Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Problem mit Anemone

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Problem mit Anemone

      Hey!

      In den letzten 3-4 Tagen scheint es einer meiner Anemonen nicht besonders gut zu gehen.
      Sieht sieht fast durchgehend komplett „ausgelutscht“/vertrocknet aus.
      Es sind außer ihr noch 2 andere Anemonen (Kupferanemonen) im Becken denen es jedoch prächtig geht.
      Weiß jemand vielleicht was meine Anemone hat?

      Hier die aktuellen Wasserwerte:
      KH: 8
      PH: 8.2
      NH4: <0.05
      NO2: 0.025
      Cu: <0.05
      02: 10
      NO3: 1
      PO4: <0.003
      SiO2: <0.1
      Fe: <0.05
      K: 420
      Ca: 480
      Mg: 1400
      Dichte: 1.025
      Getestet mit dem JBL Testkoffer für Marine und AquaForest Tests als Kontrolle.

      Als Zusatzinfo, die Anemone wird von 2 Falschen Clownfischen bewohnt, diese wechseln jedoch ständig zwischen ihr und einer großen Kupferanemone.
      Die Anemone ist normal 4-5x so groß wie die beiden Clownfische zusammen.
      Sieht jedoch momentan echt nicht gut aus, habe so-etwas noch nie gesehen...


      Mit freundlichen Grüßen
      Laurenz / ViennaReefer

      (Bilder hänge ich an sobald ich diese auf 1mb runter bekommen habe) :(
      :ironie: :bat: :devil: :sense: :newb:
      ________________________________________

      250L
      2x AI Hydra 26HD
      Tunze Comline Reefpack 250
      2x Tunze 6045 + 1x JVP-231
    • Hallo Astrid!Das Becken steht seit 02/2013 und übersiedelt wurde es mit Besatz am 01.06.2019, 1 Zimmer weiter Die Anemone sollte eine Magnifica sein
      Mit freundlichen Grüßen
      :ironie: :bat: :devil: :sense: :newb:
      ________________________________________

      250L
      2x AI Hydra 26HD
      Tunze Comline Reefpack 250
      2x Tunze 6045 + 1x JVP-231
    • Vielleicht hat sie zu wenig Licht? Ich denke das wird wieder. Anemonen sind hart im Nehmen. Es KÖNNTE aber auch sein, dass die beiden anderen Anemonen zu viel Sekret ins Wasser abgeben, das die eine schädigt. Das kann passieren, wenn die anderen beiden und diese hier nicht vom selben Muttertier stammen, d.h. genetisch fremd sind. Bin mir nicht sicher, ist nur ein Verdacht. Filterst Du auch mit Aktivkohle?
      Grüße

      Deniz
    • Warte erst einmal ab. Anemonen tauschen ab und an Wasser und ggf. ihre Zooxanthellen aus. Anpassungen an die Umgebungsparameter. Dann sieht das Tier genauso aus, wie auf dem Foto.
      Meist noch schrumpeliger.
      Gruß
      Hajo
      Trenne dich nicht von deinen Illusionen!
      Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
      aber aufhören zu leben.
      (Mark Twain)

      Wenn ich die See seh, brauch ich kein Meer mehr!
    • noch was: Auf dem zweiten Bild sieht es so aus, als wäre eine Euphyllia glabrescens in unmittelbarer Nähe der Anemone. Diese Korallen sind ja berüchtigt für ihre Aggressivität. Eventuell wurde die Anemone mit Kampftentakeln vernesselt (obwohl ich vermuten würde, dass sich die Anemone dann rasch ein neues Plätzchen suchen würde)?

      LG Robin
    • Vernesselungen sehen anders aus. Dann sollten auch Schäden sowohl an der Euphyllia wie auch an der Heteractis zu sehen sein (abgerissene und/oder verklebte Tentakeln), wobei ich unter der Voraussetzung einer optimalen Pflege, die Nesselfähigkeit einer Heteractis höher einschätze.
      Wie sieht es mit der Wasserbewegung aus?
      Das Bild vermittelt eine Anemone, die einen privilegierten Ort (Aussenkante) für bewegtes Wasser gefunden hat. Ob ihr das weiterhin zusagt, entscheidet das Tier selbst.
      Noch eines: Anemonen lieben sauberes Wasser, sonst ist die Gefahr einer Infektion gross. Diese Möglichkeit wird leider viel zu selten in Betracht gezogen.
      Sorgen solltest du dir erst machen, wenn sich das Tier mit seiner Fussscheibe vom Gestein löst. Gesunde Anemonen verbleiben fest mit dem Gestein "verwachsen" und wandern höchstens auf ihm umher.
      Gruss
      Hajo
      Trenne dich nicht von deinen Illusionen!
      Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
      aber aufhören zu leben.
      (Mark Twain)

      Wenn ich die See seh, brauch ich kein Meer mehr!
    • Hallo Laurenz,

      wie geht es deinem Sorgenkind jetzt?

      Es hat sich leider eingebürgert, dass nicht wenige Diskussionen nicht zu Ende gebracht werden.
      Dazu gehören positive wie auch negative Rückmeldungen.
      So steht zwar das Thema im Raum, es bleiben aber noch Fragen offen.
      Das kann nicht im Interesse aller Beteiligten sein, und schon gar nicht zur Lösung eines Problems führen.
      Ein reger Gedankenaustausch gehört zur festen Größe des Forums.
      Alle profitieren in irgendeiner Weise davon.
      Auch ein wenig guter Bericht kann schon eine ausreichende Information sein.
      Das ist meine höchst eigene Sicht auf die Dinge.
      Daher keinesfall etwas persönliches!
      Nur ein wenig Frust.

      Gruß
      Hajo
      Trenne dich nicht von deinen Illusionen!
      Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
      aber aufhören zu leben.
      (Mark Twain)

      Wenn ich die See seh, brauch ich kein Meer mehr!