Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Weiß gräulicher Flaum

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Weiß gräulicher Flaum

      Guten Abend liebe Forengemeinde,

      Ich hoffe euch und Euren Becken geht’s soweit gut in diesen warmen Tagen!

      Da ich in der Meerwasseraquaristik noch relativ unerfahren bin und meine Google Recherche nicht zu eindeutigen Ergebnissen geführt hat würde ich mich freuen wenn ihr mir helfen könntet Folgendes zu identifizieren:

      Ich habe auf meinem Riffaufbau einen weißen/gräulichen Schleier. Fast ausschließlich an strömungsstarken Stellen.

      Anfangs dachte ich das legt sich schon wieder aber gefühlt wird es schon etwas mehr.

      Die etwas längeren Fäden lassen sich leicht absaugen und machen einen etwas schleimigen, glibberigen Eindruck (diese hängen auch an anderen Stellen, nicht nur in der Strömung).

      Die anderen sind relativ fest auf dem Riff und man könnte sie vielleicht mit einer Zahnbürste entfernen.




      Habt ihr Ideen was das sein könnte?
      das Becken ist noch kaum besetzt, 6 Schnecken, 3 Einsiedler, 1 Scheibenanemone, 2 Krustenanemonen.

      Wasserwerke sind wie folgt:

      Nitrat 0
      Phosphat 0
      KH 6,3
      Calcium 475

      Das Becken steht nun seit 2 1/2Monaten ungefähr.

      Danke euch und beste Grüße aus Frankfurt!

      Stefan

      /edit: ich sehe gerade dass die Qualität der Videos dank YouTube etwas zu wünschen übrig lässt. Ich hoffe es geht trotzdem ;)
    • Hi Sandy,
      dass es Bakterienbeläge sein könnten war auch in etwa Meine Vermutung durch Google Recherche.
      Sind diese schlimm?

      Nitrat und Phosphat wird mit den tröpfchentests von Salifert gemessen. Kann mir vorstellen, dass diese sehr niedrig sind da ja noch so gut wie kein Besatz im Becken ist. Aber ja du hast recht, die sind zu niedrig.
      Da ich erstmal noch im Urlaub bin, werde ich weitere Fische und Korallen erst in ca. 6 Wochen erwerben.

      Beste Grüße
    • Ein paar Worte zur Wasseraufbereitungstechnik wären sinnvoll. Bakterienblüten - ob nun als trübe Brühe oder als Bakterienrasen - sind oft ein Zeichen für unterdimensionierte Technik.
      Es ist dringend Zeit, Tiere einzusetzen. Denn nur wenn Korallen wachsen, werden Plagen wie Bakterienblüten, Algen- und Cyanoblüten verringert. Man kann am Anfang eigentlich nicht zu viele Korallen einsetzen (die falschen schon). Je schneller Korallen dominieren, desto weniger Chancen haben die Plagegeister.
      LG Burkhard
    • Du hast das Becken 2 1/2 Monate stehen und nix drin? Was soll das, wenn ich mal fragen darf. Willst du da Bacs und Algen züchten? Ein normales Beckenmilieu lässt sich nur dadurch erreichen, dass man unmittelbar nach dem Aufsalzen (wenn die Dichte stimmt) einfache Koralle als Verbraucher und danach zügig Fische als Nährstofflieferant einsetzt. Nur dann stbilisiert sich ein Meerwasserbecken. Lies dir bitte dies mal durch und verfahre danach: sangokai.org/?page_id=12.

      Was du da züchtest sind Bacs, die die ganzen Nährstoffe verbrauchen, daher auch kein P und N mehr im Wasser und bitte deinen KH angleichen, der sollte zwischen 7,5 und 8 liegen.

      Rolf
    • Neu

      Schönen Sonntag zusammen,

      Vielen Dank für die Kommentare und die berechtigte Kritik.


      @Burkhard Ramsch: Technik sieht aktuell wie folgt aus.
      Aquarium: Eheim Incpiria 330L Marine + Standardbeleuchtung
      Abschäumer: Deltec i400
      Strömungspumpen: 2x Tunze 6025
      Temperatur: AM T-Control zur Steuerung des Heizers und Lüftern
      Wasserwerte werden mit Tröpfchentests von Salifert gemessen.
      Die Dichte wird über eine Spindel ermittelt.
      Osmosewasser wird automatisch nachgefüllt durch den Tunze Osmolator
      Das Osmosewasser stelle ich selbst her mit einer AM Osmose 190 mit 2x 0,5 nachgeschalteten Harzbatterien.

      @wilro:

      Ich hatte leider logistische Probleme und keine Möglichkeit (kein Auto) zu einem Händler zu kommen. Daher hat sich das leider immer hingezogen und deswegen ist so gut wie nichts im Becken. Über Internet bestellen mit Versand bin ich etwas kritisch.

      Nun ist es so, dass ich in 2 Wochen 4 Wochen im Urlaub bin. Jetzt noch so kurzfristig Fische einzusetzen möchte ich meiner Urlaubsvertretung nicht zumuten.

      Nach meinem Urlaub werde ich es sofort in Angriff nehmen Verbraucher / Lieferanten ins Gleichgewicht zu bekommen.


      Am besten wäre es gewesen, wenn ich einfach später gestartet hätte, ganz klar.

      Beste Grüße

      Stefan
    • Neu

      Ein technisches Problem sehe ich nicht. Dann bleibt nur noch das Einfahrproblem. Ich drücke Dir die Daumen, dass Du den Zeitpunkt, durch Tiere (Korallen und zuerst WENIG Fische) eine Gegengewicht zu schaffen, nicht verpasst hast.
      Ich kann nur wiederholen: Korallen, Korallen, Korallen, um eine vernünftige Assimilation zu schaffen.
      Wäre ich an Deiner Stelle, würde ich die ersten robusten Korallen - also nicht sofort SPS - schon vor dem Urlaub einsetzen. Und: es gibt auch gute Online-Händler. Hier im Forum wurden schon einige erwähnt. Fische würde ich dann nach dem Urlaub dazusetzen.
      LG Burkhard
    • Benutzer online 1

      1 Besucher