Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Wiedereinstieg mit 840 Litern

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wiedereinstieg mit 840 Litern

      Moin Moin,

      Ich steige wieder in die Meerwasseraquaristik ein und gestalte das ehemalige Malawibecken zum Riff um. Erste Schritte hab ich schon unternommen: Ein Cyclo AS 1500 schäumt demnächst ab und ein Grotech Overflow ist auch schon organisiert.
      Schwieriger wird es mit dem Platz für Technik, da der Unterschrank in fünf Fächer unterteilt ist (jedes Fach ist dann 60 cm hoch, 56 cm tief und 37 cm breit.....). Die senkrechte Trennwände sollten aus statischen Gründen schon drin bleiben......
      Offen ist auch noch die Frage nach der passenden Beleuchtung bei 200 cm Länge und 70 cm Höhe des Beckens. Geplant waren mehr Anemonen, Zoanthus, Yumas, ggf auch LPS, SPS weniger, so dass es nicht ganz so lichthungrige Korallen werden. Mein früheres Meerwasserbecken in ähnlicher Größe, hatte ich mit 3x250 HQI beleuchtet - ich vermute mal, dass das nicht mehr so der neueste Stand ist. So überlege ich grad, ob ich in LEDs investiere oder auf T5 setzen soll (was für den Anfang bei dem Besatz doch reichen sollte....)

      Ich freue mich auf Rückmeldungen...

      Viele Grüße aus dem Emsland :wink , Marc C
    • hallo marc,

      das einzige problem bei hqi sehe ich in der verfügbarkeit der leuchtmittel. die werden immer weniger und dürften bald auch nicht mehr verkauft werden. lichttechnisch sind die für meerwasser nicht schlecht. vor allem,wenn mit t5 noch ergänzt wird.
      mit t5 oder t5/hybrid kannst du auch glücklich werden, aber ich denke, die 80er röhren sind zu kurz. da sind links und rechts 20-25 cm nicht ausgeleuchtet. du solltest schon zwei lampen mit 39er röhren nehmen. damit passt das dann. die tiefe deines beckens ist 55cm? dann sollten 6-flammige ausreichen. für sps eher die 8-flammige.

      led ist keine option? ist halt deutlich teurer in der anschaffung, aber in sachen wartung unschlagbar
      LG, Sven
    • Hallo, danke für die Rückmeldung. Das Becken ist 70 cm hoch , 60 cm tief. Wenn da links und rechts etwas weniger ausgeleuchtet ist, dachte ich, ist das weniger dramatisch, da ich beispielsweise den Bereich des Überlaufs ja weniger beleuchten möchte.
      LED ist nicht uninteressant, da kenne ich mich nur so gar nicht aus...

      Viele Grüße, Marc
    • Hallo Marc,

      Marc schrieb:

      Moin zusammen, hab jetzt noch alternativ eine Giesemann Matrixx II dimtec 8x80 W gefunden. Für 250€... macht das einen Unterschied zur ATI Sunpower?
      Für 250 Euro würde ich zuschlagen, sofern die Leuchte noch funktioniert und vor allem die EVGs nicht "müde" geworden sind. Die Giesemann sieht natürlich wesentlich eleganter aus als eine ATI Sunpower, es gibt höchstens zwei Themen zur Überprüfung:

      1. Du müsstest mal prüfen, ob sie Einzelreflektoren hat. Sollte aber so sein (Jedoch gab es früher mal Giesemann Leuchten, die keine Einzelreflektoren hatten)

      2. Hat sie bereits die integrierte Steuerung oder musst Du sie an einen externen Aquariencomputer anschließen?

      VG,
      Bernhard
      ***** FISCH VOR KORALLE ****** Meine Becken: 768 Liter + Video und AM Cubicus
    • wasserpanscher schrieb:

      Für 250 Euro würde ich zuschlagen, sofern die Leuchte noch funktioniert und vor allem die EVGs nicht "müde" geworden sind. Die Giesemann sieht natürlich wesentlich eleganter aus als eine ATI Sunpower, es gibt höchstens zwei Themen zur Überprüfung:

      1. Du müsstest mal prüfen, ob sie Einzelreflektoren hat. Sollte aber so sein (Jedoch gab es früher mal Giesemann Leuchten, die keine Einzelreflektoren hatten)

      2. Hat sie bereits die integrierte Steuerung oder musst Du sie an einen externen Aquariencomputer anschließen?

      VG,
      Bernhard
      Hallo, ich hab beim Verkäufer mal angefragt: Lampe sei in top Zustand und verfügt auch über einzelne Reflektoren. Die Lampe wird mit einem USB Kabel an ein Laptop oder Tablet angeschlossen um sie zu konfigurieren.

      klingt doch gut....

      ... und von LEDs hab ich so gar keinen Plan, worauf ich achten müsste.... und das bei einem wesentlich höheren Preis. Hab z.B. eine ATI Sirius x8 gefunden. Verkäufer möchte einen Preisvorschlag. Ich hab keine Idee was da ein realistischer Vorschlag wäre und ob die Leuchte für meine Zwecke taugt ?(

      Allseits schönen Abend noch! Viele Grüße, Marc
    • Hallo Marc,
      nimm die Giesemann Matrixx. Mit neuen Röhren hast Du dann eine Top-Lampe und kannst alles, aber auch wirklich alles darunter halten.

      Mit einer gebrauchten LED wäre ich vorsichtig. Auch LEDs unterliegen einer Alterung und verlieren dann an Leistung.
      Meine Vertex Illumina war nach 7 Jahren durch, da ging mit SPS nix mehr.

      Ich bin wieder auf T5 umgestiegen, LED nutze ich nur noch für die Dämmerungsbeleuchtung.

      LG
      Bernhard
      ***** FISCH VOR KORALLE ****** Meine Becken: 768 Liter + Video und AM Cubicus
    • Hallo,

      ich könnte noch Tipps gebrauchen wie ich u.U. Mehrere kleine Filterbecken miteinander verbinden kann. Mit Glas schneiden oder bohren kenne ich mich gar nicht aus. Wichtig wäre auch, dass die aufrechten Trennwände des Unterschranks stehen bleiben. Vielleicht gibt es dazu auch schon Ideen oder Beiträge. Danke für Rückmeldungen. Viele Grüße, Marc
    • Die einzige Möglichkeit für so eine Problemstellung ist, die einzelnen Becken mit Rohren zu verbinden. Die Becken müssen also jeweils eine Kreisbohrung bekommen und dann mit Tankdurchführung und einem kurzen Rohrstück verbunden werden.

      Das ist bei Glasbecken nicht ganz ohne Risiko. Bei bereits geschnittenen Scheiben gibt es immer die Möglichkeit, dass die Scheibe unter Spannung steht und beim Bohren springt. Bei Plexiglas oder PVC ist das deutlich einfacher, so eine Bohrung zu fertigen nachträglich.
      Viele Grüße

      Sandy
    • Das mit dem Löcher ins Glas bohren ist einfacher, als man glaubt. Schief gehen kann immer was, aber mit guten Bohrkronen, einen kleinen Akkuschrauber etwas Knetmasse und viel Wasser war das bisher kein Problem.

      LG
      Daniel
    • Moin zusammen,

      ja, hatte auch schon an einen anderen Unterschrank gedacht. Bevor ich aber größere Veränderungen plane und umsetze, hatte ich noch in Erwägung gezogen, das Filterbecken mittels eines Außenfilters „anzuzapfen“. Mit dem könnte ich dann ja z.B. UV-Klärer oder Algenreaktor, o.ä. betreiben.

      Viele Grüße, Marc
    • Ich würde eher fragen "Ist es nicht sinnvoller, einen passenden Unterschrank zu bauen/kaufen?" als zu fragen "Ist es billiger?". Ein fragmentierter Schrank ist sehr mühselig, was das Arbeiten und Planen angeht. Vom Preis her denke ich, dass es durchaus auch günstiger sein kann, aber wichtiger ist mir, wie das Arbeiten in diesem Schrank dann vor sich geht. Das werden nämlich einige Jahre, wenn man die Klamotten nicht voller Wut und Frust hinwirft.
      Viele Grüße

      Sandy
    • Hallo,

      danke für die Rückmeldung.



      Sandy Drobic schrieb:

      Ich würde eher fragen "Ist es nicht sinnvoller, einen passenden Unterschrank zu bauen/kaufen?" als zu fragen "Ist es billiger?".


      Die Frage hatte ich so auch nicht gestellt. Meine Frage war eher: wie kann ich Vorhandenes nutzbar machen, statt neu anzuschaffen. Also ob jemand ähnliche Voraussetzungen hatte, die er "erschließen" konnte.

      Und wenn ich die Neuanschaffung des Unterschranks weiterdenke, dann macht die Überlegung der Anschaffung eines kompletten Beckens mit Bohrungen und Unterschrank auch Sinn.

      Und generell finde ich schon gut zu überlegen, kann ich vorhandenes nutzen, statt neu anzuschaffen...

      Viele Grüße, Marc
    • Marc C schrieb:

      ist leider nicht als App für IPhone und IPad vorhanden...
      Hallo Marc!
      Windows Laptop borgen schafft Abhilfe,oder ein billiges Laptop beiE..y schießen.
      Grüße Torsten
      Schuran 110x50x50
      AI Nero 5 , Tunze DC9004,3xAI Prime16HD ,wöchentlicher WW 5-10%
    • Moin zusammen,

      ich brauche noch mal Eure Ideen und Erfahrung: in Sachen Temperatursteuerung habe ich grad den Aqua Medic T-Controler twin bestellt, um sowohl Heizstab als auch Kühler/Lüfter anzusteuern. Da ich noch nie Lüfter hatte, hier die Frage: welche Lüfter (Hersteller, Größe) brauche ich für meine 840 Liter? Und welche Hersteller haben sich bewährt. Wichtig wäre noch, dass die Lüfter (echt) leise laufen. Danke, für Rückmeldungen!

      VG Marc

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Marc C ()

    • Hallo Marc,

      Ich habe bei meinen 768 Litern (brutto) zwei 5er Batterien mit GHL-Lüftern, die ich gestuft ansteuere (der erste geht bei 27°C an, der zweite bei 27,5°C, beide gesteuert über einen iks-Aquastar).

      Das Becken steht in einer Wohnküche im Erdgeschoss mit einer bodentiefen Fensterfront zur Südseite, d.h. Es wird im Sommer schon gut warm. Bis auf ganz wenige Tage im Jahr komme ich mit dem ersten Lüfter aus. Die GHL-Batterien sind zwar teuer, aber in Sachen Geräuschemission so ziemlich das Beste, was ich kenne. Auf jeden Fall Welten leiser als z.B. die Jebao Lüfter.

      LG
      Bernhard
      ***** FISCH VOR KORALLE ****** Meine Becken: 768 Liter + Video und AM Cubicus
    • Moin Moin, .... hab da noch eine Besatzfrage: es geht mir um den möglichen Besatz mit Doktorfisch(en). Hab mich mal umgeschaut was für meine Beckenröße beim Meerwasser-Lexikon und bei Marubis so empfohlen wird. Die Angaben zu den Beckengrößen variieren da teils nicht unherheblich. Was haltet ihr da für möglich?

      VG Marc
    • 2x Ctenochaetus tominiensis/flavicauda
      oder
      2x Zebrasoma flavescens

      wuerde passen.

      Obige Ctenochaetus sind relativ klein bleibend.
      Bei guter Riffstruktur sind auch die Zebrasoma
      zu empfehlen.
      Es geht auch ein Mix von je einer Art.

      Gruss
      Hajo
      Trenne dich nicht von deinen Illusionen!
      Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
      aber aufhören zu leben.
      (Mark Twain)

      Wenn ich die See seh, brauch ich kein Meer mehr!
    • .... jetzt geht es Schlag auf Schlag, kann eine ATI DP-6 Dosierpumpe unbekannten Alters für 90€ bekommen. Sind die das wert? Hatte noch nie eine Dosierpumpe...

      edit: oder die Grotech tec III NG für 110€ / 3 Jahre alt?

      Viele Grüße, Marc

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Marc C ()

    • Hallo, hat jemand Erfahrungen mit dem Microbe Lift Basic Set? Was gibt es an empfehlenswerten Alternativen? Hab noch nie Balling betrieben. Bräuchte ich da beim Microbe Basic Set, falls es das richtige ist, gleich die große Ausgabe mit den 5l Kanistern?

      freu mich über Rückmeldungen, Viele Grüße, Marc
    • Neu

      Hallo zusammen,

      Kleines Update zur aktuellen Entwicklung:

      zunächst mal "Danke" an Florian, von dem ich einen großen Teil der Technik erwerben konnte! Installiert ist jetzt das Filterbecken, das tatsächlich etwas sehr klein ist. Aufgrund des geringen Fassungsvermögen des Filterbeckens habe ich den Auslauf in das Becken oberhalb der Wasseroberfläche angesetzt, so dass bei Ausfall der Förderpumpe nur eine geringe Menge zurückfließen kann (der erste Test diesbezüglich verlief ein Segen gut).
      Weiterhin läuft ein Tunze Algenreaktor mit. Im Technikbecken arbeitet der Zyclon AS 1500 mit Venturidüse. Dieser arbeitet seit 4 Tagen, produziert aber bislang "0" Schaum...... naja, ist ja auch noch kein Besatz drin, ausser der am Lebendgesteion befindlichen Gorgonie und Lederpilzkoralle. Im Becken sind jetzt einige Kilo Totgestein und Lebendgestein. Etwas beunruhigt bin ich schon, dass da so gar kein Schaum kommt. Habe daraufhin den AS etwas höher gesetzt, so dass die Unterseite des Auslaufrohrs (ohne Bogen) knapp den Wasserspiegel im Technikbecken berührt und nicht mehr unterhalb ist. Den Schalldämpfer werde ich mal erneuern, aber auch ohne Schalldämpfer .... kein Schaum.
      Die Becken sind mit den Grotch Overflow verbunden. Diesen lass ich im Moment so laufen, dass der "Schieber" in der ersten Kammer komplett unten ist, da ansonsten sehr viele Luftblasen produziert werden, die sich im oberen Teil des Overflow sammeln, und schlussendlich dann die Wasserförderung ins Technikbecken unterbrechen (wie heute Nacht um 4:14) :ydevil .
      Im Becken sind jetzt zwei Tunze Stream 3 links und rechts aufrecht mit Bogenaufsatz positioniert. Mal schauen ob das reicht. Werde in den nächsten Tagen einen Multicontroller einsetzen und mir dann mal das Strömungsbild anschauen. Ggf. noch eine 6105 dazu setzen. (@Florian: die läuft doch wieder 8o ). Ein 300W Heizstab hält die nächtliche Temperatur noch bei 24,5C.

      Insbesondere zum Thema Abschäumer würde ich mich über Rückmeldungen freuen.

      Liebe Grüße, Marc
    • Neu

      edit: Fehler am Abschäumer gefunden: es war ein verstopfter Nippel der Luftzufuhr, dort wo der Silikonschlauch an der Venturi-Düse angebracht wird! Jetzt ist Stimmung in der Kaffeetasse!

      Und an den Overflow hab ich ne kleine Pumpe angeschlossen, die nun den höchsten Punkt stets luftleer hielt.

      Schönen Abend noch zusammen!
    • Neu

      .... doch noch nicht ganz gelöst: der AS macht jetzt ordentlich hellen Schaum im unteren Teil. Dieser steigt aber nicht im inneren Rohr auf. Stattdessen kocht der untere Teil über, trotz magerster Einstellung. Der Schaum drückt dann unter dem oberen Topf raus, und läuft außen am AS ins Technikbecken... was kann ich tun? Ach ja, alle kleinen Entlüftungslöcher sind frei.... jemand eine Idee?
    • Neu

      Morgen,

      Becken frisch gestartet?
      Dann würd ich sagen, dass ist normal. In deinem Wasser sind noch keine Stoffe (Eiweiße etc.), welche abgeschäumt werden müssen/können und einen stabilen Schaum im AS erzeugen.
      Mein AS hatte anfangs das gleiche Bild, mit dem Besatz kam dann der Schaum.
      LG Marc
    • Benutzer online 1

      1 Besucher