Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Hydroiden?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Moin,
      Ich habe am Rand meiner Chalice einige kleine "Gewächse" gesehen, die mich an Hydroiden erinnern. Ich habe im Trojaner-Buch von Knop gelesen, dass sich Hydroiden, v.a. unter starker Beleuchtung, massiv vermehren können. Sollte ich, wenn es wirklich Hydroiden sind, bereits jetzt tätig werden? Die Bilder sind leider nicht so aussagekräftig, da mit dem Handy aufgenommen.
      Bilder
      • IMG_20200111_181334.jpg

        503,69 kB, 800×1.067, 82 mal angesehen
      • IMG_20200111_181530.jpg

        285,05 kB, 800×1.061, 42 mal angesehen
      " Und der Haifisch, der hat Tränen und die laufen vom Gesicht
      Doch der Haifisch lebt im Wasser so die Tränen sieht man nicht
      In der Tiefe ist es einsam und so manche Zähre fliesst
      Und so kommt es , dass das Wasser in den Meeren salzig ist "

      Beste Grüße

      Stefan
    • Hallo Stefan,
      leider kann man bei den Bildern nichts eindeutiges erkennen.
      Sieht für mich so aus als ob sie da am Ablegerstein einer Koralle sitzen... Neu gekauft?
      Nimm den vorsichtig raus und setz das Teil in einen durchsichtigen Behälter wo Du ih ngut beobachten und fotografieren kannst.
      Dann entscheiden.
      Könnten Quallenlarven auch sein...
      LG,
      Wolfgang
      Man muss wissen, bis wohin man zuweit gehen kann!
      reefdesign.eu
    • Moin,
      Stimmt, Wolfgang, die Dinger sitzen am Ablegerstein eines meiner Neuzugänge. Sie sind max. 3 mm lang. Und sehen aus wie ein kleiner Tentakelkranz auf einem kleinen Stiel. Ich werde morgen mal versuchen bessere Bilder zu machen.
      " Und der Haifisch, der hat Tränen und die laufen vom Gesicht
      Doch der Haifisch lebt im Wasser so die Tränen sieht man nicht
      In der Tiefe ist es einsam und so manche Zähre fliesst
      Und so kommt es , dass das Wasser in den Meeren salzig ist "

      Beste Grüße

      Stefan
    • Hallo Ina
      Röhrenwürmer kann ich definitiv ausschließen. Die habe ich schon in allen Größen gesehen ;)
      " Und der Haifisch, der hat Tränen und die laufen vom Gesicht
      Doch der Haifisch lebt im Wasser so die Tränen sieht man nicht
      In der Tiefe ist es einsam und so manche Zähre fliesst
      Und so kommt es , dass das Wasser in den Meeren salzig ist "

      Beste Grüße

      Stefan
    • Moin Thomas

      Stimmt, das könnten sie sein. Bleibt die Frage nach der Entfernung. Im Buch von D. Knop ist von einem Vermehrungsimpuls bei manueller Entfernung zu lesen. Könnte Aiptasia Ex eine Möglichkeit sein?
      " Und der Haifisch, der hat Tränen und die laufen vom Gesicht
      Doch der Haifisch lebt im Wasser so die Tränen sieht man nicht
      In der Tiefe ist es einsam und so manche Zähre fliesst
      Und so kommt es , dass das Wasser in den Meeren salzig ist "

      Beste Grüße

      Stefan
    • muschelschubser schrieb:

      Im Buch von D. Knop ist von einem Vermehrungsimpuls bei manueller Entfernung zu lesen. Könnte Aiptasia Ex eine Möglichkeit sein?
      Hallo Stefan!
      Um den Vermehrungsimpuls auszulösen..ja.

      Nimm den Stein raus und übergieße die Viecher mit kochendem Wasser.
      Servus Reinhard
      _________

      Meeresverein Austria
    • Aber auf dem Stein wächst doch meine schöne Chalice direkt bis an die Viecher ran ;(
      " Und der Haifisch, der hat Tränen und die laufen vom Gesicht
      Doch der Haifisch lebt im Wasser so die Tränen sieht man nicht
      In der Tiefe ist es einsam und so manche Zähre fliesst
      Und so kommt es , dass das Wasser in den Meeren salzig ist "

      Beste Grüße

      Stefan
    • muschelschubser schrieb:

      Aber auf dem Stein wächst doch meine schöne Chalice direkt bis an die Viecher ran
      Guten Morgen!

      Wenn Du den Stein aus dem Becken nimmst und richtig hältst, so dass kein Wasser auf die Koralle kommt, sollte das kein Problem sein.
      Ich verwende dazu ein Milchkännchen. Damit kann man das Wasser gut dosieren.
      Du kannst die Hydrozoen natürlich auch abkratzen. Aber ob Du alle Polypen in jeder Ritze des Stein dabei entfernen kannst?
      Servus Reinhard
      _________

      Meeresverein Austria
    • Moin,
      ich werde morgen von der Arbeit H²O² mitbringen und versuchen, die Viecher mit einer Spritze loszuwerden. Eigentlich müsste das auch mit Osmosewasser funktionieren, das man über Hydrozoen laufen lässt, oder? Ich werde mal zuerst das Peroxyd probieren und darüber berichten. Vorteilhaft ist sicherlich, dass der Befall sehr übersichtlich ist.
      " Und der Haifisch, der hat Tränen und die laufen vom Gesicht
      Doch der Haifisch lebt im Wasser so die Tränen sieht man nicht
      In der Tiefe ist es einsam und so manche Zähre fliesst
      Und so kommt es , dass das Wasser in den Meeren salzig ist "

      Beste Grüße

      Stefan
    • Servus,
      setz den Stein dann ev in so ein Einhängebecken, damit nicht lose Teilchen mit der Strömung verblasen werden...
      Wir haben dafür bei so einem Einhängebecken die Schlitze innen mit einem Planktonsieb von einem alten feinen Artemiasieb abgeklebt...
      Und beobachte ein paar Tage bevor Du den Stein zurückgibst....
      Lieber die Chalice dort kappen, als im Becken verteilte Hydroiden...
      Viel Erfolg,
      Wolfgang
      Man muss wissen, bis wohin man zuweit gehen kann!
      reefdesign.eu
    • Moin,
      Ich habe den Stein heute aus dem Becken geholt, die Hydrozoen mit reichlich H202 versehen und eventuell noch vorhandene Reste mit einer Zahnbürste abgeputzt. Danach habe ich den Stein mitsamt Koralle wieder ins Becken gesetzt. Morgen werde ich nachschauen ob noch Gewebereste vorhanden sind.
      " Und der Haifisch, der hat Tränen und die laufen vom Gesicht
      Doch der Haifisch lebt im Wasser so die Tränen sieht man nicht
      In der Tiefe ist es einsam und so manche Zähre fliesst
      Und so kommt es , dass das Wasser in den Meeren salzig ist "

      Beste Grüße

      Stefan
    • Und weiter geht's : Am Stein der Scolymia sind auch ein paar Polypen zu sehen. Da die gestrige Behandlung offenbar gewirkt hat, werde ich dasselbe Verfahren auch hier anwenden.
      Bilder
      • IMG_20200116_182012.jpg

        315,29 kB, 1.124×1.260, 7 mal angesehen
      " Und der Haifisch, der hat Tränen und die laufen vom Gesicht
      Doch der Haifisch lebt im Wasser so die Tränen sieht man nicht
      In der Tiefe ist es einsam und so manche Zähre fliesst
      Und so kommt es , dass das Wasser in den Meeren salzig ist "

      Beste Grüße

      Stefan
    • Benutzer online 1

      1 Besucher