Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Anfängerfragen und Besatzvorschlag 130 l Cube

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Hab mal meinen Dienstplan beäugt: In den nächsten 2 Wochen wird es echt schwer, dass ich es zeitlich schaffe nochmal Fische zu besorgen, mal sehen.

      Die Grundeln und der Krebs entzücken mich den ganzen Tag. Der Krebs hat offenbar eine Höhle mit zumindest zwei Ausgängen generiert, meistens bewacht jede Grundel einen Ausgang, ab und an sind sie auch vor demselben, verschwinden dann in die Höhle und kommen gemeinsam am anderen Ausgang wieder heraus. Faszinierend! Der Krebs ist die ganze Zeit am Werkeln, aber ohne Sand aufzuwirbeln oder irgendwas zuzuschütten.

      Ich habe heute 2x gefrostete Artemia verfüttert, im Becken habe ich eine Strömung gegen den Uhrzeigersinn, da der Riffaufbau auch hinterströmt werden kann, so kommen die Artemia immer wieder vor der Höhle vorbei und die Grundeln können sich den Bauch vollschlagen und ich muss keine Riesenmenge füttern, weil die Hälfte irgendwo anders liegen bleibt. Nur ob der Krebs da jetzt auch was abbekommen hat, bezweifle ich.

      Die kleinere Grundel scheint die mutigere zu sein, ist allerdings etwas heller gefärbt, die Streifen sind eher braun als schwarz. Ist das eine Stressfärbung (sie wirkt nicht gestresst) oder ist das bei jüngeren Exemplaren Usus?

      Links die kleinere mit den bräunlichen Streifen, rechts die größere, schwarz gefärbte:




      LG,
      Julia
    • Neu

      Nein, die sind nicht gestresst, die haben sich langsam eingewöhnt und werden dann auch zutraulicher.....
      Der Krebs kommt bestimmt nicht zu kurz.....

      Wenn du später neue Fische hinzusetzt, sind die zwei dann die "Mutmacher".

      Wenn du kleine Muschelschalen etc. in das Becken gibst, werden die eventuell mit zum bauen verwendet. Wichtig ist nur, dass sich der Stein über der Höhle nicht senkt.

      LG
      Daniel
    • Neu

      Hey Daniel!
      Die Muschelschalen kommen von dem anderen Knallkrebs eine Etage höher, der räumt beständig seine Felshöhle aus und wirft immer mal wieder Kiesel und kleine Muschelschalen raus, so 1 cm lang. Zwei davon scheint sich der Randalli schon gekrallt zu haben.
      Die Aufbauten stehen alle direkt auf der Glasplatte, da kann sich denk ich nichts senken. Was man da sieht, ist Riffkeramik, ich bin wirklich begeistert wie schnell die mit Kalkrotalgen zugewuchert wurde, bald wird man sie vom Lebendgestein kaum noch unterscheiden können...

      Der Abend heute wird im Fernsehsessel vor dem Aquarium mit dem Fotoapparat in der Hand verbracht... :P
    • Benutzer online 4

      4 Besucher