Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Vergesellschaftung Pseudochromis fridmani / springeri und Manonichthys Splendes

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vergesellschaftung Pseudochromis fridmani / springeri und Manonichthys Splendes

      Hallo Zusammen,

      ich habe bisher sehr erfolgreich (schon über 1 Jahr) eine Gruppe von 5 Stück Pseudochromis fridmani mit einem Pärchen Pseudochromis springeri vergesellschaftet. Ehrlich gesagt brauchte ich nicht viel zu tun - die haben sich vom ersten Tag an gut verstanden.

      Nun hätte ich noch Lust ein Pärchen Manonichthys Splendes ins Becken zu nehmen.

      Ich finde leider nur sehr wenige Haltungsempfehlungen zu diesem wunderschönen Fisch. Hat jemand Erfahrungen bzw. kann mir einen Rat geben?

      Bisher habe ich überall gelesen, dass er nur als Einzeltier gehalten werden soll. Das würde ich allerdings nicht machen wollen. Gibt es Erfahrungen zur Pärchenhaltung?

      Schöne Grüße

      Ralf
    • Hallo Ralf,

      das angestrebte Menage a trois-Verhaeltnis der Arten würde ich mir nicht antun. Möglich, dass es mit Jungtieren erst einmal friedlich verlaeuft..
      Nur, später kommt die Geschlechtsreife und damit anstehende Revierprobleme.
      Ich habe stets Abstand von der gemeinsamen Pflege verschiedener Zwergbarsche genommen, da ein Aquarium nur begrenzt sichere Rückzugsorte bieten kann.
      Gruss
      Hajo
      Trenne dich nicht von deinen Illusionen!
      Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
      aber aufhören zu leben.
      (Mark Twain)

      Wenn ich die See seh, brauch ich kein Meer mehr!
    • Hallo Ralf,

      ich sehe es genau wie Hajo. Pseudochromis fridmani habe ich zwar noch nicht mit Manoichthys zusammen gehalten, aber mit Gramma loretos. Dies ging nicht lange gut. Die Pseudochromis, die ohnehin eher versteckt leben, haben sich in meinem dicht mit Korallen zugewachsenen Becken gleich nach der Ankunft der Feenbarsche total zurückgezogen, kamen sogar bei der Fütterung nur noch gelegentlich aus ihrem Versteck und waren dann nach und nach leider verschwunden.

      Gruß

      Bernd
    • Benutzer online 1

      1 Besucher