Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Was ist das für eine Krabbe ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Was ist das für eine Krabbe ?

      Ich habe gestern Abend beim wechseln der Filterwatte dieses kleine (~2cm) Kerlchen im Ablaufschacht gefunden, die Watte wurde zugegebenermaßen lange nicht gewechselt und bot dementsprechend Leben und Nahrung. Die Krabbe muss mit Australischem Riffgestein eingeschleppt worden sein. Ich vermute dass sie eine Luniella scabriculus (oder Verwandte) ist, kann das aber nicht bestätigen. Daher würde ich euch gerne fragen was ihr denkt was sie ist. Mir geht es hauptsächlich um die Frage ob sie gefährlich für meine Einwohner oder mich ist oder nicht.
      Schonmal Danke im vorraus und tut mir Leid für die schlechten Bilder.
      Bilder
      • IMG_20191128_073149.jpg

        93,91 kB, 595×607, 67 mal angesehen
      • IMG_20191128_073213.jpg

        97,31 kB, 576×595, 42 mal angesehen
      • IMG_20191128_073253.jpg

        58,89 kB, 574×498, 44 mal angesehen
    • Ja - die Bilder könnten etwas schärfer sein...

      Es wäre auch möglich, dass es sich um einen Vertreter aus der Pilodius-Gruppe handelt..
      Aber alles sehr vage.

      Vielleicht kannst du ja mal ein schärferes Bild einstellen.

      Grüße Siegfried
      Sei wer du bist und sag, was du fühlst! Denn die, die das stört, zählen nicht und die, die zählen, stört es nicht!
    • Hallo,

      ein Bild von der Scheren wäre hilfreich, um das Tier, vom zu erwartenden Verhalten, zuordnen zu können, ich tendiere hier zu Pilodius (löffelartige Scherenenden), oder Pilumnus (spitze Scherenenden), Erste wären tendenzielle Algenfresser, Letztere Räuber. Wobei ein kleiner Räuber, evtl. keine Probleme macht und ein Algenfresser sich doch an Wirbellosen vergreift, bei Krabben muss man immer abwägen und beobachten, mit Pilodius habe ich persönlich aber noch keine schlechten Erfahrungen gemacht.

      Nach etwas Recherche, die Luiella wurden früher teils als Pilodius geführt, gutes Bildmaterial zum Vergleich, leider Fehlanzeige!

      Gruß Michael

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von m.limberger ()

    • Endlich ist es mir gelungen sie erneut zu fangen, was nicht einfach war da sie an keine Köder ging.

      Hier sind ein paar mehr Bilder, sie bleibt jetzt auch gefangen falls ich nich mehr machen muss. Ich hoffe ihr könnt hiermit mehr anfangen:
      Bilder
      • IMG_20200118_125347.jpg

        264,69 kB, 1.032×1.006, 17 mal angesehen
      • IMG_20200118_125402.jpg

        256,3 kB, 988×886, 16 mal angesehen
      • IMG_20200118_125437.jpg

        183,39 kB, 964×713, 19 mal angesehen
      • IMG_20200118_125415.jpg

        163,97 kB, 888×778, 18 mal angesehen
      • IMG_20200118_125503.jpg

        198,52 kB, 607×786, 16 mal angesehen
      • IMG_20200118_125547.jpg

        184,85 kB, 660×723, 19 mal angesehen
      • IMG_20200118_125611.jpg

        167,8 kB, 648×608, 20 mal angesehen
      • IMG_20200118_125528.jpg

        152,87 kB, 607×608, 18 mal angesehen
      • IMG_20200118_125704.jpg

        179,18 kB, 615×632, 18 mal angesehen
      • IMG_20200118_125646.jpg

        164,29 kB, 607×666, 19 mal angesehen