Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Acropora weiße Spitzen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Acropora weiße Spitzen

      Hallo. Kann mir jemand von euch sagen, wie ich die weißen Spitzen meiner Acropora deuten kann? Geht sie kaputt? Tagsüber zeigt sie keine Polypen, nachts sind alle Polypen, vorallem an den weißen Spitzen draußen...

      Sind die weißen Spitzen ein Anzeichen von Gewebeverlust? Von unten her scheint alles gut. Alle anderen Korallen stehen augenscheinlich gut....

      Gruß Daniel
      Bilder
      • IMG_20200328_204037.jpg

        4,62 MB, 3.200×2.400, 66 mal angesehen
      • IMG_20200406_154350.jpg

        3,94 MB, 3.200×2.400, 24 mal angesehen
      • IMG_20200406_154406.jpg

        2,25 MB, 3.200×2.400, 27 mal angesehen
      • IMG_20200406_154428.jpg

        3,4 MB, 3.200×2.400, 25 mal angesehen
      • IMG_20200406_154417.jpg

        2,91 MB, 3.200×2.400, 25 mal angesehen
    • Hallo Daniel,

      ich sehe auf den Fotos auch sehr schöne Wachstumsspitzen :thumbup:

      Hast Du eventuell einen Fisch im Becken, der an den Polypen zupft (z.B. Zwergkaiser oder Tangfeilenfisch)?

      Bei mir schwimmen drei Falter und die Polypen der SPS sind tagsüber geschlossen, da fleißig gezupft wird. Stört weder Wachstum noch gibt es Schäden. Nachts sind auch bei mir alle Polypen sichtbar. Denn dann schlafen die Falter :D

      Viele Grüße
      Sebastian
    • Ich möchte keine negative Nancy sein, aber ich wäre ein wenig besorgt darüber, dass Sie Alkalinitätsverbrennungen sehen.

      Vielleicht können Sie Ihre Lichtintensität reduzieren, während Sie eine Reihe von Tests durchführen.

      Ich sage nichts Endgültiges auf die eine oder andere Weise, nur dass ich sicherlich besorgt wäre. 50% sieht aus wie neues Wachstum, 50% sieht aus wie Bleichen. Deshalb würde ich Tests durchführen, um sicherzugehen, dass ich nicht am Rande von etwas stehe.

      Auch die Verdunkelung von Partien ist ebenfalls besorgniserregend, ich habe gesehen, dass kurz vorher das Fleisch vollständig verschwindet. Wenn die Korallen so aussehen, als wären sie "bemalt", kann es für Sie eine schwere Zeit sein.

      Sie haben uns nicht viel gegeben, mit dem wir arbeiten können, um Ihre Beleuchtung (Intensität und Dauer) und Ernährung (Volumen und Häufigkeit) im Vergleich zu Ihrem Alkalinitätsniveau zu bewerten.
      Wenn Ihr Aquarium nicht mehr Futter aufnehmen kann, sollten Sie die Alkalität und das Licht reduzieren.

      Lassen Sie uns auch überprüfen, ob Sie eine chinesische LED darüber haben, da diese in der Lage sind, Korallen gut wachsen zu lassen und Korallen 10 cm seitlich aufgrund von Hot Spots in den billigen Linsen abzutöten. Wir müssen das einfach ausschließen, denn wie Sie sich vorstellen können, könnte das bei der Diagnose eines Problems viel Verwirrung stiften.
    • Also ich fange mal an.

      Über dem Becken hängen zwei AI Hydra 52 HD. Die Beleuchtungszeit ist von 10:30-21:30, incl. Dimmmodus.

      Beleuchtungsmodus nach Sangokai ( Kokott), ohne UV, ohne Violett, ohne grün und rot.

      Die Lampen hängen 30 cm über der Wasseroberfläche.

      Die Alkalinität liegt bei ca. 7.3.
      PO4 bei 0.03 und NO3 bei 12-15.

      Versorgung seit knapp 35 Tagen Sangokai Balance und Basis. Davor Balling.

      Fische die an Korallen gehen, habe ich nicht. Lediglich ein roter Korallenwächter macht es sich nachts in den Zweigen gemütlich.

      Ich habe die Lampen nun 10-15 cm höher gehängt. Evtl. sind es ja doch Verbrennungen?

      Mehr als testen in Sachen Licht kann ich ja nicht. Auf jeden Fall kommen aus allen weißen Stellen nachts Polypen raus.

      Gruß Daniel
    • Ich glaube, die Hydra 52 ist das eigentliche Licht, von dem ich in Bezug auf die Hot Spots spreche.

      Es gab kürzlich ein BRS-Video über die neue Radion, auf dem auch einige Hydra-Messungen zu sehen waren, und es war schrecklich für Hot Spots. Nachdem ich das gesehen habe, würde ich niemals eine ohne Diffusor betreiben. Es ist ziemlich schockierend. Ja, man könnte zwei Korallen unter diesem Licht haben, eine wäre in Ordnung, eine wäre tot, so schlimm ist es.

      Ich tue mein Bestes, um den spezifischen Punkt im BRS-Video zu finden, aber wenn Sie Englisch verstehen, war es innerhalb des letzten Monats oder so.

      Meiner Meinung nach sollten LED keine Linsen haben. Ich habe die Linsen von meinem LED-Streifen entfernt und das Glas mit feinem Sandpapier mattiert, damit es wie ein T5 leuchtet. Auf diese Weise kann die Leuchte physisch näher am Wasser sein und eine weiche, gleichmäßige Lichtverteilung haben.

      Ihre Wasserparameter scheinen ansonsten vernünftig zu sein. Da es am besten ist, immer nur eine Sache auf einmal zu ändern, warten Sie ab, was das Anheben des Lichts bewirkt. Ich denke, Sie haben die richtige Entscheidung getroffen.

      Das Anheben des Lichts kann das Problem nur teilweise lösen, da das Verteilungsmuster wie bei einem Laser aussieht. Wenn Sie den Hotspot aufweichen, kann der Rest des Tanks aufgrund des Lichtmangels leiden. Einige LED sind einfach wirklich schwierig zu verwenden.

      Im Grunde sind alle LED-Leuchten schlecht für Aquarien konzipiert. (Mit Ausnahme derer, die mit Diffusoren modifiziert sind und vorzugsweise keine Linsen haben. (Eine nackte LED allein leistet eine schöne Arbeit, um die Rückseite eines Diffusors zu beleuchten, ohne durch eine zufällige Linse verfälscht zu werden). )

      English

      I believe the Hydra 52 is the actual light I am referring to with regards to hot spots.

      There was a recent BRS video on the new Radion that also had some Hydra measurements and it was terrible for hot spots. I would never run one without a diffuser after seeing that. It's quite shocking. Yes you could have two coral below this light, one would be fine, one would be dead, it's that bad.

      I'm doing my best to find the specific point in the BRS video, but if you understand English it was within the last month or so.

      In my opinion, LED should not have lenses. I removed the lenses from my LED strip and frosted the glass with fine sandpaper to make it glow like a T5. This way the fixture can be physically closer to the water and have soft, even spread of light.

      Your water parameters seem otherwise reasonable. Since it's best to change only one thing at a time, wait and see what raising the light does. I think you made the right decision.

      Raising the light may only partially solve the problem because the distribution pattern is like a laser. If you soften the hot spot, the rest of the tank may suffer due to lack of light. Some LED are just really difficult to use.

      Basically all LED fixtures are poorly designed for aquariums. (Except those modified with diffusers and preferably have no lenses.(A naked LED on it's own does a beautiful job of illuminating the back side of a diffuser without being adulterated by some random lens.) )

    • Direkt unter der Leuchte verlieren Sie zwar ein wenig an Intensität (~7% bis 20% je nach Diffusormaterial), aber Sie gleichen dies aus, indem Sie andere Teile des Tanks beleuchten, die von den Linsen nicht beleuchtet wurden.

      Wie Sie auf meinem Bild sehen können, strahlt es jetzt wie ein T5. Bevor es mit den Linsen das ganze Licht in eine schmale Reihe goss, musste es viel höher sein als das T5, und ich bin sicher, dass es Hot Spots gab.

      Jetzt ist es unwichtig, dass ich sie auf der gleichen Höhe wie die T5 betreiben kann. Sie verteilt das aktinische Licht besser im ganzen Tank, wenn die LED von alleine läuft. Der Unterschied war sofort offensichtlich.

      Ich will damit nicht sagen, dass Sie Ihre Lampen zerhacken, sich zuerst einige der Selbstbaulösungen anschauen oder es einfach für zukünftige Referenzen beim Aufbau neuer Lampen im Hinterkopf behalten sollen.

      English

      While you will lose a little bit of intensity directly below the fixture (~7% to 20% depending on diffuser material)but you will make up for it by illuminating other parts of the tank that the lenses did not.

      As you can see with my picture it radiates like a T5 now. Before with the lenses it poured all the light into a narrow row, it needed to be much higher then the T5 and I'm sure had hot spots.

      Now it is of no concern I can run it at the same height as the T5. It does a better job of distributing the actinic light throughout the tank when the LED runs by itself. The difference was immediately apparent.

      I'm not saying to hack up your lights, have a look at some of the DIY solutions first or just keep it in mind for future reference when setting up new lights.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher