Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Erstes Meeresbecken

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Erstes Meeresbecken

      Guten Tag :wink
      wir sind letzdes Jahr umgezogen, und somit konnte auch endlich ein Becken für die Meeresaquaristik in unser Hausstand einziehen.
      Wegen diversen anderen Umständen musste dieses Projekt aber doch leider verschoben werden.
      Jetzt möchte ich mich endlich langsam rantasten.
      Und wie Ihr euch sicher denken könnte sind noch einige Fragen offen :rolleyes:
      Auch möchte ich mich entschuldiger wenn ich mich mal nicht Zeitnah melde, ich bin einfach kein Computer-Mensch und gerade Foren sind nicht meine Welt. Alos auch bitte Bescheid geben wenn ich mich verlaufen habe.

      Das besagte Becken hatt eine Grundfläsche von 1,60m x 0,50m, ein Filterbecken mit 2 Kammern (ist das überhaupt ausreichend?), ein Kanister für Osmose, Heizer, Pumpe.
      An wichtiger Technik fehlt mir ein passender Abschäumer und die Beleuchtung. Ich denke hier muss ich ins passenden Unterforum gehen?!

      Wie bei vielen im Leben habe ich festgestellt das es Gefühlt 100 Wege und Meinungen gibt.
      Gerade was Thema (lebend)gestein angeht. Die Besatz Frage finde ich auch echt schwer, es gibt einfach zu viel interessantes.
      Wo kann ich nachschauen was wie zusammen in mein Becken passen könnte?

      Was mich aber in letzder Zeit am meisten beschäftigt ist die Frage ob es Sinn macht ein bestehenden Besatz zu übernehmen.
      Ich habe erst 1 oder zweimal etwas dazu gefunden. Hier waren aber anscheind schon erfahrene Meeresbeckenbesitzer am Werk.
      Gekommen bin ich darauf da ich immermal wieder über solche Anzeigen gestolbert bin.
      Falls der Aufwand aber nicht viel Größer ist als das Umsiedeln bei einem Süßwasserbecken (hier ist Erfahrung vorhanden) denke ich sollte dies machbar sein.

      Schöne Grüße Kirsten
    • Hallo Kirsten,

      herzlich willkommen im Meerwasserforum!


      Generell empfehle ich Dir zu Anfang immer ein gutes Buch. Ist vielleicht etwas altmodisch, aber es gibt mindestens zwei Bücher auf dem Markt, die die Grundlagen der Meerwasseraquaristik sehr anschaulich und in vollständiger, zusammenhängender Form beschreiben. In dieser Kompaktheit bekommst Du das in keinem Forum beschrieben.

      Die beiden Bücher sind:

      - Daniel Knop: Riffaquaristik für Einsteiger: preiswerte Technik - pflegeleichte Tiere

      - Dieter Brockmann: Das Meerwasseraquarium - von der Planung bis zur erfolgreichen Pflege


      Zu Deinen anderen Fragen:

      • Lebendgestein: ich habe meine drei Becken immer mit Lebendgestein eingerichtet; bis vor wenigen Jahren war das auch erste Wahl bei einer Neueinrichtung. Mittlerweile gibt es gute Riffkeramik und dazu Bakterienkulturen, mit denen man sehr erfolgreich einen Beckenstart schaffen kann. Auch ist es zunehmend schwerer, aufgrund der *** verständlichen *** Importrestriktionen noch wirklich gutes Lebendgestein zu bekommen und nicht irgendein künstliches Gestein, welches einige Zeit im Meer gelagert wurde (sogenannte „Cultured Rocks“) oder gar irgendeinen Dreck aus einer Aquarienauflösung. Vorteil von Lebendgestein ist die biologische Vielfalt, die Du Dir ins Becken holst. Nachteil ist, dass Du Dir dadurch auch unerwünschte „Gäste“ ins Becken holen kannst. Außerdem sind mit Riffkeramik filigranere Strukturen möglich.
      • Übernahme eines bestehenden Besatzes:
        Die Übernahme eines Meerwasserbeckens ist deutlich schwieriger als ein Süßwasserbecken umzuziehen. Du wirst in jedem Fall eine Einfahrphase bekommen, weil die komplexe Biologie beim Umzug durcheinander kommt. Da ist es dann m.E. einfacher, neu zu starten, weil Du dazu langsam aufbauen kannst und erst mit wenigen Fischen anfängst, statt einen Vollbesatz zu übernehmen. Wenn Du einen Beckeninhalt übernehmen möchtest, dann sollten folgende Voraussetzungen gegeben sein:
        - die Fische im Becken passen zur Beckengröße und passen auch insgesamt zusammen
        - das Becken läuft bislang gut, ist also kein vernachlässigtes oder total veralgtes Becken, bei dem jemand aufgibt. Solche Becken bekommst Du kaum wieder in die Spurt.

        Kannst uns ja mal Bilder des Beckens schicken, das Du übernehmen möchtest. Dann bekommst Du hier schon eine professionelle Einschätzung.

      LG,

      Bernhard
      ***** FISCH VOR KORALLE ****** Meine Becken: 768 Liter+ VIDEO und AM Cubicus
    • Hallo zusammen,

      am Anfang sollte immer die Frage nach dem Alter des Beckens stehen.
      Geklebte Aquarien sind altersbedingt transportempfindlich und zeigen dann hin und wieder Undichtigkeiten. Gebrauchte Glasbecken jenseits von 10 Jahren können dazu neigen.
      Gruss
      Hajo
      Trenne dich nicht von deinen Illusionen!
      Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
      aber aufhören zu leben.
      (Mark Twain)

      Wenn ich die See seh, brauch ich kein Meer mehr!