Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Nitrit-& Nitrat-Werte zu hoch nach Zugabe von LS

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nitrit-& Nitrat-Werte zu hoch nach Zugabe von LS

      Zuerst einmal ein herzliches Hallo in die Gruppe.

      Ich habe mir ein kleines Becken angeschafft. Das läuft nun seit 5 Wochen. Nachdem alle Werte soweit stabil waren, habe ich letzten Samstag mit dem einsetzen von LS (Real Reef Rock) begonnen.
      Nun schiessen NO2 sowie NO3 durch die Decke. Wie soll ich nun fortfahren? Täglicher Wasserwechsel mit Zugabe von Special Blend und NiteOut? Oder nur Zugabe von Bakterien?
      Nitrit liegt bei rund 0.8 / Nitrat bei 15-20, jeweils mit dem JBL Pro Aquatest getestet.

      Vielen Dank für eure Empfehlungen.

      Beste Grüsse
      Ryan
    • Es gibt keine Einlaufphasen! Das war vor hundert Jahren!

      Dein Becken macht aus mehreren Gründen Probleme.

      1. Die Steine dürfen nicht auf dem Bodengrund stehen, sondern auf dem Glas.
      2. Der Aufbau ist sehr kompakt, da wird wenig Wasserzirkulation vorhanden sein.
      3. Es fehlen die Korallen, die die Biologie bringen. Mittelchen reingeben bringt nur was dem Verkäufer.

      Bei nem Neuanfang:
      Steine rein (locker aufbauen)
      Sand drumherum streuen (max 1 cm)
      Wenn das Wasser die richtige Dichte hat, mit einfachen Korallen bestzen. Damit kommen die Bacs ins Becken, die die Biologie aufbaut.
      Nach einer Woche die ersten Fische als Nährstofflieferanten.

      Machst du das nicht, verbrauchen die Algen die ersten Nährstoffe, die eigentlich für die Korallen da sind. Und dann beginnen die meisten Anfänger irgendwelche Mittel rein zu geben, ohne genau zu wissen, was sie da reintun.

      Es gibt hier eine sehr gute Hilfe beim Starten von Becken und es ist aktuell.

      sangokai.org/?page_id=12

      Rolf
    • Hallo,

      ich kann das von Reinhard geschriebene nur unterstreichen. Nitrat wird generell nach Reduktion zu Nitrit gemessen --> Jeder Nitrat-Test zeigt Nitrit an.

      Außerdem ist die Färbung bei Nitrit sehr viel intensiver, sie zeigt um ein Vielfaches höhere Nitratwerte an. U. u. ist praktisch nur Nitrit im Becken.

      Einfach wie geplant weiter machen. Besatz wäre möglich, Nitrit ist im Meerwasser ungiftig, fast harmlos. Wie Rolf vorschlägt, einfache Korallen einsetzen, dann Putztrupp (Einsiedler etc.).

      Gruß

      Hans-Werner
      H ><((((°>

      Wachstum ist die Lösung - nicht das Problem, sprach die Krebszelle und begann sich zu teilen. :devil3:

      www.photoimpressionismus.de

      Franconia Franca
    • Ich würde mich von dem Begriff Einlaufphase nicht so schnell trennen wollen. Das macht den Eindruck: Wasser rein, Korallen rein, Fisch rein und alles gut. Gerade bei jungen Becken können schnell und viele Probleme auftreten. Bei älteren Riffaquarien passiert das nicht mehr so schnell und meist auch nicht so drastisch.
      Die Einlaufphase würde ich aber nicht mehr auf das Zustandekommen einer funktionierenden Nitrifikation reduzieren. Die Beziehungen zwischen vielen unterschiedlichen Mikroorganismen und den Makroorganismen (Fische, NT) müssen in der Einlaufphase erst noch gefestigt werden, so dass das Gesamtbild unserer Auffassung eines Riffaquariums entspricht. Und dieser Weg kann etwas holprig verlaufen.
      LG Burkhard
    • Hans-Werner schrieb:

      Hallo,

      ich kann das von Reinhard geschriebene nur unterstreichen. Nitrat wird generell nach Reduktion zu Nitrit gemessen --> Jeder Nitrat-Test zeigt Nitrit an.

      Außerdem ist die Färbung bei Nitrit sehr viel intensiver, sie zeigt um ein Vielfaches höhere Nitratwerte an. U. u. ist praktisch nur Nitrit im Becken.

      Einfach wie geplant weiter machen. Besatz wäre möglich, Nitrit ist im Meerwasser ungiftig, fast harmlos. Wie Rolf vorschlägt, einfache Korallen einsetzen, dann Putztrupp (Einsiedler etc.).

      Gruß

      Hans-Werner
      Darum finde ich den Nitrit Nitrat Test von TM super. Erst Nitrit messen dadurch den Korrekturfaktor für Nitrat ermitteln und erst dann die eigentliche Nitratmessung
      Beleuchtung: ATI Sunpower 8x80 Watt T5,Strömung: 2x Tunze 6105, Abschäumer: RE Double Cone 180 mit RD3 speedy, Balling Zeo und blaue Flaschen nach Gusto
      Extra bavariam non est vita et si est vita non es ita




      Viele Grüße
      Stefan
    • Benutzer online 1

      1 Besucher