Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Entacmaea-Anemonen: wie werde ich sie los?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Entacmaea-Anemonen: wie werde ich sie los?

      Hallo liebe Forengemeinde,

      wenn das Thema schon mal da war, habe ich es im Archiv nicht gefunden. Ich habe durch mehrfache Teilungen zu viele Entacmaea im Becken. Derzeit sind es etwa 15 auf ca 1.000 Liter. Es schein ihnen allen gut zu gehen, sie gedeihen und haben sich alle mit ihrem Fuss unerreichbar in diverse Felschnischen und Zwischenräume festgeklemmt. Ich habe schon alles probiert: kitzeln mit Zahnbürsten, anstrahlen mit Wasserströmen, Blumentöpfe überstülpen - nichts hilft. Nur wenn sich eine auf eine Aquarienscheibe verirrt, kann ich sie rausholen. Ich habe in verschiedenen Foren bereits Anemonen mit Steinen (!) angeboten, aber leider keine Resonanz. Als letztes Mittel kenne ich nur mehr noch totspritzen, so leid mir das auch tut. Ich bin meine Manjanos mit dem "Elimi-Aiptas" von Tropc Marin ganz gut losgeworden. Würde das auch bei den Entacmaeas funktionieren? Wenn ja, in welcher Konzentration? Hat jemand vielleicht eine andere Idee/Erfahrung? Bin für jeden Tipp dankbar.
      Grüße

      Deniz
    • Hallo Deniz,


      zunächst mal: Ich suche noch eine Entacmaea, falls du versendest, würde ich gerne eine nehmen!
      Wie groß sind die bei dir?

      Um sie loszuwerden hilft Kalkbrei aus Calziumhydroxid ganz wunderbar, Strömung abstellen, mit einer Spritze den Kalkbrei in die Mundöffnung der Anemone spritzen. Die Anemone wird den Kalkbrei aufnehmen und durch den extrem alkalischen pH wird sie sich auflösen.
      Anschließend kannst du die Strömung wieder anschalten.

      Viele Grüße und einen schönen Sonntag,
      Rüdiger
    • Also wenn wir von der Entacmaea Quadricolor (Kupferanemone) sprechen dann ist das ein Luxusproblem.

      Du kannst mit etwas Geduld und einer weichen Zahnbürste den Fuss der Anemone von der Seite her vom Stein lösen. Dann packst du sie in ein Sackerl und bringst sie zu einem Händler deiner Wahl. Bzw. hier im Forum findet sich wie oben sicher jemand der sich darüber freut.

      Ich hatte vor ein paar Jahren in meinem Vorgängerbecken auch 15 - 20 dieser wunderschönen Tiere - die Händler haben eine riesen Freude damit und nehmen sie (so meine Erfahrung) gerne ab.

      lg

      PS: beim Ablösen braucht man Geduld, aber sobald sich der Fuss ein bischen löst ist es geschafft - man darf auch ruhig ein bischen festern anziehen bzw. kann man auch mit einem Zahnstocher vorsichtig nachhelfen.
    • Hallo Deniz!

      Wenn Du die Steine einfach herausnehmen kannst dann leg in mit der Anemone nach unten über einem Eimer.
      Kann eine Stunde oder noch länger dauern aber irgend wann lässt die Anemone los und fällt in den Eimer.

      Das bei so vielen Anemonen die Blumentopf Methode gar nicht funktioniert überrascht mich.
      Du stellst den Topf über die Anemone mit dem Loch nach oben?
      Servus Reinhard
      _________

      Meeresverein Austria
    • Hallo zusammen

      noch ein Tipp wie man Anemonen rausfangen kann: Abschatten.
      Man platziert über ihnen eine schwimmende Plastikscheibe (z.B. von einem Salz-/oder Malereimer) und schattet sie damit ab. Da Anemonen Licht brauchen versucht sie an einen lichtbesseren Platz zu kommen. Bei der Wanderschaft kann man sie dann einsammeln. So konnte ich einige Exemplare "ernten", ohne sie zu verletzen. Nachteil: bei der
      Wanderschaft können sie die Nachbarschaft schädigen und vielleicht beeinträchtigt man mit dem Schatten auch die eine oder andere Koralle.Da muss man halt abwägen.
      Auch die "Steine rausnehmen und umdrehen-Methode" hat ganz gut funktioniert.
      Grüße

      Deniz
    • Benutzer online 1

      1 Besucher