Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Totgestein - wie vorbehandeln?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Totgestein - wie vorbehandeln?

      Moin,
      Ich habe vor einem Jahr ein paar RRR aus meinem kleinen Becken genommen und sie danach trocken im Schuppen gelagert. Wie sollte ich das TG jetzt vorbehandeln, wenn ich es in meinem 80er Becken verwenden möchte?
      " Und der Haifisch, der hat Tränen und die laufen vom Gesicht
      Doch der Haifisch lebt im Wasser so die Tränen sieht man nicht
      In der Tiefe ist es einsam und so manche Zähre fliesst
      Und so kommt es , dass das Wasser in den Meeren salzig ist "

      Beste Grüße

      Stefan
    • Danke für die Korrektur :P . Aber wie soll ich es nun behandeln?
      " Und der Haifisch, der hat Tränen und die laufen vom Gesicht
      Doch der Haifisch lebt im Wasser so die Tränen sieht man nicht
      In der Tiefe ist es einsam und so manche Zähre fliesst
      Und so kommt es , dass das Wasser in den Meeren salzig ist "

      Beste Grüße

      Stefan
    • Hallo Stefan,

      immer mal wieder ließt man etwas von einer Reinigung mit Wasserstoffperoxid und anschließender Spülung mit Osmosewasser, das über einige zeit durch eine Strömungspumpe das Gestein durch-/ umströmt!
      Aber genau weiterhelfen kann ich dir auch nicht... vllt hilft dir ja die oben genannte Substanz bei der Google-Suche weiter :saint:

      LG Johannes
    • Ich würde das Risiko wegen ein paar Euros nicht eingehen und in die Tonne tretten.

      Habe früher auch mit Wasserstoffperoxyd gearbeitet was ein großer Aufwand der Spülung ist.
      Ausserdem bekommst du schwierigkeiten wegen der Menge H2O2 die du brauchst auch wenn es in 5l angeboten wird.
      Die Nachfrage wird kommen da das Zeug auch für Christelmess benötigt wird .
      Lohnt nicht und ist ein Risiko!

      Gruß der Peter
      Gruß der Peter
    • Moin,

      ich habe das mal so gemacht. RRR Steine aus nem Becken genommen. Trocknen lassen und zum wieder aktivieren für 2 Wochen in Salzwasser gelegt. Dazu habe ich das Wechselwasser aus dem Laufenden Becken genommen. Wenn du hast, dann einen Abschäumer dran und laufen lassen. Hat alles gut funktioniert. Auch habe ich hin und wieder trockenes RRR Gestein in mein jetzt laufendes Becken nachgelegt, ebenfalls ohne Probleme.

      Viele Grüße,René
      Aqua Medic Xenia 130 - 4x Ecotech Radion XR30 G5 Pro (RMS Mount & Diffuser) - 2x Ecotech Mp40wES QD + 2x Ecotech Mp10wES QD -Battery Backup - Ecotech Vectra M1 - Nyos Quantum 120
    • Hi Stefan,

      habe ebenfalls RRR im Einsatz - Klick

      Ein paar Teile habe ich dann wieder raus, wurden gut gereinigt und gelagert. Sind jetzt wieder drin, ohne das ich etwas besonderes vorbereitet habe.
      Der Abschäumer hat nicht mehr als sonst rausgeholt.

      Viele Grüße
      Klaus

      @muschelschubser
      langsam ist sicher + sicher ist schnell

      Meine Nachzuchten in der Galerie
      P pacificus + L boggessi
    • Hallo Stefan,ich bin da brutaler,hatte schon Totgestein,welches ich mal aus den Becken genommen habe,Monate lang auf dem Balkon liegen. Die Sonne hat da alles über Monate vernichtet ,die Steine waren wieder weiß,wie neu.
      Daraus habe ich öfters mal Ablegersteine mit den Hammer abgeklopft,Koralle drauf und ab ins Becken.
      Ist nie was passiert,auch größere Brocken habe ich im Zuge von Umbaumassnahmen einfach rein ins Becken,wurden nicht mal abgespült.
      So viel zu meiner Variante,musst du aber nicht nachmachen :rollen:
      Schuran Acrylglasbecken 110x50x50
      AI Nero 5 , Tunze DC9004 ,3xAI Prime16HD , ATI Essentials Pro
    • Hallo Stefan,

      ich habe in meinem Becken auch schon einmal gebrauchte Reef Rocks ergänzt. Vorher einfach mit Hochdruckreiniger säubern und dann mit Strömungspumpe in Wasser legen. Alle paar Tage PO4 messen und wenn dieses unauffälig bleibt, kannst du die Steine verbauen. Je nach Verhältnis der vorhandenen zu den neuen Steinen, sowie zur Wassermenge, solltest du hinterher die Nährstoffe im Auge behalten.

      Viele Grüße
      Andreas
    • Moin,
      Vielen Dank für die vielen Rückmeldungen. Da es sich bei dem Becken um ein Fischbecken handelt ( siehe unter " Dringend gesucht " :D ), werde ich auch den einfachen Weg gehen. Da kommt es ja nicht so auf die Nährstoffe an.
      " Und der Haifisch, der hat Tränen und die laufen vom Gesicht
      Doch der Haifisch lebt im Wasser so die Tränen sieht man nicht
      In der Tiefe ist es einsam und so manche Zähre fliesst
      Und so kommt es , dass das Wasser in den Meeren salzig ist "

      Beste Grüße

      Stefan
    • Benutzer online 1

      1 Besucher