Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

5 Jahre Abstinenz Es wird Zeit :-)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 5 Jahre Abstinenz Es wird Zeit :-)

      Hallo zusammen,

      der eine oder andere kennt mich vll. noch :D schön wieder hier zu sein

      Nachdem ich mein Becken 2015 aufgrund von Hauskauf aufgeben musste/wollte ist es nun nach fast 5 Jahren soweit, im Zuge eines anstehend Umbau des WZ hat die
      Frau einem neuen Meerwasser Abenteuer zugestimmt. ( Hat ewig gedauert bis ich soweit hatte)

      Die groben Planungen laufen und das Ziel ist bis Jahresende fertig zu sein.

      Geplant ist: ein Becken mit den Maßen 60x60x70 LBH

      Unterbau soll DIY sein, aus Siebdruckplatten und Ytong Aufbau in U Form mit 600mmx50mmx249mm LBH Gesamt Höhe ~75 also 3 Dieser Steine übereinander

      Aufgrund dessen das es nur eine Ecke in diesem Haus gibt (zumindestens im WZ) wo ein Aquarium hinpasst habe ich maximal 76 cm in der Breite Platz daher auch die Wahl zu den
      schmaleren Steinen da ich mit diesen einen Innenraumlänge des Unterbaus von 60cm einhalten kann. Bissl Platz für ein Technikbecken sollte es schon sein. Apropo hier liebäugle ich mit dem
      Skimz Up21

      Über den Rest mache ich mir gerade noch gedanken :) Beleuchtung Liebäugle ich mit der Red Sea LED90 aber das ist alles noch nicht fix und hat noch etwas Zeit.

      Die Frage zu dem Ytong unterbau ist erstmal ob das halten kann, da erstens die Steine nur eine Dicke 5cm haben daher bin ich mir nicht so wirklich sicher ob das
      bei einer U-Form nicht zuviel Last auf die Obenaufliegende Siebdruckplatte bringt andererseits handelt es sich um eine Breite Gesamt 70cm bei einer geplanten Beckenbreite von 60cm
      vielleicht werden es auch 70cm breite damit das Becken nicht nur auf der Platte liegt also wäre ein Becken 70x60x60 auch denkbar.

      Einen fertigen Holzunterschrank wie damals will ich nicht mehr viel zu anfällig der Kram.

      Die Dame möchte das, dass ganz den neuen Möbeln angepasst ist somit wäre es weiß verputzt ideal.


      So nu her mit euren Ratschlägen und Tips.


      Bis dann Grüße aus Beelitz

      Basti
      Ich hoffe mein Schaden hat kein Gehirn genommen.......
    • Warum nimmst Du nicht Aluprofil mit 40x40. Lasse es Dir sauber auf Maß sägen und schraube das ganze einfach zusammen. Dann ein paar schöne Hochglanzfolierte Platten anschrauben, dann brauchst Du nur noch entscheiden, ob eine Tür oder schlicht Platten mit Magneten den Schrank schließen sollen.

      Wenn die Ytongsteine gut nivelliert sind sollte das Gewicht jedenfalls kein Problem sein.
      Viele Grüße

      Sandy
    • Hallo Ina,

      schön dich zu lesen ^^ ich hoffe dir geht's es gut.

      Ja die Planung ist nicht ganz so Easy, es ist Wahnsinn was sich in den 5 Jahren alles getan hat, zugegeben ich habe mich
      in den letzten Jahren überhaupt nicht mehr damit Beschäftigt und auch kein Geschäft betreten.

      Der Markt ist echt sehr lebhaft und hat schon eine gewisse Vielfalt die doch schon ein wenig erschlägt wenn man mal
      anfängt zu suchen.

      Aber gut erstmal muss das Grundgerüst stehen und dann geht weiter.

      @Sandy, Aluprofile kenne ich nur die von Marinesystems und da ist alles nur gesteckt, von Profile zusammenschrauben etc.
      habe ich noch nix gehört, hast du da eine Quelle?

      Es sollte schon was stabiles sein, ich habe nen 45 kg Hund der naja sagen wir es mal so, trampelig ist und öfter mal "Pech beim Denken hat"

      Der hat schon vor 3 Jahren das Glasterrarium (8mm Glas) mit seinem Arsch zerstört, und ich weiß nicht was so ein Aluprofil macht wenn der da
      gegen rammelt.

      Grüße
      Ich hoffe mein Schaden hat kein Gehirn genommen.......
    • Hallo Basti,

      die Profile sind auch als "Boschprofil" bekannt und bei vielen Anbietern zu haben. Sie sind sehr robust und können dank der Nut mit vielem Zubehör verschraubt werden.

      Üblerweise haben Item und Bosch keine sauber kompatiblen Strukturen, deshalb muss man beim Zusammenstellen darauf achten, dass Typ-I oder Typ-B passend zusammen bestellt werden (Aluprofil und Zubehör). Man sieht schon, wer was ist. (^-^)

      motedis.com/shop/Aluprofile/40-I-Typ-Nut-8:::1_3.html
      motedis.com/shop/Nutprofil-Zub…-I-Typ-Nut-8:::16_10.html

      Ob man dies mit Winkeln oder Innenverbindern zusammenschraubt hängt vom Geschmack ab.
      Viele Grüße

      Sandy
    • Hi Sandy,

      auf Motedis bin ich bereits durch einen Thread gestoßen und das
      stellt tatsächlich eine gute Alternative dar, mit deren Konfigurator
      Kann man sich das Gestell direkt mit allem Zubehör bestellen, Verkleidung könnte ich durch
      Zugeschnittene Plexiglasplatten realisieren.

      Grüße
      Ich hoffe mein Schaden hat kein Gehirn genommen.......
    • Hi Basti, schön das Du wieder dabei bist. Achte bei den Profilen auf die Verbinder, die sollten aus Edelstahl sein. Wenn die wegrosten hast Du ein echtes Problem. Ich hab mein Untergestell von Paletti Profilsysteme, das normale 40x40 Profil mit VA-Verbindern. Da stehen nun seit über 10 Jahren gute 2 Tonnen drauf.
      Grüße, Jens
      PS: wenn Du Ableger brauchst melde Dich
      Von all den Dingen, die ich in meinem Leben bisher verloren habe vermisse ich meinen Verstand am meisten (Ozzy Osbourne)
    • Hallo Jens,

      Hmm guter Stichpunkt, das ist bei Motedis nicht so richtig ersichtlich, da steht nur Inkl. Befestigungset, da gehe ich ja mal von
      aus das, da alles dabei ist. Aber wie mein Bauch sagt ist das bestimmt wieder zu einfach :)

      Kann da einer mehr zu sagen?

      Auf das Thema Ableger komme ich bestimmt zurück, wird aber noch bissl dauern.


      Grüße
      Ich hoffe mein Schaden hat kein Gehirn genommen.......
    • Bassti schrieb:

      ich hoffe dir geht's es gut.
      Ja, danke, alles bestens bei mir. ^^

      Ich bin nur gerade etwas aus den Socken, dass es schon wieder 5 Jahre her sein soll, dass du dein letztes Becken aufgegeben hast... 8o

      Zum Thema Ytong:

      Mein großes Becken steht nun inzwischen schon 9 Jahre auf einem Unterbau aus Ytong. Die Steine habe ich direkt auf den Estrich geklebt und sehr genau ausgerichtet. Klappt wunderbar. Mein Steinformat ist natürlich etwas größer als das von dir gewählte. Das Becken ist ja aber auch größer.

      Die Ytong-Steine habe ich abschließend mit einem weißen Dekoputz versehen.

      Viele Grüße,
      Ina
    • Hey,

      ja ja Ende 2015 habe ich das Becken aufgegeben, gut man könnte jetzt auch 4 Jahre sagen klingt nicht ganz so schlimm :)

      So in etwa wollte ich es auch machen, von außen Verputzen, ne Weiße Lamellentür rein usw. evtl. von innen noch fliesen.

      Alugestell ist auch eine Möglichkeit, bin da gerade in der Findungsphase, Ytong ist 1. günstiger und lässt sich Optisch besser in den Raum integrieren,
      wobei ich die nicht direkt auf den Estrich Kleben kann, ich müsste das Ganze auf eine Siebdruckplatte setzen wobei sich hier die Frage stellt wie man
      die Steine auf dieser Fixiert?

      Nächstes Thema ist das schlimmste, die Beleuchtung

      Das Becken wird wohl auf das Maß 70x70x60 LBH rauslaufen.

      in die Nähere Auswahl kommen,

      Ai Hyrda 32
      RedSea Led90
      oder die Maxspect RSX 100

      Wobei letztere wohl am besten geeignet wäre aber auch hier bin ich noch am Stöbern und lesen.

      Was schon Fix ist, dass es eine Riffsystem Säule bekommen wird und mit Sangokai gefahren wird aber viel mehr ist noch nicht Fix.

      Grüße
      Ich hoffe mein Schaden hat kein Gehirn genommen.......
    • Hi zusammen,

      Also was den Unterbau betrifft bin ich immer noch nicht weiter.

      Ytong schreckt mich in sofern ab als das ich Platzbedingt nur die 5cm breiten Steine nehmen kann, das ist doch recht dünn, wenn
      ich die dann zu 3 Stück übereinander Klebe und eine U Form mache, ist es eine Frage der Stabilität wenn da der 45Kg Köter mal gegen rennt.

      Ich habe dahingehend leider keine Erfahrung, weitere Frage wie befestigt man die Steine an der unteren Platte (MDF oder Siebdruck)
      Ich meine wenn man die untere und obere Platte mit den Steinen verschraubt sollte ja eine gewisse Stabilität vorhanden sein.

      Nächste Frage, ich hatte als Technikbecken an das Skimz UP 21 gedacht das hat ein Volumen von 85 Litern, ist das ausreichend?

      Kann mir jemand was zu der Aqua perfekt Reeflight sagen??


      Grüße
      Ich hoffe mein Schaden hat kein Gehirn genommen.......
    • Hallo zusammen,

      so inzwischen stehen einige Sachen fest, nachdem ich auf einen Kaffee bei einen befreundeten Korallenzüchter zu Besuch war
      sind nun einige Sachen Fix.

      Unterbau wird nun aus Ytong realisiert und dafür nehme ich nun 10cm breite Steine mit einer länge von 60cm, diese
      werden auch nicht mehr als U gestellt sondern nur noch links und rechts je 4 übereinander geklebt, und verputzt, oben drauf eine 28mm dicke Arbeitsplatte welche beidseitig mit
      den Steinen verschraubt wird, die Front wird mit einer weißen Acrylglasplatte welche durch Magnete gehalten wird verdeckt, der Unterbau bleibt nach hinten offen ca 12cm breite damit für ausreichend Belüftung
      gesorgt ist.

      Das Becken wird 60Cm breit 70 lang und 70 Hoch

      Das Technikbecken wird aufgrund es geringen Platzes in der breite längs in den Unterbau Integriert, auch hier werde ich auf was fertiges verzichten, hier muss ein normales Glasbecken 60x35x40 herhalten,
      Für die Bereichsunterteilung lasse ich mir Acrylglasplatten auf Maß schneiden und Klebe diese entsprechend den Bedürfnissen der Technik selbst ein.

      Abschäumer wird ein Aquamedic Powerflotor

      Das Thema Beleuchtung war eines was mich richtig genervt hat und wo der Markt einfach extrem überflutet ist, die eine ist zu schwach, bei der nächsten ist das Spektrum
      nicht das Ware, dann kostet die Lampe XXX€ aber ne Seilaufhängung oder Halterung muss man dann noch extra kaufen usw. Also was manche Hersteller da veranstalten ist echt Irre.

      Ich hatte nun das große Glück relativ günstig an die ATI Straton zu kommen und diese wird nun über dem Becken hängen.

      Grüße
      Ich hoffe mein Schaden hat kein Gehirn genommen.......
    • So mal nen kleines Update der Unterbau ist soweit fertig, dass Aquarium ist bestellt, dauert ca 3-4 Wochen, ich denke mal den Start bestimmen
      wird die ATI Straton mit ihren Lieferzeiten :)

      Der Unterbau besteht aus 2 Multiplexplatten, welche zusätzlich ,mit Acrylfarbe 3x lackiert sind (die untere Platte wird noch lackiert) 6x Ytongstein 600x250x100, geklebt mir Flexkleber
      zusätzlich um seitliche Scherkräfte aufzunehmen wurden in die Fugen auf beiden Seiten jeweils 2 Flachstahlanker eingelassen welche mit der tragenden Gebäudewand verschraubt sind,
      die Obere Platte ist an den Seiten und hinten an der Gebäudewand ebenfalls verschraubt.

      die Front und die Sichtbare Seitenwand werden später mit Hochglanzweißen Acrylplatten verkleidet welche mit Magneten befestigt werden.


      Grüße
      Ich hoffe mein Schaden hat kein Gehirn genommen.......

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bassti ()

    • Hey Ina,

      nee so richtig noch nicht, Meine Frau möchte gerne nen Gelben aber ich denke das, dass Becken mit ~270 Litern etwas klein sein dürfte.

      Also nen Pärchen Mandarin auf jedenfall
      Paar Chromis und Riffbarsche vll. und 2 Macropharyngodon Bipartitu
      Seeigel und Einsiedler. So in etwas soll es werden.

      Grüße
      Ich hoffe mein Schaden hat kein Gehirn genommen.......
    • Hallo Basti,

      zur Red Sea 90 nur mal meine Erfahrungen.

      Über meinem Becken habe ich seit einem Monat 2 Stück (90er) auf selbstgebautem Rahmen mit Abstand von 21 cm zur Wasseroberfläche hängen und ich muss sagen, ich liebe dieses Licht.
      (Betrieb 80 - 88% blau / durchgängig 60% weiß)

      Ich freue mich jeden Tag in mein Becken zu schauen. Auf dem Foto wirkt es blauer als in der Realität, aber der Blauanteil ist bekannterweise schon sehr hoch. Aber egal, denn ich und alle bisherigen Betrachter finden es wunderschön und alle schwärmen von dem schönen Glanz im Becken.

      Zudem scheint das neue Licht wirklich sehr gut für die Korallen zu sein. Meine "Milka" war eigentlich schon gefühlt tot. Selbst weiße Abschnitte scheinen wieder besiedelt zu werden. Es ist der Wahnsinn.

      Das sind meine Erfahrungen. Bereue den Wechsel von der Futura bisher nicht eine Sekunde.
      Zudem finde ich toll, dass alle 3 Hauptkomponenten (Elektronikplatine, Lüfter, LED) im Bedarfsfall zum Tausch sehr einfach aus- und eingebaut werden können.

      Wenn überhaupt ein Kritikpunkt. Die Lüfter sind tagsüber so ab/bis 70-75% in einem ruhigen Raum zu hören.

      Wünsche dir viel Glück und hoffe, du triffst in Bezug auf die Beleuchtung die für dich beste Entscheidung.

      Ich hänge mal 2 Fotos ran.

      1x kurz vor Umstellung und 1x kurz danach.

      Grüße
      Ronny
      Bilder
      • 20191103_160853.jpg

        4,31 MB, 3.200×2.400, 37 mal angesehen
      • 20191213_162214.jpg

        3,67 MB, 3.200×2.400, 37 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von colisa ()

    • Hi,

      vielen dank für euer Feedback.

      Ja Fischbesatz, da sind ein paar tolle Vorschläge bei, damit werde ich mich in den nächsten Wochen mal Intensiver beschäftigen.

      Habe jetzt auch alles soweit zusammen an Technik usw. ich muss sagen, dass geplante Budget wurde doch um einiges Überboten. Also alles in allem bin ich jetzt bei 3K angekommen,
      da ist aber alles dabei was nötig ist. Außer Tiere die sind noch nicht dabei.

      Als Beleuchtung habe ich mich dann doch für die ATI Straton entschieden da diese für diese Beckenmaße Perfekt ist.

      Aber mit Lieferung der Lampe wird wohl auch der Starttermin fallen.

      Grüße
      Ich hoffe mein Schaden hat kein Gehirn genommen.......
    • Hey zusammen,

      mal wieder ein kleines Update

      Heute kam meine auf Maß gefertigten Acrylglasplatten an, somit konnte ich das
      Technikbecken fertig machen und den Unterbau verkleiden.

      Das Technikbecken wird ein ganz einfaches 2 Kammer System ohne viel Schnick Schnack.

      Eine Schmutzwasserkammer wo direkt der Abschäumer drin steht sowie eine Klarwasserkammer in welcher
      dann Multifilter, UV und die RFP Platzfinden. Die vordere Kammer ist für das Osmose Nachfüllwasser.






      Die Verkleidung sind 5mm GS Acrylglasplatten welche nur durch Magnete gehalten werden und somit vollständig abnehmbar sind.
      Im Moment sieht es noch nach einem etwas größeren Kühlschrank aus :D Die Platten sind etwas höher als der unterbau. so habe ich dann gleich noch eine Kleine
      Kiesblende.


      Es fehlen jetzt noch das Epo Reef sowie das Aquarium und die Straton, sobald diese Sachen alle da sind kann es losgehen.

      Grüße
      Ich hoffe mein Schaden hat kein Gehirn genommen.......

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bassti ()

    • Hey zusammen,

      mal wieder nen kleines Update aber heute leider weniger erfreulich.

      Heute kam das Aquarium an, Super verpackt Sauber geklebt etc. aber den Schacht und die Bohrungen an der falschen stelle.

      Naja ich habe den Händler dann direkt Kontaktiert und dieser ging erstmal gleich auf Abwehrhaltung mit dem Hinweis das man sich meldet.

      Passiert ist die nächsten Stunden nix, bis ich ihm den Mailverlauf nochmals zugesendet habe, in diesem habe ich ihm mehr als genau beschrieben
      welches Maß welche Seite haben soll und wo der Schacht sitzen soll inklusive Legende (Bild) mit eingezeichneten Seiten A,B und H.

      Leider und das ist der Vorwurf den ich mir machen muss habe ich sein letztes Angebot auf welchem die Bestellung beruht nicht mehr bis ins Detail angeschaut
      da ich davon ausgegangen bin das ich es mit Profis zu tun habe da die Angebote vorher bis auf Kleinigkeiten korrekt waren. Aber und das ist der Knackpunkt waren im letzten Angebot die Maße andersrum angegeben und darauf beruft er sich nun.

      Er hat geliefert wie bestellt und ich hätte es genau prüfen müssen.

      Auf den Hinweis das der Fehler nicht nur bei mir liegt sondern er die Maße falsch im Angebot eingetragen hat ist er nicht mehr drauf eingegangen.

      Nun ist es nicht so das ich das Becken gar nicht verwenden kann aber ich muss meinen Unterbau umbauen und anpassen.

      Falls jemand ne weiße Acrylglasplatte GS Weiß 3% Lichtdurchlässig, 85x60 benötigt kann er sich bei mir melden, hab da eine
      für nen fairen Preis abzugeben.

      Bis dahin :D
      Ich hoffe mein Schaden hat kein Gehirn genommen.......
    • Neu

      Hey,

      so heute nach einem sehr sachlichem Gespräch (dafür war leider erst eine ziemlich Böse Mail von meiner Seite erforderlich)
      ist mir der Aquarienbauer entgegengekommen und wir haben uns auf einen guten Preisnachlass geeinigt.

      Nun werde ich meinen Unterbau anpassen und einige Dinge umändern müssen und dann geht es weiter.

      Grüße
      Ich hoffe mein Schaden hat kein Gehirn genommen.......
    • Neu

      Hey zusammen,

      kleines Update:




      Durch den Mist mit dem Aquabauer musste ich den Ausschnitt für die Abläufe auch nochmal anpassen sowie von dem obersten Stein etwas wegnehmen
      leider ging das nicht mit einer Säge (zu wenig Platz) daher ganz Vorsichtig mit einem Meißel etwas weggenommen, mit der Verschraubung ist da jetzt noch 0,5cm Luft, also eine knappe Nummer.






















      Nachdem ich den Unterbau nochmal um 10cm erweitern musste konnte heute nach 3,5 Tagen Trocknungszeit das Becken drauf.

























      Das EpoReef badet jetzt eine Woche in Salzwasser und dann kann ich es nächste Woche Trocken ins Aquarium bauen, unter der Woche werde ich mich an die Verrohrung machen und soweit es geht die Technik einbauen.

      Grüße
      Ich hoffe mein Schaden hat kein Gehirn genommen.......

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bassti ()

    • Neu

      Nach meinen Erfahrungen mit dem EpoReef würde ich empfehlen das Material nicht eine Woche in Salzwasser vorzuwässern. Besser/ausreichend ist es lt. Norbert 1-2 Tage in Osmosewasser. Habe es genauso wie du gemacht. Keine Ahnung ob das von dir beschriebene Vorgehen der Grund war oder dazu beitrug jedenfalls hatte ich so eine schicke Bakterienblüte zum Start meines Beckens.

      Beste Grüße
      Volker
    • Neu

      Hi Volker,

      hmmmm ok, die Empfehlung kam von Jörg K. der quasi sowas wie mein Mentor ist und mir diesmal von Anfang an mit Rat zur Seite steht.

      Hast du es Anfangs ohne UV betrieben?

      Ich Wässer das Epo jetzt eine Woche und dann wird es trocken verbaut. Danach wird es sicherlich noch 3-4 Wochen trocken stehen denn die
      Straton ist für Mitte März avisiert, vorher kann ich eh nicht starten


      Grüße
      Ich hoffe mein Schaden hat kein Gehirn genommen.......
    • Neu

      Hi Basti,

      die Tankverschraubungen habe ich persönlich bei meinem Becken mit der kurzen Rohrzange "handwarm" angezogen. Nach fest kommt ab!
      Verwendest du Silikondichtungen oder handelsübliche Gummidichtungen? Falls Gummidichtungen, solltest du überlegen, in Silikondichtungen zu investieren.
      Die Gummidichtungen altern und können nach einigen Jahren undicht werden. Bei meinem Becken waren Silikondichtungen dabei (Ende 2013 gebraucht gekauft), ich habe die trocken ohne Dichtband oder zusätzliches Silikon verwendet und festgezogen. Sind bis heute dicht.

      Viele Grüße,
      Rüdiger
    • Benutzer online 1

      1 Besucher