Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Erfahrungen zu Aquariumsystemen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Erfahrungen zu Aquariumsystemen?

      Hallo zusammen,

      der Platz für das AQ ist ausgesucht und aufgrund der Größe haben wir 3 Aquariumsysteme in die nähere Auswahl genommen.

      Gibt es dazu Erfahrungen?
      Pros und Cons?
      Weitere Kandidaten, die einen ähnlichen Umfang bieten?

      - Aquarium Systems L´Aquarium 2.0 120x60x55cm, kostet 1.299,-- €
      - Red Sea REEFER XL 425 120x57.5x55, kostet 1.489,-- €
      - Aqua medic Armatus 400 125x50x55cm, kostet 1.111,-- €

      Danke für euer Feedback
      Michael
      =====
      Unseren, das sind Tina und Michael, Start in die Meerwasseraquaristik dokumentieren wir auf mehreren Kanälen:
      Youtube, Twitter, Instagram

      Unsere Homepage für dieses tolle Projekt lautet:
      riffstart.de
    • Dann würde ich noch das Aqua Medic Meerwasseraquarium Armatus XD (125 x 65 x 55 cm) hinzufügen, Tiefe ist durch nichts zu ersetzen, außer mehr Tiefe, gerade beim Salzwasser.

      Das Armatus 400 kann man sich bei Robert ansehen, der hat das sehr umfangreich beschrieben (Meerwasser Kanal - Aquaristik by anker & meehr).

      LG
      Daniel
    • Ruediger schrieb:

      Ein besseres Becken von der Stange wirst du nicht finden
      Da stimme ich zu,ist aber auch eine Preisfrage und für SPS bräuchtest du noch eine Aqua Perfekt ReefLight zu 726,50€
      Schuran 110x50x50
      AI Nero 5 , Tunze DC9004,3xAI Prime16HD ,wöchentlicher WW 5-10%
    • Hallo Daniel,

      Daniel Rother schrieb:

      Dann würde ich noch das Aqua Medic Meerwasseraquarium Armatus XD (125 x 65 x 55 cm) hinzufügen, Tiefe ist durch nichts zu ersetzen, außer mehr Tiefe, gerade beim Salzwasser.
      Danke für den Tipp, leider ist die maximale Tiefe mit 60 cm fix, für das Raumgefühl (des Büros) wären wahrscheinlich 50 oder 55 cm besser. Ansonsten wird das zu schmal :)

      Hallo Rüdiger,

      Ruediger schrieb:

      shop-meeresaquaristik.de/Aquar…Liter-AP-1022::24150.html

      Ein besseres Becken von der Stange wirst du nicht finden!
      Danke, sobald ich einen Goldesel gefunden habe, schlage ich zu :)

      VG
      Michael
      =====
      Unseren, das sind Tina und Michael, Start in die Meerwasseraquaristik dokumentieren wir auf mehreren Kanälen:
      Youtube, Twitter, Instagram

      Unsere Homepage für dieses tolle Projekt lautet:
      riffstart.de
    • riffstart schrieb:

      Danke für den Tipp

      Dann sieh dir mal die Doku von Robert an. Der hat das Aqua medic Armatus 400 und hat das extrem gut beschrieben. (bring aber etwas Zeit mit). Außerdem siehst du dann die Messlatte, über die ihr springen müsst, wenn ihr mittelfristig am Markt bleiben wollt.

      Vor einiger Zeit gab es da zwei lustige Typen, die das gut gemacht haben, aber irgendwann war leider einfach Schluss.

      Ich habe keins der drei Becken, könnte mit aber ein aufgemotztes Armatus XD (mit Rollermat und Technik von Klaus Jansen) gut vorstellen. Ich hätte nur ein paar Probleme mit der Holzbalkendecke hier, die den Namen nicht wirklich verdient (Holzbrettchendecke) wäre besser.

      LG
      Daniel
    • Hey,

      Seawrasse schrieb:


      Aquatlantis Aquaview 120, kostet 899 aber nach dem Gutschein nur 810.
      Aber es gibt keinen Filterbecken. Nur ein Unterschrank, ein Aquarium mit einem Überlauf und Rohren.
      danke. Das Filterbecken kostet dann nochmal 260,-- € plus den Nachfülltank - das heißt preislich liegen wir dann zwischen Armatus und L'Aquarium.

      Ich schaus mir mal genauer an.

      VG
      Michael
      =====
      Unseren, das sind Tina und Michael, Start in die Meerwasseraquaristik dokumentieren wir auf mehreren Kanälen:
      Youtube, Twitter, Instagram

      Unsere Homepage für dieses tolle Projekt lautet:
      riffstart.de
    • Heho,

      ich habe jetzt ein Produktvideo gefunden und was mir da auffällt:

      Das System hat keine Verrohrung, sondern eine Ver"schlauchung" - spricht da etwas gegen / für?

      Das Filterbecken ist recht klein, ich war bisher der Meinung, dass je mehr Wasser im System, desto besser - ist das korrekt?

      Danke
      Michael
      =====
      Unseren, das sind Tina und Michael, Start in die Meerwasseraquaristik dokumentieren wir auf mehreren Kanälen:
      Youtube, Twitter, Instagram

      Unsere Homepage für dieses tolle Projekt lautet:
      riffstart.de
    • hi,
      prinzipiell eher nicht, wobei die haltbarkeit bei rohren besser sein dürfte. ob das sich aber während einer normalen lebenserwartung eines aquariums noch auswirken dürfte ist fraglich.

      und ja, je mehr wasser im system, umso besser. vorzugsweise aber im hauptbecken und nicht im technikbecken. dann haben die insassen auch was von :wink
      LG, Sven
    • riffstart schrieb:

      Das Filterbecken ist recht klein,
      Wenn wir einmal ehrlich sind,dient das Filterbecken doch in erster Linie seinen Namen.
      Hier werden alle wichtigen oder auch unwichtigen Komponenten verstaut um sie nicht im Hauptbecken zu haben,Abschäumer/ Medien-/ Fliesfilter etc.
      Wenn man ein kleines Becken ( wie ich) betreibt,wo man einen Abschäumer passend zur Beckengröße einbauen kann,braucht man nicht zwingend ein Filterbecken. Es gab oder gibt ja auch Becken mit integrierten Filterabteil.
      Und einige bauen sich das sogar selbst oder integrieren eine Trennscheibe im Hauptbecken/Customize.
      Macht natürlich nur Sinn bei langen Becken. Die Stromersparnis für die RFP ist auch nicht ohne und man geht Überschwemmungen aus dem Weg :zwinck:
      Schuran 110x50x50
      AI Nero 5 , Tunze DC9004,3xAI Prime16HD ,wöchentlicher WW 5-10%
    • Torsten, übernimmst du jetzt den Job von Sandy (bevor Rückfragen kommen, die Aussage ist zu 100,5% positiv besetzt, weil Sandy in meinen Augen aktuell den besten Support im Forum bietet)?

      Volle Zustimmung zu deiner Aussage, ABER

      es soll aber auch Typen geben, die bauen aus einem Becken mit integrierten Innenfilter, selbigen aus, bohren dann das Becken an und installieren ein externes Filterbecken.



      Ich zähle dazu ;) . Beides geht perfekt. Aber wer kann, sollte mit Technikbecken arbeiten. Wir investieren 1.000 ende EUR und dann scheitert es an 50 EUR Stromkosten. Am Ende zählt doch oft nur die Optik (keine Technik im Becken).


      LG
      Daniel
    • riffstart schrieb:

      Das System hat keine Verrohrung, sondern eine Ver"schlauchung" - spricht da etwas gegen / für?
      Ich habe eine andere Model: Aquaview 65, und ich habe es verbessert mit ein Rohr und ein Kugelhahn. Aber es funktioniert gut auch mit Schlauchen. Aber mit dem Kugelhahn kann man es genauer anpassen.


      riffstart schrieb:

      Das Filterbecken ist recht klein, ich war bisher der Meinung, dass je mehr Wasser im System, desto besser - ist das korrekt?
      Das ist korrekt, aber das Filterbecken hat Maße 75x43x35. Red Sea Reefer 425 hat ein Filterbecken mit den Maße 70x49x41 - nicht zu viel großer. Nur Aquarium Systems L'Aquarium hat groß Filterbecken (und auch ein Unterschrank aus Aluprofil - super!).


      Ich bestellt ein Filterbecken für mein Aquaview 65 in der Glaserei. Für Aquaview 120 wird es etwa 200 kosten (ein fertig Aquarium 100x40x40 aus 8mm Glas + 2 Scheiben).
    • Daniel Rother schrieb:

      Am Ende zählt doch oft nur die Optik (keine Technik im Becken).
      Genau du hast Recht,aber so ein Tunze 9004 fällt nicht auf in einer Ecke ,zu mal wie bei mir durch eine 30cm Sarcophyton komplett verdeckt :hueoe: und wenn es nur 50€ Stromkosten wären,das kommt aber nicht hin ,hab es gerade au€sgerechnet.
      Bei mir waren es im Jahr ca. 110€,ich weiß Erbsenzählerei. :jumping:
      Schuran 110x50x50
      AI Nero 5 , Tunze DC9004,3xAI Prime16HD ,wöchentlicher WW 5-10%
    • Torsten64 schrieb:

      Genau du hast Recht, aber so ein Tunze 9004 fällt nicht auf in einer Ecke
      naja..... Hans Frey (mein Lieblingsaquarienbuchautor (Hajo als unser rüstiges Urgestein könnte sich vielleicht noch daran erinnern)) hat mal gesagt, wir schämen uns nicht, wegen unserer Technik und können die auch zeigen (das war so um 1970 oder so (also im letzten Jahrtausend)). Ansonsten finde ich Becken mit Bodengrund, natürlicher Deko und ohne große sichtbare Technik klasse.



      Aber wer weiß, vielleicht würde ich auch die Tür beim Unterschank ausbauen, wenn dort eine beleuchtete Dreambox 4.2 arbeiten würde. Dann wäre das Aquarium Beiwerk zur Technik ;) :P .

      Torsten64 schrieb:

      Bei mir waren es im Jahr ca. 110€,ich weiß Erbsenzählerei.

      Da rechne ich schon lange nicht mehr nach, was nicht heißt, dass ich keine energiesparende Technik einsetzte.

      LG
      Daniel
    • Daniel Rother schrieb:

      Aber wer weiß, vielleicht würde ich auch die Tür beim Unterschank ausbauen, wenn dort eine beleuchtete Dreambox 4.2 arbeiten würde. Dann wäre das Aquarium Beiwerk zur Technik
      Wir wollen uns doch aber schon an schönen Korallen und gesunden Fischen ergötzen und nicht an LED gepuschten Filterbecken :lieb
      Schuran 110x50x50
      AI Nero 5 , Tunze DC9004,3xAI Prime16HD ,wöchentlicher WW 5-10%
    • Daniel Rother schrieb:

      naja..... Hans Frey (mein Lieblingsaquarienbuchautor (Hajo als unser rüstiges Urgestein könnte sich vielleicht noch daran erinnern))
      Man gut, daß anstatt rostig dir noch ruestig eingefallen ist! :D
      Neben Frey wuerde ich noch den Sterba stellen.
      Obwohl mich das noch älter macht: :(
      Hans Frey habe ich noch persönlich kennengelernt.

      Gruss
      Hajo
      Trenne dich nicht von deinen Illusionen!
      Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
      aber aufhören zu leben.
      (Mark Twain)

      Wenn ich die See seh, brauch ich kein Meer mehr!
    • Die Bücher von Frey stehen alle noch hier, manche sind älter als ich, was aber dem Inhalt nicht abträglich ist.

      Günther Sterba wird bald 100, da hast du noch ein paar Jährchen vor dir.

      LG
      Daniel

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Daniel Rother ()

    • Hallo zusammen,

      danke für eure Antworten.

      Somit bzw. inzwischen sind dann die Systeme zusammen gekommen.

      riffstart schrieb:

      - Aquarium Systems L´Aquarium 2.0 120x60x55cm, kostet 1.299,-- €
      - Red Sea REEFER XL 425 120x57.5x55, kostet 1.489,-- €
      - Aqua medic Armatus 400 125x50x55cm, kostet 1.111,-- €
      - Aquatlantis Aquaview 120, kostet ca. 1.000 €
      - Waterbox Reef 130.4, kostet ca. 2.000 €
      Wirklich große Unterschiede scheint es also nicht zu geben. Beim einen ist das besser, beim anderen ist das besser.

      Dann werde ich mal weiter Erfahrungsberichte lesen und Videos schauen.

      Danke soweit, ich melde mich, sobald ich mich entschieden bzw. noch Rückfragen habe.

      Viele Grüße
      Michael
      =====
      Unseren, das sind Tina und Michael, Start in die Meerwasseraquaristik dokumentieren wir auf mehreren Kanälen:
      Youtube, Twitter, Instagram

      Unsere Homepage für dieses tolle Projekt lautet:
      riffstart.de
    • Neu

      Hallo zusammen,

      um euch hier ein finales Update zu geben - es ist das Armatus geworden. Ich habe das vor ein paar tagen bestellt - bei einer Lieferzeit von 1-2 Wochen müssen wir uns aber jetzt noch was gedulden :)

      Viele Grüße und Danke für eure Erfahrungen.

      VG
      Michael
      =====
      Unseren, das sind Tina und Michael, Start in die Meerwasseraquaristik dokumentieren wir auf mehreren Kanälen:
      Youtube, Twitter, Instagram

      Unsere Homepage für dieses tolle Projekt lautet:
      riffstart.de
    • Benutzer online 2

      2 Besucher