Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Neues

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo - Ich bin neu hier und heisse Siggi. Ich werde mir in 2Jahren ein neues Seewasseraqurium zulegen. Ich hatte or 20 Jahren schon mal ein Seewasseraqurium so das ich nicht umbedingt als Nichtwisser zu berachten bin. Ph-Wert usw ist mir bekannt aber ich habe in diesen Forum sehr viel wissenswerte gefunden, besonders über meine Lieblingsfische Pseudochromis fridmani. Ich hoffe auf freundliche und fruchtbare Aufname

      Bis dann

      Siggi
    • Für so eine Investition darf man sich ruhig etwas Zeit nehmen, das finde ich ganz vernünftig.

      Die grundlegenden Erkenntnisse in der Aquaristik haben ihren Wert nicht verloren, aber es sind in der Technik einige Neuerungen eingezogen, mit denen man sich vertraut machen sollte und ihre Auswirkungen auf die Dimensionierung der Technik. Darunter fallen LED-Lampen für Beleuchtung, Vliesfilter zur Wasserfilterung, Pumpen und Strömungsdesign und einige andere wie etwa Atemkalk.

      In welche Richtung möchtest Du denn das Becken ausrichten? Wird es ein Becken hauptsächlich für Korallen oder ist das Augenmerk mehr auf Fische ausgerichtet?
      Viele Grüße

      Sandy
    • Hallo Sandy,
      ich werde wohl mit Weich - und Lederkorallen anfangen. Später wohl auch eine Anemone. Ich habee im Keller noch einen Stein mit einem Loch. Ich habe damal eine Anemone reingesetzt, die hat sich keinen mm bewegt ;-), vielleicht habe ich ja wieder Glück. An Fischen solles wieder ähnlich wie damals werde, Pseudochromis friedmani,Nemateleotris magnifica so in dieser Größenordnung

      Viele Grüße

      Siggi
    • Hallo Siggi,

      wenn ich höre, dass die Investition etwa im fünfstelligen Bereich ist gehe ich mal davon aus, dass das Becken einigermaßen groß ist im Bereich von 1000l, oder? Da sollte auch mit Absicht auf sehr niedrige Nährstoffwerde etwas mehr an Fisch reinpassen, einen Korallenbesatz in normaler Dichte vorausgesetzt.

      Grundsätzlich hat sich vor allem die Lichtmenge entscheidend verändert, und diese treibt nicht nur für die Korallen den Stoffwechsel hoch, sondern auch für viele Bakterien und Algen.

      Gerade bei der Haltung von Anemonen sind viele Erkenntnisse zusammengekommen, welche die Haltung etwas transparenter machen. Ob eine Anemone sich bewegt hängt sehr viel mit der Strömung und dem Licht an der entsprechenden Stelle ab. Ein hervorragender Einstieg für Anemonen ist die Zusammenstellung hier:
      mathgame.de/Aqua/Anemonen-FAQ_Deutsch.pdf

      Ich würde aber vor allem suchen, welche Korallen Dich wirklich ansprechen und das Becken darauf ausrichten. Ob dies nun SPS oder vor allem LPS sind. Pflege das, was Dir wirklich Spass macht im Becken zu sehen und arbeite Dich entsprechend ein. Warum so viel Geld ausgeben und sich dann mit etwas "begnügen", wo doch die eigentliche Sehnsucht ganz andere Tiere sind.
      Viele Grüße

      Sandy
    • Hallo Sandy,
      das Becken wird nicht sonderlich groß, so ca. 450l, aber ein Acrylbecken werden. Meine Hütte hat nur 35 Quadratmeter. Und der Platz den mein altes Becken hatte ist jetzt mit Bücherregalen vollgestellt. So wird das Becken nur 95cm lang, allerdings ist die Frontscheibe gekrümmt und max 90cm tief.

      Das heutige Licht ist ein Traum. Ich hatte damals 8 Leuchtstoffröhren und man hatte keine große Auswahl an Lichtfarben
      Heute mit LED ist das eine ganz andere Sache.
      An Licht werde ich bestimmt nicht sparen ;)
      dazu
      Weich - und Lederkorallen gefallen mir sehr gut, später sollen LPS und SPS dazu kommen. Wobei ich eher zu kompakten Formen tendiere.
      Fische sollen nicht zu viele rein, möglichst Nachzuchten.

      Ich sehe wir sind aus der selben Stadt :)

      Viele Grüße

      Siggi
    • Ein sehr großer Unterschied zu früher ist auch die Diagnostik. Heute kann man fast alles messen, von Spektrometer und PAR-Meter für das Licht bis zu ICP-Analyse für Spurenelemente und Schwermetalle.

      Dann wirst Du aber nicht in den fünfstelligen Bereich kommen, selbst mit hochwertiger Technik. Es sei denn Du stellst das Becken mit Sammlerkorallen voll.
      Viele Grüße

      Sandy
    • Hallo Sandy,
      ja in der Analytik hat sich sehr viel getan, an ICP hat man damals nicht mal zu träumen gewagt. Auch die Preise sind gefallen, für mein PH-Messgerät hatte damals mehr als 500 DM bezahlt.
      Ich habe bei Schuran mal nachgefragt und das Becken kommt auf ca 2600€ plus Technikbecken, der Unterschrank ist wegen der gekrümmten Frontscheibe auch eine Sonderanfertigung. Dann kommt die Technik wie Licht Pumpen Abschäumer usw

      Viele Grüße

      Siggi
    • Segeln ist tatsächlich ein schönes Hobby. Allerdings waren meine einzigen Abstecher in dieses Hobby ein paar Segeltouren in der niederländischen Seenbucht, vor dem Eisselmeer.
      Da gab es zumindest vor einiger Zeit einen Segelbootverleih, wo die UFOs verliehen wurden. Habe gerade nachgeschaut, sie scheinen noch immer zu existieren, beim Waterpark Terherne.

      Die Dinger sind lahm, eher behäbig, aber fast nicht zum Kentern zu bringen. Selbst mit Spinnaker pflügen die mehr im Wasser als dass sie Fahrt aufnehmen.

      Aber für Hobbyreisende, die sich eine Woche auf der Seenplatte dort aufhalten, zwischen den Kanälen rumtuckern ohne Motor war das ein schöner Spass. Da habe ich tatsächlich ein paar sehr schöne Erinnerungen an unsere Segeltouren dort.
      Viele Grüße

      Sandy
    • Hallo Sandy,
      Terherne ist nur ein paar Meter von Akkrum entfernt, wenn ich zum Sneeker Meer will muß jedes mal dran vorbei.
      ich hatte ein 6,20m Segelboot das sehr gut lief.
      Ich habe es letztes Jahr aufwendig renovieren lassen - jetzt geht's nicht mehr :(
      Es war eine schöne Zeit. oder so was -wird mir fehlen
      Ich habe auch ein paar Langstreckentörns gemacht - so ne Atlantiküberquerung oder Gran Canraria - Madaira- Azoren - Kanalinseln - Stavoren - wird mir fehlen.


      Viele Grüß

      Siggi
    • Neu

      Hallo Siggi,

      in Düsseldorf selbst gibt es meines Wissens nach nur noch den Megazoo, wobei gerade dessen Fische mit etwas Vorsicht zu geniessen sind. Teilweise kann man nur staunen, was der Hotte dort zum Verkauf bietet. Selbst sehr junge Großmakrelen habe ich dort schon gesehen. Manchmal gerade deswegen interessant, was dort angeboten wird, quasi als Bildungserweiterung.

      Im näheren Umkreis kommt dann noch Micha in Grevenbroich ricordea-bay.de, Schwerpunkt LPS, keine Fische.

      Norbert von Atollriffdeko.de in Hilden, Schwerpunkt eigene Herstellung von Riffdeko, Korallen und Fische.

      Der Schurna schurna-und-meer.de in Gelsenkirchen.

      Joe von korallenfarm.de in Witten, Schwerpunkt SPS, Korallen und Fische.

      Insgesamt hat die Zahl der Meerwasser-Geschäfte und Abteilungen deutlich abgenommen, vor allem die vielen kleinen Geschäfte gibt es praktisch nicht mehr.
      Viele Grüße

      Sandy
    • Neu

      Hallo Sandy,

      Norbert von Atollriffdeko.de in Hilden kenne ich schon, ein recht robuster Typ :-). Er wollte mir weis machen das Wasserstoffperoxid kein Oxidationsmittel ist, ich bin gelernter Chemikant und habe jahrelang mit 70%igen Peroxid gearbeitet. Die Läden die du genannt hast liegen alle in Fahrradreichweite und hören sich gut an. Was hälst du von Zooland in Gerresheim?

      Viele Grüße

      Siggi
    • Neu

      He he!! Der Norbert ist ein ganz Schlimmer! Unter drei Stunden Labern kommt man fast nie aus dem Laden raus. (^-^)

      So so, jetzt nennt man Frisöre also "Chemikant", wieder etwas gelernt!

      Beim Micha in Grevenbroich bin ich tatsächlich mal mit Fahrrad und Anhänger aufgeschlagen, das war aber schon etwas schweißtreibend. Heute würde ich es auch aus Zeitgründen nicht mehr machen. Wobei der Joe in Witten noch deutlich weiter weg ist.

      Beim Zooland war ich bisher noch nicht gewesen, ich glaube, die sind in dem Bereich auch schon scheintot.
      Mal sehen, ob ich beim nächsten Bauhaus-Besuch einen Abstecher mache, um mir das kurz anzuschauen.

      Früher war die Anzeigenliste in der Koralle eine gute Wer-ist-Wo-Liste für Meerwassergeschäfte, aber die sind in der letzten Zeit auch nicht so viel mehr vertreten dort.
      Viele Grüße

      Sandy
    • Neu

      Hallo Sandy,
      Norbert wird mich als Kunde wohl ertragen müssen ;)
      Chemikant ist die neudeutsche Bezeichnung für Chemiefacharbeiter wobei ein guter Frisör Gold wert ist.
      Ich war früher Stammkunde bei Frau Menestreet in der Altstadt und beim Aquarianertreff in Wuppertal. Beide gibt es nicht mehr :-(. Beim Aquarianertreff habe samstags ausgeholfen und auch mal Urlaubsvertretung gemacht. Bis sie dann zur Friedrich-Engels-Allee umgezogen sind, dann war ich nicht mehr gut genug. Dabei war es manchmal schon hart nach der Nachtschicht mit dem Fahrrad nach Wuppertal zu fahren.
      Auch wenn die Webseite etwas altbacken erscheint, werde ich die Korallenfarm mal genauer unter die Lupe nehmen. Ich möchte wenn möglich alle Tiere aus Nachzuchten haben. War damals nicht möglich.

      Viele Grüße

      Siggi
    • Neu

      LAF schrieb:



      Auch wenn die Webseite etwas altbacken erscheint, werde ich die Korallenfarm mal genauer unter die Lupe nehmen.
      Man darf sich nie von Äußerlichkeiten täuschen lassen.
      Nicht umsonst fahre ich manchmal über 200 km dorthin. :)

      Gruss
      Hajo
      Trenne dich nicht von deinen Illusionen!
      Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
      aber aufhören zu leben.
      (Mark Twain)
    • Neu

      Beim Joe kaufe ich gerne Fische ein, da er durch das Einsetzen der Fische in Korallenbecken sehr deutlich zeigt, dass die Dichte normal ist und keine Medikamente ins Wasser gegeben werden. Die Fische haben dann bereits die Quarantäne durchlaufen und sind futterfest. Das ist mir allemal einen Aufpreis wert. :thumbup:

      Ich kaufe höchst ungern Fische aus dem Versand und habe das bisher vermeiden können. Lieber die Fische vor Ort sehen, wie sie sich verhalten und aussehen und dann direkt im Auto mitnehmen und ohne langen Versand.

      Nachzuchten sind auch jetzt noch sehr begrenzt, dann muss man sich deutlich einschränken. Deine Schwertgrundeln sind glaube ich noch nicht nachgezüchtet, wahrscheinlich zu günstig als Wildfang.

      Schau Dir ruhig diesen Thread an, da wird auch auf Wildfang verzichtet und nach Nachzuchten gesucht:
      Einrichtung eines neuen Meerwasseraquariums OHNE Meeresentnahmen
      Viele Grüße

      Sandy
    • Neu

      hallo Sandy,
      den Thread lese ich natürlich.
      Die Grundeln sind tatsächlich die nicht nachgezogen wurden. Aber selbst Zebrasoma flavescens, das wird der größte Fisch in meinem Becken, ist als Nachzucht erhältlich, wenn auch sehr teuer. Und was hinzu kommt, ich bin Rentner - ich habe Zeit - ich kann warten.
      Und was noch hinzu kommt - ich achte nicht auf kohle wenns um Tiere geht

      Viele Grüße

      Siggi