Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Seenadel " schwanger "

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Seenadel " schwanger "

      Moin,
      Seit 1,5 Jahren halte ich zwei Zebra-Seenadeln in meinem Pferdebecken. Bisher wusste ich nicht, ob es ein Pärchen ist oder überhaupt dieselbe Art. Heute flitzten beide durchs Becken, sie schienen sich zu jagen. Gelegentlich schwammen sie parallel und nickten dabei mit den Köpfen. Nach genauerer Betrachtung stellte ich fest, dass das größere Tier Eier am Bauch trägt. Somit ist die Geschlechterfrage wohl geklärt :D .
      Als nächstes muss ich nun Brachionus und Phytoplankton bestellen und ein Aufzuchtbecken einrichten. Bin mal gespannt
      Bilder
      • 20190604_174509.jpg

        770,48 kB, 1.800×2.400, 75 mal angesehen
      " Und der Haifisch, der hat Tränen und die laufen vom Gesicht
      Doch der Haifisch lebt im Wasser so die Tränen sieht man nicht
      In der Tiefe ist es einsam und so manche Zähre fliesst
      Und so kommt es , dass das Wasser in den Meeren salzig ist "

      Beste Grüße

      Stefan
    • Moin,
      Vor Jahren hatte ich schon mal Nachwuchs bei Blaustreifen-Seenadeln. Der Knackpunkt war die Umstellung von Brachionus auf Artemia-Nauplien. Die Rädertierchen waren leider zu früh alle und die kleinen Nadeln noch nicht reif für Artemien. Das muss ich dieses Mal auf jeden Fall verbessern.
      " Und der Haifisch, der hat Tränen und die laufen vom Gesicht
      Doch der Haifisch lebt im Wasser so die Tränen sieht man nicht
      In der Tiefe ist es einsam und so manche Zähre fliesst
      Und so kommt es , dass das Wasser in den Meeren salzig ist "

      Beste Grüße

      Stefan
    • Hallo Stefan

      muschelschubser schrieb:

      Als nächstes muss ich nun Brachionus und Phytoplankton bestellen und ein Aufzuchtbecken einrichten.
      Mit Brachionus wird das nichts, Erstfutter ausgesiebte Copepoden. Mit einem 50er besser 40er Sieb.

      Auch musst du auf der Hut sein, sobald die Larven da sind werden sie vom Männchen gefressen.
    • Moin, Harald
      Es wird wohl eh nichts mit der Nachzucht. Ich habe gerade gelesen, dass Aquacopa erst am Dienstag wieder versendet. Leider ist meine Copepodenzucht vor kurzem zusammen gebrochen. Gestern habe ich gesehen, dass auch die Rettungskultur im Kühlschrank hin ist. Ich werde morgen beim Händler Copepodenmix mitnehmen. Mal schauen, was ich damit noch hinbekomme. Aber mal eine Frage: Warum meinst Du, dass das mit Brachionus nicht klappt? Die sind mit 50 ų doch auch in etwa so groß wie die von Dir empfohlenen Copepoden.
      " Und der Haifisch, der hat Tränen und die laufen vom Gesicht
      Doch der Haifisch lebt im Wasser so die Tränen sieht man nicht
      In der Tiefe ist es einsam und so manche Zähre fliesst
      Und so kommt es , dass das Wasser in den Meeren salzig ist "

      Beste Grüße

      Stefan
    • muschelschubser schrieb:

      Aber mal eine Frage: Warum meinst Du, dass das mit Brachionus nicht klappt? Die sind mit 50 ų doch auch in etwa so groß wie die von Dir empfohlenen Copepoden.
      Hallo Stefan!
      Die Röhrenmäuler benötigen Futter das sich aktiv bewegt. Die ruhigen Brachionus haben keinen Futterreiz und werden so nur eher zufällig mit gefressen.
      Servus Reinhard
      _________

      Meeresverein Austria
    • Moin Reinhard,
      Das macht auf der einen Seite Sinn. Andererseits fangen die Züchter von H. reidi oder kuda auch mit Brachionus als Erstfutter an ( soweit ich gelesen habe). Dass Copepoden das nahrhaftere Futter sind scheint klar.
      " Und der Haifisch, der hat Tränen und die laufen vom Gesicht
      Doch der Haifisch lebt im Wasser so die Tränen sieht man nicht
      In der Tiefe ist es einsam und so manche Zähre fliesst
      Und so kommt es , dass das Wasser in den Meeren salzig ist "

      Beste Grüße

      Stefan
    • So, ich konnte gestern bei MM einen Liter Tigriopus ergattern. Hab sie in einen Eimer umgefüllt, mit Salzwasser aufgefüllt und gefüttert. Der Eimer steht nun im Garten und ich warte auf die "Bevölkerungsexplosion" :D :D :D .
      " Und der Haifisch, der hat Tränen und die laufen vom Gesicht
      Doch der Haifisch lebt im Wasser so die Tränen sieht man nicht
      In der Tiefe ist es einsam und so manche Zähre fliesst
      Und so kommt es , dass das Wasser in den Meeren salzig ist "

      Beste Grüße

      Stefan
    • Servus,
      das sehe ich auch eher als Erfolgsrezept.
      Habe seit kurzem einen Ansatz in 200l laufen, gebe ständig die ausgefallenen Seegrasblätter hinein.
      Als Tip bekam ich Brachis zu verfüttern.
      Nur eine Idee die ich weitergebe, habe keine bekommen.
      Ev höhere Algen, damit die Cops Futter und Versteck haben.

      Wünsch Dir viel Erfolg.

      LG,
      Wolfgang
      Man muss wissen, bis wohin man zuweit gehen kann!
      reefdesign.eu
    • Moin Wolfgang
      Ich hatte in der Vergangenheit gute Ergebnisse mit Tigriopus in 25 Kg Salzeimern. Gefüttert habe ich alle paar Tage mit etwas FroFu. Dazu kam dann noch der Eintrag an Insekten, Blättern usw. Die Zuchten liefen so gut, dass ich sogar anderen noch was abgeben konnte. Ich fürchte aber, dass es für den Nadelnachwuchs noch nicht ausreichen wird. Mal sehen, wann die kleinen Nadeln so weit sind.
      " Und der Haifisch, der hat Tränen und die laufen vom Gesicht
      Doch der Haifisch lebt im Wasser so die Tränen sieht man nicht
      In der Tiefe ist es einsam und so manche Zähre fliesst
      Und so kommt es , dass das Wasser in den Meeren salzig ist "

      Beste Grüße

      Stefan
    • Neu

      Moin,
      Also die erste Geburt hat wohl letzte Nacht stattgefunden, jedenfalls waren die Eier heute morgen weg. Das bedeutet, die Tragzeit beträgt etwa eine Woche. Ich hoffe, dass die beiden jetzt zeitnah nachlegen. Die Copepodenzucht läuft derzeit gut, so dass ich demnächst mal auf die Jagd nach Nadellarven gehen kann.
      " Und der Haifisch, der hat Tränen und die laufen vom Gesicht
      Doch der Haifisch lebt im Wasser so die Tränen sieht man nicht
      In der Tiefe ist es einsam und so manche Zähre fliesst
      Und so kommt es , dass das Wasser in den Meeren salzig ist "

      Beste Grüße

      Stefan
    • Neu

      So, heute morgen trägt das Männchen wieder Eier. D.h. beim nächsten Schlupf werde ich leider nicht vor Ort sein können, da ich bei einer Fortbildung sein werde. Aber es scheint sich ein Rhythmus einzustellen. Vielleicht kann ich beim nächsten Schlupf ein paar Larven abschöpfen.
      " Und der Haifisch, der hat Tränen und die laufen vom Gesicht
      Doch der Haifisch lebt im Wasser so die Tränen sieht man nicht
      In der Tiefe ist es einsam und so manche Zähre fliesst
      Und so kommt es , dass das Wasser in den Meeren salzig ist "

      Beste Grüße

      Stefan
    • Benutzer online 1

      1 Besucher