Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Hang-On Abschäumer Schlafzimmertauglich gesucht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hang-On Abschäumer Schlafzimmertauglich gesucht

      Hallo,

      ich suche einen Hang-On Abschäumer, der für min. 200 Liter bis vielleicht sogar 500 Liter ausgelegt sein sollte, da ich auf nährstoffarmes Wasser wert legen möchte. Er sollte einen Oberflächenabzug haben und möglichst wenig Platz innerhalb des Aquariums verbrauchen. Das Meiste des Abschäumers sollte aus dem Aqarium raushängen.

      Wichtig ist mir, das der Abschäumer schlafzimmertauglich sein sollte, weil das Aqua auch im Schlafzimmer stehen soll.
      Der Schaumtopf sollte auch nicht nach Außen überlaufen können. Wenn er überläuft, dann sollte das ins Aquarium passieren. Jedenfalls nicht neben das Aquarium auf den Boden - falls das überhaupt so möglich ist.

      Einen möglichst geringen Stromverbrauch sollte er auch haben.

      Preisvorstellung habe ich keine. Bin genau so an guten China-Geräten interessiert, wie auch an Premium Marken.

      Ich möchte das Aqua ganz klassisch mit Lebendgestein nach dem Berliner System fahren und mit einer Einfahrphase.
      Also nicht wie mir kürzlich auf Facebook empfohlen wurde - ohne jegliche Einfahrphase und dafür mit "Wundermitteln" die ein Leben lang dosiert werden müssen.

      Der Hintergrund ist:

      Ich möchte wieder klein mit Meerwasseraquaristik anfangen. Habe mein 1000 Liter Aqua im Jahr 2009 aufgelöst.

      Nun möchte ich ein paar Tridacnas, LPS und SPS, Gorgonien und Röhrenwürmern in einem 100 Liter großem Sechseck-Aqua halten.
      Sonst nur Garnelen, grabende Sterne, Schnecken und Krebse.

      Evtl. einen Zebrasoma und einen Doktor jeweils in Größe XXS damit er dort aufwachsen kann und ab einer Größe von ca. 8 cm dann in ein größeres Aqua übersiedeln kann. Da müsste ich aber noch rausfnden, in welcher Zeit ein Zebrasoma, ein Fuschs oder ein Acanthurus von XXS Importgröße auf ca. 8 cm länge anwächst. Möchte nämlich keinesfalls einen Fisch in der 100 Liter Pfütze halten, der sich letztlich darin nur um seine eigene Achse drehen kann.

      Als Beleuchtung habe ich eine LED 40 Watt Lampe ausgesucht, die das Aqua ausreichend ausleuchten dürfte.
      Es wäre diese hier: ledaquaristik.de/epages/643553…ops/64355316/Products/101
      Falls Jemand bessere Vorschläge zur Beleuchtung hat, nur her damit ;)

      Ich hoffe ich habe alles wesentliche erwähnt.

      Sorry für meine Unwissenheit. Ich habe früher ausschließlich mit Technik/Filterbecken gearbeitet, die unter dem großen Aquarium standen und einen Abschäumer im Filterbecken enthielten. Da könnte ich die Auswahl selbst treffen. Mit Hang-On Abshcäumern kenne ich mich nur insoweit aus, dass ich mal ein solches 50-80 EUR Teil von Tunze hatte, das relativ laut war, aus weichem Plastik gefertigt und schwer einzustellen war. Der H&S im Filterbecken war um Klassen besser.

      Dann freue ich mich schon mal auf Eure Tipps und Hinweise.

      Viele Grüße
      Artur
    • Hallo Artur,

      da bieten sich z.B. die Geräte von Tunze an je nach Größe und Besatz wirst du da gut fündig. Die sind aber im Becken und hängen nicht außen. Allerdings nehmen die auch nicht viel mehr Platz weg, als die meisten Hang-On.

      tunze.com/ES/de/produktsuche/d…_pi1%5Bprodid%5D=9004.001

      Mit dem Bubble Magus Abschäumer BM-QQ-3 hättest du einen außerhalb des Beckens als Hang-On. Über meinen alten Bubble Magus (allerdings kein Hang-On) kann ich nichts schlechtes sagen. Stromsparrend sind die inzwischen fast alle (unter 10 Watt).

      LG
      Daniel

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Daniel Rother ()

    • Hang-On Abschäumer Schlafzimmertauglich gesucht

      Ich habe zwei Deltec. Zum Glück habe ich einen gefliesten Fischraum mit Abfluss. Da sind zwar Vorkehrungen gegen Überlauf eingebaut trotzdem gab es schon mehrere Unfälle. Nicht wohnzimmertauglich die Dinger. Allerdings hängen diese außerhalb des Beckens. Innerhalb sollte wohl besser sein

      Gruß Torben
    • Hallo liebe Gemeinde,

      man darf ruhig einmal auf den Kern der Frage eingehen - schlafzimmertaugliche Lautstärke!
      Weil sich das Geräuschempfinden eines jeden Menschen unterschiedlich darstellt, können die Empfehlungen auch nicht ganz objektiv ausfallen.
      Wenn dann noch Einschränkungen in der Wahl oder durch bautechnische Gegebenheiten vorhanden sind, können diese ebenfalls zu zusätzlichen und ungewollten Geräuschen führen.
      Der Betrieb eines AS ist immer mit Geräuschen verbunden. Es kommt darauf an, ob und wie man sie dämmen kann. Quellen sind meist die Pumpen und die Geräusche der Luftblasen. Oftmals kommt die Resonnanz des Beckenrandes oder die des Filterabteils noch hinzu.
      Schlafzimmertauglich? Eher nicht.
      Obwohl, manch einer wäre schon zufrieden, wenn sein gewähltes Produkt unterhalb der Schnarchlaermschwelle seiner Lebensgefährtin oder Lebensgefährten wäre. :D

      Gruss
      Hajo
      Trenne dich nicht von deinen Illusionen!
      Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
      aber aufhören zu leben.
      (Mark Twain)
    • Hallo Hajo,

      bei schlafzimmertauglich muss ich auch immer schmunzeln.......

      Ich habe viele Jahre neben einer Eheim 1260, einem alten Tunzeabschläumer und zwei Turbelle® electronic - 7240/2 geschlafen. Angestauter Ablauf, Durso war nicht mein Ding, dafür gab es aber einen Rieselfilter. Ich habe nie wieder so gut geschlafen, wie damals..... Und jeder, der bei mir übernachtet hat, meinte, dass das Plätschern und CO sehr angenehm und schlaffördernd sei..... Vielleicht lag es aber auch an der salzhaltigen Luft, wer weiß ;)

      So ändern sich die Zeiten :) .

      LG
      Daniel
    • Hallo Daniel,

      wie bekannt, ist alles relativ. Auch das Geraeuschempfinden.
      Mir sind laute Geräusche nicht unbekannt: 6 Stroemungspumpen, 2x 2m Sander Aussenabschaeumer, 2 Kawasaki Kompressoren fuer die Luftzufuhr, 6 Foerderpumpen fuer AS, UV, Kalki, Nitratfilter etc. Dazu noch die Musik der Leuchten....

      Geräusche waren nie Thema, da dieses Becken im Keller stand.
      Ich gebe zu, dass eine monotone Geraeuschkulisse einschläfernd wirkt.
      Ich bin manches Mal vor dem Becken eingenickt. ;(
      Es war aber ein schöner Halbschlaf, da man gleich beim Aufwachen mit dem Blick ins Becken belohnt wurde. :)
      Im Wohnbereich sieht das anders aus. "Fluesterleise" AS sind ebenfalls mit Geräuschen verbunden. Selbst ein Premiumprodukt macht Musik.
      Gruss
      Hajo
      Trenne dich nicht von deinen Illusionen!
      Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
      aber aufhören zu leben.
      (Mark Twain)
    • Ich sehe es wie oben beschrieben: jeder hat ein anderes Geräuschempfinden.

      Ich für meinen Teil bin schon genervt, wenn es im Wohnzimmer immer wieder gluckert oder eine Pumpe brummt weil sie nicht mehr sauber entkoppelt ist. Im Schlafzimmer würde ich das absolut nicht wollen.

      Wenn es um leise Pumpen geht bevorzuge ich Tunze. Beim Abschäumer gibt es für mich nur die Möglichkeit alles in einen gedämmten Unterschrank zu packen. Hier nervt dann relativ schnell einmal der gurgelnde Abfluss ins Technikbecken :)

      Einen Abschäumer Hang-on im Schlafzimmer könnte ich mir - egal welches Produkt - absolut nicht vorstellen. Im Wohnzimmer habe ich bisher verwendet: Tunze (war nach der Einlaufphase leise), ATB (mein aktueller Abschäumer - super leise mit der richtigen Pumpe) bzw. ein Kopp Abschäumer (laut, weil die Luftpumpe genervt hat).

      Wenn du auf die Fische verzichten würdest (auch zur "Aufzucht") - dann würde ich mal über den Vorschlag von Joe nachdenken. Lieber Wasserwechsel statt einem AB im Schlafzimmer halte ich für vernünftig und sollte kein Problem sein wenn du keine Tiere hast die gefüttert werden müssen.

      Gruss
      Andreas

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Andreas_L ()

    • Die Anforderungsliste für den Abschäumer ist absurd und nicht erfüllbar. Innenabschäumer haben den größten Teil des Körpers im Becken und ragen relativ wenig aus dem Becken heraus, egal ob dies pumpen- oder luftbetriebene Abschäumer sind.

      Ruhig bekommt man so ein Becken nur, indem man mit dem Becken anfängt und dies nicht aus 6mm dünnen Scheiben baut. Lieber 10mm solide Scheiben, die nicht so schnell vibrieren und einen sauberen Ablauf mit Technikbecken.

      Dann lieber etwas größer und mit Technikbecken, das ist deutlich einfacher ruhig zu bekommen.

      Ich denke, das größere Problem könnte der pH-Wert sein. Wenn im Schlafzimmer über Nacht schön lange ein großer Mensch am Atmen ist muss man schon gut Lüften, um den CO2-Gehalt in Grenzen zu halten. Sonst kippt das Becken schon allein wegen Übersäuerung.
      Viele Grüße

      Sandy
    • Danke für Eure Antworten.

      Das mit der Schlafzimmertauglichkeit ist so eine Sache. Empfindet jeder anders.

      Also früher lief bei mir ein Becken im Schlafzimmer, das einen Tunze Wellengenerator, sowie zwei Tunze Stream, die 6000 Liter Versionen enthielt. Natürlich mit Unterschrank und mit Filterbecken dort drin. Aus dem Filterschrank konnte man dank Dämmung nichts höhren.

      Im Becken war ein Kammabzug mut Durso, der nicht gluckerte.

      Also die Schallkulisste, die das Obige erzeugte, war für mich Schlafzimmertauglich. Wasserblasen oder Plätschern entstand da nicht. Nur die Tunze Wavebox konnte man hören, sowie die beiden Stream im Hintergrund.

      Also habe ich das insgesamt so richtig verstanden, dass auch heute noch ein Tunze-Hang-On-Abschäumer, derjenige ist, der am leisesten arbeiten dürfte?

      Vor 12 Jahren habe ich das mit einem Tunze Hang On gar nicht so empfunden. Ich fannd ihn laut und mäßig vearbeitet.

      Grüße
      Artur

      P.S.

      Ein größeres Becken passt ins Schlafzimmer nicht rein. Ich will es unter Anderem deshalb dort drin haben, damit ich durch die Salzluft eine bessere Luft beim Schlafen habe.

      Bin aus dem Schwarzwald / Bodenseekreis nach Süd-Niedersachsen gezogen. Die Luft kann man nicht vergleichen. Schon alleine das Staubaufkommen ist ca. 6x höher geworden. Ich glaube deshalb auch nicht, dass das Leben hier gesund sein dürfte. Jeder den ich kenne, hat irgendwie Jemanden in der Familie, der was chronisches mit der Lunge hat, was öfter dann mit Lungenkrebs endete. Sogar die Hunde hier im Ort verrecken reihenweise an Lungenkrebs. Noch paar Jahre hier, dann ziehe ich in die Heimat zurück. Will es mir aber bis dahin das Leben so angenehm wie möglich hier machen.

      Diejenigen, die ähnlichen Umzug hinter sich haben, verstehen meine Worte.
    • Ein Becken im Schlafzimmer ist immer wunderschön und beruhigend. Aber wenn es nicht größer sein kann - gibt es keine Chance doch ein Technikbecken zu realisieren um dort den Abschäumer sicher und leise inkl. möglicher weiterer Technik unterzubringen?

      Gerade bei 100 Liter Volumen ist es schade, wenn man Platz mit Technik verliert - auch was die Optik betrifft.
    • Bei der geringen Wassermenge würde ich auf Abschaeumer mit Holzausstroemern zurückgreifen. Sander, Knop, AquaMedic etc.
      Die dafuer notwendigen Luftpumpen sind in der Regel leise und diverse Möglichkeiten der Geraeuschdaemmung sind ebenfalls gegeben.

      Gruss
      Hajo
      Trenne dich nicht von deinen Illusionen!
      Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
      aber aufhören zu leben.
      (Mark Twain)
    • hajo schrieb:

      Man kann's ja mal versuchen.
      Genau....... Hajo, hier gibt es eventuell noch einen Mäusejäger....




      LG
      Daniel

      PS: Biete "Poecilia reticulata" (echte deutsche Nachzucht) im Tausch gegen Zebrasoma gemmatum :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Daniel Rother ()