Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

ICP bringt Licht ins Dunkel... / Abweichung Tröpfchentest PO4/Nitrat

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ICP bringt Licht ins Dunkel... / Abweichung Tröpfchentest PO4/Nitrat

      Hallo,

      mir ist es jetzt zum zweiten Mal passiert, dass ich mir durch das Verlassen auf länger angebrochene Tests (nicht abgelaufen) Probleme einhandle.

      Da meine Korallen in den letzten 3 Wochen geschwächelt haben (bzw. tlw. jetzt auch absterben) habe ich eine ICP eingeschickt.

      Die Mengen- und Spurenelemente waren soweit in Ordnung. Allerdings haben mich diese Werte sehr überrascht:

      Phosphat (photometrisch): 1,05 mg/l
      Gesamtphosphor (ICP): 345 ug/l
      Nitrat: 103 mg/l

      Ein Blick auf meine SPS zeigt mir, dass die ICP Werte sicher realistischer sind wie meine Tröpfchentestwerte:

      Phosphat: 0,1
      Nitrat: 25

      Das letzte Mal, als meine eigenen Tests so daneben lagen war auch Ende des Sommers. Uu. habe ich sie schlecht (also zu warm) gelagert bzw. sind sie auch schon fast aufgebraucht und doch längere Zeit in Verwendung.

      Um jetzt nicht durch schnelles Absenken der Werte die Korallen noch mehr zu schocken werde ich wöchentlich 25 % Wasser wechseln (also 250 Liter).
      Dadurch sollte ich in einem Monat auf ca. 0.33 Phosphat und 33 mg/l Nitrat sein.

      Phosphatabsorber ist eigentlich ein frischer drinnen seit einer Woche vor der ICP... darum habe ich jetzt noch den Durchsatz ins Technikbecken erhöht.

      Mal sehen, was dann die neuen Tests sagen.

      Edit:
      Was ich nicht verstehe ist, wie die Werte so nach oben gehen haben können. Vliesfilter/Abschäumer hat sich nicht geändert.
      Einzig, mir ist vor einem Monat 2x der Abschäumer übergelaufen...
      Und: ich habe von Salat aus dem eigenen Garten auf Eisbergsalat vom Geschäft umgestellt. Hier geht schon pro Woche ein halber Kopf weg

      Andere Ideen?

      lg
      Andreas

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Andreas_L ()

    • Halo Andreas!

      Umbauten treiben den PO4 Wert schon kräftig nach oben.
      Bei NO3 ist mir das bisher noch nicht aufgefallen.

      Zum PO4 4 Adsober. Welchen, wie viel und wie verwendets Du in?
      Ev. mal einen anderen Versuchen. Wenn Du einen mit Eisen verwendest dann mal einen Alu versuchen.
      Oder einen Flüssigen mit Lanthan.
      Mit Wasserwechsel wird das nichts, die helfen nur beim NO3.

      Und auch daran denken das vielleicht bei der ICP Auswertung etwas schief gelaufen ist.
      Servus Reinhard
      _________

      Meeresverein Austria
    • Hallo,

      ich hab JBL PhosEx Ultra mitlaufen - 170 Gramm sind aktuell drinnen (ca. 1 Woche vor der ICP wieder frisch ausgetauscht)

      Dass die ICP falsch ist, ist natürlich möglich. Andererseits hab ich die ja gemacht, weil meine Korallen gerade schwächeln - von daher halte ich es nicht für unmöglich. Neue Tests kommen am Montag - da weiß ich dann mehr.

      Wasserwechsel wäre dieses WE sowieso dran gewesen - jetzt mach ich eben 25%. Schadet sicher nicht und drückt zumindest Nitrat von 103 auf ~75 - 80 mg/l runter. Warum sollte Phosphat dadurch nicht auch profitieren?


      Was mir aber eingefallen ist:
      Im August ist mir vor dem Urlaub mein Vlieser ausgefallen und war somit knapp über 2 Wochen nicht im Einsatz. Unter Umständen ist das einer der Auslöser für die Werteentgleisung.

      lg
      Andreas
    • Hi, hast du eine Ati Analyse gemacht? Wenn ja, frag bei ATI an ob sie die Rückstellprobe noch einmal testen. Das kannst du telefonisch machen.
      Ein paar Tage werden die Reste deiner Probe noch aufbewahrt.
      Zudem können Sie Zusammenhänge zwischen einzelnen Werten ziehen, vll hilft das bei der Problemlösung
      VG Tina
    • Hallo Tina,

      ich habe sie bei Oceamo gemacht. Ich denke, das ist dort auch möglich. Aber ich warte jetzt mal Montag ab und teste einfach mit den neuen Tests - dann sollte relativ schnell klar sein was Sache ist.

      Was mich interessieren würde ist, welche Phosphatabsorber habt ihr im Einsatz und in welcher Menge?

      lg
      Andreas
    • Andreas_L schrieb:

      Wasserwechsel wäre dieses WE sowieso dran gewesen - jetzt mach ich eben 25%. Schadet sicher nicht und drückt zumindest Nitrat von 103 auf ~75 - 80 mg/l runter. Warum sollte Phosphat dadurch nicht auch profitieren?
      Hallo Andreas!

      PO4 lagert sich an allen Oberflächen und spez. im Bodengrund an.
      Nach einem Wasserwechsel ist meist der Wert nach einigen Tagen wieder fast auf altem Niveau.

      Wenn DU schon länger mit dem JBL PhosEx Ultra dann würde ich mal einen Alu Adsorber versuchen.
      Gibt es in allen Meerwassershops.
      Servus Reinhard
      _________

      Meeresverein Austria
    • Danke Reinhard für den Vorschlag. Aufgrund der vielen guten Erfahrungsberichte habe ich mich jetzt einmal für den Fauna Marin Ultra Phos auf Aluminiumbasis entschieden.

      Mal sehen, ob der Wasserwechsel + Absorbertausch die Werte wieder in den grünen Bereich bringt ohne die Korallen zu sehr zu stressen.

      lg
      Andreas
    • Andreas_L schrieb:

      @kermit999 Ja, das ist ein grobkörniger. Bisher hat er gute Dienste geleistet und war insofern praktisch, als dass er die Werte nie akut runter bringt. Aber in dem Fall brauch ich wahrscheinlich was "stärkeres" :)

      Welchen Absorber würdet ihr empfehlen?
      Du brauchst nichts "stärkeres", du brauchst etwas sicheres. :)
      Effektivere Adsorber benötigen etwas mehr Fingerspitzengefuehl, als ihre schwächeren Produkte. Das heißt aber nicht, dass man mit denen nicht auch zum Ziel kommen kann. Es dauert halt länger und der Verbrauch ist nicht gering.
      Ich greife im Bedarfsfall gerne auf Rowaphos zurück. Sehr effektiv, auch gerade in überschaubaren Behältern, wie Filterstrumpf oder Minireaktor einsetzbar. Der Wermuthstropfen ist das Herantasten an die benötigte Menge Adsorber. Das Problem hat man aber auch mit den "stärkeren Geschützen".
      Aus diesem Grund möchte ich einen Adsorber empfehlen, der mich früher vor dem Abrutschen ins Nirgendwo bewahren konnte.
      Es ist auch ein FM-Produkt, heisst Phos 0,04 und schützt vor einer Limitierung.
      Das beruhigte meine Nerven und ersparte mir engmaschige Kontrollen.

      Gruss
      Hajo
      Trenne dich nicht von deinen Illusionen!
      Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
      aber aufhören zu leben.
      (Mark Twain)

      Wenn ich die See seh, brauch ich kein Meer mehr!
    • Hi,ein sehr guter und vor allen sehr starker Alu Adsorber ist der von AquaFair/ Henry Schönrock.
      Den kann ich wärmstens empfehlen,ist aber mit vorsicht zu dosieren.
      Grüße
      Schuran Acrylglasbecken 110x50x50
      AI Nero 5 , Tunze DC9004 ,3xAI Prime16HD , ATI Essentials Pro
    • Der Beste Adsorber ist immer noch Lanthan, Elmi Phos von Tropic Marin. Aluadsorber hatten bei mir so gut wie nichts bewirkt, Eisenoxydadsorber haben mir Rost ins Becken getragen und der Abschäumer spinnt dauerhaft während des Einsatzes.
      Da du einen Vlieser hast, Lanthan direkt in die Kammer eintropfen lassen mittels Dosierpumpe.
      Nur sollte das sehr langsam und grundsätzlich nur verdünnt geschehen.

      Meine persönliche Formel : .... in einen 25 Liter Osmosewasserbehälter kippst du 50 ml ElmiPhos, verrühren und mit einer Dosierpumpe stellst du das so ein, dass der Behälter in 10 Tagen leer ist. Bei extrem hohem PO4-Peak, 100 ml ElmiPhos einsetzen. Das hat bei mir immer am besten geholfen und ist viel besser als das Körnerzeugs. Bei der Gelegenheit biste auch gleich alle Planarien und Strudelwürmer los.

      Vorsicht nur bei Scheibenanemomen und Mördermuscheln ect. Ggfs. in der Dosierzeit auslagern.

      Wichtig !

      Lanthan > NIEMALS< unverdünnt einsetzen und bitte nicht in einen Abschäumer tropfen lassen, wie manche das gerne machen die keinen Vlieser haben.

      Der Vorteil beim Vlieser : ... das ausgeflockte Phosphat wird direkt vom Vlieser aus dem System transportiert.

      Grüße ... Klaus
      Das Leben ist zu kurz, um sich aufzuregen....
    • Zuerst einmal danke für eure verschiedenen Vorschläge bzgl. Phosphatabsorber.

      Die neuen Tests haben die ICP Ergebnisse bestätigt - Phosphat und Nitrat sind jenseits von gut und böse...

      Der 25% Wasserwechsel lässt bei den Tröpfchentests das Ergebnis zwischen den beiden Wasserproben etwas heller aussehen. Von daher hat er die Werte zumindest in die richtige Richtung bewegt :)

      Morgen kommt der von Reinhard vorgeschlagene Phosphatabsorber auf Aluminiumbasis. Ob er mehr bewirkt wie der aktuell eingesetzte werde ich dann am Sonntag vorm nächsten 25% Wasserwechsel wissen.

      Die Korallen zeigen jetzt nach dem Wasserwechsel auf jeden Fall ein schönes Polypenbild.

      Was die Werte-Entgleisung betrifft habe ich noch etwas bzgl. Phosphat/Nitrateintrag durch Grünfutter recherchiert. Es gibt doch viele Threads in div. Foren wo darauf hingewiesen wird, dass Nori, Salat & Co hohe Werte bringen können. Und ich gönne meinen Fischen hier sehr relativ große Mengen - zusätzlich spare ich auch nicht mit Futter.

      Unter Umständen habe ich etwas zu übertrieben...


      lg
      Andreas
    • Eine Woche nach zwei großen Wasserwechsel mit je 25% sind die Werte im mathematisch erwarteten Bereich. Leider aber noch nicht da wo sie vor der Entgleisung waren:

      KH: 7,5
      PO4: 0,2 mg/l (hier merkt man, dass der Absorber auf Aluminiumbasis wirkt)
      NO3: 50 mg/l

      Die Korallen zeigen ein schönes Polypenbild, von daher hat sich die Situation auf jeden Fall entschärft.

      Plan ist jetzt, nächstes oder übernächstes Wochenende noch einmal einen 25% Wasserwechsel durchzuführen. Damit sollte Nitrat dann unter 40mg/l und PO4 auf ca. 0,15 mg/l kommen.

      Das ist zwar immer noch hoch, aber zumindest für die Korallen verträglich. Im besten Fall kommt dann wieder Wachstum und die Werte sinken.

      lg
      Andreas
    • Benutzer online 1

      1 Besucher