Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Analyseergebnisse - Könnt ihr helfen beim verstehen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Analyseergebnisse - Könnt ihr helfen beim verstehen?

      Hallo zusammen. Ich brauche Hilfe....
      das Becken steht recht frisch, ca 3 Monate. Besatz wurde größtenteils übernommen aus dem Alt.-Becken, hierzu gehörten auch LS.

      Sand Fiji White, der kam neu hinzu.

      Generell stehen die Korallen gut, wachsen auch bereits deutlich.
      Was uns aber zu denken gab: wir haben 3 kleine SPS Ableger die Braun werden. Darunter u.a. eine Montipora in grün, ein "SPS-Bäumchen?" in eigentlich lila und einen Enzmann in neon. Der Mini-Enzmann gewinnt langsam wieder an Farbe, die anderen beiden aber nicht. Aus diesem Grund habe ich eine Analyse eingereicht.

      Es ist meine erste Analyse, könnt ihr mir hier unter die Arme greifen?
      Aktuell wird nur KH und Ca zudosiert (täglich). Wasserwechsel mache ich wöchentlich 10%.

      Was wird eurer Meinung nach zwingend notwendig? Also notwendig um das Optimum rauszuholen das auch unsere drei mini Ableger wieder leuchten...
      Ich verstehe auch den Nickel Wert nicht. Es ist nichts im Becken das das auslösen könnte?!
      Haben einen Aquaclear 20 hängen und eine Gyre. Beleuchtung über Giesemann Pulzar

      Ist das Auswertungsergebnis Katastrophe oder normal ?... Jod können wir ja fix angehen durch tägliches leichtes erhöhen.- der Nickel wert nur über Wasserwechsel---
      Meint ihr das der Nickel Wert der Grund für die Braunfärbung der SPS ist?
      Nitrat ist auch höher als gedacht aber die Fische haben unersättlichen Hunger und mussten erstmal "angefüttert" werden.

      Hier der Link: //lab.atiaquaristik.com/share/8539c98f3c143a923170

      Oje oje... es liegt Arbeit vor mir....

      Die-Hände-über-dem-Kopf-zusammenschlagende-Grüße, Tina

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von hamburg_tt ()

    • Hallo nochmal,
      ich glaube den Übeltäter Nickel gefunden zu haben.... eine kleine Dose in der das Salz für den wöchentlichen WW abgefüllt wird... Der Deckel hat eine minimale Rostspur.... :S Werden vorsichtig Wasserwechsel (2x/Woche 10% noch im Rahmen? wann wäre dann das Wasser einmal komplett getauscht?) machen und die Dose fliegt raus

      Könnt ihr mir einen Tip geben zur günstigen Dosierung der Spuris? 15€ pro Flasche ist ja Wahnsinn....was nehmt ihr?
      Wir brauchen Jod, Mangan und Vanadium

      VG Tina
    • Hallo Tina,

      so schlecht ist die Analyse nicht. Geh das Nickelproblem an dosier etwas Iod und fertig. Die Analysen sind gut, wenn was wirklich grob im argen liegt im Becken, aber lass dich nicht kirre machen. Das braun werden kann 1000 Ursachen haben, vielleicht liegt s am Nickel vielleicht auch nicht. Wenn der Gesamteindruck stimmt, würde ich nicht bei jedem einzelnen Wert zwanghaft versuchen, auf Optimum zu kommen.
      Beleuchtung: ATI Sunpower 8x80 Watt T5,Strömung: Tunze 6105 und 6095, Abschäumer: RE Double Cone 180 mit RD3 speedy, Ballinglight und Zeolight-Methode nach Fauna Marin
      Extra bavariam non est vita et si est vita non es ita




      Viele Grüße
      Stefan

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Stefan_Servus ()

    • Hallo Sandy.
      Also liegt für dich die Ursache in der Braunfärbung schonmal nicht an den Werten?
      In wiefern vermutest du das Licht?
      Genug Licht ist definitiv vorhanden... wir haben eine Wassertiefe von ca 25cm.
      Meinst du das Spektrum? Die Kurve verläuft "normal", abends läuft sie mit 1Std Blaulicht aus.
      Beleuchtung von 6Uhr-9Uhr ansteigend. dann bis 18uhr auf 70% und dann fällt das Licht wieder ab und geht in Blaulicht über.

      VG Tina

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von hamburg_tt ()

    • Hallo Tina,

      wie gravierend so ein Nickelwert ist, kann ich nicht sagen. Ich denke aber auch nicht, dass es daran liegt.

      Was aber definitiv hilfreich wäre um das Braunwerden zu beurteilen an deinen Korallen sind Bilder.
      Mach doch mal ein paar Möglichst Gute von den Korallen, dann kann man schon etwas mehr sagen. Auch eine Gesamtbeckenansicht ist hilfreich.
      Fröhlich bleiben! :D
      LG Johns
    • Hallo Tina

      kann mich nur Stefan anschließen, die Analyse ist gar nicht so schlecht. Ich würde mich gar nicht so verrückt machen lassen Mangan und Vanadium ist sowieso nur feintuning und mit Jod sollte man vorsichtig sein, zu viel ist schlechter als zu wenig. Wenn du weiterhin wöchentlich deine Wasserwechsel machst werden die Korallen mit den nötigen Spuris versorgt. Ich würde nur darauf achten das deine Salinität bei 35 PSU liegt, dann kommen auch die Werte für Jod etwas höher und es sieht so aus, als wenn du etwas zu viel KH und Ca zu dosiert da beide werte etwas erhöht sind, aber nicht kritisch.

      Das braun werden kann viele Ursachen haben, eine der Ursachen könnte auch der erhöhte Nitrat wert sein, für LPS optimal kann es für SPS zu viel sein.


      Grüße Mathias
    • Hallo Tina,

      das Braun werden von SPS hat meist zwei Ursachen: entweder zu wenig Licht (Koralle lagert mehr Zooxanthellen ein und wird deshalb braun) oder zu viele Nährstoffe. Manchmal passiert dies auch bei zu vielen Spurenelementen/Aminos, aber in erster Linie die beiden oberen Ursachen.

      Was heisst denn jetzt "genug Licht ist definitiv vorhanden..." in Zahlen? Wie hoch ist die Lichtstärke bei Dir?
      Das Auge ist dabei so ziemlich das schlechteste Instrument, um dies zu beurteilen.
      Viele Grüße

      Sandy
    • hallo,
      Lichtstärke kann ich nicht messen. Es ist die giesemann pulzar 1070. Wassertiefe 25cm. 70%. Von 9-18 Uhr. Davor und danach sonnenauf und Untergang.

      Wir waren eben beim Großhändler der das sps Problem mit dem Nickel in Verbindung bringt. Wir haben nun erstmal einen ww gemacht 20%. Werden diesen am Freitag wiederholen
      Eine Frage nebenbei: wie oft muss man 20% wechseln Bis man das Wasser einmal ungefähr komplett getauscht hat?

      Haben zudem Mangan u Jod dosiert,allerdings nur leicht. Werden nachdem das Wasser größtenteils getauscht ist erneut einen Test einreichen.

      Anbei zwei Bilder. Wir meinen das Bäumchen im Querschnitt Bild rechts auf dem Vorsprung...
      Bilder
      • IMG_20191105_180913.JPG

        403,84 kB, 1.550×554, 104 mal angesehen
      • DSC_0552.JPG

        637,1 kB, 1.350×2.400, 99 mal angesehen
    • Nach den Daten und den Bildern bin ich mir ziemlich sicher, dass es am Licht liegt. Du scheinst eine deutliche Kahmhaut auf der Oberfläche zu haben, diese schluckt einen beträchtlichen Teil des Lichts weg. Ich würde den Oberflächenabzug kontrollieren, ob dieser auch richtig arbeitet, ich glaube so ein Teil zu sehen bei der Gyre-Pumpe.

      Frage doch bitte mal einen Händler, ob er nicht so ein PAR-Meter mal ausleihen kann. Da kommt es nicht auf 50 PAR drauf an, nur um zu sehen, ob man bei 150 PAR oder bei 500 PAR ist.
      Viele Grüße

      Sandy
    • hallo,
      Wir haben rechts auf der Oberfläche diese "Haut", die allerdings auf dem Bild (Handy) schlimmer aussieht als in live.Die Korallen die es betrifft stehen aber auch links u da haben wir dasselbe Problem (betrifft wie gesagt nur sps). Wir haben keinen absauger für die Oberfläche. Nur einen Filter. Uns wurde eher schon geraten die Lampe weiter runter zu dimmen aufgrund der Beckenmaße (Giesemann u Großhandel).

      Sieht denn keiner von euch die Nickel Belastung als Problem? Der Wert ist immerhin 10x so hoch.
      Und kann uns jemand bei der Berechnung der auszutauschenden Wassermenge behilflich sein? 20l pro ww. Wieviel sinkt die Belastung wenn wir das zb 4x durchführen? Kann einer von euch uns den Rechenweg nennen?

      Vg Tina
    • Hallo Tina,

      die Lampe mag zwar hell aussehen, ist aber relativ schwach für die Größe. Jetzt hast Du die Lampe auf 70 Prozent stehen.

      Dann kommt die Abdeckscheibe dazu. Diese schluckt in perfekt sauberem Zustand schon 10 Prozent. Jeder Schleier auf der Scheibe schluckt noch einmal deutlich zusätzlich.

      Wenn jetzt noch dazu eine Kahmhaut kommt, dann brauchst Du wirklich nicht mehr weiter suchen!
      Viele Grüße

      Sandy
    • hallo. Aber die beckentiefe ist doch nur 25 cm. Nicht wie bei anderen 50/60 cm bis zum Grund. Auch andere haben große Becken mit dieser Lampe laufen. Wofür soll giesemann sonst diese Lampe entworfen haben wenn sie nicht mal mehr 25cm ausleuchtet? Selbst wenn 10% geschluckt werden kommen immer noch 60% auf 25 cm an. Hier im Forum haben doch auch noch andere diese LED,warum klappt es denn bei denen? Und alles andere wächst doch bei uns. Auch die sps. Nur die Farbe stimmt eben nicht.

      Sieht hier denn wirklich niemand das Nickel in der Schuld? Das Wundert mich doch sehr da der Wert doch enorm hoch ist,ggf können die Symptome auch Vergiftungserscheinungen sein...

      Vg Tina
    • hamburg_tt schrieb:

      Sieht hier denn wirklich niemand das Nickel in der Schuld?
      Wenn Du so fragst, doch, ich. Nickel erhöht die Stickstoffaufnahme durch die Korallen, was zu der Braunfärbung führt. Normalerweise gibt sich das aber wieder wenn die so verfügbar gemachten Stickstoff-Verbindungen aufgebraucht sind oder durch Wasserwechsel beseitigt wurden.

      Gruß

      Hans-Werner
      H ><((((°>

      Wachstum ist die Lösung - nicht das Problem, sprach die Krebszelle und begann sich zu teilen. :devil3:

      www.photoimpressionismus.de

      Franconia Franca
    • Hallo Tina,

      die einfachste Methode, so eine Diskussion zu einem Ziel zu führen ist ein paar Messwerte zu erheben. Frage doch bitte mal in den umliegenden Geschäften, ob ein PAR-Meter leihweise zur Verfügung steht.

      Für alles haben wir unsere Tröpfchen, Analysen und Messinstrumente, aber den wichtigsten Parameter LIcht stellen wir einfach mit Vermutungen ein. (^-^)

      So teuer sind die nicht, das sollte sich eigentlich auftreiben lassen!
      Viele Grüße

      Sandy
    • Sandy Drobic schrieb:



      So teuer sind die nicht, das sollte sich eigentlich auftreiben lassen!
      Moin,
      gibt's z.B. bei Amazon ab 20€ aufwärts.
      " Und der Haifisch, der hat Tränen und die laufen vom Gesicht
      Doch der Haifisch lebt im Wasser so die Tränen sieht man nicht
      In der Tiefe ist es einsam und so manche Zähre fliesst
      Und so kommt es , dass das Wasser in den Meeren salzig ist "

      Beste Grüße

      Stefan
    • hallo Hans- Werner, danke für die präzise Antwort, genau das habe ich erhofft hier zu erfahren. Wasserwechsel wird in den kommenden Tagen wiederholt u dann nochmal eine Probe eingesendet.

      Elisabeth: ja das werden wir mal machen,bisschen Spielraum zum höher anbringen ist ja noch da. Wir hatten derzeit den heizstab darauf liegen, deshalb hing sie tiefer. Gute Idee

      Sandy: wie nennt sich dieses Gerät genau? Hast du einen link für uns? So ein Test macht ja durchaus Sinn!

      Viele Grüße Tina
    • Hallo Tina,

      ich kenne leider nur die Quantum-Meter von Apogee, die einen ganz guten Ruf haben. Das fängt vom nackten Sensor an den man an das Multimeter zur Auswertung steckt und geht bis etwa 500 Euro für volle Geräte.

      Diese Geräte summieren die Lichtmenge zwischen 400nm und 700nm und geben den Wert in PAR an. Es sagt nichts über die Qualität oder Verteilung des Lichts aus, aber zusammen mit der Angabe von LED-Art, Zahl und Stromstärke kann man sich schon ein recht gutes Bild machen, wie das Licht über das Spektrum verteilt ist.

      Echte Spektrometer fangen bei etwa 1500-2000 Euro an und gehen danach aufwärts in Qualität und Preis.

      @muschelschubser: Wo hast Du einen PAR-Meter gefunden für so wenig Geld? Lux-Meter sind deutlich günstiger, da muss man aber wieder einiges rechnen, bevor man auf ein sinnvolles Ergebnis kommt.
      Viele Grüße

      Sandy
    • Bei Meerwasser-Hardware.de kann man die Dinger auch ausleihen.
      Beleuchtung: ATI Sunpower 8x80 Watt T5,Strömung: Tunze 6105 und 6095, Abschäumer: RE Double Cone 180 mit RD3 speedy, Ballinglight und Zeolight-Methode nach Fauna Marin
      Extra bavariam non est vita et si est vita non es ita




      Viele Grüße
      Stefan
    • Sandy Drobic schrieb:

      @muschelschubser: Wo hast Du einen PAR-Meter gefunden für so wenig Geld? Lux-Meter sind deutlich günstiger, da muss man aber wieder einiges rechnen, bevor man auf ein sinnvolles Ergebnis kommt.
      Moin, Sandy
      Ist vielleicht missverständlich: Ich habe bei Amazon PAR-Meter eingegeben und habe Lux-Meter angezeigt bekommen. Muss man vielleicht nochmal etwas genauer recherchieren.
      " Und der Haifisch, der hat Tränen und die laufen vom Gesicht
      Doch der Haifisch lebt im Wasser so die Tränen sieht man nicht
      In der Tiefe ist es einsam und so manche Zähre fliesst
      Und so kommt es , dass das Wasser in den Meeren salzig ist "

      Beste Grüße

      Stefan
    • Hallo,

      ich glaube das hat bei dir zwei Ursachen:
      1. Nickel, wie Hans-Werner schon sagte, funktioniert Nickel zusammen mit Stickstoff bei den Korallen so, dass vermehrt Nährstoffe aufgenommen werden und dadurch eine Braunfärbung entsteht --> Nickel senken durch WW und die Stickstoffe reduzieren. Dauert aber leider etwas, bis man was sieht.

      2. Die Beleuchtung: Auch hier würde ich dran arbeiten. In der Natur gibt es das auch nicht. Insgesamt 12 Std. davon je 1/2 Std Sonnenaus- und -untergang. wenn du willst abends noch davon 1 Std blau. Die Beleuchtung sollte schnell auf den Max-Wert gehen. Allerdings dürften deine 70% auch zu wenig sein. Du hast Scheiben drauf, da geht sehr viel verloren. Wenn das kein Spezialglas ist, oder sogar noch Kunststoff, fehlen viele Bereiche im Spektralbereich (z.B. UV). Ich würde die Abdeckung weg lassen oder den Wert der Beleuchtung deutlich steigern.

      Die Händler verweisen bei ihren Lampen immer auf Werte, die ohne Abdeckung gemessen werden.

      Rolf
    • Das Gerät von MW-Hardware kostet im Fachhandel 650 €.
      " Und der Haifisch, der hat Tränen und die laufen vom Gesicht
      Doch der Haifisch lebt im Wasser so die Tränen sieht man nicht
      In der Tiefe ist es einsam und so manche Zähre fliesst
      Und so kommt es , dass das Wasser in den Meeren salzig ist "

      Beste Grüße

      Stefan
    • Das ist richtig, aber warum denn kaufen?
      MW-Hw verleiht auch Geräte für jeweils 5Tage!!!
      Allerdings gibt es momentan einen Vorlauf von 4Wochen!!! Kostenpunkt 35 Euro plus Frachtkosten.
      Man kann sich auf die Liste setzen lassen.
      Dann klappt's auch mit der Messung. ^^
      Gruss
      Hajo
      Trenne dich nicht von deinen Illusionen!
      Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
      aber aufhören zu leben.
      (Mark Twain)
    • Hallo Rolf,
      die Beleuchtung werden wir anpassen vom Beleuchtungsintervall. Aber die Lampe noch höher drehen? Es ist schon enorm hell in unserem Flachriff.. trotz der Abdeckscheibe. Ich hab da etwas bedenken nicht das sich die Korallen "verbrennen"? Gibt es zuviel Licht bei LED?

      und wie oft würdet ihr Wasserwechsel machen? ATI sagt im Schreiben 1x/Woche 20%. Wie oft und in welchem Rhythmus würdet ihr WW machen bevor man eine neue Probe einsendet?


      Viele Grüße, Tina

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von hamburg_tt ()

    • Hallo Tina,

      ich meinte das wegen der Abdeckscheiben, die nehmen viel Licht weg. Das Auge ist leider völlig unbrauchbar, was die Beleuchtung im Meerwasser betrifft. Glasscheiben fangen bestimmte Werte des Lichts komplett weg, Plastik fängt andere Wellen des Spectrums. Besser daher ohne, selbst Gitter schlucken Spectralbereiche.

      Wasserwechsel kann man so generell nicht sagen, Manche mache, Manche nicht. Ich mache seit Jahren kein WW, fahre Triton als Grundversorgung und die nötigen Elemente, wie Kohlenstoff-, Phosphor- und Stickstoffverbindungen und Spurenelemente kaufe ich bei Meerwasser Bartelt. Einmal im Monat mache eine ICP bei Triton, die halte ich für besser. Danach dosiere ich, wenn nötig die passenden Elemente. Gestern z.B Brom.

      Rolf
    • Die Frage nach dem Wasserwechsel hat Tina gestellt wegen der erhöhten Nickelwerte lt. Analyse - es ging dabei denke ich nicht um die tourlichen Wasserwechsel.

      Ich würde bei den empfohlenen 20 Prozent pro Woche bleiben - und das einmal für ein Monat durchziehen. Sofern kein weiterer Nickeleintrag mehr statt findet hast du dann rein rechnerisch nach vier Wasserwechsel den Wert um etwas mehr als die Hälfte minimiert. Danach wieder deine üblichen Wasserwechsel - wie oft auch immer das ist.

      Bis die Braunfärbung der Korallen zurückgeht kann es allerdings ein bischen dauern - das braucht einfach Zeit.
    • … außerdem sinkt die Konzentration von Übergangsmetallen meist von alleine durch Kalkbildung und sonstige Bildung von Carbonaten. "Entgiftung" würde ich nicht machen wenn es nicht wirklich notwendig ist. Aufpassen solltest Du auf Anzeichen von Phosphatmangel, Absterben von der Basis bei SPS, weil das Nickel wirklich vermehrt Stickstoff-Verbindungen verfügbar macht.

      Gruß

      Hans-Werner
      H ><((((°>

      Wachstum ist die Lösung - nicht das Problem, sprach die Krebszelle und begann sich zu teilen. :devil3:

      www.photoimpressionismus.de

      Franconia Franca
    • hallo, eine montipora ist weiß geworden,leider eine unserer lieblingskorallen. Auch eine Anemone ist leider nicht mehr da. Die anderen drei sps sind sehr braun. Restliche lps sehe. Noch gut aus,aber auch da vermuten wir farbliche Defizite. Wir werden zeitnah noch einen ati Test zum Vergleich einsenden um rauszufinden ob der Wert gesunken ist. Dann nochmal 2-3 wochen warten, wöchentlich weiter ww machen im normalen Rahmen u gucken ob der Wert wieder hoch geht...
      Ohne osmoseanlage ist man da nur noch am Wasserschleppen. Im aquaristikshop bekommen wir bald ne eigene Tasse...
      Vg Tina