Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Venotec / Abyzz A-400 Trockenschutz nicht ausgelöst - Pumpe kaputt - Verlust von Garantieanspruch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Venotec / Abyzz A-400 Trockenschutz nicht ausgelöst - Pumpe kaputt - Verlust von Garantieanspruch

      Hallo Forum,

      ich habe folgende Erfahrung mit einer Abyzz a-400 von Venotec gemacht und wollte fragen, ob ihr Ähnliches erlebt habt.

      Um nichts zu vergessen und einen möglichst objektiven Überblick zu geben hole ich ein wenig aus.

      Ich habe Anfang 2018 eine gebrauchte Abyzz A-400 gekauft. Diese habe ich direkt an Venotec geschickt zur Wartung und zur Garantieverlängerung, welche erfolgte.

      Anschließend habe ich die Pumpe an meinen neugebauten Pool angeschlossen. Dieser wird wie folgt betrieben.

      Der Pool hat ca. 85 Kubikmeter Wasser und hat einen 110er Bodenablauf und 2 Oberflächenskimmer an einer Poolseite. Der Pool dient rein zum Schwimmen und ist quadratisch, praktisch, gut. - keine Pflanzen, kein Schnickschnack. Nur eine Leiter.

      Zur Filterung des Wassers läuft das Wasser durch einen Smartponds 500S (Schwerkraft). Im Filter läuft das Wasser zuerst an einer UV-Lampe vorbei. Anschließend passiert es den Endlosbandfilter. Dieser Filtert die kleinsten Teilchen heraus. Hinter dem Filter ist etwas Helix und eben die Abyzz plus eine weitere Rohrpumpe für einen Wasserfall. Die Abyzz hat einen "Käfig" am Ansaugrohr, damit das Helix oder irgendwas anderes nicht in die Pumpe gelangen kann. Auf Grund der Gegebenheiten im Filter wurde die Pumpe leicht schräg und unter Wasser verbaut.

      Das Ganze steht in einem kleinen Keller, ist beheizt und war im Winter nie unter 7°C.

      Aus dem Filter heraus geht einmal ein 110er Rohr Richtung Wasserfall (noch ausser Betrieb) und eben ein zweites Rohr (DN 50) mit der Abyzz A-400.

      --------------------------

      Nun zu meinem Problem:

      --------------------------

      Im August 2018 habe ich die komplette Anlage in Betrieb genommen und die Abyzz hat mit 25-30% ihren permanenten Dienst angetreten.
      In den kalten Monaten eher mit etwas weniger.... meist so 10-15%.

      Zu Beginn diesen Jahres habe ich bei der Pumpe jedoch einen großen Leistungsabfall bemerkt. Die Pumpe war selbst bei über 75% Leistung nicht mehr in der Lage den Filter komplett zu leeren bevor das Wasser aus dem Pool nachgelaufen ist.

      Als ich das untersucht habe, ist mir aufgefallen, dass die Pumpe leicht "klackert". Also habe ich die Pumpe sofort ausgebaut und untersucht. Die Pumpe hat sich kaum noch und unrund gedreht.

      Ich habe sie sauber gemacht, und im Trockenen gestartet. Das ging, jedoch hat sich auch hier die Pumpe kaum gedreht. Also direkt bei Venotec angerufen, das Ganze gefilmt und nach Rücksprache die Pumpe eingeschickt. Dort nun die Rückmeldung, dass die Pumpe sich zerstört hat, da sie "trocken gelaufen ist".
      Für eine Pumpe mit Trockenlaufschutz eigentlich ungewöhnlich oder? - Bzw. bin ich davon überzeugt gewesen, dass die Pumpe nicht trocken laufen kann um dann kaputt zu gehen. Der Trockenschutz wird durch ein akustisches Signal wieder gegeben. Dieses wurde jedoch nicht ausgelöst. Auch dies habe ich per Video an Venotec übermittelt (eher zufällig, da ich das Fehlerbild der Pumpe gefilmt habe, aber dort war eben kein Warnton vorhanden).

      Aktuell verweigert Venotec meine Ansprüche auf Garantie und der Fall liegt noch zur weiteren Klärung durch die Geschäftsführung vor. Daher kann ich noch nicht sagen, wie das Ganze ausgeht. - Jedoch beruft Venotec sich aktuell darauf, dass ich die Pumpe leicht schräg verbaut habe und somit nicht sachgemäß damit umgegangen wurde. Daher hätte ich auch keinen Anspruch auf Garantie.

      Wie sind Eure Erfahrungen mit Venotec? - Habt ihr schonmal etwas ähnliches erlebt? Wie schätzt ihr die Situation ein?

      Danke und Gruß
      Hans
    • Das Thema dürfte wohl eher in den Technikbereich gehören
      Beleuchtung: ATI Sunpower 8x80 Watt T5,Strömung: Tunze 6105 und 6095, Abschäumer: RE Double Cone 180 mit RD3 speedy, Ballinglight und Zeolight-Methode nach Fauna Marin
      Extra bavariam non est vita et si est vita non es ita




      Viele Grüße
      Stefan
    • Venotec / Abyzz A-400 Trockenschutz nicht ausgelöst - Pumpe kaputt - Verlust von Garantieanspruch

      Habe bereits zweimal eine Pumpe einschicken müssen. Haben seit Jahren 2 A200. Beim zweiten mal war der defekt mein Fehler welches ich auch im Anschreiben bestätigt habe und bat um Reparatur. Trotz meines Fehlers wurde keine Rechnung geschrieben. Fand ich sehr kulant. Dauerte zwar eine Woche bis zehn Tage bis diese wieder bei mir war aber bei Panta Rhei mußte ich schon länger warten. Habe allerdings auch nie aufgeführt dass es eilig war. War es auch nicht da ich Reservepumpen habe. Evtl wäre es schneller gegangen wenn ich per Express versendet und und um rasche Bearbeitung gebeten hätte.

      Da du das Thema hier veröffentlichst hat für mich allerdings den Anschein dass du offensichtlich Druck auf Venotec ausüben möchtest. Wie du geschrieben hast ist noch nicht final entschieden. Für mich als unbeteiligte Person hinterlässt das ein "Geschmäckle". Verzeih mir bitte wenn ich für Unrecht tue. Du hast hier halt noch nie gepostet und deshalb bist du für mich nicht einzuschätzen.

      Gruß Torben
    • Hallo Hans,

      du weißt schon, dass solche Spaltrohr-Pumpen nicht zugelassen sind für Schwimmbäder, Schwimmteiche, Pools, Jaccuzis-Whirlpools usw. ? Die Pumpe ist daher schon mal nicht geeignet für deinen Einsatzzweck. Hat zwar nicht direkt was mit deinem Schaden zu tun, aber ein Hinweis schadet nicht.

      In den Abyzz Pumpen sind Wolframkarbidachsen verbaut, die gegen Siliziumkarbidgleitlager laufen. Ein Garant für sehr lange Lebensdauer. Diese Werkstoffpaarung veträgt allerdings überhaupt keinen Trockenlauf, nicht mal für 5 Sekunden. Im schlimmsten Fall kann dir sogar ein Wellenabriss passieren.

      So wie ich Alex kenne, wird er bestimmt mit dir eine für beide Seiten zufriedenstellende Lösung anstreben, aber ganz ohne Teil-Kostenübernahme, wirst du aus der Nummer nicht rauskommen.

      Grüße ... Klaus
      Das Leben ist zu kurz, um sich aufzuregen....
    • Hey,

      Danke für Eure Rückmeldung.

      Weil das Wort „Geschmäckle“ gefallen ist:

      Ich war bisher sehr positiv beeindruckt von der Firma Venotec. Die Rückmeldungen kamen kurzfristig, verlässlich, es war ein sehr netter Umgang.

      Egal mit wem man gesprochen hat. Der Laden scheint für mich erstmal nicht so groß zu sein. Alles top.

      Ich wollte hier auch keinen Druck aufbauen, und stellt euch vor ich schreibe hier mein Leid und dann kommt die Rückmeldung „Sache wurde geprüft, ist Garantie, top!“

      Bessere „kostenlose“ Werbung gibt es doch im Internet kaum. Auch, wenn die Rückmeldung ist, dass ich mit 2 linken Händen als Vollpfosten Mist gebaut habe, werde ich das hier schreiben.
      Also, für mich ist das kein Mittel Druck aufzubauen. Das würde ich direkt mit den Ansprechpartnern machen.

      Aber, wie soll ich Einschätzungen/Erfahrungen sonst bekommen außer diese Ggf. mit einem Forum dazu abzufragen?

      Meine Einstellung lässt sich sicher leiten durch „Bei denen hast du einfach Pech gehabt“ oder „Die werden das schon machen!“

      Ich würde es als Unternehmen wünschen, wenn solche Sachen öffentlicher sind, sofern sie dem Sachverhalt entsprechen.

      Wenn das gut ausgeht und es erfährt keiner?
      Wenn es schlecht ausgeht und es erfährt keiner? Wozu dann ein Forum für sowas?

      Ich will keinen Streit. Ich will keinen Namen nennen, aber mein männlicher Ansprechpartner aus dem technikbereich der Firma ist mir sympathisch und ich habe ihn auch wissen lassen, dass ich mit seiner Arbeit und Kommunikation sehr zufrieden bin.

      Nur, ich sehe eben bei mir die Aussage:

      Die Pumpe ist kaputt, weil sie trocken gelaufen ist. Und der Trockenlaufschutz hätte dies verhindern sollen.

      Daraufhin zu sagen es sei mein Versäumen, weil ich die Pumpe schräg verbaut habe, reicht mir so erstmal nicht.

      Es kam noch der Hinweis, dass die Pumpe nicht für ein Schwimmbecken geeignet ist?! Wieso nicht? Auch dazu konnte ich nichts finden? Was spricht dagegen?

      Danke!
    • Hallo; das mit dem Trockenschutz funktioniert evt. per Sensor,(hast Du das mal überprüft?) sodass ein Trockenlaufen von vornherein ausgeschlossen wird. Vielleicht hat das auch mit der Schrägstellung zu tun, das eben dieser Sensor nicht funktioniert hat.
      Ist jetzt nur eine Überlegung von mir.
      Mfg. Peter
      .......die beste Methode einem Lebewesen wohlwollend gegenüber zu treten besteht darin, ihm die Wahl zu lassen.......
    • Damit man mal eine Vorstellung von der Pumpe bekommt. Gibt es denn keine Beschreibung über das Trockenlaufen; ist doch immerhin ein wichtiger Faktor.
      Mfg.Peter
      Falls nicht erwünscht,dann bitte löschen. (Könnte ja immerhin als Werbung gesehen werden.... :) )
      whitecorals.com/de/abyzz-a-400…hleistungspumpe-ab10107_m
      .......die beste Methode einem Lebewesen wohlwollend gegenüber zu treten besteht darin, ihm die Wahl zu lassen.......

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von Pit ()

    • Ich kenne jetzt die Abyzz nicht, aber bei einer vergleichbaren Pumpen BlueEco ist die Trockenlauffunktion nur eine Berechnung. Wenn bei einer bestimmten Drehzahl nicht eine elektrische Minimumleistung erreicht wird, schaltet sie ab. Die Minimumleistung wird nicht erreicht, wenn die Pumpen kein oder zu wenig Wasser fördert (Luftblase in der Pumpe oder der Rohrleitung, geschlossener Kugelhahn, zu hohe Förderhöhe). Die Auslösung des Schutzes dauert aber ein paar Sekunden, um keine Fehlauslösungen zu verursachen. Bei absolut trockenen Lagern - je nach Materialien - gibt es da schon den GAU.
      LG Burkhard
    • hansvomdach schrieb:

      Wird darauf in entsprechender Aufbauanleitung hingewiesen?
      Genau das ist der Punkt, der beachtet werden sollte. Ist die Einbaulage nicht explizit definiert und das Trockenlaufverhalten nicht exakt beschrieben, kann auf eine kulante Lösung gehofft werden. Ich würde auf jeden Fall mal mit dem Geschäftsführer in Ruhe reden. Aufregung bringt nichts.

      Das ist wieder ein schönes Beispiel, dass eine eierlegende Wollmilchsau auch in der Aquaristik nicht existiert. Die modernen Energiesparpumpen sparen jede Menge Energie, Niedervolttechnik, Regelung - alles supertoll. Aber sie sind empfindlich, gegen Verschmutzung, Verkalkung, mechanische Schläge, Trockenlauf, Kavitation. Mir ist es früher öfter mal vorgekommen, dass eine Eheim 1060 mal 'ne Stunde in einer Pfütze mehr oder weniger im Trockenen lief - abkühlen lassen - wieder in tiefes Wasser gehängt und lief. Die Robustheit ist natürlich nicht um sonst: ein wahrer Energiefresser.
      LG Burkhard
    • Ich werde auf jeden Fall die ganze Konstruktion etwas anpassen und die Abyzz nun aus dem Smartpond raus holen, somit habe ich hoffentlich 2 Fliegen mit einer Klappe erschlagen. Einmal steht sie nicht mehr im Wasser und somit ist sie stromführend vom Schwimmbereich getrennt, zum anderen werde ich sie nochmal 5 cm tiefer verbauen. somit sollte die Pumpe erst trocken laufen, wenn dem Pool "unbemerkt" 15-20.000 Liter entweichen. Bisher war es faktisch auch (fast) unmöglich, dass sie jemals in die Situation kommt, dass kein Wasser nach läuft, aber sicher ist sicher.
    • Hallo Forum,

      ich habe eine Reaktion von Venotec/Abyzz erhalten. Die Antwort kam heute morgen recht früh und dazu gab es noch einen aufklärenden Anruf aus der Technik. Die Versandbestätigung von UPS kam sogar noch vor dem Anruf! Hut ab, mehr geht wirklich nicht!

      Tatsächlich war meine Installation wohl eher als pumpenunfreundlich einzustufen. Zumindest für die Abyzz A-400. Jedoch wurde dies in der BDA nicht beschrieben, worauf sich die Firma Venotec äußerst kulant gezeigt hat. Ich bin sehr zufrieden! - Nach einem etwas längerem Gespräch mit Venotec, bzw. der Technik bin ich nun sogar kurz davor 2 oder 3 weitere (diesmal die A-100 wg. 12V) zuzukaufen! Zusätzlich könnte ich mir vorstellen, dass es vielleicht zeitnah einen Zusatz in der BDA geben könnte. :D

      Vielen Dank auch für die diversen Nachrichten und Informationen als PN außerhalb dieses Threads!

      Sehr gute Unterstützung und auch in den PNs wurde mir ausnahmslos zugesprochen und die Firma Venotec bzgl. Service und Qualität gelobt. Dem kann ich mir nur anschließen, wenn eine Abyzz in Frage kommt, dann würde ich immer wieder eine Abyzz kaufen!