Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Deas erstes Meerwasseraquarium

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Deas erstes Meerwasseraquarium

      So liebe Forenmitglieder,

      die Vorfreude steigt, das Becken ist bestellt und die Weihnachtszeit wird genutzt, um sich weitere Gedanken zu machen. Ich möchte diesen Thread erstellen um über meine Fortschritte zu berichten und eine Grundlage zu schaffen für Anmerkungen (für die ich als Neuling immer dankbar bin).

      Das Becken wird als Raumteiler aufgestellt und wird die Maße 160x50x50 haben. Gekauft wurde es samt Technik in einem Fachgeschäft, da ich keine Ahnung habe, was an guter Technik nötig war. Hier habe ich mich ganz auf den Händler verlassen. Geld spielt jetzt nicht keine Rolle, ist aber doch ausreichend vorhanden und mir ist die (auch und insbesondere die künftige) Beratung eines Händlers vor Ort wichtig. Daher ging ich nicht online auf die Suche nach Schnäppchen.

      Geplant ist ein Mischbesatz. Als aktuelle Fischauswahl möchte ich das wohl klassische Paar Anemonenfische, zwei Oxycirrhites typus und wenn das Becken es dann hergibt irgendwann den Mandarinfisch. Wobei der Korallenwächter noch etwas kopfzerbrechen bereitet. Ich las, dass er gelegentlich aggressiv sein kann und ausserdem ist mein Becken wohl von der Größe gerade so am unteren Wert für diesen Fisch. Was sagt die Forengemeinde dazu?

      Soweit der Plan, der sich dann wie üblich wohl ganz anders entwickelt. Wie das mit den Plänen immer so ist im Leben :D

      Erstmal bin ich auf die Einlaufphase gespannt und welche Herausforderungen sich da so ergeben werden.
    • So....es wird weiter auf das Becken gewartet. Ein passender Unterschrank ist bestellt und sollte zeitlich auch noch mit Vorlauf vor dem Becken ankommen.

      Ich lese mich gerade in die Wasserparameter in Riff-Aquarien von Martin Kuhn und dem AquaCalculator-Team ein - an dieser Stelle ein großer Dank für die Bereitstellung der Infos. Ich komme mit dieser Lektüre prima klar und manche Zusammenhänge erschließen sich mir jetzt erst.

      Ich habe auch die ersten Tests bestellt und mich an die Empfehlungen des FAQ Kompendiums gehalten. So kann ich dann vielleicht schon einmal sehen, ob ich reproduzierbare Werte erhalte.

      Gleichzeitig habe ich mich gefragt, wie ich denn das Becken befülle. Bei der Größe kann ich es schlecht mit Kanistern befüllen. Also Leitungswasser? Ich habe die Wasserwerte meiner Region finden können. Allerdings sind das natürlich die Werte bis zur "Haustür" und nicht hier oben in der Wohnung. Da muss ich also nochmal testen. Und das Problem der Schwankungen mit der örtlichen Wasserversorgung bleibt so auch bestehen. Noch dazu las ich, dass ich bei Salzzugabe dann mit Leitungswasser auch mal über das Ziel hinausschießen kann.

      Über eine Osmoseanlage habe ich mir noch keine wirklichen Gedanken gemacht. Irgendwo sind mir in der Mietwohnung da leider auch Grenzen gesetzt wie ich sie daheim im Haus nicht hätte.

      Alle paar Wochen mal einen Kanister Wasser in die Wohnung bringen, das ist machbar. Aber gerade bei der Erstbefüllung stellt sich mir schon die Frage, wie ich das nun bewerkstelligen soll.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher