Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Acanthurus sohal frisiert Seeigel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Hallo Torben,

      vielleicht hat er etwas zwischen den Zähnen und nutzt die Stacheln als Zahnstocher? :D
      Nee, bestimmt nicht.
      Da aber die verschiedensten Arten der Doktorfische mit zunehmendem Alter in der Gefangenschaft auch carnivoren Gelüsten nicht abgeneigt sind, was sicherlich auch in der Natur zu ihrer Entwicklung gehört, möchte ich nicht ausschließen, dass diese Verhaltensweise nicht unbedingt eine Verhaltensstörung ist, sondern die Reaktion auf Mangel an bestimmten Stoffen. Vielleicht will er an die fleischigen Saugfuesschen?
      Dein Becken ist gross genug um den enormen Bewegungsdrang des Fisches nicht einzuschränken, sodass eine psychische Störung unwahrscheinlich ist. Ab und an ist auch Langeweile ein Punkt, der beachtet werden sollte. Fällt bei deiner vielzaehligen Fischgesellschaft ebenfalls flach.
      Gruss
      Hajo
      Trenne dich nicht von deinen Illusionen!
      Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
      aber aufhören zu leben.
      (Mark Twain)
    • Neu

      Hallo Torben,

      Doktorfische gehen gerne gegen Nahrungskonkurrenten vor. Ich könnte mir gut vorstellen, dass er den Seeigel als Nahrungskonkurrenten erkannt hat und ihn nun los werden will. Für mich sieht das sehr nach einem Versuch aus, den Nahrungskonkurrenten zu vertreiben.

      Gruß

      Hans-Werner
      H ><((((°>

      Grau, teurer Freund, ist alle Theorie und grün des Lebens goldener Baum (Mephistopheles)
      GOETHE - Faust 1


      www.photoimpressionismus.de

      Franconia Franca
    • Neu

      Dietmar Schauer schrieb:

      HI Torben,

      vielleicht ändert sich das Verhalten, wenn du einen 2ten kleinen Sohal dazu setzt.

      Mein Gemmatum, übernommen aus einem 40er Würfel hatte auch nicht mehr alle Tassen im Schrank. Mit ein paar gelben Schwestern zum kuscheln und kloppen, ging es ihm bald besser. Sogar das Loch in der Rückenflosse.


      Gruß Dietmar
      Hallo Didi

      Der Sohal ist nicht bekloppt im Kopp. Der ist total entspannt und lässt alle in Ruhe. Ich hoffe ich habe Glück und das bleibt so. In englischsprachigen Foren wurden teilweise Horrorgeschichten berichtet. Ich hoffe ich bleibe verschont und er bleibt wie er ist. Bei einen zweiten Exemplar hätte ich Angst ins Klo zu greifen. Der Sohal bleibt der einzige Acanthurus ohne Partner in meinem Becken. Ich möchte mein Glück nicht noch weiter heraus fordern.

      Gruß Torben
    • Neu

      Hans-Werner schrieb:

      Hallo Torben,

      Doktorfische gehen gerne gegen Nahrungskonkurrenten vor. Ich könnte mir gut vorstellen, dass er den Seeigel als Nahrungskonkurrenten erkannt hat und ihn nun los werden will. Für mich sieht das sehr nach einem Versuch aus, den Nahrungskonkurrenten zu vertreiben.

      Gruß

      Hans-Werner
      Hallo Hans-Werner,

      im ersten Moment fand ich deinen Einwand logisch. Dann fiel mir jedoch ein dass ich noch diverse andere Acanthurus habe. Dazu noch mehre Naso und 19 Zebrasoma. Auch ein Ctenochaetus. Die sollten dann vermutlich alle vor dem Seeigel dran sein. Der Sohal ist aber wie gesagt lammfromm.

      Gruß Torben
    • Neu

      Hallo Torben,

      nicht unbedingt. Die Doktorfische unterteilen sich (mindestens, bin jetzt nicht ganz sicher) in Algen- und Detritusfresser. Ctenochaetus ist ein ganz typischer Detritusfresser. Im Grunde kämmt er mit seinem Kamm-Gebiss Detritus aus den Algen. Oft ist tatsächlich der Detritus der nahrhaftere Anteil gegenüber den Algen. Es gibt ein paar Artikel, in denen die Unterschiede ganz gut aufgedröselt und beschrieben werden. Die Anfeindungen/Toleranzen sind da oft ziemlich spezifisch.

      Außerdem hat er mit den anderen Doktorfischen vielleicht "Waffenstillstand" und konzentriert sich gerade auf den Seeigel. Optisch sieht mir das Video jedenfalls mehr nach Vertreibung als nach Fressattacke aus.

      Gruß

      Hans-Werner
      H ><((((°>

      Grau, teurer Freund, ist alle Theorie und grün des Lebens goldener Baum (Mephistopheles)
      GOETHE - Faust 1


      www.photoimpressionismus.de

      Franconia Franca
    • Acanthurus sohal frisiert Seeigel

      Neu

      Hallo HW

      Das wäre zu hoffen. Außerdem würde für deine Vermutung noch die Tatsache sprechen dass nur dieser Seeigel, der Algen frisst, angegangen wird. Die anderen scheinen hauptsächlich Kalkrotalgen zu verspeisen. Auf jeden Fall nehme ich aus dieser Diskussion mit dass ich noch mehr Ctenochaetus benötige. Detritus lagert sich gerne direkt vor den Strömungspumpen ab.

      Gruß Torben
    • Neu

      Hallo zusammen,

      ich denke nicht, dass eine Vertreibung im Vordergrund steht.
      In der Natur finden wir Docs und Seeigel zusammen in einem Biotop. Man kennt sich seit Beginn der Evolution. Man weiss auch um die teils giftigen Stachelspitzen der Igel. Warum sollte ein Doktorfisch das Risiko eingehen, eine für ihn zumindestens unangenehm ausgehende Situation zu provozieren?
      Attacken beginnen in solchen Fällen (Vertreibung) mit Schlägen des Schwanzes . In härteren Fällen wird auch mal nach dem Gegner geschnappt.
      Meine Kaiser attackieren hin und wieder auch die Seeigel. Nicht die Stacheln, sondern die kleinen Saugfüsschen haben es ihnen angetan. Das ist keine permanente Belästigung und schon gar nicht eine Tätlichkeit mit dem Ziel einer Vertreibung. Es ist der Reiz auf Unbekanntes. Es könnte ja etwas Fressbares sein. Die Igel fuchteln in diesen Fällen wie wild mit ihren langen Stacheln, bis die Vorsicht überwiegt und das Interesse der Fische nachlässt. Hier würde ich auch die Neugier ausschliessen, denn beide Tierarten sind sich jahrelang in den ausgetretenden Pfaden der Beckenwelt begegnet. Ich würde die Reaktion des Sohal als eine Mischung aus Neugier und Reiz auf relativ Unbekanntes (Fressbares) deuten, gemischt mit einer Portion Ungeduld.
      Gruß
      Hajo
      Trenne dich nicht von deinen Illusionen!
      Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
      aber aufhören zu leben.
      (Mark Twain)
    • Acanthurus sohal frisiert Seeigel

      Neu

      Was mich irritiert ist dass der Fisch so dermaßen gekonnt und routiniert die Stacheln Stück für Stück abbeißt. Es sieht für mich eher wie angeborenes Verhalten beim Sohal aus als zufällig tierspezifisch erlernt. Das trau ich einen Fisch einfach nicht zu. Der Seeigel wird jedenfalls sehr schnell und versucht natürlich zu fliehen. Vielleicht hat der Sohal tatsächlich in Laufe der Evolution gelernt auch derartig geschützte Futterkonkurrenten zu vertreiben.

      Gruß Torben
    • Neu

      Hallo Torben,

      das Verhalten deines Sohals ist keineswegs alleinstehend. Es gibt Beobachtungen unter Aquarienbedingungen mit Acanthurus coeruleus, Acanthurus leucosternon und Paracanthurus hepatus.
      Leider sind diese Berichte nur kurz angerissen und nicht weiter vertieft worden.
      Gruss
      Hajo
      Trenne dich nicht von deinen Illusionen!
      Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
      aber aufhören zu leben.
      (Mark Twain)
    • Neu

      hajo schrieb:

      Hallo Torben,

      das Verhalten deines Sohals ist keineswegs alleinstehend. Es gibt Beobachtungen unter Aquarienbedingungen mit Acanthurus coeruleus, Acanthurus leucosternon und Paracanthurus hepatus.
      Leider sind diese Berichte nur kurz angerissen und nicht weiter vertieft worden.
      Gruss
      Hajo
      Hajo das würde den Verdacht auf angeborenes Verhalten erhärten. Vielleicht kommt in den nächsten Tagen mehr zu dem Thema.

      Gruß Torben
    • Neu

      Torben schrieb:

      Hallo HW

      Das wäre zu hoffen. Außerdem würde für deine Vermutung noch die Tatsache sprechen dass nur dieser Seeigel, der Algen frisst, angegangen wird. Die anderen scheinen hauptsächlich Kalkrotalgen zu verspeisen.
      Der Diadem (einen Vertreter dieser Art vermute ich einmal) ist omnivor veranlagt und keineswegs ein reiner Algengaenger. Er macht sich auch über Kalkrotalgen her, und leider zum Leidwesen einiger Aquarianer auch hin und wieder über coralline Lebewesen. Das hat er auch gemein mit vielen seiner anderen Brüder und Schwestern.
      Als Nahrungskonkurrenz müsste er (Sohal) dann alle vorhandenen Seeigel erkennen und nicht nur eine bestimmte Art.
      Gruss
      Hajo
      Trenne dich nicht von deinen Illusionen!
      Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
      aber aufhören zu leben.
      (Mark Twain)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von hajo ()

    • Benutzer online 1

      1 Besucher