht hat mir gefallen und somit sollte auf dem ersten Blick nichts gegen diese Lampe sprechen. Ich habe dann die Wellenlängen mit einer Kessil verglichen da diese bislang mein Favorit war. Hier stelle ich beide Kurven zur Schau:

      Die powerBEAM



      und hier die Kessil



      Die powerBEAM hat einen Peak bei ca. 660 welches vermutlich nicht Ideal ist bezüglich Algenwachstum. Außerdem ist der Ausschlag bei ca. 540 nicht so hoch wie bei der Kessil. Da ich mich jetzt leider fast gar nicht mit Spektren auskenne bin ich auf eure Hilfe angewiesen. Kann mir jemand einen Tipp geben?

      Grüße Torben
    • Danke Thomas

      Zanclus schrieb:

      Hallo Torben,

      wüsste auch nicht, was gegen diese Lampe sprechen sollte. Das Spektrum ist halt das typische LED-Spektrum, der kleine Rot-Peak kommt durch die roten LEDs, was Korallen nicht viel nützt aber auch nicht schadet. Sollte die Lampe von guter Qualität sein, kannst Du mit der eigentlich nicht viel falsch machen.

      Gruß, Thomas

      Torsten81 schrieb:

      Hai

      Ich habe Beleuchtung und Steuerungen von LEDAquaristik seit über zwei Jahren im Einsatz und habe nichts an der Qualität zu bemängeln.

      Wird voraussichtlich auch künftig meine bevorzugte Wahl beim Thema Beleuchtung bleiben.


      Mfg Torsten.
      Danke euch beiden. Sollte also klappen mit den Lampen. Torsten hast du SPS im Becken?

      Grüße Torben
    • Hai Torben

      Ich habe nur ein paar Standard SPS drin die mitunter am Boden bei 160 PAR stehen, bei einer Wassertiefe von 50cm und lediglich 4 eco+ Leisten.
      Der SPS Bereich wäre bei mir irgendwo zwischen 20-40cm ab Boden und in diesem Bereich habe ich PAR-Werte von 300 - 800 gemessen.

      Mein Aquarium ist im Bereich SPS-Haltung allerdings absolut keine Referenz, da ich mit Leitungswasser arbeite und hier aufgrund der Wasserwerte sicher nicht die optimalen Haltungsbedingungen für SPS gegeben sind.

      Ich kann hier somit nur meine gemessenen PAR-Werte als Anhaltspunkt weitergeben, was Lichtmäßig in verschiedenen Bereich ankommt.

      Mfg Torsten
      Schaut vorbei:
      Instagram
    • Das ist nicht so einfach wie man denken würde. Die meisten Korallen kommen gut mit einer Beleuchtung klar, die auch SPS-Ansprüchen genügen würde, und teilweise können SPS bei relativ schwacher Beleuchtung noch existieren, die Spanne ist deshalb nicht gerade gering. Es liegt deshalb auch daran, was die Korallen gewöhnt sind, alle abrupten Wechsel sind schlecht für das Wachstum.

      Grobe Richtwerte sind:
      SPS: 300-450 PAR
      LPS: 100-300 PAR
      Gorgonien: 150-350
      Weiche: 100-400
      Viele Grüße

      Sandy
    • Danke euch!

      ich muss hier etwas ausholen: Unsere korallen hatten durch einen Controllerausfall per sofort ganz anderes Spektrum bei 100% (Vermutlich war der controller vorher schon defekt, sodass von sehr hohen schwankungen von schwach zu stark auszugehen ist).
      Es sind nahezu alle sps weg, lps ebenfalls Katastrophe , weiche sind eingezogen.
      Neuen Controller bekommen wir nicht ( nach mitgeteilter erfolgreicher Reperatur verlor der Zusteller unser Paket.. und nun herrscht ja Chipmangel). Lampentausch macht der Hersteller nicht mit (obwohl erst 3Monate alt) und Leihgeräte ebenfalls nicht, stattdessen: wir sollen weitere Lampen kaufen aber man sei ja kulant, es gäbe 10% Rabatt, natürlich ohne Verrechnung des verlorenen Controllers denn das sei ja nicht deren Problem das der nun weg ist und wir könnten ja warten. Somit sitzen wir auf unseren Lampen fest und versuchen nun herauszufinden, ob das Licht generell geht in unserem Becken und nur unsere Korallen durch den abrupten Wechsel solche Reaktionen zeigen, oder ob es generell ein zu starkes Licht ist (beckenhöhe 40cm)
      Das Gerät soll uns also mitteilen, ob wir weitere Korallen einsetzen können oder ob wir pausieren müssen bis das neue Gerät da ist (wann immer das sein mag, (Geld zurück für den Controller stieß auch ins leere denn es ist ja ein gebrauchtes Gerät (3 Monate) und nicht mehr den vollen Preis wert)

      Folie haben wir bereits drauf und auch die Beleuchtungszeit drastisch gesenkt.
      Höher hängen lassen sich die Lampen nicht. Haben was geht schattiger gestellt und kun können wir nur abwarten und leider zusehen.

      Enttäuschung sitzt tief und wir müssen das Problem nun irgendwie lösungsorientiert angehen, deshalb das PAR Gerät zum prüfen.

      VG
    • Grüß Euch!

      Torsten81 schrieb:

      Hier finden sich Dank Henning Meßwerte aus der Natur:
      hennings-miniriff.ch/natur-und…r-natur-mit-auswertungen/
      Sehr interessant, Torsten, kannte ich noch gar nicht.

      hamburg_tt schrieb:

      Lampentausch macht der Hersteller nicht mit (obwohl erst 3Monate alt) und Leihgeräte ebenfalls nicht, stattdessen: wir sollen weitere Lampen kaufen aber man sei ja kulant, es gäbe 10% Rabatt, natürlich ohne Verrechnung des verlorenen Controllers denn das sei ja nicht deren Problem das der nun weg ist
      "Läden sind nur nett zu Kreditkarten." (Pretty Woman)

      Gruß, Thomas