Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Nitrat mit Pellets senken

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Daniel,

      eine Empfehlung kann ich leider nicht geben. Die Reihenfolge ist nicht ganz einfach.
      Version 1: erst PO4-Adsorber, dann Pellet: eventuell können die Bakterien auf den Pellets unterversorgt mit Phosphat sein.
      Version 2: erst Pellets, dann PO4-Adsorber: die im Pelletteil entstehenden Bakterien könnten sich auf den PO4-Adsorber legen und dessen Leistung mindern.
      Also ausprobieren oder auf Nummer sicher gehen und die Materialien parallel betreiben. Parallel betrieben kannst Du auch beide Durchflussgeschwindigkeiten unabhängig voneinander regeln.
      LG Burkhard
    • Beides zusammen geht nicht. Pellets brauchen 4 Wochen, um mit Bacs besetzt werden, dann ist der Absorber schon wieder hin. Nimmst du den Filter dann raus, zerstörst du die Bacs. Und Rowa zieht viel zu schnell den PO4 raus.

      Rolf
    • Um einem Missverständnis vorzubeugen: organische Pellets im oxischen Pelletfilter bauen weder Nitrat noch Phosphat ab. Es wachsen nur Bakterien auf ihnen und ernähren sich von ihnen. Erst wenn die überschüssigen Bakterien aus dem System entfernt werden (z.B. Abschäumer), dann werden Nitrat und Phosphat reduziert. Ansonsten werden die Bakterien irgendwo im Aquarium /Technikbecken gefressen und es werden nach der Verdauung die Endprodukte Nitrat und Phosphat wieder frei. Fressen Korallen oder Jungfische die Bakterien (Bakterioplankton) bzw. nachfolgende Glieder der Nahrungskette (Zooplankton) dann wird ein Teil des Nitrats und Phosphats in Biomasse umgewandelt. Eine kleine Reduzierung der Nitrat- und Phosphatkonzentration wäre dann auch möglich.
      Es gibt also zwei grundsätzlich verschiedene Betriebsweisen von Pelletfiltern (die anoxische Variante mal nicht beachtet):
      1. In nährstoffarmen Becken: Ablaufwasser des Pelletfilters zurück in das Aquarium = Versorgung mit Bakterioplankton
      2. In nährstoffreichen Becken: Ablaufwasser des Pelletfilters in den Abschäumer, um mit dem Flotat N und P aus dem System zu bringen

      Grundsätzlich können alle organischen Pellets das Gleiche. Es werden wahrscheinlich nur unterschiedliche Wachstumsraten der Bakterien erzeugt, weil unterschiedliche Materialien eingesetzt werden. (Wäre mal ein schönes Forschungsprojekt)
      LG Burkhard
    • DanWo35 schrieb:

      Das würde erklären, warum einige sagen, so ein Filter habe nicht geholfen.....
      hi,

      das mag auch an der uninformiertheit vieler liegen, die meinen, dass sie quasi bei der nitratsenkung zusehen können.

      wenn nach drei tagen nix passiert, funzt dann der filter nicht... :rolleyes:
      ansonsten
      gruss
      joe

      korallenfarm.de H
      shop.korallenfarm.de/index.php H
      "C o r a l s - made in Germany"
      der weg ist das ziel!
    • Das eigentliche Problem ist, dass man mit Pellets die Nährstoffe Nitrat und Phosphat ja nicht wirklich aus dem Kreislauf entfernt, sondern sie nur in umgewandelter Form an Biopolymere bindet.
      Deshalb wird ja empfohlen, den Auslass aus dem Pelletfilter wieder vor den Abschäumer zu führen, um dann über eine vermehrte Abschäumung die Nährstoffe endgültig aus dem Kreislauf zu bekommen.

      Habe ich über Monate versucht und nicht wirklich messbare Verbesserungen erreicht. Bei mir sind die Nährstoffe erst richtig in den Keller gegangen, als ich meine Vertex LED-Funzel durch eine ATI Hybrid mit 8 x T5 ersetzte. Aber das ist ja ein anderes Thema ...

      LG,
      Bernhard
      ***** FISCH VOR KORALLE ****** Meine Becken: 768 Liter+ VIDEO und AM Cubicus
    • Nitratfilter ist nicht gleich Nitratfilter. Filter, die ohne Sauerstoff arbeiten - also Denitrifikationsfilter - nehmen Nitrat direkt als Luftstickstoff aus dem System. Dazu gehören gefütterte Denifilter oder Schwefelfilter.
      "Pelletfilter" - also Assimilationsfilter - lassen nur Bakterien vermehrt wachsen, die dabei N und P aufnehmen. Werden diese Bakterien nicht anschließend entfernt, sind N und P damit auch nicht entfernt. Zur gleichen Betriebsweise zählen Algenfilter. Werden die Algen, z.B. Chaetomorpha, nicht regelmäßig entfernt, passiert in Bezug auf N und P gar nichts. Auch die sogenannten Nitratkiller arbeiten assimilatorisch. Bei falscher Dosierung kann es bei ihnen aber leicht zu einem rapiden Sauerstoffschwund kommen bis hin zum Totalausfall.
      LG Burkhard