Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Weiße, kahle Stellen an Montipora

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Weiße, kahle Stellen an Montipora

      Neu

      Hallo zusammen,
      bin etwas am verzweifeln. Die Montipora digitada bekommt immer mehr weiße , kahle Stellen.
      Ist sie evtl. am absterben ?
      Und die Montipora capitada hat diese Stellen an den Spitzen. Da denke ich aber, das diese am wachsen ist ?
      Über Antworten würde ich mich freuen.
      Liebe Grüße
      Holger
      Bilder
      • Montipora capitada.jpg

        842,11 kB, 2.249×2.129, 56 mal angesehen
      • Montipora digitada 2.jpg

        632,13 kB, 897×931, 28 mal angesehen
    • Neu

      Antworten ist schwierig, aber ich hätte noch ein paar Fragen, da Du bisher nur sehr wenige Informationen mitgeteilt hast.

      Wie lange läuft das Becken und wie lange sind die Korallen im Becken?
      Gibt es andere Korallen, die Probleme zeigen?
      Welche Wasserwerte hast Du in jüngster Zeit gemessen?

      Bei der grünen Monti könnten es Wachstumsspitzen sein, aber auch ein langsam beginnendes Ausbleichen. Etwas misstrauisch macht mich die recht große helle Spitze ganz rechts, das sieht nicht mehr wirklich nach Wachstumsspitze aus.

      Die digitata hat sehr scharf umrissene Ausbleichungen, eher Fressstellen oder Ablösungen. Hast Du die Korallen in einen Dip gegeben vor dem Einsetzen? Wenn Du kannst würde ich die digitata noch einmal mit einem Korallendip baden und schauen, was da an Kleingetier runterkommt.

      Insgesamt würde ich den pH-Wert mit einem ordentlichen Test bestimmen, ob vielleicht insgesamt zu wenig gelüftet wurde und der pH-Wert durch den hohen CO2-Gehalt in der Luft das Becken übersäuert hat. Das ist jetzt so die typische Zeit dafür, wenn es kühler wird und die Heizperiode anfängt. In dem Fall würde ich Atemkalk empfehlen.
      Viele Grüße

      Sandy
    • Neu

      Sicher das es sich um eine Montipora digitata auf dem zweiten Bild handelt. Sieht irgendwie wie eine Seriatopora caliendrum aus. Evtl täuscht das Bild auch nur etwas.

      Ansonsten, Fragmentieren wenn möglich. Sie wird sie Dir wohl früher oder später eingehen.

      Gruß, René
      Aqua Medic Xenia 130 - 4x Ecotech Radion XR30 G5 Blue (RMS Mount & Diffuser) - 2x Ecotech Mp40wES QD + 2x Ecotech Mp10wES QD -Battery Backup - Ecotech Vectra M1 - Nyos Quantum 120 - Korallenzucht Easy Lift Magnetic S
    • Neu

      Hallo, vielen Dank für eure Antworten.
      @slap01 Ich werde auf alle Fälle mal 1 oder 2 kleine Ableger machen . Mal schauen , was passiert.
      @ Sandy , das Becken läuft jetzt 7 Wochen, andere Korallen, bis auf die angeführten, zeigen keinerlei Probleme.
      aktuelle Wasserwerte :
      Dichte 1026
      NO3 25
      PO 0
      Sio2 0
      KH 7/8
      Ma 1420
      CA 340
      Belüftet wird das Becken durch die feinen Bläschen vom Abschäumer.
      1x in der Woche gebe ich von Preis Mineral-Komplex S und Formel Preis Korall ins Becken.
      Seit heute habe ich aber festgestellt, das der Heizer defekt zu sein scheint. Hatte knapp 26° im Becken. Zuvor immer 23,5°-24°
      Vieleicht liegt es auch daran.
      Auch habe ich seit heute eine neue Beleuchtung installiert. Die Fluval Marine Nano 3.0 LED 20 Watt. Ist schon ein anderes Licht als die original Dennerle. Zumal nun langsamer Sonnenaufgang über Mittagsbeleuchtung bis hin zum Sonnenuntergang und Mondphase alles eingestellt werden kann. Vieleicht ändert sich auch dadurch etwas. Innerhalb der letzten Stunden zumindest haben sich die Zoas und die Euphillia weiter geöffnet.
    • Neu

      Hallo Holger,

      so ganz traue ich Deinen Messwerten nicht. Bei einem frisch aufgesetzten Becken sollten diese Werte nicht möglich sein. Insbesondere der kH-Wert kann sehr genau bestimmt werden und muss es auch, um den Verbrauch richtig zu bestimmen.
      Wenn wirklich kein Phosphat im Becken ist, hast Du eine Mangelsituation. Allerdings sehen die Korallen nicht danach aus, dass wirklich kein Phosphat vorhanden wäre.

      Gleiche die gemessen Werte am besten mit einer Meerwasserreferenz ab, um zu sehen, um wieviel die Tests daneben liegen.
      Viele Grüße

      Sandy
    • Neu

      die werte können schon stimmen, aber dann läuft die beckenbiologie noch nicht richtig. und danach sieht es eigentlich nicht aus. wirkt nur noch sehr steril alles.

      no3 ist zu hoch, würde ich als Peak in der einlaufphase erwarten.
      ca ist vor allem im Verhältnis zu kh deutlich zu niedrig und passt auch nicht zur dichte...
      welches salz hast du verwendet?
      welche Tests verwendest du?
      Tests mit referenzlösung abgeglichen?
      LG, Sven
    • Neu

      Ich kann da Sandy nur zustimmen. Die gemessenen Werte, wenn sie dann stimmen, solllten das Problem sein.
      Dichte zu hoch, langsam auf 1,023 senken.
      NO3 ist zwar hoch, spielt so aber keine Rolle , optimal wäre Werte um 5
      PO4 ist ein Problem, wenn du "0" hast. Da liegt eine Limitierung vor. Der Werte sollte im Anfängerbereich nicht unter 0,05 liegen. Hier bitte mit PhosPlus anheben.
      KH sollte stabil bei 7,5 liegen und nicht schwanken, schon gar nicht von 7 auf 8 oder so.
      Die anderen Werte sind zwar auch nicht optimal, aber nicht so schlimm.

      Im Übrigen solltest du dir überlegen, mit was für ein Versorgungssystem du dein Becken betreiben willst. Einfach nur etwas auf Verdacht reinschütten, könnte kontraproduktiv sein.

      Rolf
    • Neu

      Vielen Dank für eure Antworten,
      die Wassertwerte lasse ich in einem Fachgeschäft alle 2 Wochen testen. Den KH mit der herkömmlichen Tropfenmethode zusätzlich hier 1 x pro Woche zu Hause. Der Umschlag der Farbe erfolgte leicht bei 7 und direkt bei 8. Deswegen 7-8. Laut dem letzten Test im Laden lag dieser bei 7.
      Das Wasser beziehe ich auch aus dem Fachgeschäft. Die betreffende Koralle saß auch sehr weit oben. Habe sie versuchshalber mal ein Stück tiefer plaziert.
    • Neu

      Du solltest die Grundwerte, wie kh, po4, no3, mg und ca selber messen. Fachgeschäft heißt noch lange nicht, dass da die Messungen richtig sind. Eine Multireferenz dazu und du bist auf der sicheren Seite.

      Das Licht dürfte hier nicht das Problem sein, eher die Wasserwerte. Lies mal dies hier: sangokai.org/?page_id=12

      Rolf
    • Neu

      Hallo Holger,

      wenn der kH-Test nicht auf 0,1 anzeigen kann, dann werfe ihn weg! Das ist einfach zu ungenau, um damit arbeiten zu können.

      Bei einem kleinen Becken ist es am Anfang möglich, das Osmosewasser nicht selbst zu produzieren. Auf längere Sicht ist es aber praktischer und billiger, das Osmosewasser selbst zu erstellen.

      Ca bei 340 mg/l ist schon fast im Keller, das kann ich mir nicht vorstellen nach der kurzen Standzeit des Beckens.

      Mit dem Lüften, was ich erwähnt habe, war auch das Zimmer, in dem das Becken steht, gemeint. Im Winter lüftet man deutlich weniger als im Sommer, wo das Fenster und die Tür oft dauerhaft offen ist. Das führt dazu, dass im Winter sich deutlich mehr Kohlendioxid ansammelt in der Luft. Mit dieser mit CO2 angereicherten Luft führt der Abschäumer dann einen Gasaustausch durch, und so reichert sich langsam auch im Becken das Kohlendioxid an.
      So bekommst Du dann auch ganz praktisch bei Dir selbst die Ansäuerung des Wassers mit und erhälst die gleichen Folgen: eine Senkung des pH-Wertes, bis die Korallen dies mit Sterben quittieren. Ich habe mir ein Messgerät geholt und war erschrocken, wie schnell das geht mit der Anreicherung der Luft mit CO2 und wie lange und oft gelüftet werden muss, um das Kohlendioxid wirksam zu reduzieren.
      Viele Grüße

      Sandy
    • Neu

      Hallo Rolf, na dann werd ich mich mal mit einem kühlen Blonden der Sangokai Seite widmen. Vielen Dank für den Tipp.
      Und @ Sandy, ich mache ja nur einen 2,5l Wasserwechsel 1x je Woche. 10l Meerwasser von meinem Händler liegen bei 6.-€
      Hatte zu meinen Diskuszeiten auch schon eine Osmoseanlage laufen. Somit wäre dies kein Problem. Neues , kleines Fass mit Deckel, Lüfter, kleine Pumpe, Standort dafür, auch kein Problem. Mal schauen.....
      Habe auch schon einige Kontakte mit Meerwasser Aquarianern hier in der Nähe geknüpft. Stehe auch mit denen nun in Kontakt.
      Das war auch in der Süßwasseraquaristik immer das tolle. Aquarianer verstehen sich meist gleich auf Anhieb und Fortgeschrittene haben immer ein offenes Ohr für Einsteiger
    • Neu

      Hallo Sven, sorry, hatte dich glatt überlesen . Tut mir leid :/
      Wie schon geschrieben, lasse ich bis auf KH, NO3 und PH alles im Laden alle 2 Wochen testen, also bisher 3 komplette Tests. Nächste Woche ist der nächste dran. Allen anderen Korallen gehts gut, die Grundeln sind absolut fit und die verschwundene Lanzengrundel kommt nun auch regelmäßig aus ihrer Höhle. Auf die Dauer gesehen werde ich mir für zuhause ein Testset kaufen. Aber auch da gehen ja die Meinungen grundsätzlich weit auseinander. Im prinzip schwört jeder auf "seinen" Hersteller, nachdem der ein oder andere nicht zufriedenstellend waren. Da werde ich mich auch mal schlau machen. Jetzt widme ich mich erstmal der Sangokai Seite.
      Euch allen ein herzliches Dankeschön für eure Hilfestellung und ein schönes Wochenende.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher