Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

ID Krustenanemone und wer frisst die gerne

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ID Krustenanemone und wer frisst die gerne

      Hallo,

      ich habe eine Krustenanemonenart im Becken die sich gut vermehrt. Leider findet sie immer wieder ihren Weg an Stellen wo sie nicht sein sollte.
      Hat jemand eine Idee,

      .) welche Art von Krustenanemone das ist
      .) und wer sie zum Fressen gern haben könnte

      Die Fressfeindfrage stelle ich mal unabhängig von Art, Größe und Verträglichkeit mit anderen Korallen. Geht eher um einen Überblick weil ich fürchte, dass mich die Krustenanemone noch stärker beschäftigen wird...

      Hier meine Idee welche Art es ist: meerwasser-lexikon.de/tiere/79…thussp_Blue_Eye_Girls.htm

      Leider sehen die Krusten unter jeder Beleuchtung anders aus... das Foto hier entstand in der Tageslichtphase mit wenig Blau.

      lg
      Andreas
      Bilder
      • krusten.jpg

        266,48 kB, 706×875, 23 mal angesehen
    • Es gibt einige Krustenfressende Schnecken, welche ab und zu in Krustenanemonen gefunden werden beim Import.

      meerwasser-lexikon.de/kategorie/139.html#heliacus

      Ich habe selbst schon zwei Heliacus aureola auf einem Krustenstein bekommen, daher kann ich sicher sagen, dass diese Schnecke Zoas frisst.

      Es ist selten, dass jemand diese Schnecke zum Verkauf anbietet, da sie bis ein Käufer gefunden ist, frölich genau diese Krusten am Futtern ist. Manchmal lohnt es sich, bei Händlern, die Importe von Krustensteinen durchführen, nach dieser Schnecke zu fragen und sie zurücklegen zu lassen, sollte sie gefunden werden. Sonst wird sie nämlich meistens direkt entsorgt als Schädling.
      Viele Grüße

      Sandy
    • Sabine und Ralf schrieb:

      hajo schrieb:

      Pomacanthus navarchus wäre ein Aspirant.
      Unser Traumkaiser ist absolut reefsave und hat im alten Becken munter der Ausbreitung der Krusten zugesehen. Gegen Ende hat es in machen Ecken wie bei Andreas ausgesehen. Diesmal werden wir rechtzeitig einschreiten.
      Kommt wohl wie immer auf das Individuum und natürlich das angebotene Buffet an.

      LG Ralf
      Das war leider bei mir und einigen anderen anders.
      Negative Berichte gibt es nicht nur anderswo, sondern auch in diesem Forum und sogar im Meerwasserlexikon. Ich hatte vor Jahren bereits berichtet.
      Natürlich sind alle Kaiserfische auch Individualisten. ;)

      Gruss
      Hajo
      Trenne dich nicht von deinen Illusionen!
      Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
      aber aufhören zu leben.
      (Mark Twain)

      Wenn ich die See seh, brauch ich kein Meer mehr!
    • Sabine und Ralf schrieb:

      Gegen Ende hat es in machen Ecken wie bei Andreas ausgesehen.

      Ich hab euch den schlimmen Teil gar nicht gezeigt - das war der Unproblematische :D :D :D

      Mir ist klar, dass es den perfekten Fressfein nicht geben wird. Darum ja mal einfach die allgemeine Frage nach Kandidaten ohne Rücksicht auf andere negative Aspekte.
      Ich bin auch immer wieder am gärtnern - nur leider arbeiten ja auch zb. die Einsiedler und der Seeigel gegen mich und bringen die Krusten an die unmöglichsten Orte. Zum Glück schädigen die Krusten die SPS nicht. Die wachsen einfach aus dem Krustenwald raus - und wo Krusten, da kein Platz für andere Plagegeister wie Cyanos :)


      lg
      Andreas
    • Dito.
      ich hab ein paar Krusten im angeschlossenen Ablegerbecken. Da wachsen Sie, aber auch nur langsam. Im Hauptbecken geht da nichts. Ich habe da aber meinen Pygoplitas diacanthus in Verdacht.
      Ich hatte vor ein paar Monaten versuchsweise mal ein paar Polypen eingesetzt. Und er inspitziert, wie auch bei allen LPS, diese sehr genau und zupfte schonmal drann. Nun ja, am nächsten Tag waren alle Polypen weg.

      Gruß
      honk
    • Ich musste vor einiger Zeit Sunny D Krusten entsorgen weil sie anfingen mir den Boden zuzuwuchern. Ich habe das Hardcore mäßig gemacht.. Da ich ja keinen Sand im Becken, sondern nur eine Weiße Plexischeibe auf dem Boden liegen habe, konnte ich sie mit einen Spachtel Easy abschieben und Absaugen ;) War im Grunde schade um die Dinger.. Schicke Farbe :(
      Aqua Medic Xenia 130 - 4x Ecotech Radion XR30 G5 Pro (RMS Mount & Diffuser) - 2x Ecotech Mp40wES QD + 2x Ecotech Mp10wES QD -Battery Backup - Ecotech Vectra M1 - Nyos Quantum 120
    • Sandy Drobic schrieb:

      Hallo Andreas,

      der perfekte Feind ist die spezialisierte Schnecke, die ich angeführt habe. Das einzige, was nicht perfekt ist die Verfügbarkeit. :D
      leider Braucht man davon so einige.. Eine einzige wird nichts ausrichten.
      Aqua Medic Xenia 130 - 4x Ecotech Radion XR30 G5 Pro (RMS Mount & Diffuser) - 2x Ecotech Mp40wES QD + 2x Ecotech Mp10wES QD -Battery Backup - Ecotech Vectra M1 - Nyos Quantum 120
    • Am Glasboden entferne ich die Krusten auch mit einem Schaber und sauge sie dann gefahrlos (für mich) beim Wasserwechsel ab.

      Nur leider werden solch losgelöste Krusten hin und wieder weggeschwemmt und setzten sich dann irgendwo im Riff fest wo man nicht mehr so einfach hinkommt und sie auch nicht gleich auffallen. Und da ist dann ein Fressfeind eine feine Sache.

      Für solche Horte mitten in den Korallen würde letztlich auch die genannte Schnecke optimal sein. Da sie ja doch relativ groß werden kann man sie ja schön positionieren :)

      lg
      Andreas