Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Fragen an die Plexiglas-Experten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fragen an die Plexiglas-Experten

      Hallo zusammen,

      hier haben ja einige ein Meerwasser-Aquarium aus Plexiglas.
      @Burkhard Ramsch Ich freue mich, wenn Du mir ebenfalls antworten kannst.

      1. Ist Plexiglas stabil genug für die Pumpen, die per Magnet befestigt werden? Das sind ja sehr starke Magnete, oder mach ich mir damit Dellen rein?
      2. Wie desinfiziert man ein Plexiglasbecken, genauso wie normales Glas mit H2O2 (wieviel %?), Isopropanol, Kochsalz zu Wasser 1:10....ohne dass das Material angegriffen wird?
      3. Welche Folien sind für die Rückwand besser geeignet, statisch-adhäsive oder welche mit Kleber?
      Plexiglas ist halt ein für mich neues Material und ich hätte gerne hierzu Erfahrungswerte :)


      Danke und viele Grüße
      Liebe Grüße, Stefan
    • Hallo Stefan,

      1. Dellen wirst Du mit Magneten nicht in Acrylglas bekommen. Kratzer werden Dein Hauptproblem sein. Acrylglasaquarien haben dickere Scheiben - also nachsehen, ob der Halter dafür geeignet ist.
      2. Bei Acrylglas muss man bei organischen Reinigungsmitteln aufpassen. H2O2, Kochsalzsole, Chlor, Chlordioxid machen kurzzeitig keine Probleme. UV-Desinfektion (also mit UV-Strahlern, wie sie in Krankenhaus-OPs z.B. benutzt werden) sollte auf keinen Fall benutzt werden. Auf jeden Fall den Hersteller des Aquariums kontaktieren und die Desinfektion absprechen. Acrylglas ist nicht gleich Acrylglas.
      3. Ich würde persönlich keine Kleberfolien nehmen. Falls sie mal entfernt werden soll, hat man kaum eine Chancen, das rückstandsfrei zu machen.

      Viel Spaß bei kristallklarer Sicht.
      LG Burkhard
    • Hi Burkhard,

      dreimal Dankeschön :)

      laut dem Plexiglas Hersteller RÖHM sollte Isopropanol unbedenklich sein, steht zumindest auf der Homepage.

      bei den Magneten hatte ich diese Idee:
      Statt einer Folie eine dünne farbige Plexiglasscheibe (3 mm) in schwarz, weiß, oder was auch immer an der Rückscheibe mit Magneten zu befestigen.
      Wenn es mir nicht mehr passt, wechsele ich einfach die Scheibe.
      Liebe Grüße, Stefan
    • Carter schrieb:

      Statt einer Folie eine dünne farbige Plexiglasscheibe
      Die Farbe kannst Du aber nur sehen, wenn Du ziemlich direkt auf die Rückwand siehst. Ab einem bestimmten seitlichen Blick (frag mich jetzt nicht wieviel Grad) wird die farbige Scheibe nicht mehr sichtbar sein. Erst wenn zwischen Rückwand und farbiger Scheibe Wasser bzw. ein Kleber ist, kann es wieder farbig sein. Wenn man noch flacher auf die Rückwand schaut, ist es dann endgültig aufgrund Totalreflexion vorbei mit der Farbenpracht.
      Würde ich einfach mal ausprobieren (Wasser muss dabei aber im Aquarium sein), ob es gefällt.

      Die Magneten müssen absolut meerwassertauglich, sprich dick beschichtet sein. Oder komplett eingegossen.
      Eventuell einfach die Farbscheibe von hinten an die Aquariumscheibe hängen, indem aus zwei schmalen Streifen ein Halter geklebt wird. (Das Grüne soll Aquarium sein - klares Acryl ist natürlich absolut farblos)
      Bilder
      • Grafik1.gif

        8,22 kB, 264×600, 7 mal angesehen
      LG Burkhard
    • Hallo, ich habe jetzt schon mein drittes Becken von Schuran in Jülich und habe meine Folien immer mit JBL Folienfixirer
      festgemacht. Ein Becken habe ich hier im November letzten Jahres verkauft.
      Folie in einer Ecke abgepuhlt und mit einen Rutsch runter damit,da war nix an Rückständen!!!
      Bei den Magneten brauchst du dir auch keine Gedanken machen
      Grüße
      Neu ab 10/2019 Schuran 110x50x50
      AI Nero 5 , Tunze DC9004,2xAI Prime16HD,Sangokai Komplettversorgung
    • Benutzer online 2

      2 Besucher