Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Redsea NO3:PO4 x Phosphat geht runter Nitrat nicht!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Redsea NO3:PO4 x Phosphat geht runter Nitrat nicht!

      Hallo liebe Meerwasserfreunde,
      ich habe ein 360L Becken mit einen Eiweisabschäumer einem kleine Algenrefugium (20L)
      Ich benutze die Triton (Other Methode)
      Ich benutzte eine Phosphatabsorber und hatte einen Phoshatgehalt von 0,08mg/l und eine Nitratgehalt von 20mg/l
      Ich benutze jetzt seit 4 Wochen die NOr:PO4 x lösung der Phosphatgehalt ist auf 0,0mg/l gefallen der Nitrat gehalt auf 10mg/l
      Ich dosiere jetzt alle zwei Tage die Lösung Phosphat + einen gehalt von 0,04mg/L die ist auch nach zwei Tagen Verbraucht aber der Nitrat geht nicht weiter runter!
      Warum nicht?
      Könnte es am Algenrefugium liegen?

      Das Becken sieht unterschiedlich aus, es haben sich stellenweise grüne Cyanobakterien und die SPS haben einige tolle Farben bekommen und andere habne sich entfärbt!

      Über Tipps würde ich mich freuen

      lg Albi

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Riddleking ()

    • Hallo Albi,

      wenn kein Phosphat mehr da ist, wird auch kein Nitrat mehr abgebaut. Das hast du ja eigentlich schon erkannt und dosierst deswegen nach. Ich würde sehr sehr vorsichtig mit NOPOX umgehen. Wenn du den Phosphatgehalt so schnell nach unten drückst, werden viele deiner Korallen Probleme bekommen (hast du den Adsorber dann wenigsten rausgenommen?). Viele verhungern dir sonst bzw. verkraften den schnellen Wechsel nicht!

      Ich habe mit NOPOX keine so guten Erfahrungen gemacht. Meine Euphyllias z.B. sind langfristig eingegangen, obwohl ich eigentlich genug Phosphat und Nitrat hatte. Im Nachhinein gehe ich davon aus, dass ich den Korallen essentielle Spurenelemente entzogen hatte. Man muss immer bedenken was man da macht: Man füttert Bakterien an, die entsprechend rasant wachsen (sich also teilen und vervielfachen). Dabei verbauchen sie ziemlich sicher sehr viele Spurenelemente, ich würde vor allem auf so Dinge wie Zink tippen, u.a. weil die Alkohole die NOPOX beigemischt sind (Methanol, Ethanol, etc) mit Zink-abhängigen Enzymen abgebaut werden. Entsprechend werden solche Enzyme von den Bakterien im großen Maße gebildet und Zink verbraucht. Ich nehme mal an, diesen Umstand hat z.B. TM erkannt und deswegen in dem analogen Produkt Bactobalance gleich solche Spurenelemente beigemischt. Auf jeden Fall würde ich also mit NOPOX noch gezielt Spurenelemente mitdosieren und generell keinen rapiden Absturz von Phosphat riskieren!

      Ich hoffe das hilft!

      LG Robin
    • Riddleking schrieb:

      0,08mg/l und eine Nitratgehalt von 20mg/l
      Hallo,ich fahre schon jahrelang mit den ähnlichen Werten, Nitrat lag oft bei ca.50!!!!.
      Ich hatte keine Ausfälle bei Korallen.
      Benutze seit ca 6 Wochen das NOPO Controll von Microbe Lift.
      Nitrat war bei Beginn ca 20-25,PO4 lag bei 0,12.
      Ich dosiere 4x 1ml über die Lichtphase verteilt.
      Mein Nitrat liegt jetzt konstant bei 8-10,PO4 bei 0,07.
      Dieses Mittel kann ich persönlich empfehlen, NOPOX brachte bei mir bezzgl. Nitrat gar nichts
      Grüße Torsten
      Neu ab 10/2019 Schuran 110x50x50
      AI Nero 5 , Tunze DC9004,3xAI Prime16HD,Sangokai Komplettversorgung
    • Hallo danke für eure Antworten!

      Hi Robin ,ich gebe 2x die Woche " Microbe-Lift all-in-one" dazu und der Phosphatabsorber ist raus!
      Hi Thorsten was ist der unterschied zwischen der Redsea NO3:PO4-x und NOPO controll booster Lösung ?
      Kann ich da einfach vom NO3:PO4-x auf NOPO umsteigen oder soll ich es langsam das NO3:PO4 ausschleichen lassen.
      und abwarten?

      lg Albi
    • Hallo,ich würde das Nopox von Red Sea absetzen und mit NOPO 0,5ml /100l anfangen,vorher den Startwert messen und dann mal 3-4 Tage zudosieren.
      Danach wieder messen und ggfl. erhöhen so um einen ml auf das gesamte Beckenvolumen,musst du etwas rumprobieren.
      wie schon geschrieben dosiere ich 4ml auf 230l netto und die Werte bleiben konstant stehen +/-
      Grüße
      Neu ab 10/2019 Schuran 110x50x50
      AI Nero 5 , Tunze DC9004,3xAI Prime16HD,Sangokai Komplettversorgung
    • Neu

      Hallo zusammen,

      ich glaube nicht, dass das eine Produkt deutlich besser funktioniert als das andere, das Prinzip ist ja bei allen Anbietern das gleiche (--> Bakterienfutter). Bei mir hat NOPOX hervorragend die PO4 und v.a. NO3 Werte gedrückt. Das war nicht das Problem, vermutlich eher der fehlende Ausgleich der Spurenelemente. Allerdings muss ich sagen, dass ich mit dem TM Bactobalance sehr zufrieden bin. Dem Geruch und der Konsistenz nach sind da auch eher Zucker/Polyalkohole drin als z.B. hochgiftiges Methanol in NOPOX. Bei letzterem dürfte eine versehentliche Überdosierung deutlich gefährlicher sein.

      Insgesamt gesehen halte ich es aber eher für wichtig, dass man sehr vorsichtig mit der Dosierung einzusteigt und die Werte regelmäßig mißt (und Spurenelemente dosiert wenn nicht bereits getan). Es kann 2 Wochen dauern bis man eine deutliche Abnahme feststellen kann. Wenn man dann ungeduldig die Dosierung vorzeitig erhöht, erfolgt ein rascher, möglicherweise fataler Absturz des PO4-Werts. Des Weiteren sollte man ohne UV Klärer/Abschäumer die erhöhte Sauerstoffzehrung mit bedenken. Eine Bakterienblüte kann sonst schnell den Fischbestand kosten bei zu hoher Dosierung.

      Liebe Grüße

      Robin
    • Neu

      Robin schrieb:

      ich glaube nicht, dass das eine Produkt deutlich besser funktioniert als das andere, das Prinzip ist ja bei allen Anbietern das gleiche (--> Bakterienfutter). Bei mir hat NOPOX hervorragend die PO4 und v.a. NO3 We
      Hast du es probiert,ich schon
      Neu ab 10/2019 Schuran 110x50x50
      AI Nero 5 , Tunze DC9004,3xAI Prime16HD,Sangokai Komplettversorgung
    • Neu

      ja wie ich eigentlich klar schrieb benutzte ich NOPOX, was auch hervorragend funktionierte, wie von vielen anderen Nutzern auch berichtet wird. Es wäre auch mehr als überraschend wenig es nicht funktionieren würde, da es hauptsächlich Alkohole enthält, welche nunmal Baktereinfutter sind. Ansonsten würde die Wodka Method etc ja auch nicht funktionieren. Meines Wissens enthält das NOPO von Microbe Lift ebenfalls Alkohole und ich glaube kaum dass noch eine andere Wunderzutat enthalten ist (lasse mich aber gerne eines besseren belehren, habe mich mit dem genauen Produkt nicht beschäftigt). Warum in einem individuellen System NOPOX mal scheitert, kann natürlich verschiedene Gründe haben, z.B. zu wenig PO4 um NO3 abzubauen etc.
    • Neu

      Beide Produkte sind von Aufbau gleich. Sie führen den Becken Kohlenstoff als Ernährung für Bacs zu. Früher war die Wodka oder Traubenzuckermethode üblich, weil billiger. Heute gibt es sinnvollere Kohlenstoffe. Aber dennoch muss man sehr, sehr vorsichtig arbeiten. Ein bisschen zu viel und die Biologie ist dahin. Bei Kohlenstoff werden nicht nur die Bacs gefüttert, die man haben will, sondern auch alle anderen. NO3-Werte um 25 sind für ein Becken und die Tiere nicht so schlimm. Ich empfehle Anfänger lieber auf den P-Wert zu achten, da gibt es viel mehr Probleme. PO4 sollte immer so um 0,05 liegen.

      Rolf
    • Benutzer online 1

      1 Besucher