Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Horst's Aquarium v1.1

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Horst's Aquarium v1.1

      Hallo'le,

      ich verlinke diese Seite über mein Aquarium in Fragen, die ich im Forum stelle.

      Gruß,
      Horst

      Start Meerwasser 01/2021. Erfahrung Süßwasser.

      300L oben plus 60L unten.
      B 120, T 50, H 55
      Lebendgestein ca 6L.
      Feiner Sand nur vorne.
      Beleuchtung LED 2x Hydra 32.
      Abschäumer, UV-C und Aktivkohle Dauerbetrieb.

      Strömungspumpen links und rechts je 8.000 l/h bei 100%
      - hinten links 5% - 30% parallel zum Rücklauf von unten
      - hinten rechts 5% - 50%
      - links Sinuszeit 15 sec, rechts 20sec

      Korallen
      - Füllhorn
      - Leder Ehrenberg
      - div Zoanthus
      - Xenia L
      - Rhodactis Orange
      - Black Torch
      - Margeritenkoralle
      - Montipora digitata
      - Acropora spec. Bali Tricolor
      - Kniescheibenkoralle
      - Kelchkoralle

      Fische
      - 2x Falscher Clownfisch
      - 1x Königsfeenbarsch
      - 1x Kanarien-Lippfisch
      - 2x Banggai-Kardinalbarsch
      - 5x blau-grüne Schwalbenschwänzchen

      Wasserwerte
      - alles "normaler" Bereich. Im folgenden nur Auffälligkeiten
      - Al 73 µg/l hoch.
      - Mn 3,2 µg/l hoch.

      sonstiges
      - viele Flohkrebse
      - wenige Borstenwürmer
      - einige Spaghettiwürmer (Lippfisch kümmert sich)

    • Sieht doch gut aus.

      Ich würde die xenien aus dem Hauptriff rausnehmen und auf einen extra Stein setzen. Die sind extrem invasiv.

      Der gelbe lippfisch braucht dringend einen Sandhügel im dem er sich nachts einbuddeln kann. Sieht auf dem Bild nach sehr wenig Sand dafür aus.

      Die Anemonenfische bräuchten eine Anemone, wer hätte das gedacht.
      Dann dümpeln sie auch nicht mehr verloren in der Ecke des Aquariums um sich her, wie auf dem Bild. Und es sieht herrlich aus, wenn sie mit der Anemone kuscheln.

      Den Aufbau finde ich luftig und gelungen. Jetzt nur noch die Bedürfnisse der Fische ins Auge fassen und vor jedem! Kauf informieren und nicht auf den Händler verlassen, dann hast du lange Freude an den Tieren. Im MW Lexikon findest du alle Infos!

      Fröhliche Grüße
      Johns
    • Hallo Johns,

      danke für das Feedback.

      DIe Xenien sind Anfängerfehler. Ich denke ich will sie ganz loswerden. Separater Stein ist auch eine Idee. Mal schauen.

      Der Lippfisch buddelt sich abends im Sand ein, es scheint ihm zu reichen. Hat mich auch gewundert.

      Kupferanemone war da. Mir ist unklar, woran sie eingegangen ist. Bei den Wasserwerten konnte ich nichts finden.

      Aktuell kämpfe ich gegen Cyanos, da will ich keine neuen Tiere einsetzen. Ich habe gelesen, daß die Nemos auch die Black Torch nehmen, wenn keine Anemone da ist. Auch als die Anemone da war, sind sie nicht gleich rein. Soll wohl üblich sein, daß das Annehmen etwas dauert. Beide Nemos sind öfter auch vorne. Aber ja, sind oft in der Ecke oben.

      Meine To-Dos sind also die Xenien und die Nemos. Und die Cyanos.

      Gruß,
      Horst
    • kennst du den anemonen faq?
      Sehr hilfreich, einfach mal nach googeln. Anemonen halten sich öfter nicht in sehr jungen Becken. Daher empfehlen sie die erst nach einem halben Jahr einzusetzen. Keiner weiss genau warum...
      War jetzt nicht optimal, aber die nemos überstehen das schon... würde da jetzt auch nicht schnell nachbesetzen.

      Bei den cyanos bleib beim absaugen dran oder wegpusten/wedeln. Das kann aber Dauern und ist eigentlich in jedem neuen Becken.

      Ich liebe ja die xenien. Wenn sie an einer strömungärmeren Stelle pumpen vor allem. Ich finde sie auch in Bereichen mit wenig Licht toll, da vermehren sie sich auch nicht so dolle. Aber ist immer etwas pflegeaufwand mit ihnen.
    • Hallo Johns,

      vielen Dank für die Hinweise. Neue Kupferanemone werde ich in 2-3 Monaten noch mal durchdenken. Dann ist das Becken 6 Monate alt. Ich bin mir nicht sicher, ob ich mir eine wandernde Anemone im Becken "antuen" möchte. Vielleicht wächst die Torch ja weiter so gut und die Clowns nehmen sie an ...

      Bzgl. der Cyanos habe ich verstanden, daß ich die dickeren Stücke auf dem Boden mit einem Netz raushole, leichtere wegwedel bzw. im Sand zerreiße. Ich sauge alle paar Tage den Sand ab, leite das Wasser aber wieder ins Becken. Ich habe verstanden, daß das Herausnehmen des abgesaugten Wassers und ersatz durch Wechselwasser nicht sinnvoll sei. Ist das auch Deine Erfahrung?

      Zu den Xenien: sie sind gut an den Steinen festgewachsen, nicht mehr auf Ablegersteinen. Wie kann ich sie so entfernen, daß aus einem Rest am Stein keine neue Koralle wächst?

      Gruß,
      Horst