Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Magnesium zu hoch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Magnesium zu hoch

      Hallo allerseits!
      Durch ein Missgeschick liegt der Magnesiumwert in meinem Aquarium bei 2100 (Ca bei 460). Kann ich den Wert durch die normalen Wasserwechsel, 20L/Woche langsam wieder senken? (Würde wohl Monate dauern) oder sofortiger Wasserwechsel. Bei 200l Netto Inhalt wohl so um die 40%.
      Änderungen bei den Tieren, Korallen und Fischen sind keine zu sehen. Keine Steinkorallen im Aqua.
      Grüße Jürgen widderchen24
    • Hallo Jürgen,

      das sollte keine Problem sein, da können Deine Fische und Korallen etwas entspannen.

      Extrem hohe Magnesiumkonzentrationen benutzt man um Anemonen entspannt zu töten, um sie dann zu konservieren, damit sie nicht nur ein zusammengezogenes Klümpchen sind. Bis 3.000 mg/l wurden glaube ich bei Versuchen, damit Bryopsis zu vernichten, in Aquarien angewandt, meist ohne größere Probleme. Du kannst sicherheitshalber nochmal in der Forumssuche nachschauen.

      Gruß

      Hans-Werner
      H ><((((°>

      Wachstum ist die Lösung - nicht das Problem, sprach die Krebszelle und begann sich zu teilen. :devil3:

      www.photoimpressionismus.de

      Franconia Franca
    • schokobox schrieb:

      ab welchem Magnesium Wert wird es für Anemonen denn wirklich ungemütlich?
      Hallo Klaus,

      müsste ich versuchen z. B. im Riedl oder im Kükenthal/Renner herauszubekommen. Es werden langsam Magnesiumchlorid-Lösungen zugegeben, bevor die Anemonen in Alkohol oder Formaldehyd-Alkohol konserviert werden. Ich glaube nicht, dass da Angaben in mg/l zu bekommen sind. Da sollte man doch eher die Versuche der Bryopsis-Bekämpfung heranziehen.

      Gruß

      Hans-Werner
      H ><((((°>

      Wachstum ist die Lösung - nicht das Problem, sprach die Krebszelle und begann sich zu teilen. :devil3:

      www.photoimpressionismus.de

      Franconia Franca
    • Hallo Hans-Werner,

      mir genügt schon deine o. g. Antwort, will damit sagen, das der Magnesium Wert schon sehr hoch sein muss, damit sich die Anemonen verabschieden.
      1. wird der Wert ja nicht von heute auf morgen hochschnellen
      2. wenn der Wert steigt, dann wird die Anemone ihr Aussehen auch langsam verändern
      3. regelmässiges Messen der Werte und schon sollte das Problem erkannt werden, bevor es eine Gefahr für die Anemone wird

      Danke und schönes Wochenende

      Klaus
      langsam ist sicher + sicher ist schnell

      Meine Nachzuchten in der Galerie
      P pacificus + L boggessi