Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Blau Open Reef 90L

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Fabian,

      danke für das Lob. Die weniger knalligen Farben hängen auch mit der Beleuchtung zusammen. Ich habe bewusst wieder auf HQI gewechselt wegen des Vollspektrums.
      Habe aber nochmal die Lampe gewechselt um blaue Röhren nutzen zu können, so wird das Licht zumindest ein bisschen blaulastiger.
      Jetzt sieht es für mich wie natürliches Sonnenlicht aus, schön hell, inklusive Sonnenkringel ;)

      Da auf der Säule noch Platz ist, wollte ich nach und nach ein paar LPS einziehen lassen. Dank Dominik habe ich gelernt, dass man Scolys gut hochkant ins Riff kleben kann :D

      Viele Grüße,
      Rüdiger
    • Neu

      Mal wieder ein kleines Update von mir.
      Beim letzten Besuch im Kölle Zoo in Frankfurt habe ich mir auf Anraten anderer Meerwasser Aquarianer zwei Gobiodon okinawae gekauft.
      Ich hatte den Verkäufer gefragt, was er für mein Becken (45x45x40cm) empfehlen kann. Er empfahl mir dann die Gobis, sie seine für mein Becken geeignet. Mangels Smartphone habe ich die Aussagen nicht überprüft und mich im Nachhinein geärgert. Im Meerwasser-Lexikon werden mindestens 100L empfohlen.
      Das zweite Mal habe ich mich wegen des Futters geärgert. Der Verkäufer verkaufte mir ein Pelletfutter gleich mit und empfahl mir noch einige Frostfuttersorten (Mysis, Artemia, Muschelfleisch, Krill und Cyclops). Leider habe ich festgestellt, dass die Fische außer rotem Plankton und Cyclops gar kein Futter so richtig fressen.
      Anfangs habe ich immer einen kompletten Frostfutterwürfel aufgetaut und verfüttert, inzwischen bekommen sie nur noch einen viertel Würfel je morgens und abends.
      Ich habe nun angefangen, Artemien auszubrüten und versucht die frisch geschlüpften Nauplien zu verfüttern, leider wurden die überhaupt nicht beachtet, ich konnte jedenfalls keine Futteraufnahme beobachten. Auch lebende, adulte Artemien fressen sie nicht.
      Überhaupt sitzen die Grundeln die meiste Zeit nur rum und schauen von ihren Sitzplätzen in der Gegend herum, ist das normal?
      Nur wenn ich am Aquarium vorbeigehe oder mich vor das Becken setze schwimmen sie vorne an der Scheibe herum. Ich habe sie inzwischen soweit, dass sie am Finger nuckeln und das Futter direkt aus der Futterpipette fressen, dabei kommt es aber öfter mal zu kleinen Prügeleien.

      Jetzt mal eine Frage an die Experten:
      Was kann ich noch füttern? Es kann ja nicht sein, dass die nur zwei Futtersorten nehmen, oder? Zumal bei Cyclops ein großer Teil einfach nicht gefressen wrid, scheinbar ist es zu klein. Wie bekomme ich die Fische dazu, Trockenfutter anzunehmen? Auch mit Hinblick auf den vielleicht kommenden Urlaub. Ich kann ja unserer Katzenpflegerin schlecht zumuten, jeden Tag morgens und abends jeweils 5 Minuten lang die Fische zu füttern. Zumal die meisten Menschen Frostfutter ziemlich eklig finden.
      Zwei Wochen ohne Futter ist auch keine Option.

      Hätte ich gewusst, dass die Fische kein Trockenfutter fressen, hätte ich sie nicht gekauft! Aber ich habe mich auf den Verkäufer verlassen.

      Viele Grüße,
      Rüdiger
    • Neu

      Hast du zwischenzeitlich die Wasserwerte in Ordnung.

      Kh auf 7,5
      NH4 auf 0,04
      PO4 auf 0,05
      NO3 muss nicht vorhanden sein, wenn Amonium da ist.

      Futter würde ich immer mal wieder verschiedene Sorten anbieten. Mit der Zeit gewöhnen sie sich daran.

      Rolf
    • Neu

      Hallo Rüdiger,

      ich habe eine in meinem Nano gepflegt bevor ich sie nun in das 600L Becken umsiedeln werde.

      Sie sitzt auch immer gemütlich auf ihrer Montipora Platte oder Heliopora coerulea (meiner Lieblingskoralle) und beobachtet die Clowns und Fridmanis.

      Futter nimmt meine alles an. Egal ob Frost- oder Trockenfutter.
      Gruß Fabian
    • Neu

      Reinhard Seidl schrieb:

      Hallo Rüdiger!

      Bei mir haben die immer (relativ) riesige Brocken gefressen.
      Feines Futter hat sie nicht interessiert.
      Die Grundel haut sich bei mir die größten Mysis Brocken rein.. bzw. sie versucht es aber meistens hängt die Hälfte vorne raus :)

      Rüdiger einfach ausprobieren. Denke irgendwann nehmen sie alles an.
      Gruß Fabian
    • Neu

      Hallo Reinhard,

      Reinhard Seidl schrieb:

      Bei mir haben die immer (relativ) riesige Brocken gefressen.
      Feines Futter hat sie nicht interessiert.
      bei mir ist es genau umgekehrt, wenn es zu groß ist, wird es ignoriert.
      Allerdings wenn es zu klein ist, wird es auch ignoriert.
      Wenn es Frostfutter mit der richtigen Größe ist, wird es genommen (meistens), wenn es Trockenfutter ist, egal welche Größe, dann wird es ignoriert.
      Meint ihr, ich sollte einfach ne Weile nur Trockenfutter füttern bis der Hunger groß genug ist dass sie es nehmen? Oder sind die so stur, dass sie lieber verhungern als Trockenfutter zu nehmen?

      Viele Grüße,
      Rüdiger
    • Neu

      Viele Grundeln sitzen herum, mangels Schwimmblase ;)

      Ich hatte mal zwei Gobiodon histrio, die haben alles gefressen. Frost und Flocken. Zu feines haben sie ignoriert, sie wollten schon richtiges Futter, sie haben auch Krill und Mysis verdrückt. In Abwesenheit hat der Futterautomat gefüttert.

      Irgenwann war es mit der Einträchtigkeit vorbei, da flogen dann echt die Fetzen. Ich hatte sie in einem 100x30x30cm-Aquarium, das war nicht breit genug, Irgenwann war die eine Grundel tot und die andere lebte als Single weiter. Daher wohl auch die Empfehlung mit den 100 Litern. Weil bewegen tun die sich nicht wirklich viel.
      Viele Grüße,
      Steffi