Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Ozonisator für Bubble King Double Cone 200 RD3

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das Ozonisator Modell ist doch nicht abhängig vom AS.
      Es kommt doch darauf an wie groß dein AQ ist und wieviel mg Ozon du zuführen möchtest.
      Ich habe bei meinem 600ltr. AQ einen Sander C50 auf aller kleinster Stufe an meinem Cyclon 1500 AS, hatte aber auch schon mal ein China Teil dran, hat genauso funktioniert.
      Wichtig ist das man regeln kann und der Ozonisator nicht zu stark ist.
      mfG Jörg
    • Dann hol Dir den Sander C50, ich bin sehr zufrieden damit und der Service bei Sander stimmt ebenfalls wenn mal ein Problem auftritt.
      Mit dem C50 auf kleinster Stufe bist Du bei 800ltr. sehr gut versorgt und hast noch enorm viel "Ozon Luft" nach oben falls doch noch ein größeres AQ kommt.
      mfG Jörg
    • Hallo Zusammen,

      ich habe mir nun auch den C100 gekauft und möchte den über meinen RE Bubble King Double Cone 200 laufen lassen.

      Ich habe mittlerweile verstanden, dass ich keine zusätzliche Luftpumpe benötige und den Ozonisator idealerweise mit einem Teflonschlauch an den Ozonanschluss des Abschäumers anschliesse.

      Darüber hinaus habe ich gelesen, dass ich den Ozonisator auf niedriger Stufe rund um die Uhr mitlaufen lassen kann/soll.

      Die Frage ist nun für mich, wie genau ist eine niedrige Einstellung? Der C100 hat leider nur ein Drehrad, ohne Angabe von Menge in ml/h. Kann mir dazu jemand eine Hilfestellung geben?

      @Unter_wasser - Wie hast Du es jetzt gelöst? Hast Du ein paar Bilder?

      Danke vorab!

      Schöne Grüße

      Ralf
    • Hallo Ralf,

      das ist je nach Abschäumereinstellung etwas anders. Grundsätzlich fängst Du auf einer sehr niedrigen Stufe an und steigerst langsam die Leistung. Mit langsam meine ich hier, dass Stunden dazwischen vergehen.

      Sobald Du einen stechenden Geruch wahrnehmen kannst hast Du zu viel Ozon in den Abschäumer gegeben, das Ozon wird nicht mehr vollständig aufgenommen im Abschäumer. In dem Fall musst Du ein gutes Stück zurückregeln, um nicht an der Schwelle zu arbeiten. Mit der so erarbeiteten Einstellung solltest Du für einige Zeit arbeiten können.

      Sinnvoll ist es natürlich, Ozongenerator und Abschäumer gleichzeitig aus- und einzuschalten.

      Den Ozongenerator würde ich außerhalb des Technikschrankes betreiben wenn möglich, da hohe Luftfeuchtigkeit die Effeltivität des Ozongenerators reduziert.
      Viele Grüße

      Sandy
    • Neu

      Moin Zusammen,

      ich wollte nun endlich heute früh meinen C100 in Betrieb nehmen.

      Ich hatte mir 4/6mm Teflon-Schlauch bestellt und zur Ansaugung den normalen Silikon-Schlauch 4/6mm.

      Das Problem ist zuerst einmal, dass man den Tefon-Schlauch kaum auf den Ozonstutzen bekommt. Darüber hinaus ist der Anschluß am Bubble KingDouble Cone 200 wohl 6mm und der Teflonschlauch passt nicht drauf. Leider habe ich auch (bisher) in keinem Shop einen Übergang von 4mm auf 6mm gefunden. Dabei wäre ja auch noch das "Ozon-Problem" bei der Durchströmung dauerhaft zu berücksichtigen.

      Wie habt ihr dieses Problem gelöst? Gibt es Bilder?

      Schöne Grüße

      Ralf
    • Neu

      Hallo Ralf,

      Fittings aus PP sind bedingt ozonfest (bei aquaristischen Konzentrationen).

      Absolut beständig sind Fittings aus PVDF - sind aber unbezahlbar: so ab 15 EUR pro Stück.

      Man kann auch ein ganz kurzes Stück Silikonschlauch (aber nicht der hauchdünne China-Schlauch) als Verbindungsstück nehmen und jedes halb Jahr erneuern. Besonders bei Kunststoffanschlüssen ist diese Variante ratsam, da man sehr leicht mit dem starren Teflonschlauch einen Kunststoffnippel abbricht.

      ***Edit***
      Beiträge durch gewerbliche Nutzer sind uns wegen des dortigen Spezialwissen bzw. der vorhandenen Erfahrungen willkommen, jedoch müssen wir uns von Werbung abgrenzen. Alle gewerblichen Nutzer verzichten auf aktive Werbung und auf Hinweise auf sich selbst und ihre Produkte in ihren Beiträgen außerhalb des Händler-/Herstellerboards. Jede Art von Werbung bzw. werbeähnlichen Beiträgen, außerhalb des Händler-/Herstellerboards des Forums wird gelöscht.
      Das Forenteam
      LG Burkhard