Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

SOS - CO2 Sensor von DaStaCo ausgefallen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • SOS - CO2 Sensor von DaStaCo ausgefallen

      Hallo Zusammen,

      in meiner Not wende ich mit samstags abends mal ans Forum, vielleicht kann mir jemand weiterhelfen:

      Der Sensor im CO2-Rohr meines DaStaCo T3 ist ausgefallen, er schaltet nicht mehr ab. Der Regler lässt solange das Magnetventil geöffnet, bis er auf Fehler/Alarm springt. Ich habe den Reaktor jetzt drei mal neu gestartet, immer mit dem gleichen Fehler. Daraufhin habe ich den Reaktor entleert und die Schaltfunktion des Sensors mit einem Multimeter durchgemessen. In keiner Stellung erhalte ich einen geschlossenen Kontakt. Aber entweder in Oben- oder der Untenposition muss er ja einen Kontakt herstellen. Ich gehe davon aus, das der Sensor hin ist.

      Der einzige Shop, der das Ersatzteil gelistet hat, ist Ralf Klein von DreamCorals, aber dort ist es auch nicht lagermäßig.

      Hat vielleicht jemand eine Idee, wie ich provisorisch den Reaktor betreiben kann?

      Gruß
      Marc
    • Neu

      Hallo Mark,
      ich hatte das gleiche Problem. Der Schwimmer im CO2 Rohr war defekt!. Ich musste fast "2 Monate" auf das Ersatzteil warten.
      Im Prinzip ein echt guter Kalki, aber das war dann doch eine sehr schlechte Erfahrung. Aber vielleicht lag es ja an unseren Corona Zeiten.
      Ich war erstaunt das so ein simpler Schwimmer defekt geht. Hatte ich in meiner Zeit als Aquarianer noch nie.

      Du könntest in der Übergangszeit den Kalki ohne den Kontroller laufen lassen und wie von Joe beschrieben manuell einstellen. Also über die Dosierpumpe Wasserzulauf im Intervall zuführen und das Nadelventil an der CO2 soweit zudrehen das immer etwas C02 zugeführt wird. Ist aber ein ziemliches gefummel.

      Gruß
      Wilko
    • Neu

      Hallo Wilko,

      ich habe das Ersatzteil recht schnell über Ralf Klein bekommen. Das dieses simple Bauteil für den Ausfall verantwortlich war, hat mich auch ein wenig gestört, denn sonst ist der DaStaCo ein wirklich tolles verlässliches Gerät. Die Wartung daran wird bei mir so alle 6-8 Monate aufgeführt.

      Jetzt läuft er wieder 8)
    • Neu

      Hallo zusammen,

      Schwimmerschalter ist nicht gleich Schwimmerschalter. Obwohl alle gleich aufgebaut sind (ein Magnet und ein Reedschalter) kann die Lebensdauer auch bei Betrieb mit Kleinstspannungen sehr unterschiedlich sein. Das haben wir vor vielen Jahren auch schmerzlich feststellen müssen (damals bezogen wir Schalter von einem großen Online-Elektronikladen). Einige Schalter bilden mit der Zeit im geöffneten Zustand Widerstände deutlich unter 1 M-Ohm aus, so dass die angeschlossenen Elektronik irgendwann den Unterschied zwischen offen und geschlossen nicht mehr mitbekommt und die Störung ist da.
      Ähnliche Effekte können auftreten, wenn die Verbindung zwischen Sensor und Schaltung mit Klemmen oder Steckverbindungen verwirklicht ist. Durch Korrosion (Kupferlitze werden grün) können ungewollte Widerstände auftreten, die die Funktion beeinträchtigen. Ein Tropfen Sprühöl oder Kontaktspray und alles ist wieder gut.
      LG Burkhard