Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Weiß einer was das ist?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Weiß einer was das ist?

      Hallo zusammen,

      heute morgen schaue ich in mein Aquarium und sehe so kleine helle "Böppel" rumfliegen, teilweise liegen sie am Bodengrund und haften an Korallen an. Sehen aus wie Futterpellets, sind aber keine. Was könnte das sein? An der Spitze eines Acropora Asts gibt es einen ganzen Haufen, die irgendwie zusammengkleben bzw. mit Fäden verbunden sind. Kann das Korallenlaich sein?

      Grüße

      Chris
      Bilder
      • Koralle2.jpg

        968,04 kB, 3.200×2.184, 56 mal angesehen
      • Koralle1.jpg

        971,3 kB, 3.200×2.133, 17 mal angesehen
    • Hi Dietmar,

      das sieht teilweise ähnlich aus, aber ich glaube nicht, dass das Mesenterialfilamente sind. Diese Kügelchen schwimmen im freiwasser herum und sammeln sich auch auf dem Boden.
      Ich hab’s mal unter dem Mikroskop angeschaut, kann aber nur eine undefinierbare Masse erkennen.
      Füttere seit zwei Tagen eigenes lebendes Phytoplanktons, weiß aber nicht ob das was damit zu tun hat.

      Gruß

      Chris
    • Hallo Chris,

      die Kügelchen haben auf dem Foto zweifellos eine gewisse Ähnlichkeit mit den Eiern des Korallenlaichs. Wenn es dann so wäre, dass ein Ablaichen stattgefunden haette, dann sollte auch das Wasser durch Spermien eingetruebt sein, was eine überproportionale organische Belastung zur Folge gehabt haette. Die meisten Steinkorallen geben ihren Laich in Paketen (Eier+Spermien) ab. Die Belastung organischer Art kann man messen und/oder z. B. an den negativen Reaktionen der Fische beobachten. Aber alles ist abhängig von der Geschlechtsreife der Korallen. Ist diese nicht erreicht, gibt es auch keine Gameten.
      Ich habe leider keine gesicherte Erkenntnis, an welchen Merkmalen die Geschlechtsreife erkannt wird, oder wann sie einsetzt.
      Gruss
      Hajo
      Trenne dich nicht von deinen Illusionen!
      Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
      aber aufhören zu leben.
      (Mark Twain)
    • Hallo Hajo,

      an der Spitze der Acropora, an der sich heute den Tag über so ein Knäul von vielleicht einem Dutzend dieser Kügelchen befand, ist jetzt nichts mehr zu sehen und irgendwie sieht es aus wie ein Öffnung. Leider sind die Bilder recht schwach, ich versuche mal bessere zu machen. Eine Trübung gibt es nicht.
      Was mir auch aufgefallen ist, zwei "alte" Korallen (ist ein neues Becken mit teilweise Altbesatz) zeigen das erste Mal (seit Jahren) Mesenterialfilamente, wusste gar nicht, dass die so etwas haben. Auch andere Korallen strecken extrem hier Tentakel raus. Jetzt kann das natürlich auch mit dem Phytoplankton zusammen hängen und gar nichts mit dem "Laich" zu tun haben. Mal weiter beobachten, ist auf jeden Fall sehr spannend.

      Grüße

      Chris
    • Hallo Chris,

      auf dem Bild oben hast Du den "Täter" schon erwischt, höchstwahrscheinlich. Pocillopora damicornis ist ein "Brüter" und erbrütet auch asexuelle Planula-Larven, die ganz ohne Sperma zustande kommen. Es geht also auch ohne Massenablaichen. Ich denke, das ist sowas.

      Meiner Erfahrung nach ist die Abgabe von solchen asexuellen Planulae bei Pocillopora damicornis häufiger also die immer wieder angeführte Polypenausbürgerung (steht aber nicht in diversen Büchern über Riffaquaristik :( ). Du solltest also in den nächsten Tagen an bis dahin nicht geputzten Scheiben kleine Primärpolypen finden und auch sonst ist damit zu rechnen, dass im Becken hier und da P.-damicornis-Nachwuchs auftaucht.

      Gruß

      Hans-Werner
      H ><((((°>

      Grau, teurer Freund, ist alle Theorie und grün des Lebens goldener Baum (Mephistopheles)
      GOETHE - Faust 1


      www.photoimpressionismus.de

      Franconia Franca